Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 19. November 2008, 14:56

Moin Jungs!
Nach etwas weniger als 4 Jahren haben sich meine 180,-€ Batterien (2 Stück, 105 Ah) verabschiedet und geben nur noch 1 Tag Saft ab, dann ist Sense. Die Batterien wurden selten benutzt, da wenig auf Achse, waren immer an ein Qualitätsladegät angeschlossen und ein Pulser war auch noch mit dran. Muß nun neue kaufen und hab hier im Forum geschaut. Es gibt welche, die haben auch im Wohnraum Starterbatterien und meinen, die halten genau so lange. Was für Batterien habt ihr und wie lange halten die? Bei KFZ-Teile gibt es Banner Power Bull Batterien (88Ah) für 89,- €, die haben mal in einem Test gesiegt. Wie seht ihr das?
Gruß
Helge

Tauchteddy

unregistriert

2

Mittwoch, 19. November 2008, 15:20

Ich sehe das so, dass die Pulser nicht halten, was die Verkäufer versprechen.

Wohnort: hannover

Fahrzeug: L407D

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. November 2008, 16:37

Moin !
Habe letztes Jahr die Testsieger (gegugelt) und bei atu im Angebot gekauft.
Diese Tests gibt s jdes Jahr.Bis jetzt bin ich zufieden.

Gruß micha xxx.
Signatur von »grüner_pirat« The most beautiful thing we can experience is the mysterious. It is the source of all true art and science.

Albert Einstein

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. November 2008, 17:07

starter batteien aber bitte nur da unterbringen wo es belüftet ist den beim laden gasen die knalgas.
könte unangenehm werden.
aber ansonsten kan man die verbauen im wohnraum wen der platz der betterien eben belüftet ist.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: Niesmann-Bischoff Flair 59

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. November 2008, 18:38

Zitat

Original von Tauchteddy
Ich sehe das so, dass die Pulser nicht halten, was die Verkäufer versprechen.

Es gibt zwei Sorten Pulser. Welche, die ganz kurz mit hohem Strom entladen (19,90€-Conrad z.B.) und welche, die zusätzlich mit Hochfrequenz die Sulfatierung bekämpfen (59,90€). Die einen helfen gut, ca. Verdoppelung der Lebenserwartung, die anderen helfen wenig.

Starterbatterien sind als Wohnraumbatterien nicht gut geeignet. Bitte Suchfunktion verwenden.
Signatur von »spezii« Drei Bier gelten als Mahlzeit, da hat man aber noch keinen Schluck getrunken!

6

Mittwoch, 19. November 2008, 19:44

spezii schrieb:

Zitat

Starterbatterien sind als Wohnraumbatterien nicht gut geeignet. Bitte Suchfunktion verwenden



...kann ich so nicht stehen lassen. Ich habe eine 120AH Starterbatterie als Versorgungsbatterie im Düdo. Klappt seit ca. 5 Jahren ohne Probleme. Verbraucher: Licht, Pumpe. Mehr brauch ich nicht. :-) Geladen wird die Batterie mit einem Sterling-Ladegerät. Alter der Batterie: unbekannt (war schon drin).

Sicher wäre eine Gel-Batterie besser geeignet, aber warum viel Geld ausgeben wenn es auch so klappt?

Mein Fazit: bei einfachen und geringen Verbrauchern reicht eine Starter-Batterie vollkommen aus.


Grüße, Robert.
Signatur von »Rob« bus-community.de

Tauchteddy

unregistriert

7

Mittwoch, 19. November 2008, 19:52

@Helge
Erzähl' doch bitte mal, was du für einen Pulser dran hattest.

nunmachabermal

unregistriert

8

Mittwoch, 19. November 2008, 22:01

Also ich habe 3 zusätzliche Starterbatterien für den Wohnraum.
Diese haben einen Schlauch, für die beim Laden entstehenden Dämpfe, den ich ins Freie gelegt habe.
Geladen wird ausschließlich mit der Lichtmaschine über Trennrelais.
Zum besseren Entladen hat jede Batterie einen eigenen Hauptschalter, damit ich sie einzeln belasten kann.
Mehr brauche ich nicht.

Gruß Nunmachmal

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 19. November 2008, 23:54

gegen eine starter ist ja auch nix zu sagen aber eben auf die belüftung achten das ist bei denen das einzigste. halt irgent was machn für zu und abluft von ausen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Jaderberg

Fahrzeug: MB 307 Variomobil

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 20. November 2008, 07:32

...schließe mich Rob an, habe ´ne 88er Starterbatt. bei mir drin. Ohne Probl. Mein 4. Womo mit Starterbatt.= nie Probl.Gruß Frank

11

Donnerstag, 20. November 2008, 14:11

der Pulser den ich benutze ist der Megapuls. laut aussage soll der die sulfatierung verhindern. mag auch sein, aber was nützt das, wenn die batterie lange vor einem möglichen sulfat-tod den geist aufgibt? ich hatte in meinem alten volvo eine starterbatterie (ohne pulser) 10!!! Jahre drin, bervor die hin war.

danke für die zahlreichen tips.

meine wohnraumbatterien sind unter dem beifahrersitz untergebracht und haben einen abgasschlauch in den fußraum neben der tür, wo lüftungsschlitze drin sind.

ich werds dann mal mit denen von banner probieren.

Tauchteddy

unregistriert

12

Donnerstag, 20. November 2008, 14:36

@Spezii
Was sagst du zum Megapulse? Ist das der bessere oder nicht?

lokomohe

unregistriert

13

Donnerstag, 20. November 2008, 15:27

Startbatterie oder andere .
http://www.victronenergy.de/upload/documents/Book-DE-ImmerStrom.pdf

Pieter

Wohnort: Duisburg

Fahrzeug: L608D

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 20. November 2008, 15:37

MOin,
mit dem Megapulse hat meine Wohnraum Starterbatterie (Wird über Lichtmaschine und Solar geladen)10 Jahre gehalten. Die Betriebsbatterien sind genauso alt und versehen weiterhin zuverlässig ihren Dienst.
Grüße Herbert

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: Niesmann-Bischoff Flair 59

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 20. November 2008, 16:20

Zitat

Original von Tauchteddy
@Spezii
Was sagst du zum Megapulse? Ist das der bessere oder nicht?

Novitec Megapulse ist der bessere.

Übliche Lebensdauer von Batterien im PKW: 4-8 Jahre. 10 Jahre ist ungewöhnlich und warscheinlich dem Megapulse zuzuschreiben.
Signatur von »spezii« Drei Bier gelten als Mahlzeit, da hat man aber noch keinen Schluck getrunken!

Tauchteddy

unregistriert

16

Donnerstag, 20. November 2008, 16:43

Nun ja, im vorliegenden Fall sind die Batterien nach 4 Jahren trotz Megapulse tot. Für mich ein Zeichen, dass die Tests, die den Pulsern Nutzlosigkeit bescheinigen, stimmen.

17

Donnerstag, 20. November 2008, 19:38

Hy,
habe bisher nur ausrangierte Starterbatterien benutzt.
Gibt es umsonst bei meinem Schrauber, da wechselt man halt alle ein/zwei Jahre...
und ne Reserve ist immer an Bord.

@spezi: hab meinen Mazda Baujahr 92 vor 7 Wochen verkauft, war noch die erste Batterie drin.

Gruß, Jens

Mark508

unregistriert

18

Freitag, 21. November 2008, 17:33

...