Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 17. Januar 2009, 21:20

Hallo

Mit meinem 407-er soll es im April los nach Usbekistan gehen. Davor würde ich mir noch gerne einen Dachträger auf meine Hochdach (Gfk) machen.
Das Problem ist das meine Regenrinne an denen die meisten Dachträger festgemacht sind voll mit Sikaflex sind.
Hab wenig Lust das zeug an bestimmten Stellen rauszukratzen und wenn ich was an die Regenrinne hinschweißen will dann schmort mir das ganze Zeug weg.
Habt ihr ne Idee wie ich auf das Dach einen Träger draufbekommen könnte.
Vielleicht hat auch noch jemand einen günstig abzugeben?

Hoffe die Sache mit dem Bild funktioniert!


Dank euch
Joe
- Editiert von joe am 17.01.2009, 21:33 -

Wohnort: Land Brandenburg

Fahrzeug: viel zu viele Fahrzeuge

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 17. Januar 2009, 22:04

Moin Joe.

Also da kann ich Dir leider nicht helfen.

Meinen Dachgepäckträger brauche ich selber, aber dennoch wird er in der Regenrinne festgeschraubt.

Denke nicht dass es einen anderen Befestigungspunkt geben wird.

Zu deiner Reise...kennst Du schon den Zurken...der möchte dort auch hin.........

Wann fährst Du denn los usw....alles brennende Fragen ;-)

Gruß der Ener
Signatur von »Ener« „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es der böse Nachbar nicht will.“

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 17. Januar 2009, 23:49

moin joe
da hilft nur eins selber bauen und bigen.
heist nen gestell machen das du dan aufs gfk dach schraubst mit platten von innen.
weis ja nicht wie fiel kg du da rauf legen wilst.
aber wen du das gestell mit platten von innen zusammen schaubst hält das schon was.
wirt aber wohl bischen arbeit sein von wegen verkleidung von innen wech machen an den stellen wo die platten von innen ran sollen.

denke mal das du bei der höhe keinen dachträger an die regenrinne ran bekommst.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 18. Januar 2009, 06:22

Hallo Joe!

Habe im hinteren Teil des Hochdaches eine fest aufgeschraubte Plattform. So wie Eicke es geschrieben hat. Habe nur die Platten von außen aufgeschraubt. Meine fast 100 kg hält das Dach ganz locker!
Würde eine 15 x 15 oder 20 x 20 cm Stahlplatte nehmen und 4 davon auf dem Dach fest anschrauben. Dann ein rundes Rohr als Hülse draufschweißen und ein Dachträger mit Rohren in diese Hülse stecken. Seitlich ein Loch gebohrt, Sicherungs-Splint rein und fertig. Kannste dann auch mal abnehmen. Bei mir ist das vordere Dach höher, deshalb kann der Träger fest sein.

Halunkengrüße
Jörg
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

5

Sonntag, 18. Januar 2009, 10:46

hallo joe,

meinst du sowas:



mit dem Teil fahre ich ab April auch nach Usbekistan, welche Route fährst du?
Gruß
Jürgen

6

Sonntag, 18. Januar 2009, 13:03

Hallo

So etwas wie der Jürgen hat wäre für meinen auch das richtige! Wenn da nicht das Problem mit der Regenrinne wäre. (Vielleicht muss ich doch ein bisschen sikaflex wegkratzen)
Wo hast du den herbekommen oder weißt du wo man sich so einen besorgen kann.
Die Theorie mit den Platten hört sich ganz gut an hab aber irgendwie angst das mein gfk-dach das aushält. Als Unterkonstruktion vom Hochdach hab ich eigentlich nur ein Holzgestell. Trotz den Platten würde das Gewicht ja auf dem Gfk-Dach landen.

Gruß
joe

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 18. Januar 2009, 15:04



Huhu,
könnte bei mir auch etwas Stahl darunter haben, will aber nicht nachschauen ;-)
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

8

Sonntag, 18. Januar 2009, 15:54

wenn das bei meinem nicht schon vorher drauf gewesen wäre, hätte ich das nicht draufgemacht. Und wenn da hinten nicht die Solarplatte drauf geschraubt wäre, würde ich dir das ganze Teil schenken, die Solarplatte ist das einzig Vernünftige daran.

Denk mal drüber nach, was das für ein Aufwand ist, den Träger zu kaufen und zu montieren und was er dir bringt. Außerdem wirst du in Usbekistan auch mal über schlechte Straßen fahren und das ganze Zeuch auf dem Dach wird durchgerüttelt. Die Box auf meinem hätte ich längst verschenkt, da wollen an jeder Grenze die Zöllner reingucken, nervig!!!! Aber das Teil ist derart fest verklebt, geht nich mehr ab.... Immerhin hab ich diesen doofen Fernsehmast abgebaut :-O

9

Sonntag, 18. Januar 2009, 15:58

noch kleiner mütterlicher Rat von mir: Nimm so wenig Zeuch wie nur möglich mit, besser zu wenig, als zu viel Ballast, und der Motor, den ich da in deinem Düdo drin vermute, ist ja auch nicht der stärkste.

Kilkanos

unregistriert

10

Montag, 19. Januar 2009, 14:39

Hi Joe,

hab so was mal gemacht. Also nimmst 4 Kantrohr 20 X 40 mm und schweißt dir daraus einen ...na ja Bügel welcher seitlich am Dach mit 10-12 mm Schrauben befestigt wird ( 2 am besten 3 übereinander ). Selbstverständlich darfst du das " Gegenblech " welches von Innen als Widerlager dient nicht vergessen ( mind. 1,5 mm ). Abdichten mit Sika oder Wicon. So nun haste 2 oder 3 Bügel über dem Dach worauf du so einiges festzurren, oder noch einen Dachgarten draufschrauben kannst.

Viel Spaß auf deiner Reise

Hans ;-)

11

Montag, 19. Januar 2009, 16:43

Hi

Der Bügel ist an dem gfk-Dach befestigt oder?
Hab ein komisches Gefühl dabei soviel Gewicht auf das Dach zu übertragen.
Hast vieleicht ein Foto?

Gruß
joe

Kilkanos

unregistriert

12

Dienstag, 20. Januar 2009, 08:14

Hi Joe,

....seitlich am GFK Dach befestigt. Genau wie soooo viele teils recht schwere Markisen. Keine Angst ...je mehr Bügel umso sicherer....Gewicht verteilen !!
Na ja so viel Gewicht kannst du mit deinem Düdo auch nicht bewegen oder ??

Gruß

Hans ;-)

pistenpaule

unregistriert

13

Samstag, 7. Februar 2009, 10:49

Hallo zusammen,
aus welchem Material sollten denn die "Bügel" sein und in welcher stärke?
Ich will mir auch einen Dachgarten gönnen mit 2 mal 3 m.
Ich will darauf auch zu zweit pennen können..zudem gelegentlich was transportieren..also sollte schon was aushalten...
Ich dachte an 4 "Bügel", die ich an den Seiten anschreube.Klar mit Gegenblech innen und zusätzlichen Stützen in der Mitte vom Dach..dann Latten drüber, fertig. Wenn ich ganz gut drauf bin, gibts noch ne Reeling..(alles eine Frage der Höhe...)
Gruß PP

nunmachabermal

unregistriert

14

Samstag, 7. Februar 2009, 11:05

Ich würde in der Mitte nicht auf dem Dach auflegen.
An meinem L300 für Afrika wurde senkrecht 10x20 verwendet
Waagrecht kam 20x20 zum Einsatz und schräge Streben soweit die Dachform das zuließ.
Alu-Boden und ein ca. 20 cm hoher verstärkter Blechrand.
War ein kurzer Träger der jedoch einiges getragen hat.
Jede Seite 3 Kanister waren schon rund 150 Kg.
Seilzug, Ersatzrad, Ersatzteile, etc..
Der Träger war stabiler als die Karosse, was sich durch windschiefe Fugen in den Schiebetüren zeigte.

Auf dem DÜDO hatten wir einen langen Träger.
Er musste zwei Eigenbau-Dachzelte, eines wurde nach vorne und eines seitlich hinaus geklappt,
und 3 Kanister a 20 Liter tragen.
War auch eine ähnliche Träger-Konstruktion mit Holzlatten als Boden.

Die Bügel werden in der Regenrinne immer da positioniert, wo drunter auch ein Rahmenteil ist.
Nie im Bereich eines Fensters!

Gruß Nunmachmal

pistenpaule

unregistriert

15

Samstag, 7. Februar 2009, 11:16

Hi Nunmachmal!
..macht die Regenrinne das mit, ich hab da so meine Bedenken..v.a. wenn ich beladen auf unebenen Straßen unterwegs bin...(was der Fall sein wird..)
Die Stützen in der Mitte vom Dach wollte ich da anbringen, wo innen die Querstreben langlaufen..hab ein leicht rundes Dach...

An den Seiten festschrauben is nix?
Gruß
PP

nunmachabermal

unregistriert

16

Samstag, 7. Februar 2009, 12:39

Zitat

Original von pistenpaule
Hi Nunmachmal!
..macht die Regenrinne das mit, ich hab da so meine Bedenken..v.a. wenn ich beladen auf unebenen Straßen unterwegs bin...(was der Fall sein wird..)
Die Stützen in der Mitte vom Dach wollte ich da anbringen, wo innen die Querstreben langlaufen..hab ein leicht rundes Dach...

An den Seiten festschrauben is nix?
Gruß
PP


Also all meine Regenrinnen haben das mitgemacht!
Du musst nur beachten, das dass Regenwasser nicht mehr sauber ablaufen kann.
Man könnte auch als Fuß in der Regenrinne Rohrstücke (Edelstahl oder verzinkt)nehmen, Wasser könnte dann durchlaufen.
Außer beim DÜDO waren alle Konstruktionen zum abnehmen.

Bei festschrauben an den Seiten müssen von innen Gegenplatten montiert werden.
Das ist nachträglich fast nicht machbar. (Gut, machbar ist immer eine Frage des Aufwandes)


Gruß Nunmachmal

17

Sonntag, 8. Februar 2009, 12:22

Tag allseits

ich hab nen Dachträger geschweist und in die Dachholme mit Gewindestange geschraubt.
Hält bombig.





- Editiert von cito am 08.02.2009, 18:05 -