Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lotta Lilie

unregistriert

1

Montag, 17. November 2008, 09:55

Hallo und guten Morgen alle zusammen,
Ich möchte mich erstmal nochmal herzlich bedanken für die vielen guten Tips, Ratschläge und Anregungen mit denen ihr mir wirklich sehr geholfen habt!!!!! Die vielen Links und das gesammelte Wissen sind echt super!
Die letzten zwei Wochen habe ich mir viel Zeit genommen über das geschriebene nachzudenken, mir Möglichkeiten eines Neuaufbaus angeguckt, um mich dann doch schweren Herzens dagegen zu entscheiden, weil es einfach realistisch gesehen meine Fähigkeiten zu schrauben und zu bauen -im Moment- übersteigt und mir zusätzlich die Zeit fehlt.
Dabei hätte ich echt gerne.....aber jetzt ist entschieden, der wunderschöne immer treue 608er kommt weg!
Natürlich nicht ohne ersetzt zu werden, denn zeitgleich zu aller „Umbausuche“ habe ich mir auch andere Wagen angeguckt und tatsächlich schon was gefunden (und am Wochenende gekauft Juchuuu!!!!), was meinen Vorstellungen und Bedürfnissen voll entspricht: einen Mercedes 813 BJ.‘81, ehemaliger Möbeltransporter, mit Aluaufbau, als Wohnmobil zugelassen, mit 157000Kilometern runter. Bilder und technix später, fahr gleich mal erst in eine Werkstatt um alles noch mal durchgucken zu lassen und hoffentlich keine Katastrophen zu erfahren...
Die Entscheidungen gingen, jedenfalls für meine Verhältnisse, alle ganz schön schnell, aber ich glaube, das war richtig so! (oder???)
Welche bekannten Schwächen fallen euch zum 813er ein?
Bis hierher erstmal
Liebe Grüße (die nervlich ziemlich angespannte) Lotta

2

Montag, 17. November 2008, 12:42

Herzlichen Glückwunsch, wenn`s ein gute Auto ist, sicher die beste Entscheidung. Aber

Zitat

Original von Lotta Lilie
Mercedes 813 BJ.‘81, ehemaliger Möbeltransporter, mit Aluaufbau, als Wohnmobil zugelassen, mit 157000Kilometern runter.
hast Du da vielleicht eine Null vergessen? Baujahr 1981 mit 157.000 Kilometern scheint mir, gelinde gesagt, etwas unrealistisch.....
Signatur von »Matz« Viele Grüße
Matz

Tauchteddy

unregistriert

3

Montag, 17. November 2008, 12:53

Ja, 157.000 ist seeehr wenig. 1.570.000 hingegen scheint mir zuviel. Vielleicht ist mal ein neuer Tacho reingekommen? Vielleicht beim Umbau zum Womo, Fahrtenschreiber raus, Tacho rein?

4

Montag, 17. November 2008, 14:58

Hat der nicht Luftdruckbremse?
Das wird aber richtig teuer im Fall des Falles!
Wer beim 608 mit Schrauben nicht weiterkommt kauft sich einen 813?
Der TÜV stellt doch mit zunehmemdem Gewicht immer mehr Anforderungen und die StVO, besonders in anderen Ländern, auch?
Möchte Dir nicht zu nahe treten, aber so alte Böcke und nicht umfassend selbst schrauben können? Mir fehlt z. B. der Platz, kann somit auch nicht wirklich schrauben an meinem 30 Jahre alten LT.
Hatte auf Wohnmobilanzeigen mit 20-40 Jahre alten Kfz immer wieder Anrufer welche sich nicht mal die Reparatur einer Hupe zutrauten.
Hände weg und lieber was Neueres, Kleineres!

Wünsche Dir aber trotzdem viel Glück und Spaß mit Deinem Womo!
Kann man vom Fahrerhaus ins Wohnhaus gelangen ohne Aussteigen?
Stell doch mal Bilder rein von Deinem Neuen!
Und die Kilometerzahl halte ich auch für unglaublich unglaublich. Hast Du Quittungen über einen Neueinbau? Guck doch mal in alte TÜV-Berichte, die haben immer Kilometerangaben dabei.
500 000 Kilometer hat sowas oft mindestens...
Der mußte ja Geld verdienen für seinen Käufer, damals!

Gruß Tom

5

Montag, 17. November 2008, 18:41

Zitat

Original von Tommie
Möchte Dir nicht zu nahe treten, aber so alte Böcke und nicht umfassend selbst schrauben können? Mir fehlt z. B. der Platz, kann somit auch nicht wirklich schrauben an meinem 30 Jahre alten LT.
Gruß Tom


Wenn ich einen LT hätte, würde ich das auch behaupten. ;-) :-O :-O

Moin Tom
Ich hatte selbst 7 Jahre einen LT und da war auch nicht viel mit selbst schrauben weil ich nirgens so richtig ran kam ohne Grube oder Bühne. Das sieht jetzt beim 814 anders aus und wenn doch eine Werkstatt nötig ist, liegt der Stundensatz und Ersatzteilpreis doch deutlich unter dem von VW. Sind halt 2 Welten.....der eine hat LKW- Technik, der andere möchte sie gerne haben... ;-) :-O

Grüße
Appi 8o)

Wohnort: Hückeswagen

Beruf: Gärtner

Fahrzeug: Mercedes Benz 280 E/W123,Mercedes Benz L 508 D/35,Ford Fiesta 1,4 TDCI

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 17. November 2008, 19:47

Wenn der Möbelkoffer nur im Nahverkehr unterwegs war kann es doch mit der Laufleistung hinkommen!
Da wundere ich mich über so manche verdächtig niedrige Kilometerstände von uralten Wohnmobilen bei Ihbääh
viel mehr!!! :=(

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 18. November 2008, 11:14

Moin Moin ! """""""""Hat der nicht Luftdruckbremse?""""""" Nein,das wäre ja nur gut,der 813 hat eine Kombibremse oder Zwitterbremse.Die Bremse ist eine hydraulische Bremse,der Hauptbremszylinder (Fachausdruck in diesem Fall:Vorspannzylinder) wird von Druckluft angesteuert.Feststellbremse als Federspeicher.Damit ist es gelungen ,die Nachteile der Druckluftbremse und der Hydraulikbremse zu vereinen.Dieses System wurde bei DB bis in die 80er Jahre auch bei schweren LKW angewendet,bei anderen Herstellern gibt es dieses bei kleinen LKW noch immer.Den einzigen Vorteil gegenüber einer rein hydraulischen Bremse sehe ich in der leichteren Ansteuerung einer Anhängerbremse.Unbedingt zu beachten ist dabei stets die richtige Einstellung der Bremse,da der Vorspannzylinder über Druckluft angesteuert wird,hat man nicht durch erhöhten Leerweg des Pedals den Hinweis auf zu hohes Lüftspiel.Normalerweise haben die Vorspannzyl. einen Warnkontakt,der bei Überschreiten eines zu hohen Leerweges eine Warnlampe im Armaturenbrett leuchten lassen sollte,ob das nach über 20 Jahren noch funzt,wissen die Götter.Unbedingt mal den Fahrersitz nach vorn schieben,im Sitzkasten befinden sich 2 Ausgleichsbehälter für die Bremsflüssigkeit (bei alten 813 nur einer,da Einkreisbremse).Die Kontrolle des Flüssigkeitsstandes wird gerne vergessen,da selbst viele LKW-Werkstätten der Meinung sind,der Lkw hätte eine Druckluftbremse.Die Wartung der Druckluftanlage (Frostschutz !!) kommt natürlich noch dazu. MfG Volker

Sparkassenmobilist

unregistriert

8

Dienstag, 18. November 2008, 11:19

??
---- Die Wartung der Druckluftanlage (Frostschutz !!) ---

erklär mal,... was da zu beachten?

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 18. November 2008, 11:35

Moin Moin ! Bei älteren Druckluftanlagen wie im 813 gibt es keinen Lufttrockner,dessen Patrone regelmässig erneuert werden muss,sondern der Luft wird ein Frostschutzmittel beigefügt.Dieses verhindert ein Einfieren der Anlage (führt zum Totalausfall der Bremse !) Dafür gibt es einen durchsichtigen Behälter,der mit speziellem Frostschutz oder Spiritus--beim Hersteller erfragen -- gefüllt wird und einen Umschalter,der das System aktiviert.Im Sommer reicht es ,das System nur gelegentlich mitlaufen zu lassen,um die Geschmeidigkeit der Dichtmanschetten zu erhalten.Bei Temperaturen unter +10 Grad muss das System ständig in Betrieb sein und regelmässig aufgefüllt werden,da aufgrund der Verdichtung und Entspannung der Luft örtlich tiefere Temperaturen auftreten können und die in der Luft enthaltene Feuchtigkeit gefrieren könnte und damit die Anlage zumindestens teilweise einfrieren könnte. Desweiteren sind bei diesen Fahrzeugen die Kessel täglich zu entwässern. MfG Volker

Sparkassenmobilist

unregistriert

10

Dienstag, 18. November 2008, 11:45

aha, ja stimmt bei meinem alten LP 806 hatte ich sowas.
Muß mal schauen wo das bei meinem LP 813 sitzt.... 8-)

denke mal das werd ich denn mal gleich machen,.. wird ja gerade richtig kalt 8-(

Danke