Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Samstag, 6. Dezember 2008, 05:22

Zitat

Original von Grenzländer
Gibt es irgendwo eine allgemeingültige Anleitung, wie man seinen persöhnlichen Bedarf ermittelt?


hab Dir eine Liste per Mail geschickt. Vielleicht kann sie hier jemand ins Forum setzen, ich kann es leider nicht.

gruss
thomas

22

Samstag, 6. Dezember 2008, 05:44

Zitat

Original von nunmachmal

Pass auf gleich melden sich die Profis und erklären was von Wirkungsgrad!!


Ich halte das nicht für unerheblich wenn man beim Verbrauch noch 20% dazu rechnen muss. Ich war froh, dass mir das damals jemand erklärt hat. ;-)

gruss
thomas

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

23

Samstag, 6. Dezember 2008, 06:21

Zitat

Original von nunmachmal
Also Locke711, wenn die Frage ernst war, müssen wir sie beantworten.
Halunke hat alles was wir nun brauchen notiert, aber dort hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen.
Er hat x schrieben aber / gerechnet. Das Ergebnis ist richtig, die Formel falsch.

Wenn du schreibst das deine Kaffeemaschine 1200 Watt hat, dann ist das nur die Hälfte was wir brauchen.
Aber da du Spannungswandler erwähnst gehe ich von 220 Volt aus.
1200Watt / 220Volt = ~5,5 Ampere Anschlusswert
Nun brauchen wir Hilfe von einem der sich mit den Spannungswandlern auskennt.
Wenn ich das im Kopf überschlage sind das rund 100Ampere auf der 12 Volt Seite.
Pass auf gleich melden sich die Profis und erklären was von Wirkungsgrad!!
Deswegen mach ich meinen Kaffeewasser auf der Herdplatte :-O :-O :-O

Gruß Nunmachmal


Hallo Nunmachmal!
irgendwie stehe ich auf der leitung, was ist an meiner Rechnung oder Formel falsch?
W=VA oder P=UxI

Watt=Leistung=Power
Volt=Spannung=U
Ampere=Stromstärke=I
habe ich irgendwie doch nicht aufgepaßt?
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

24

Samstag, 6. Dezember 2008, 07:31

Zitat

Macht es Sinn sich 2x 110AH hinzustellen?



nur hinstellen allein genügt nicht ;-)


also nachdem du die Battsen dann angeschlossen hast , :-)

nutze diese nicht bis zum bitteren Ende, dann himmelst du die beiden netten Kollegen 8-(

mit 2 x 110 würde ich ne Woche auskommen ( im Sommer )

Winters - bzw.. mit Heizungsgebläse , viel Licht und PC ( Läppi ) wirds dann schon nach 3 Tagen ein wenig knapp mit der Power aus dem Kasten

alles hängt viel davon ab ob du mit Stromverbrauch umgehen kannst

Kühli- braucht man im Winter nicht oder selten .
Licht aber umso mehr , auch die Belustigungsutensilien benötigen viel Stropm ( das Radio gehört auch dazu -- und wenn dann noch etwas lauter , dann noch mehr Watt= Strombedarf )
Heizungsgebläse bei Vollast nuckelt auch einiges weg

daher Heize ich mein kl. Töff Töff einmal durch und lasse dann das Gebläse auf kleinster Stufe
laufen- kaum hörbar das ganze also auch Schlafkompatibel

habe 2 Battsen laufen ( sind aber Starterbatterien mit unterschiedlicher Ah Zahl ( 74 und 66 )


neue stehen auf dem Wunschzettel
( dann muß der dicke Mann mit dem weißen Bart sich eben abplagen ) :-O %-)

also wie du siehst alles sehr individuell
und Bedarfsorientiert

LG und einbauen nicht vergessen :-O ;-)


Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

NiceLife

unregistriert

25

Samstag, 6. Dezember 2008, 09:14

Ich habe eins 100AH. Nur für Licht und Wasser Pumpe. Ich habe noch nie ein Probleme damit gehabt... Ich arbeite mit ein 12 - 230V Trafo und dann die 220V Sparlampe. So habe ich zirka 65W licht und 13W Verbrauch. Mit 13W kann ich für 92 Stunde beleuchten. Was ich gut finde ist ein Voltmeter damit man weiss der Zustand von Akku. So kann man ausschalten im Notfall...

nunmachabermal

unregistriert

26

Samstag, 6. Dezember 2008, 10:08

Zitat

Original von Halunke

Zitat

Original von nunmachmal
Also Locke711, wenn die Frage ernst war, müssen wir sie beantworten.
Halunke hat alles was wir nun brauchen notiert, aber dort hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen.
Er hat x schrieben aber / gerechnet. Das Ergebnis ist richtig, die Formel falsch.

Wenn du schreibst das deine Kaffeemaschine 1200 Watt hat, dann ist das nur die Hälfte was wir brauchen.
Aber da du Spannungswandler erwähnst gehe ich von 220 Volt aus.
1200Watt / 220Volt = ~5,5 Ampere Anschlusswert
Nun brauchen wir Hilfe von einem der sich mit den Spannungswandlern auskennt.
Wenn ich das im Kopf überschlage sind das rund 100Ampere auf der 12 Volt Seite.
Pass auf gleich melden sich die Profis und erklären was von Wirkungsgrad!!
Deswegen mach ich meinen Kaffeewasser auf der Herdplatte :-O :-O :-O

Gruß Nunmachmal


Hallo Nunmachmal!
irgendwie stehe ich auf der leitung, was ist an meiner Rechnung oder Formel falsch?
W=VA oder P=UxI

Watt=Leistung=Power
Volt=Spannung=U
Ampere=Stromstärke=I
habe ich irgendwie doch nicht aufgepaßt?


Lies meine Antwort durch! Du hast im Text x statt / geschrieben.
Das x wird im Text meines Wissens für multiplizieren (malnehmen) und der / (Schrägstrich) für dividieren (teilen) benützt.
Ich habe deine Signatur gelesen, aber in diesem Falle ist es kein einfacher Rechtschreibfehler sondern äußerst wichtig. Daher habe ich das erwähnt. Wenn jemand für sein persönliches Wiki deinen Text nimmt und später damit rechnet hat der ein Problem.

Gruß Nunmachmal

olli608

unregistriert

27

Montag, 8. Dezember 2008, 01:12

Hallo, ich denke ausprobieren geht über Alles. Ich hatte in meinem Bus 3 ZUsatzbatterien, eine normale 64 AH nur fürs Radio und Zigarettenanzünder etc., die zweite 100 AH Solarbatterie nur für Licht, die dritte 74 AH Gel als Reserve. Die Reserve konnte ich dann da zuschalten wo gerade Ebbe im Saft war. Wir haben in der Regel immer frei gestanden z.B. in Rumänien. Eine gute Woche, allerdings ohne Kaffemasch., TV, Lappi, Komp. Kühlschr.. Auf Campingplätzen haben wir nie Strom genommen, nur wenn nach 1,5 Wochen der Saft alle war, dann wurden 2 Tage die Batts geladen usw. Ich empfehle aber auf jeden Fall Solarbatterien, noch besser die Gelbatterien, weil die auch mal auf 8-9 Volt runtergefahren werden können ohne Schaden zu nehmen. Die Normale Starterbatterie ist für Licht/Dauerverbraucher nicht gebaut. Gruß OLLi :D

28

Montag, 8. Dezember 2008, 08:01

Olli, für die "Unterspannung" gibt es den Solarladeregler.
Der schützt die Batterie.
Ich habe meine Akkus (Blei für Solar) im Schnitt 8 Jahre und mehr fahren können.
Die Investition auf "Gel" käme für mich nicht in Frage.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Grenzländer

unregistriert

29

Montag, 8. Dezember 2008, 18:47

Sorry das ich erst ne Frage stelle und dann nicht mehr dabei bin aber das WE, die Kidz, der Nikolaus...ok, ok ich höre auf zu jammern.... &weisse-fahne1

So das mit dem Verbrauch habe ich verstanden
Watt / Volt x Stunden = Amperestunden die der Batz entnommen werden.

Also alle Verbraucher addieren und... und dann?

wie viel % der Nennkapazität darf ich der Batz denn entreißen?

und noch eine spezielle Frage: Ich habe 2 x 74Ah Batzen im Düdo, wie viel darf ich raus nehmen, wenn ich noch sicher Starten will?

nunmachabermal

unregistriert

30

Montag, 8. Dezember 2008, 20:05

Zitat

Original von Grenzländer
....
wie viel % der Nennkapazität darf ich der Batz denn entreißen?

und noch eine spezielle Frage: Ich habe 2 x 74Ah Batzen im Düdo, wie viel darf ich raus nehmen, wenn ich noch sicher Starten will?


Verwende einen Spannungswächter, der macht das für dich und schaltet die Verbraucher bei Unterspannung ab.
Oder verwende extra Batterien, die kannst du dann komplett leer machen. (NICHT TIEFENTLADEN!!!)

Gruß Nunmachmal

Grenzländer

unregistriert

31

Montag, 8. Dezember 2008, 22:14

Zitat

Original von nunmachmal

Zitat

Original von Grenzländer
....
wie viel % der Nennkapazität darf ich der Batz denn entreißen?

und noch eine spezielle Frage: Ich habe 2 x 74Ah Batzen im Düdo, wie viel darf ich raus nehmen, wenn ich noch sicher Starten will?


Verwende einen Spannungswächter, der macht das für dich und schaltet die Verbraucher bei Unterspannung ab.
Oder verwende extra Batterien, die kannst du dann komplett leer machen. (NICHT TIEFENTLADEN!!!)

Gruß Nunmachmal


ok, aber womit kann ich rechnen, wenn ich die Stromversorgung neu auslegen möchte?

Wohnort: Bad Oldesloe

Fahrzeug: MB 814, Bj.93

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 8. Dezember 2008, 22:17

Moin,

schaut Euch hier einmal um: Camptronic

Gruß
Telse
Signatur von »Telse« Der mit sich selbst in Frieden lebt, der wird genauso sterben,
und ist selbst dann lebendiger, als alle seine Erben. (Carlo Karges, Novalis)

nunmachabermal

unregistriert

33

Montag, 8. Dezember 2008, 23:21

Zitat

Original von Grenzländer
ok, aber womit kann ich rechnen, wenn ich die Stromversorgung neu auslegen möchte?


Mit einer Auflistung deiner zu betreibenden Geräte.
Der Zeit die du sie autark benützen möchtest.
Einem Taschenrechner.

Sorry, den Bedarf musst du selber ermittel.
Das kann dir keiner abnehmen.

Gruß Nunmachmal

Grenzländer

unregistriert

34

Dienstag, 9. Dezember 2008, 13:58

Zitat

Original von nunmachmal

Zitat

Original von Grenzländer
ok, aber womit kann ich rechnen, wenn ich die Stromversorgung neu auslegen möchte?


Mit einer Auflistung deiner zu betreibenden Geräte.
Der Zeit die du sie autark benützen möchtest.
Einem Taschenrechner.

Sorry, den Bedarf musst du selber ermittel.
Das kann dir keiner abnehmen.

Gruß Nunmachmal


Da bin ich wohl nicht richtig rüber gekommen &aufkopp
Rechnen kann und will ich schon selber, nur fehlte mir die Angabe, wieviel 50% ich denn aus einer Batz rauslutschen darf. Hier ein Dank an Telse, dein Link, bzw. der Inhalt ist spitze.

Also mal an einem kleinen fiktiven Beispiel:

Mein \"Tschüssen\" soll für 2 Wochen wild Campen im Sommer ausgelegt werden

Also erst mal die Verbraucher:

Radio 0,5A x 12h = 6Ah
Licht 3 x 20W /12V x 4h = 20Ah
hmm was noch?
Pumpe 3A x 1h = 3Ah
Summe: 29Ah/ Tag x 14 Tage = 406Ah!!!

Ich habe also einen Bedarf von 406Ah.
Nach der Aussage auf camptronic sollen maximal 50% entnommen werden. Demnach bräuchte ich
Batzen mit mehr als 812Ah!!! :=- Hm, bisschen viel was??
Also entweder auf LED umstellen, nach einer Woche das Not-AGRA für ein paar h anwerfen
oder verstärkte Federn einbauen. &aufkopp.

ich hoffe ich hab es jetzt richtig verstanden.

PS: Mich würde dennoch mal interessieren, ob jemand hier Erfahrungswerte hat, wie viel Spannung die beiden
Batterien im Düdo noch haben müssen, damit die Kiste zuverlässig anspringt?

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: Niesmann-Bischoff Flair 59

  • Private Nachricht senden

35

Dienstag, 9. Dezember 2008, 14:53

So ungefähr käme das schon hin, aber .....
Kühli vergessen (Absorber hat keine zus. Lüfter?)? Heizung wohl nicht notwendig.
Ist ein klassischer Fall für eine Solarzelle ( ;-) mehrerererere).
Eine gute 120Ah Solar- oder Gel-Batterie, dazu mind. 80W Solarmodul aufs Dach. Wenn es nicht dauernd regnet reicht das allemal.
Signatur von »spezii« Drei Bier gelten als Mahlzeit, da hat man aber noch keinen Schluck getrunken!

Wohnort: Oranienburg

Fahrzeug: 711 D, CBR 1000F

  • Private Nachricht senden

36

Dienstag, 9. Dezember 2008, 15:27

Zitat

Original von spezii
So ungefähr käme das schon hin, aber .....
Kühli vergessen (Absorber hat keine zus. Lüfter?)? Heizung wohl nicht notwendig.
Ist ein klassischer Fall für eine Solarzelle ( ;-) mehrerererere).
Eine gute 120Ah Solar- oder Gel-Batterie, dazu mind. 80W Solarmodul aufs Dach. Wenn es nicht dauernd regnet reicht das allemal.

Mal ne Frage, wenn man sich dann so nen Solarmodul zulegen würde.
Schraubt man das dann einfach horizontal aufs Dach, Kabel gelegt und dann direkt an die Batterie oder stell ich mir das jetzt zu einfach vor??
Signatur von »Locke711« Mal verliert man, und mal gewinnen die anderen ;-)

37

Dienstag, 9. Dezember 2008, 15:53

Tach,

wenn du noch einen Solarregler dazwischen klemmst,passt das so.

zahny

Wohnort: Oranienburg

Fahrzeug: 711 D, CBR 1000F

  • Private Nachricht senden

38

Dienstag, 9. Dezember 2008, 16:04

Zitat

Original von zahny
Tach,

wenn du noch einen Solarregler dazwischen klemmst,passt das so.

zahny

jut, beißt sich das irgendwie, wenn die Batterie auch durch die Lichtmaschine geladen wird während der Fahrt oder läuft das alles reibungslos miteinander?? Im übrigen habe ich extra Batterien also nicht nur die Starterbatterien.
Wenn bei so´nem Modul für 12V steht, brauch ich dann 2 davon??
Signatur von »Locke711« Mal verliert man, und mal gewinnen die anderen ;-)

Grautvornix

unregistriert

39

Dienstag, 9. Dezember 2008, 16:34

Spannende Frage.
Da könnte man ja auf Ideen kommen :-O

40

Dienstag, 9. Dezember 2008, 17:03

Tach,

da kann NIX Beissen,die Teile haben doch keine Zähne :-O

Wenn Du eine 12 Voltanlage laden willst, reicht 12 Volt,

wenn Du eine 24 Voltanlage laden willst brauchst du 2 X 12 Volt

und natürlich die entsprechenden Regler dazu.

In meinem Bus läuft das so:

2 Solarzellen mit " 12 " Volt laden über den Laderegler der Solarzelle die 12 Volt Versorgungsbatterien.
1 Ladegerät mit 12 Volt läd die Versorgungsbatterien zusätzlich wenn der Bus an 220 Volt hängt.

1 Spannugswandler 24 auf 12 Volt läd die Versorgungsbatterien während der Fahrt mit dem Strom der 24 Volt-Lichtmaschine.

Die 24 Volt Starterbatterie wird von der 24 Volt Lichtmaschine geladen und wenn der Bus an
220 Volt hängt läde ein 24 Volt Ladegerät die Starterbatterien zusätzlich.

zahny