Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

buslotse

unregistriert

41

Mittwoch, 12. August 2009, 17:03

Ja, @Opa Knack,

Pearl hatte ich früher auch einmal gestestet. Für den Pkw wäre ich zufrieden gewesen, aber nicht im Bus. Inzwischen hörte ich, es soll mit iGo 8 laufen. Dann wär´s Spitze.

buslotse

unregistriert

42

Mittwoch, 12. August 2009, 17:07

Nun ja, @Mark508,

ob es wirklich eine große Hirnleistung ist, sich Neuerungen zu verschließen und sie zu beurteilen, ohne sie wirklich zu kennen?

Vorurteile und Hirnleistung - schließen die sich nicht gegenseitig aus? Weiterentwicklung gibt es nicht durch stehenbleiben und an Altem festhalten.

43

Mittwoch, 12. August 2009, 18:01

Erfahrungen mit Becker Z 205.
LKW-Modus großes Fragezeichen.
In Papenburg stand ich vor der Wahl : Einbahnstraße falsch herum rausfahren, oder über 3,5 t Durchfahrtsverbot ignorieren.
Bunde kennt es nicht (das Z201 und das Crocodile von Becker ja).
Statt U setzte es ein Ü und schon wäre ich in Süddeutschland gewesen. (Hirnjogging?)
Blendfrei ist es nicht.
Bei Sonnenlicht kaum etwas zu sehen.
Genauigkeit des Zieles bis zu 600m abweichend bei div. Eingaben.
Vieles angeblich nicht digitalisiert.
Was Crocodile kennt, kennt Z 205 noch lange nicht alles.
Mein Becker geht wieder an den Händler.
Wir Duzen uns schon.

Hätte Lust Geräte zu testen mit Womo oder PKW.

Ach ja, und egal, was man einstellt, ab 3 km/h über der zugelassenen Geschwindigkeit meckert die nette Dame: Bitte halten Sie sich an die Verkehrsvorschriften.
Das nervt so, dass man sich dran hält.
Aus.- oder Abstellen hat nicht geklappt.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

buslotse

unregistriert

44

Mittwoch, 12. August 2009, 20:33

Aber in der Presse schneidet dieses Gerät super ab. Man kann eben nie nachvollziehen, wie denn getestet wurde. Jedenfals kann in diesen reihen-Vergleichstests nur relativ oberflächliche gearbeitet werden, nach wenigen Kriterien, die man dann vergleichen kann. Aber Ablesbarkeit bei Sonnenlicht? Lesbarkeit der Schrift, Fingerbedienbarkeit mit aufgestrecktem Arm während der Fahrt. Die Tests können nicht in die Tiefen der Innereien bzw. Meneus gehen. Und so kommen Bewertungen zustande, die mit Vorsicht zu geniesen sind.

Eines steht fest:Kein Navi ist perfekt. Ein solches kann es nicht geben. Nicht, solange man sie nicht modular individuell zusammenstellen kann. Ich würde gerne 3. Dimension von Bauten gegen Brücken- u. Tunneldaten tauschen.

Woni613

unregistriert

45

Mittwoch, 12. August 2009, 21:15

Falk F6 2nd Edition, oder schonmal ne Karte von TomTom, Garmin, Medion und wie se alle heissen in der Hand gehabt? ;-) ;-) ;-)

Mark508

unregistriert

46

Mittwoch, 12. August 2009, 21:42

...

buslotse

unregistriert

47

Donnerstag, 13. August 2009, 08:30

Ich meine, auf diesem Niveau sollten wir uns nicht weiter austauschen, weshalb ich mich da ausklinke.
- Editiert von buslotse am 13.08.2009, 08:45 -

Mark508

unregistriert

48

Donnerstag, 13. August 2009, 11:37

...

49

Donnerstag, 13. August 2009, 11:49

bin irgendwie froh, dass ich von Navitechnik keine Ahnung habe, wenn ich fahre wo ich mich auskenne
bleibt das Navi aus und wenn ich fahre wo ich mich nicht auskenne merke ich die Fehler vom Navi nicht. :-O :-O :-O

buslotse

unregistriert

50

Donnerstag, 13. August 2009, 14:32

Ganz recht! Nachdem die heutigen Navis alle mehr oder weniger direkt zum Ziel führen, wird dieses ja erreicht. Mit Pkw u. Krad kein Problem. Aber für Großfahrzeuge schon ´mal, wenn sie plötzlich vor einer Straßenfalle stehen.

51

Freitag, 14. August 2009, 01:20

Hallo,
wir haben uns nach längerem "Hin und Her" nun schnell noch für das ältere TomTom 930 entschieden, weil es noch den FM( UKW )-Transmitter hat. Beim neueren Modell wurde das schon weggespart. Garmin hat z.B. auch so etwas und die Auswahl bei der Transmitterfunktion ist sehr begrenzt.

Die regelbare, deutliche Sprachansage( im lauten JC - Bremer )über das Autoradio ist gerade bei Orts- und Stadtfahrten eine echte Hilfe.

Zunächst haben wir auch das Aldi-Medion-Gerät in dieser Kategorie ausprobiert und waren soweit auch zufrieden.Dann kam das TomTom 920, das schon nach einem halben Jahr als unreparabel von TomTOM deklariert wurde und wir erhielten den Kaufpreis zurück.
Nur weil das Kartenmaterial bei TOMTOM auch später noch etwas problemloser aktualisiert werden kann als bei Medion, wurde es dann das TomTOM 930. Ein ideeller Nebengrund von mir ist, dass z.B. auch TomTom Linux und nicht Windoofs als Programmbasis hat.

Jedes Navi hatte so seine Absonderlichkeiten, Schwächen und z.T. unnütze Zugaben. TMC-Pro hat uns bislang, weil zufällig das Stauende sichtbar war, 2x nachweislich vor längerem Stehen bewahrt. Manchmal sind diese Angaben aber nur ein (eventuell überholter) Hinweis.
Ob nun Aldi und auch TomTom: Fußgängerzonen, Wirtschaftswege der Landwirte und zu kleine Brücken waren bei allen Strecken schon dabei. Also nachts blind nach Navi fahren ist, zumindest im dunklen ländlichen Raum, oft schon fast fahrlässig.

Die Kombination zwischen guter Karte und der Information auf dem Bildschirm/ ggf. der Sprachansage ist unser "Wegweiser" in dieser Zeit.

Und manchmal ist es doch wieder richtig schön und erbauend, wenn ein "Eingeborener" einem den Weg zum Ziel mündlich erklärt oder auch staunt, dass es soetwas hier gibt.
Unsere Wendemanöver haben aber mit Navi abgenommen.

Allzeit gute Fahrt
wünscht
Johann

buslotse

unregistriert

52

Freitag, 14. August 2009, 08:19

Hallo @Johann,

die Inhalte Deines Statements treffen des Pudels kern. Oder, humaner, den Nagel auf den Kopf. (Inkl. "Windoofs"). Aber die Zahl rückläufiger Wendemanöver (damit meine ich die unvorhersehbaren - außer auf gutem papiernem Kartenmaterial - Straßenfallen) ist mir so nicht erklärlich. Die sonstigen Wendemanöver ("bitte wenden") dürften aber auch mit Medion (ich benutze auch verschiedene Medion als Referenz-Navis bei Navi-Testungen) äußerst gering gewesen sein, denn diese berechnen i. a. R. prompt eine neue Route. Nur wenn´s nicht anders geht ...

Überholte TMC-Meldungen gibt es primär beim gemeinen TMC; das -pro ist da deutlich besser (und in manchen Medion auch enthalten).

buslotse

unregistriert

53

Samstag, 15. August 2009, 16:18

Ich hab's gerade erfahren: Es tut sich ´was auf dem Navi-Markt, speziell für WoMo u. WoWa!

WER BEREIT IST, EVENTUELL 599 € FÜR EIN NAVI ANZULEGEN, SOLLTE PRÜFEN, OB ER SICH WIRKLICH IN DER NÄCHSTEN ZEIT EIN BISHERIGES ZULEGEN SOLL.

Zwar teste ich gerade ein mobiles Lkw-Navi auf Tauglichkeit in Bus u. WoMo, wurde jetzt aber neugierig: Ich bin auf die Caravanmesse eingeladen, wo ich mir ein Navi zum Test aussuchen soll. Es stehen vier zur Wahl, wobei immer zwei in die gleiche Sparte gehören, sich aber z. B. in der Displaygröße unterscheiden. Die eine Sparte ist Lkw, die andere "WoMo u. Camper"! Unter www.truckmate.de kann man schon einiges lesen. Beide Sparten / Reihen heißen zwar "snooper", aber die WoMo-Reihe nennt sich "Ventura" (und liegt etwas versteckt auf der Website "Ventura" in die [suchen]-Zeile eingeben).
Ich denke, dass ich das Ventura2000 zum Test wähle.

buslotse

unregistriert

54

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 10:01

Ich hatte lange Zeit auch eine Lucca 5.2, im Allgemeinen zu meiner großen Zufriedenheit. Aber es hatte eine Macke: Kurz vor dem Ziel machte es gerne noch einen unverständlichen Umweg "ums Quadrat". Ich hatte deshalb die Lucca gerne als Referenzgerät neben Test-Navis mitlaufen (gerne auch ohne Route, aber die karte. Jetzt tut's die Lucca 5.3. Aber die Displaydarstellung im 5.2 war deutlich gefälliger! Dieser trauere ich nach.

Der Transporter

unregistriert

55

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 18:58

Hab das arrival Navi nu im Bulli (Arbeit) da brauch ich keine Europakarte.
Heute kam das neue,Medion GoPal E4430.
Werde es nun testen.Hab von der Arbeit mich zurück navigieren lassen,das war ok.
Hat Kartenmaterial über 43 Länder,stand Okt.´08.
Kam 134€.Aus der E-Bucht.
Mal sehen.
LG André

buslotse

unregistriert

56

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 19:24

Ich hab' heute versucht, unter all' meinen Navis (von Tests übrig geblieben) auch vom Medion 4435, mich nach Tükiye (Türkei) navigieren zu lassen. Keines fand diesen Ort. Auch nicht das Lkw-Navi aus dem gegenwärtigen Test, mit jüngster Staßensoftware.
Ich werd' jetzt versuchen, das 4435 upzudaten (wenn das nicht weiterführt, versuche ich dasselbe bei der Lucca). Oder findet vielleicht jemand diesen Ort auf seinem Navi? Auf welchem?

57

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 22:20

Ich halte es für wichtig, dass "Navitester", ob professionell, beruflich oder nur so, ihre Erfahrungen hier vorbringen.
Ich stehe schon lange vor der endgültigen Entscheidung zum Kauf.
Mir haben Erfahrungsberichte geholfen.
Zur Zeit fahre ich mi der besten (für mich) von den schlechten (meine Meinung) Navis.
Bin aber mal gespannt, was das Z302 von Becker für 499.- € bringt.
Es soll ja LKW-Navi enthalten.
Vielleicht ist hier ein Tester?, der seine Erfahrungen einbringen kann.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

buslotse

unregistriert

58

Freitag, 2. Oktober 2009, 07:48

Hallo @Schneckchen,

ich teste Navis primär auf Geeignetheit im Bus, sekundär für WoMo u. WoWa, nicht (mehr) für Lkw. Aus gemachten Erfahrungen u. Erlebnissen kann ich zu Lkw-Navi sagen, dass die früheren Angebote immer eine Enttäuschung und Luftblasen waren. So zeigte Becker verkaufsfördernd auf dem Display (Vorfürgeräte im Handel) eine Lkw-Version. Lkw- u. WoMo-Fahrer fühlten sich davon angesprochen und waren enttäuscht, als sie im Handbuch lasen, dass eine Lkw-Version nicht installiert sei. Entsprechende Erfahrungen machte ich auch mit Routen auf dem Testgerät.

Was das Z302 zu leisten vermag, vermag ich nicht zu beurteilen, denn es wird nicht zu einem Test kommen, bin ich doch daran nicht interessiert. Und dann bliebe die Frage offen, ob ich überhaupt nocheinmal ein Testgerät bekäme.

Es ist zZt. aber ein weiteres Lkw-Navi im Angebot. Zunächst hatte es den Anschein, als könne ich eine Chance haben, ein solches zu testen. Dann aber herrschte Schweigen. Das "Warum" kann ich nur vermuten.

Ich fürchte, Du wirst darauf angewiesen sein, dass ein Besitzer dieser Navis seine Erfahrungen im Forum kund tut.

Von einem anderen Hersteller, der für seine WoMo/WoWa-Navi den Lkw-Ballast verbannte und Camper-Attribute einbaute, und der auch eine echte Busversion schaffen will, sollte ich je ein Muster zum Test erhalten. Zuvor aber zeigte sich noch Fehler, der erst korrigiert werden muss.

Du siehst also: Momentan noch ist es wohl besser, man wartet noch ab; alle Geräte stecken noch in Kinderschuhen und es ist fraglich, ob versprochene Updates diese Fehler wirklich alle kompensieren können oder ob es nicht besser ist, die nächste Auflage abzuwarten.

59

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 00:27

Hallo,
als "Überzeugungstäter" hatten wir uns vor einem Jahr für das TomTom 930 ( siehe oben ) entschieden. Nun tauchen wunderliche Update-Neuerungs-Probleme auf.

1.Der vordergründige Kaufanlass war die Ausgabe der Anweisungen über das Autoradio (FM-Transmitter). Nun haben wir nach dem Update der Software diese Funktion nicht mehr!
Eine Begründung in den TT-Foren ist, dass beim Ampelstopp der Nebenfahrer nicht falsch abbiegt, wenn ich einen Hinweis erhalte.
Die wenigen freien UKW-Frequenzen wären dafür verantwortlich.
Das Abstellen dieser Funktion (ohne weitere Bekanntgabe) ist schon sehr ärgerlich. Besonders wenn man keine Sicherung der Vorversion gemacht hat.
Mit dem Problem standen wir eine Zeit allein da. Nun ist im Forum auch die alte Version verfügbar. Den Link kann gerade nicht wieder finden --- einfach "gurgeln".
Jetzt haben wir die alte Version wieder drauf.
2. Mit der letzten Version gab es auch Abstürze. Unerklärliche Zusammenbrüche bei der Eingabe im Menue und auch 2x Totalausfall schon beim Eröffnungsbildschirm. Es hilft dann nur noch die interne Batterie leer werden zulassen (dauerte bei dem nur beleuchtetem Bildschirm ohne Rechenfunktion ca 6 Stunden und wir waren schon längst am Ziel) oder ein Reset mit einer aufgebogenen Büroklammer in einem Miniloch an der Unterseite. Letzteres kann man dann leider nur zu Haus nachlesen und soetwas wie eine Büroklammer dann auch finden.

Also auch hier ist, wie beim PC üblich, Bananenware im Angebot: Software reift beim Kunden!

Aber zumindest tröstlich ist es, das dort das Forum noch hilfreich und aktiv ist.

3. Der Versuch, das Display mit einer teuren Schutzfolie zu versehen,ist gänzlich fehlgeschlagen. Die Helligkeit nahm stark ab und der mögliche Blickwinkel war nun deutlich eingeschränkt. Also entweder Fahrer oder Beifahrer konnte im Bus das Display einsehen.
Die glatte Folie war auch sehr schnell mit Fingertappsen garniert.

Nun werden wir mal weiter beobachten, was uns mit dem Gerät "noch blüht".
Die ultimative Lösung ist dieses Gerät wohl auch noch nicht.
Gibt schon (wieder) Besseres?

Schöne Grüße
Johann
- Editiert von Johann am 28.10.2009, 01:15 -

pistenpaule

unregistriert

60

Sonntag, 1. November 2009, 22:14

nimm dir ne ordentliche karte, halte die augen offen und wenn das nicht langt, einfach mal mit menschen reden, an denen man vorbei fährt.
bin bisher ohne umwege da angekommen, wo ich hin wollte...