Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

manuelavr6

unregistriert

1

Montag, 9. Februar 2009, 06:58

Hallo,

wer hat Erfahrungen mit diesem Getriebe (insbesondere mit Einbau, Verkabelung usw.):

http://www.wimmer-autoteile.de/11.html

Für Rückmeldungen bin ich sehr dankbar.

MfG

carsten

Feuerbär

unregistriert

2

Montag, 9. Februar 2009, 09:18

Der Preis wäre auch interessant......?!?!

manuelavr6

unregistriert

3

Montag, 9. Februar 2009, 09:27

Hallo Feuerbär,
ich verkaufe das Getriebe für 895,-. Hab in diversen Foren schon Preise von 1100,- - 1399,- gesehen. Ich suche deshalb Informationen, weil ich über das Getriebe eine möglichst umfangreiche Datenbank mit Erfahrungswerten anlegen möchte.

MfG

carsten


Zitat

Original von Feuerbär
Der Preis wäre auch interessant......?!?!

4

Montag, 9. Februar 2009, 11:49

Moin,

ist ja lustig, da fragst Du hier nach Informationen und bist gleichzeitig die Geschäftsführerin der Firma Wimmer. 8-)

Anschließend bietest Du es gleich zum verkauf an.

manuelavr6

unregistriert

5

Montag, 9. Februar 2009, 12:06

Ja, aus dem Grund, weil ich nichts verkaufen will, worüber ich nicht genau bescheid weiß

MfG



Zitat

Original von Stefan
Moin,

ist ja lustig, da fragst Du hier nach Informationen und bist gleichzeitig die Geschäftsführerin der Firma Wimmer. 8-)

Anschließend bietest Du es gleich zum verkauf an.

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: Eriba Puck

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 9. Februar 2009, 13:06

Hallo Manuela, ist Carsten dein Zweitname? Oder teilt ihr euch einen Account zu zweit?

Nur so aus Interesse ;-)

LG Christian

manuelavr6

unregistriert

7

Montag, 9. Februar 2009, 13:13

Hallo Christian,

nein, das ist nicht der Zweitname, aber es gibt auch Leute, die verheiratet sind und gemeinsam einen PC nutzen.
javascript:setfsmile('%20:O%20')
LG Manuela

Zitat

Original von cheesy
Hallo Manuela, ist Carsten dein Zweitname? Oder teilt ihr euch einen Account zu zweit?

Nur so aus Interesse ;-)

LG Christian
:O :O

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: Eriba Puck

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 9. Februar 2009, 13:44

Sorry Manuela,
ich wollte dir nicht an den Karren fahren. Manche Leute sind hier nur ein bisschen skeptisch (aus Erfahrung), wenn Sachen angeboten bzw. erwähnt werden und gleichzeitig ein gewerbliches Interesse dahintersteht. Vor allem dann wenn es nicht so offensichtlich ist. Nix für ungut!

Auf alle Fälle ist das Teil interessant. Kann man damit das gute alte 508er Endgeschwindigkeitsproblem lösen? Habt ihr euch damit schon beschäftigt (zumindest theoretisch)?

LG Christian

manuelavr6

unregistriert

9

Montag, 9. Februar 2009, 13:56

Hi,

ist schon ok. Wir haben uns selbst noch nicht damit beschäftigt. Ich weiß jedoch, daß das Getriebe für solche Zwecke gebaut wurde und nach der Entwicklung in den 90er Jahren hauptsächlich in den MB508 und im Iveco Daily zur Änderung der Höchstgeschwindigkeit verbaut wurden. Nach diesem Zweck kam dann der Einsatz in stark motorisierten PKW im Renneinsatz verwendet. Mittlerweile werden die Getriebe auch in Unimog und Vorkriegsfahrzeugen eingebaut. Für den 508 könnte ich eventuell sogar umfangreichere Unterlagen bekommen.


MfG

Manu



Zitat

Original von cheesy
Sorry Manuela,
ich wollte dir nicht an den Karren fahren. Manche Leute sind hier nur ein bisschen skeptisch (aus Erfahrung), wenn Sachen angeboten bzw. erwähnt werden und gleichzeitig ein gewerbliches Interesse dahintersteht. Vor allem dann wenn es nicht so offensichtlich ist. Nix für ungut!

Auf alle Fälle ist das Teil interessant. Kann man damit das gute alte 508er Endgeschwindigkeitsproblem lösen? Habt ihr euch damit schon beschäftigt (zumindest theoretisch)?

LG Christian

Wohnort: Land Brandenburg

Fahrzeug: viel zu viele Fahrzeuge

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 9. Februar 2009, 19:31

Hi.

Wir würden uns als TESTFAHRER anbieten........

Erfahrungskilometer hat unser Ener ( OM 352 )genug .......

Also her damit.... Gruß der Ener
Signatur von »Ener« „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es der böse Nachbar nicht will.“

Grenzländer

unregistriert

11

Montag, 9. Februar 2009, 21:26

Zitat

Original von manuelavr6
Hi,

... in den 90er Jahren hauptsächlich in den MB508 und im Iveco Daily zur Änderung der Höchstgeschwindigkeit verbaut wurden...

MfG

Manu



Gibt es dazu Dokumentationen? Vor einiger Zeit habe ich sehr intensiv das Netz nach jeglichen Overdrives für einen 508 bzw. universell zu verbauende ist durchsucht. Von einem APA in einen 508 / 608 habe ich nirgens was gelesen, nicht mal ein Hinweis darauf. Will damit aber nicht sagen, das das nicht gehen könnte.

Aber mal eine Frage zum Getriebe selber: Wofür ist die Schaltelektronik, die optional erhältlich ist denn gut? Des weiteren wären detailierte technische Daten sowie Abmessungen bestimmt hilfreich, um sich damit mal näher zu beschäftigen.

manuelavr6

unregistriert

12

Montag, 9. Februar 2009, 22:22

Hallo,

technische Daten gibt es hier.

Man wählt den Schaltvorgang mittels eines kleinen Kippschalters vor. Dieser ist mit der Elektronik verbunden. Das Steuergerät führt den gewünschten Schaltvorgang beim nächten Betätigen des Kupplungspedals aus, sie steuert dazu für eine sehr kurze Zeitspanne die Hydraulikpumpe an. In der Steuerung ist eine Sicherheitsschaltung verbaut, die - falls z.B. die Kupplung nicht richtig getreten wurde den Schaltvorgang unterbricht und erst bei der nächsten Kupplungsbetätigung ausführt. Wenn Sie mir Ihre Emailadresse senden, kann ich Ihnen gerne eine allgemeine Dokumentation mailen. Ich mach mich morgen gleich mal schlau ob es für den 508 eine Dokumentation gibt. Auf jeden Fall wurden in die 508er einige der Getriebe verbaut.


MfG

Manu




Zitat

Original von Grenzländer

Zitat

Original von manuelavr6
Hi,

... in den 90er Jahren hauptsächlich in den MB508 und im Iveco Daily zur Änderung der Höchstgeschwindigkeit verbaut wurden...

MfG

Manu



Gibt es dazu Dokumentationen? Vor einiger Zeit habe ich sehr intensiv das Netz nach jeglichen Overdrives für einen 508 bzw. universell zu verbauende ist durchsucht. Von einem APA in einen 508 / 608 habe ich nirgens was gelesen, nicht mal ein Hinweis darauf. Will damit aber nicht sagen, das das nicht gehen könnte.

Aber mal eine Frage zum Getriebe selber: Wofür ist die Schaltelektronik, die optional erhältlich ist denn gut? Des weiteren wären detailierte technische Daten sowie Abmessungen bestimmt hilfreich, um sich damit mal näher zu beschäftigen.

13

Dienstag, 10. Februar 2009, 00:58

Hallo,
da kursieren Umbauten durch das Netz mit Geländewagen-Zwischengetriebe in umgekehrter Einbaurichtung. Was man davon halten soll, weiß ich nicht. Technisch müsste es aber machbar sein.
http://www.mb-forum.de/show.php?fid=1&id=694
Schönen Gruß
Johann

Wohnort: Burgwald (OT Bottendorf)

Fahrzeug: DB 508 D und 608 Auwärter

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 10. Februar 2009, 07:42

Moins Leute

hört sich interesant an.kenn ich als untersetzungsgetriebe aus LKWs der 80ziger jahre
hätte ich gerne bei meinem Ritt durch die Pyrenen und die Picos de <europa gehabt

Der einbau ist sicherlich aufwendig Kadernwelle einkürzen,Auhängung,und und
Ist aber eine überlegung wert.
Wuddi
Signatur von »wuddi« Nimm Dir Zeit für Deine Freunde, sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde!
Wie Phönix aus der Asche, wird sie auferstehen, meine Wuddiliene:
Schmuckbus

manuelavr6

unregistriert

15

Dienstag, 10. Februar 2009, 07:52

Hallo,

ich denke das der größte Aufwand die Kardanwelle ist. Eine Halteplatte ist in 1-2 Stunden fertig und wenn man die restlichen Komponenten fertig kauft (Steuergerät und Kabelbaum dann dürfte der komplette Einbau in einem Tag zu erledigen sein. Von der Grundplatte gibts eine Zeichnung, so daß die nur nachgeschnitten werden muss.

MfG
carsten

Zitat

Original von wuddi
Moins Leute

hört sich interesant an.kenn ich als untersetzungsgetriebe aus LKWs der 80ziger jahre
hätte ich gerne bei meinem Ritt durch die Pyrenen und die Picos de <europa gehabt

Der einbau ist sicherlich aufwendig Kadernwelle einkürzen,Auhängung,und und
Ist aber eine überlegung wert.
Wuddi

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 10. Februar 2009, 22:17

so jetzt mach mal einen komplet preis:mit getriebe steuerung halterung umschaltbaren tachogetriebe ,übergangsscheiben für die kardanflansche und eine verküzte kadanwelle.
einbauort bietet sich beim düdo das mittellager an so passt eine kadanwelle und es muß nur eine gekürzt werden .
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

manuelavr6

unregistriert

17

Dienstag, 10. Februar 2009, 23:29

hallo,

kannst du mir bitte deine mailadresse an manuela.riesinger@freenet.de schicken?. Ich kann dir dann auch ein paar Bilder und EDaten schicken.


MfG

Manu