Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

SaschaW

unregistriert

1

Freitag, 16. Januar 2009, 10:20

Hallo Leute,

ich lese schon eine ganze weile mit, nun möchte Ich auch mal mitmachen*g*

Wie könnte Ich in meinem Peugeot Boxer am einfachsten eine Druckluftversorgung für einen Luftsitz realisieren?
Habt Ihr da Tipps für mich?

Die Fierthbauer GmbH hat mir einen Kompressor für den Grammer Sitz angeboten für 878,11€ :O
Das geht doch bestimmt günstiger?

Danke euch für die Hilfe :)

Gruß Sascha
PS: Vorstellungsthread kommt noch ;)

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 16. Januar 2009, 10:53

Moin Moin !
Es gibt Kompressoren für 12 Volt Anschluss,ob diese die benötigte Luftmenge und den nötigen Druck schaffen und wie es mit der Lebensdauer aussieht,weiss ich nicht.Üblicherweise werden diese angeboten,um Luftmatratzen aufzublasen.
Zumindestens mit dem Druck keine Probleme dürfte es geben bei Kompressoren,die in einigen Autos verbaut wurden,die niveauregulierende Stossdämpfer an der HA verbaut hatten.Gab es früher oft bei Opel Rekord + Omega Kombi oder bei Ford Granada Kombi.Wie es mit der Luftmenge aussieht ...keine Ahnung.Sollte der Sitz beim Ausfedern nicht jedesmal Luft ablassen,sollte das aber kein Problem darstellen.Man könnte auch einen kleinen Kessel als Puffer anschliessen.
Steht denn in der Beschreibung des Sitzes nichts über den benötigten Druck und Verbrauch ?
MfG Volker

SaschaW

unregistriert

3

Freitag, 16. Januar 2009, 11:15

Hallo Volker,

danke für die Hilfe. In der Anleitung steht leider nix :( Habe aber gehört das 8 bis max. 10 bar ausreichend sind.
Habe schon überlegt einen kleinen 230V KOmpressor über den Spannungswandler zu nehmen.
Auch das mit den Niveaukompressoren hab ich hier schon gelesen. Habe mal bei Ebay geschaut, aber keine Idee wie ich die Elektrisch anschliessen könnte ? ! Hab zwar keine 2 linken Hände, brauch aber als mal nen Denkanstoss :D

Wenn ich einen Luftkessel dazwischenhänge brauch ich aber noch ein Druckregelventil, damit der Kompressor bei z.b.8 Bar halt macht und bei 7 bar wieder auffüllt?

Gruß Sascha

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 16. Januar 2009, 11:43

moin,sascha,

vergiß das ganze billiggelumpe zum reifenaufpusten etc, das taugt nix. den druck schaffen die zwar, aber die häufige belastung macht die dinger schnell fertig, selbst probiert (so nen sitz braucht nämlich viel luft, man glaubt es nicht).
bei outdoorausstattern (ich glaube AMT oder so) gibt 12V kompressoren für um 300,-, die können was(dauerbelastung) hab ich jetzt seit 4 Jahren drin, funktioniert gut.dann brauchst du noch nen schalter, der bei erreichen eines bestimmten druckes das ganze abschaltet und bei unterschreiten wieder einschaltet und wenns geht noch nen kessel(alte gaspulle oder so)um das ganze etwas zu puffern, dann löppt das!
gruß, fabian
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

SaschaW

unregistriert

5

Freitag, 16. Januar 2009, 12:04

Hallo Fabian,

habe gerade gegoogelt, aber leider nix AMT gefunden :(

Ich dachte an SOWAS über den Spannungswandler betrieben.

Habe nämlich leider nix brauchbares in 12V gefunden. Einzig so ein Kompressor von Goldschmitt für die Luftfederung. Wäre das nix? Wenn man da noch einen 2-5l Kessel zwischenhängt?

Gruß SaschaKessel und Kompressor

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 16. Januar 2009, 12:57

sorry,
der laden heißt AMR, und der kompressor kostet nur 170,-
hier ist der link:
http://www.amr-outdoorwelt.de/Shop/index.htm
der taugt was.(unter Fahzeugtechnik, dann unter Druckluft)
gruß, fabian

nachtrag:
Goldschmitt ist genau so ein "billiggelumpe"
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

SaschaW

unregistriert

7

Freitag, 16. Januar 2009, 13:11

Hai Fabian,

danke für deine Mühe :)
Habe selber noch keine erfahrung mit Goldschmitt gemacht, aber gut das zu Wissen.

Habe den Kompressor gefunden. Mit Schnellanschluss 175,80€, das geht. Und der kann dann einfach den ganzen tag laufen, so lang ich fahr?
Dann brauch ich mir nur noch einen Kessel besorgen und ein Druckabschaltventil dazwischenmachen :-)

Ich danke für deine Hilfe.
Gruß Sascha

didi(HAS)

unregistriert

8

Freitag, 16. Januar 2009, 13:34

Hallo,
gute Kompressoren findest du - auf Schrottplätzen - in Fahrzeugen (Kombis)mit Niveauregulierung. Einen 5 Liter Druckbehälter (auch Schrottplatz) und fertig. Das hat bei uns rund 20 Euro gekostet.
Gruß didi(HAS)

SaschaW

unregistriert

9

Freitag, 16. Januar 2009, 13:45

Hallo Didi,

das mit der Niveauregulierung meinte Volker auch schon. Hatte da auch schon bei Ebay geschaut, aber lassen die sich einfach an 12V anschliessen und dann mit Ein/Ausschalter laufen?

Gruß Sascha

didi(HAS)

unregistriert

10

Freitag, 16. Januar 2009, 13:47

Ja klar. Pkw`s haben in der Regel 12V.
Wir steuern über Druckregler. Ist einfacher.

SaschaW

unregistriert

11

Freitag, 16. Januar 2009, 13:52

Hallo Didi,

also sowas z.b. ?

Und der läuft dann immer und wird mittels Druckregler gesteuert ? Brauchen die nicht irgendwas, was die Ansteuert und denen sagt "gib mal Luft" ?

Sorry für die vielen Fragen, aber mit Pneumatischen Systemen habe ich mich bisher nicht so Intensiv beschäftigt 8o)

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 16. Januar 2009, 14:25

moin,
diese niveau-kompressoren sind aber auch nicht für dauerbetrieb gemacht, bei mir haben die dinger auch nicht lange durchgehalten.
und @ sascha,
nein, die dinger laufen nicht immer mit, die werden von einem regler gesteuert, der bei unterschreiten eines gewissen druckes (z.B.8bar)
einschaltet und bei erreichen eines bestimmten maximaldruckes(z.B.10 bar, kann man einstellen)wieder abschaltet. dann hast du ein automatisches system und brauchst dich beim fahren um nix zu kümmern.
gruß, fabian
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

SaschaW

unregistriert

13

Freitag, 16. Januar 2009, 14:36

Hi Fabian,

alles klar. Also bleib ich bei dem Kompressor von AMR und besorg dazu noch einen Druckbehälter und Druckregler und der Käse ist gegessen?!

Dann muss ich nur schauen, was für Anschlussgröße der Sitz hat. Müsste aber auch ne DIN-Schnellkupplung sein,oder?

Danke für eure Gedult :)

Gruß Sascha

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 16. Januar 2009, 21:30

habe einen tomas kompressor eine 5kg gasflasche als druckbehälter und einen druckschalter von einer hauswasserversorgung!
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

SaschaW

unregistriert

15

Dienstag, 27. Januar 2009, 12:49

So, der Komressor von AMR ist nun da. Dazu ein 6 L Kessel. Der Kompressor wird aber sau heiß, hat mir den ersten Druckluftschlauch gekillt. Habe nun eine Kupferleitung wie sie an 230V kompressoren zum Kessel zu finden ist verbaut. Wird auch sauheiß aber hält :)

Jetzt mal sehen wie sich das teil im Alltag macht

Opa _Knack

unregistriert

16

Dienstag, 27. Januar 2009, 13:34

hi,
montiere doch einen kühlventilator aus der PC-technik um den kompressor zu kühlen,das hat sich hier bei uns sehr bewährt.

grüsse,Klaus

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 27. Januar 2009, 20:25

Zitat

Original von SaschaW
So, der Komressor von AMR ist nun da. Dazu ein 6 L Kessel. Der Kompressor wird aber sau heiß, hat mir den ersten Druckluftschlauch gekillt. Habe nun eine Kupferleitung wie sie an 230V kompressoren zum Kessel zu finden ist verbaut. Wird auch sauheiß aber hält :)

Jetzt mal sehen wie sich das teil im Alltag macht



sauheiß??
wie lange und wie oft muß er denn pumpen?
gruß, fabian
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

Wohnort: Edertal

Fahrzeug: Opel Blitz,MantaB,OmegaB

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 27. Januar 2009, 21:46

Hallo, in Traktoren sind oft Druckluftgefederte Sitze eingebaut mit geschlossenem System und eingebautem Kompressor, der Kompressor wird nur über Taster eingeschaltet wenn der Fahrer schwerer als sein Vorsitzer ist oder das System Druck verloren hat. Falls der Fahrer zu leicht ist wird einfach Druck über ein Ventil abgelassen.
Dieses System ist zwar nicht so komfortabel wie ein LKWSitz (automatischer Gewichtsausgleich)
allerdings doch einfacher aufgebaut und Wartungsfreundlicher und vom Komfort besser als Feder- oder Ölgedämpfte Schwingsitze.
Gruß Wilhelm
Signatur von »holidayblitz« Kann für meine Kommentare und Tips keinerlei Garantie übernehmen versuche aber nur was beizutragen wenn ich glaube helfen zu können!
www.opel-blitzschmie.de das Forum für Blitzfreunde