Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 15:11

hallo
ich bräuchte ein paar konkrete tipps zu meiner stromversorgung:

erstmal was bis jetzt verbaut ist:
starterbatterie 100Ah
2x traktionsbatterien blei-säure wartungsarm je 240Ah
gesammt= 480Ah + 100Ah
lichtmaschine 90A
stromagregat (nur für notfälle) honda eu20 mit 1600W -220V dauerleistung + 12V 8A Ladestrom
wechselrichter 2000W dauerleistung (4000W spitze)mit vorrangschaltung230V und 12V 10A ladefunktion

was später noch reinkommen soll:

3x solarmodule je 55Wp = 165Wp
eventuell 2. oder größere lichtmaschine

so, anfangs habe ich mich einfach um ein passendes batterieladegerät umgeschaut
ergebnis: bei www.fraron.de 50A IUoU lader ca300€ (supper seite!), wollte ich dann auch kaufen doch nachm stöbern im forum hab ich EIKE´s lösung mit dem netzteil +limalader gefunden, hat mich sofort überzeugt

meine fragen nun:

wie groß/stark müssen lader und netzteil sein? in bezug auf 480+100Ah batt.-leistung!
muss eine größere oder 2. lima rein?
giebts konkrete produkt- oder kauf- vorschläge?
wie wirds verkabelt und abgesichert?
brauch ich da noch einen solarladeregler? welchen?
wo wird ladestrom von solar und agregat eingespeist?
worauf muss ich sonst noch achten; kabeldurchmesser , rückströme , schütz.....?
kann ich vorübergehend die batterien auch !nur! mit dem netzgerät laden?
wie lange giebt mir mein 12V 480Ah battpack übern inwerter 500W 230V ?
brauche ich zwischen starter und bordbatterie ein trennrelais das 480A standhält ?(hab sowas noch nie gesehen)

danke für eure hilfe + ratschläge

"Watt Volt ihr denn da Ohm ?"

2

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 15:28

Hallo,

fangen wir mal an.
Dein Honda hat 1800W Dauerleistung :-O
Der 12V- Ausgang am WR ist meist ungeregelt und wenn Du den vergisst, kochen die Batterien über. Das Ladegerät sollte als Faustregel 10% der Battriekapazität bringen.
Einen Solarregler brauchst Du, welchen weiss ich nicht.
Welche Kabel hast Du am WR? Bei der Grösse hatte ich 70mm² und 200 A-Zusatzsicherungen.

gruss
thomas

3

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 15:48

der wechselrichter läd nur wenn externer 230V anschluß vorhanden ist und schaltet auf erhaltungsladung wenn bat voll ist , kann dir aber nicht sagen mit welcher ladekurve
die kabel waren beim WR mit bei und sind "häfftig daumendick"
wo kommt die 200A sicherung hinn?

vielen dank

4

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 16:07

ich kenne die technischen Vorschriften nicht. Mir wurde gesagt, ich sollte die Sicherungen so nah wie möglich bei den Batteriepolen anbauen. Der WR war ein Günstiger, ich glaube 180,-
sinusähnlich, da wurden 50mm² mitgeliefert, geraten wurde mir letzendlich 70mm², ich habe den WR allerdings auch an seine 4000W-Grenze gefahren.Weisst Du genau, dass Dein WR eine ausreichende Kennlinie hat?

gruss
thomas

Bin (leider) kein E-Techniker, aber habe gerne alles was es gibt.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 16:49

moin wen du schon meinen beitrag gefunden hast dan haste warscheinlich auch schon die zeichnung gesehen wie ich es verkabelt habe.
es ist ein sterling ab1290 bei mir verbaut der eben getrent starter undbortnetz läd. erst die starter und dan diebortnet wen starter voll ist. das machter eben wen du fährst über deine lima oder eben wen, wie bei mir, du stehst und landstromhast über das netzgerät.
wen du da 450AH bortnetz hast hast du da wen sie lehr sind ca 50A ladestrom aber wen du halt fährst oder stehst haste ja den sterling fast imma am laufen und somit sind die halt meistens voll.
wen du aber deinen WR mit 2KW an machst wirter sich den strom vom netzteil holen wollen was dan wegen überlast abschaltet, Overloade schaltung voraus gesezt. da ich nicht so grosse verbrauche laufen habe wars bei mir halt nicht so. bei mir langte ein 30A netzgerät eben mit sicherheitz abschaltung bei überlast, Overloade schaltung.

ich weis ja nicht op du mehr fährst oder mehr stehst in deinen urlauben.

dein 500W 230V wandler holt sich dan ausgangsseitig ca 3A das sind dan eingangs seitig natürlich wesentlich mehr aber denke mal das deine 480AH nicht länger wie ein tag halten werden bis die restlos lehr sind. das sind aber nur vermutungen. must mal schauen was bei dem WR für eine sicherung eingangs seitig veraut ist und dan den wert durch deine 480AH teilen dan haste die std wie lange deine batterien halten.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

6

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 19:03

@EIKE danke
deine zeichnung ist supper, nur wo schließ ich den solarstrom an?
was mir sorgen macht:
sterling läd bei leeeeren baterien mit 90A? = batterie bald tod?
sterling zieht 90A von 90A lima? = lima bald tod
sterling zieht 90A vom 50A netzteil? = netzteil unnnütz weils abschaltet
hoffentlich irr ich mich da!

nunmachabermal

unregistriert

7

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 19:15

Was machst du mit der Menge Strom?
Wozu brauchst du noch mehr?
Jeder hat so seine Philosophie bei dem Thema.
Ich habe eine Lima drin, genaue Größe nicht bekannt.
Unterm Sitz einmal rund 80 Ah zum starten und dreimal für den Wohnraum.
Vier Tage kann man mich einmauern, dann muss ich mich bewegen.
Und das obwohl ich kein Gas an Bord habe. Kühli geht mit 12 Volt
Aber das mit dem bewegen ist ja mit einem Wohnmobil kein Problem.

Gruß Nunmachmal

lokomohe

unregistriert

8

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 20:04

P = U x I
P = 12v x 480 A
P = 5760 Watt
Benutzbare batt cap = 50%
5760 x 50% = 2880 Watt
2880 / 500 = 5,8 stunden

Ladezeit lima = 480 x 50% = 240
240 / 90 = 2,7 stunden
Nur wen die lima das auch wirklich macht und das ist leider nicht so.
Groeten Pieter

lokomohe

unregistriert

9

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 20:17

Ich installiere immer diodebloks ein wenn ich baterie systeme trennen muss.
In unsere dudo hab ich seit jahren ein und das funcioniert prima.
ich wunder mich etwas das ich hier kaum jemand daruber reden hore, weiss eine warum?
Groeten Pieter.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 22:04

tibet

ist nicht gans richtig was du da schreibst. der sterlin kan max 90A leisten das heist aber nicht das er es mus. bei meiner anlage hat er eben nur max 30A bekommen weils netzgerät nichtmehr hergegeben hat.
wen du da ein 90A netzgerät hinter hast holt er sich halt max 90A wen er es brauch aber er holt sich eben nur so fiel wie er brauch und das hängt davon ab wie voll oder lehr die batterien sind.
der sterling läd ja auch nach der iuoiu oder wie auch imma kenlinie und stopft da nicht konstant seine vole leistung rein. volle leistung holter sich dan wen die batterien wirklich lehr sind also bei unter 11V. ich habe hatte 400AH bortnetz und 110AH starter kapazität und da langte das system volkommen.
was ich nur ratenkan ist ein grösseres netzteil dranzuhängen. meins muste ich etwas ändern zusatzlüfter und nach 9 jahren muste nen neuer gleichrichter dran. raten kan ich was ab 50A. da giebs auch günstige mustenur mal suchen in google und bitte drauf achten das Overloade geschüst ist. ungeschüzte netzteile brennen dir gleich durch wen der sterling volle leistung haben möchte. die geräte mit overload schalten dan eben nur sicherheitz halber ab. z.b. max 30A dan wirt bei ca 33A abgeschaltet und das netzgerät bleibt heil. meist sind die netzgeräte auch temperatur überwacht, jedenfalsmeins, die schalten dan eben auch ab wens zu heis wirt imnetzteil. alsowens geht an einen belüfteten ort einbauen und nicht irgent wo in eine finstere unbelüftete ecke.
wen du magst kanst auch gerne durchklingeln wen du was genauerres wissenmöchtest. nummern stehen im profiel.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

11

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 23:45

supper leute!

@Nunmachmal:
gründe für hohen strombedarf: 1.ich will drinn wohnen und 2.wenn ich weit weg von jeglichem stromnetz bin , gefällts mir meist so gut daß ich gern mal länger aufn plätzchen bleib 3.soll der bus auch als mobile werkstat dienen...

@Groeten Pieter
das mit den dioden hab ich auch schon öfter gelesen, scheint ne funktionierende und vorallem eine günstigere!!! lösung zu sein, leider ist das thema ne nummer zu hoch für mich , wär echt toll wenn fachmänner-frauen sich dazu äusern könnten
danke, mit müh und not konnte ich deinen berechnungen folgen

@Eicke
da fällt mir ein stein vom herzen , scheint meine lösung zu sein , einzigst hoff ich noch ne firma zu finden die ein 60A gerät herstellt, kann doch nicht sein daß sterling die einzigsten aufm markt sind

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 31. Oktober 2008, 00:04

tibet
das ab1290 macht max 90A nen passendes netzgerät wit zwa nicht bilig sein aber geben tut auch solche haltmal googlen da wirst einige seiten finden mit kraftvollen netzgeräten.
das ab 1290 bekommste Hier ist im moment da das günstigste.
ein passendes netzgerät wirt wohl auch um die 200.- kosten.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

13

Freitag, 31. Oktober 2008, 08:55

Moin,

ich habe bestimmt so ein Teil eingebaut, aber kapiere irgendwie nicht, wofür das Netzteil eigentlich ist, was hat das für eine Funktion?
Bei Netzanschluss kommt doch 230V direkt, bei 12V kommt es doch auch direkt, oder läuft das anders? :O

gruss
thomas

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 31. Oktober 2008, 10:47

Moin,

ich will dann auch mal meinen Senf dazu geben.

Zitat

wie groß/stark müssen lader und netzteil sein? in bezug auf 480+100Ah batt.-leistung!

Das kann man so nicht sagen. In welcher Zeit willst du die Batts wieder voll kriegen? Und welchen Strombedarf (Ah pro Tag) hast du?

Zitat

muss eine größere oder 2. lima rein?

Siehe erste Frage. Wenn dir die Ladezeit der 1. Lima zu lange ist mußt du ne größere oder 2. einbauen. Wenn die "Stromausbeute" einer 35A Lichtmaschine ausreicht, kannst du auch die nehmen. 35A mal 24 Stunden ergeben theoretisch 840Ah pro Tag bei Dauerbetrieb...


Zitat

giebts konkrete produkt- oder kauf- vorschläge?

Nee. Ich hab nur ein Sterling Ladegerät verbaut. Und ne 80A Lichtmaschine. Und 160Ah Akkukapazität

Zitat

wie wirds verkabelt und abgesichert?

Das kommt auf die Ströme und Leitungslängen an. Gib mir die Daten, dann rechne ich dir die Querschnitte aus.

Zitat

brauch ich da noch einen solarladeregler? welchen?

Solarzellen brauchen immer einen Regler.

Zitat

wo wird ladestrom von solar und agregat eingespeist?

Wenn du die Schaltung mit dem ab-Lader wählst: Solar über eigenen Regler direkt an die Batts, Moppel (Generator) mit einem Umschalter an Landstromeingang. Oder Trivialversion: Moppel in die Landstromsteckdose einstecken.

Zitat

worauf muss ich sonst noch achten; kabeldurchmesser , rückströme , schütz.....?

Wenn du die Schaltung gezeichnet hast, kann man das sagen.

Zitat

kann ich vorübergehend die batterien auch !nur! mit dem netzgerät laden?

Wenn die Batts leer sind, ja (Strombegrenzung im Netzteil vorausgesetzt). Wenn die Batts fast voll sind, werden sie mit einem Netzgerät gasen.

Zitat

wie lange giebt mir mein 12V 480Ah battpack übern inwerter 500W 230V ?

siehe oben

Zitat

brauche ich zwischen starter und bordbatterie ein trennrelais das 480A standhält ?(hab sowas noch nie gesehen)

Nein. Wieso 480A? Das Trennrelais muß maximal den Ladestrom abkönnen, der wird bei 90A liegen. Im übrigen hat der AB1290 zwei unabhängige Ausgänge für Bordbatt und Starterbatt.

Beim Landstromeingang auf keinen Fall den FI-Schalter (heißt heute RCD) vergessen. Fehlerstrom maximal 30mA! Und Schutzleiter an die Karosserie legen!


Zu den Trenndioden:
Das ist machbar, klar. Bedingt aber immer den Umbau des serienmäßigen Lichtmaschinenreglers. An Trenndionden fällt immer eine Spannung ab, bei Siliziumdioden sind das 0,7V. Um diese Spannung muß die Ladespannung des Reglers angehoben werden, sonst werden die Batterien nicht mehr vollgeladen. Damit wird der Einbauaufwand schon wieder deutlich größer als beim Einbau eines Trennrelais. Hinzukommt, daß die Dioden teurer sind als Trennrelais und deutlich mehr Verluste verursachen (90A · 0,7V = 63W Verlustleistung, die nicht zum Laden zur Verfügung steht. Das sind über 5%)

Ich hab im James die einfache Schaltung eingebaut:
- Bordbatts /160Ah) über Trennrelais (2x70A parallel) an die Starterbatt (66Ah)
- Größere Lichtmaschine (80A) speist die Starterbatts und parallel die Bobatts
- Sterlinglader (PB12V20A) lädt die BoBatts bei Landstrom
- Im Stand werden die StaBatts nicht nachgeladen, warum auch.

Bisher hat diese version trotz Kompressorkühli ausgereicht für 3 Tage Standzeit. Dann sind aber wieder 5 Stunden Motorbetrieb erforderlich, leider geht der Ladestrom bei halb vollen Batts massiv runter.


Im übrigen kann ich dir nur dringend empfehlen, fachkundige Hilfe bei der Montage zu holen. Du wirst dich als Laie schwer tun, die dicken Leitungen zu verarbeiten, Kabelschuhe aufzuquetschen, passende Sicherungen anzubringen, etc. Querschnitte und Sicherungen können wir dir von hier aus berechnen, fürs fachgerechte und sichere Arbeiten solltest du aber jemanden vom Fach dabei haben.
Des Weiteren möchte ich darauf hinweisen, daß unsachgemäße Arbeiten an einer 230V-Anlage lebensgefährlich werden können. Und eine unsachgemäße 12V-Anlage zwar nicht lebensgefährlich ist, aber du damit den Wagen bestens abfackeln kannst.

Gruß
Andi


PS: @Thomas: Wenn du ein Ladegerät eingebaut hast, hast du wahrscheinlich kein weiteres Netzteil. Ein Netzteil ist ein Spannungswandler, das zB 230V auf konstant 12V umsetzt, aber keine Ladekurve am Ausgang hat. Im Prinzip ein "vereinfachtes" Ladegerät.
Das Netzgerät wird nur beötigt, um den AB-Regler im Stand mit Strom zu versorgen. Der kommt dann halt nicht von der Lima, sondern vom Netzteil.