Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sanipeter

unregistriert

1

Sonntag, 23. November 2008, 15:29

hallo.

weiß jemand welches der kleinste holzofen ist den es gibt ??

und auch die vorschriften bezüglich des einbauabstand´s zu den seiten und hinten?

uuuuund welches rohrgedöns man nehmen soll, gerade auch wegen oberen kaminabschluß draußen?

dank euch schonmal im voraus!!
gruß
peter

2

Sonntag, 23. November 2008, 16:24

Hallo Peter,

kannst ja mal hier nachschauen,viel Spass :-)
http://www.busfreaks.de/strohrum/showthread.php?id=27559

Gruss Norbert

Sanipeter

unregistriert

3

Sonntag, 23. November 2008, 22:07

mal schauen was die holzheizer hier noch so haben :-O

4

Montag, 24. November 2008, 13:32

..
Schau mal hier
http://www.stovesonline.co.uk/wood_burning_stoves/Stoves.html
Prob iss halt wie geliefert wird 8-(

5

Montag, 24. November 2008, 18:38

..
the best money can buy!!!!!
http://www.stovesonline.co.uk/wood_burning_stoves/Aarrow-Acorn-stoves.html

Tauchteddy

unregistriert

6

Montag, 24. November 2008, 19:03

Ich glaube, du hast da was falsch verstanden. Er will keine Werbung lesen,sondern Erfahrungsberichte.

7

Montag, 24. November 2008, 19:04

und fürs Dach nemmer das..
http://www.aquariusdist.com.au/our_products_browse_product.asp?SelectedProductCode=AWE3B
oder.... 8-( 8-(

8

Montag, 24. November 2008, 19:16

..

Allaah
dann macht`s dochmal..go on!!!!

Gruss Norbert

Sanipeter

unregistriert

9

Dienstag, 25. November 2008, 16:36

also der kleine ofen ist ja echt süüüüüs ;-)
hat aber auch schon 4 kw.
gibt es da nichts mit 2 oder 3 kw ?

und diese belüftung scheint eine dauerbelüftung zu sein, seh ich das so richtig?

hauptsächlich geht es mir darum einen mit möglichst wenig kw zu finden, außer die erfahrungen gehen dahin das so einer mit zb. 4 kw auch nicht zuuuu heiß wird.

und wichtig ist mir halt, wie genau der anschluß aus dem dach raus, gestaltet werden muss. so wegen der abdichtung um den ausschitt gerade wegen brennbarem material und so ;-)

10

Dienstag, 25. November 2008, 17:08

wie wär`s denn damit??? - absolut holzfrei (null Holzlager):

http://www.toplicht.de/product/l20287
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Sanipeter

unregistriert

11

Dienstag, 25. November 2008, 18:12

ja, die kenn ich auch.
aber ziiieeemlich teuer und immer das ölzeugs mitschleppen ?

12

Donnerstag, 27. November 2008, 20:17

Moin Peter,

von einem Holzofen im KfZ rate ich dringenst ab; viel zuviel Sauerstoffverbrauch-unmengen an Holzverbrauch-vom Gebrauch im KfZ (wegen Kraftstoff etc.) ganz zu schweigen.

Spätestens bei der nächsten HU kommt dein Wagen in die Zeitung...

Was spricht gegen ein 12V Heizgebläse? In Verbindung mit einer 12V Zeitschaltuhr bist Du da bei ca. 100.-€, und die Bude wird auch warm. Verbraucht ca. 150-200W = 12,5-17Ah. Durch den Einsatz mit einer Zeitschaltuhr (an alle 30min für ca. 10 minuten = 2-2,8Ah pro Einschaltung) reicht eine 35Ah Batterie locker die ganze Nacht.

Gruß ALF

13

Donnerstag, 27. November 2008, 21:12

schau mal
http://www.busfreaks.de/strohrum/printthread.php?id=1614

14

Donnerstag, 27. November 2008, 21:18

ich such auch noch einen holzofen
lasst euch nix erzählen es gibt nix besseres als nen ordentlichen kleinen holzofen in der karre
habe kleine allesbrenner aus den sechziger - siebziger jahren drinne gehabt und kenn die auch aus den wagenburgen. entweder ein kanonenofen oder sogar ne kleine hexe alles schon gesehen. und in kombination mit ner vernünftigen dieselstandheizung durch nichts zu toppen.

es gibt sogenannte schiffs / hütten / bootsöfen aber die sind super teuer auch kleine schwedenöfen Jotul und so sind klasse aber eben auch teuer.

es gab wohl mal jemanden bei ebay namens wasser1mann der hat eine chinesische version von schiffsöfen vertiggert haben damals so um die 110€ incl. versand gekostet...

wer da mal zeit hat sich drum zu kümmern, möge dies bitte tun und unendlich viel dankbarkeit und natürlich ne einladung zum kaffee und was selbstgebacknem erhalten.

Sparkassenmobilist

unregistriert

15

Donnerstag, 27. November 2008, 21:32

ja,... zwar nicht mit Holz aber schau mal im Haus mit den bunten Buchstaben
Artikelnummer 300275582837

das wäre ja auch ne feine Alternative

@soKFZ ok ist ohne Holz ich nehm den Kaffee aber auch ohne Milch :-O

Peter

Sanipeter

unregistriert

16

Donnerstag, 27. November 2008, 23:29

der holzofen soll nicht als dauerstandheizung betrieben werden, sondern nur für mal ein wochenende/treffen/schlittenfahren usw.
wenn man länger irgendwo stehen würde wo es so richtig saukalt ist, kommt so oder so nur und ich sage NUR eine truma S irgendwas in frage. also keine luftheizung. halt die meistens in den wowa´s und womo´s verbaut sind.
erstens keinerlei strom und gasflaschen bekommt man an jeder ecke.

die sache mit irgendwelchen luftstandheizungen ( sind zudem höchst ungesund!), habe ich zur genüge durch.
normale starterbatterien sind für die zyklische belastung von einer standheizung nicht geeignet.
das haben wir am eigenen leib erfahren müssen.

mit normalen starterbatterien und trennrelaisgedöns hebt das kaum ein wochenende.
und dann mal drei wochen in der pampa stehen und kalt nachts....brrrrr....
als bordbatterie braucht man zb. eine gelbatterie. selbige sind ziemlich teuer.
am allerbesten wär ne brennstoffzelle, aber mit um die 2000,- € ziemlich heftig.

240er strom aus der steckdose ;-) hat man halt nur wenn man auf nem campingplatz steht oder wos halt strom gibt. fällt also auch weg.
wir sind viel öfters mal nur ein paar tage weg und dann gibbet stellplätze für schmales geld oder frei irgendwo, so wie sich das für busfahrer auch gehört :-O

holzöfen hatte man früher auch in jedem zimmer, wir selbst hatten auch nen grundofen.
sauerstoff wird benötigt, das ist klar. aber einfach zu lösen wie man das bei kaminen oder kachelöfen auch macht, nämlich mit einer zufuhr von sauerstoff ;-)
entweder von unten, oder seitenwand.
aber abgesehen davon, die öfen in den wohnungen hatten das nie! da stand in jedem zimmer so ein bollerofen und nachts zwei brikkets drauf und ab in die heia.
aber wie gesagt, luft ist wichtig aber das kann man gut bewerkstelligen.

holz und brikkets bekommt man in jedem baumarkt, oder einwegpallettenholz ( das ist nicht behandelt)einen kleinen vorrat mitgenommen. soll ja nicht für drei wochen sein. wie gesagt für gemütlichkeit oder wenn ich grad noch keine truma drinne hab wegen akutem geldmangel
8-)

die petroöfen hab ich auch schon nach geschaut vor einigen wochen, da gibt´s auch ein tolles teil von \"zibro\". sowas zb.:

http://cgi.ebay.de/Zibro-Tectro-R223-Petroleumofen-zibro-shop-de_W0QQitemZ350129800547QQcmdZViewItemQQptZDE_Sport_Camping_Outdoor_Strom_Heizger%C3%A4te?hash=item350129800547&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1231|66%3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A1318

aber ganz ohne abgasschornstein ? nein danke.... außerdem ist das petro, welches hochgereinigt sein muss ziemlich teuer.
holz kost im grunde nix!

ist natürlich nicht ganz gesetzteskonform, aber ich betreib das teil nicht während der fahrt, sondern nur wenn ich steh. ansonsten isses halt \"ladung\" 8-)

ach ja und die sache mit dem sprit in der nähe...hmmm...erstens wird es ein diesel ( das brennt nicht ;-) ;-) ) und zweitens wenn etwas undicht wäre und würde sich in den inneraum verflüchtigen bin ich mit der kleinen offenen flamme der truma dann bestimmt auch \"beflügelt\" oder ?

aber wo sind denn die holzofenbetreiber hier?
keiner da der mir sagen kann wie er genau die dachdurchführung gemacht hat?

17

Freitag, 28. November 2008, 00:29

Moin Sanipeter,

als "Ladung" ist das natürlich was anderes 8-)
Ich hab nen Petroleum-Bootsofen für das Vorzelt-zieht genug Wärme rein. Zudem nutze ich für den zugegebermaßen (Gott sei Dank)"kleinen Raum ein 12V Keramikheizer mit o.a. Beschriebener Zeitschaltuhr - klappt prima. Wobei im Rapid bereits die Anwesenheit einer Person beim schlafen ausreicht, die Innentemperatur um etwa 2-3 Grad aufzuheizen.Dann die 12V dabei-langt hier locker. "Käfighaltung" hat hier den Vorteil.

Gruß ALF

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 28. November 2008, 00:42

sanipeter

die trumas haben keine verbindung vom brenraum zuminnen raum. frischluft brennerluft wirt von ausen geholt und die abgase eben durch den kamin wider raus. da pasirt nix wen da was im wohnraum ausläuft was brenbar ist.

ich kan dir eigentlich nur ne truma e empfehlen die hauen nicht so fiel gas wech wie die s weil die e nur dan anspringt wens zu kalt ist und die s wens warmgenug ist weiter brent auf startflamme was die e eben nicht macht.

ich habe hier in meinem opa eine caramat 3000 le das baugleich wie die s 3000 von truma und bei den temperaturen um die 0° sind da locker 3 kg gas wech am tag. die e 4000 war mit 1,5 - 2 kg am tag zufriden. ist schon ein kleiner unterschied.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Lasterlaube

unregistriert

19

Freitag, 28. November 2008, 02:01

Zitat


aber wo sind denn die holzofenbetreiber hier?
keiner da der mir sagen kann wie er genau die dachdurchführung gemacht hat?


hi peter,
habe bei mir einfach ein loch ins blechdach gesägt, rohr durch, und mit hitzefestem
silikon fett abgedichtet. die dämmung ringsrum ist aus steinwolle und somit nicht brennbar.
hier ists auch ganz gut dargestellt wie es ne runde sache wird (hab ich mal irgendwo im netz gefunden):



mein ofen ist auf hartgummi verschraubt so dass er leicht mitschwingen kann und die schamotte nicht beschädigt wird.
vielleicht schaff ichs noch ein foto zu machen... wichtig sind dann noch wärmeleitbleche ringsrum und
bastel dir auch noch ein funkensieb in die esse damit du draussen nix in brand steckst ;-)

Tauchteddy

unregistriert

20

Freitag, 28. November 2008, 07:07

Zitat

Original von Sanipeter
ein diesel ( das brennt nicht ;-) ;-) )
Psst, sag das nicht so laut, wenn meine Standheizung und mein Motor das hören, glauben sie das womöglich und funktionieren demnächst nicht mehr :-)