Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 22. Februar 2009, 12:36

Hallo Leute,

das Problem ist im Titel benannt. Ich starte die
Heizung SL 3002 Trumavent vor dem losfahren. Alles
super. Dann erlischt die Flamme bei der Fahrt so ab 40
km/h. Und es qualmt in den Innenraum aus der Heizung,
oder zumindest aus der Umgebung dort. Das war sonst nie
der Fall, auch nicht auf der Bahn bei 90 km/h. Jetzt
passiert es ständig. Im Stand läuft sie super. Ich habe
auch schon beobachtet, das bei der Fahrt die Zündlampe
am Zündautomat aufleuchtet, ich dann anhalte und die
Heizung doch wieder läuft.
Liegt es also am Fahrtwind/ Verwirbelung? Truma schreibt,
es gibt dafür eine Kaminverlängerung oder einen T- Kamin.
Der Kamin ist doch der Schornstein oder? Ich dachte auch
erst, es sei Schnee hinein gefallen.
Also, wer kennt das auch? Es lief wie gesagt sonst ohne Probl.

Gruß
Robert

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 22. Februar 2009, 13:24

moin
normalerweise betreibt man die heizung nur im stand und nicht werend der fahrt.
delbt mit nem deckel auf dem kamin / schornstein kommen verwirbelungen runter den auch der frischluft kamin kan verwirbelungen in der brenkammer verursachen.

die einzigsten trumas die man bei der fahrt betreiben kan sind die E trumas da die ihre luft mim lüfter ansaugen und abgase rauspusten.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 22. Februar 2009, 13:43

ich würde mal sagen ,



bei dir ziehts

hast ja vielleicht eine neue Undichtigkeitim Aufbau

die du vorher nicht hattest
ansonnsten sehe ich es so wie Eicke

LG Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 22. Februar 2009, 14:07

zihen tuts werend der fahrt in der heizung auf jeden fall da die frischluft zum benner ja von unten kommt und die da werend der fahrt reinge drükt wirt und das mag der brenner nicht geht also aus.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

5

Sonntag, 22. Februar 2009, 14:15

....hm,

Truma schreibt aber in der Bedienungsanleitung was von
Betrieb während der Fahrt und den damit verbundenen
Zusatzteilen. Was mich nur wundert ist, dass es ja sonst
auch funktionierte. Sie lief schon 3 Stunden während der
Fahrt. Und das den bisherigen Winter durch. Vielleicht
würde es Sinn machen unter dem Wagen im Bereich der
Frischluftzufuhr einen leinen Zusatzkasten anzubauen ?!


Gruß
Robert

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 22. Februar 2009, 14:24

ich vermute mal das du einen eigenausbau hast und keinen vertigen.
da wirt wohl einer die truma eingebaut haben und vertig.
mus man nur wissen was truma meint mit den richtigen teilen das die auch werent der fahrt betreiben werden kan.
aber machen würde ich es trotzdem nicht.

würde eher versuchen den fahrer raum vom wohnraum zu trennen dan haste den ja werend der fahrt warm über die normale heizung.
hinten wirtz ja schnell warm wen die truma erst mal läuft.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 22. Februar 2009, 14:58

hai,ist denn alles so,wie vorher ? als sie noch nicht während der Fahrt aus ging.Wir hatten so etwas mal,als wir zusätzlich ein Dach Koffer auf gebaut hatte.Der machte während der Fahrt Wirbel am Kamin,so das die Heizung aus ging.

sitt
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 22. Februar 2009, 16:13

Zitat

Original von Sittinggun
hai,ist denn alles so,wie vorher ? als sie noch nicht während der Fahrt aus ging.Wir hatten so etwas mal,als wir zusätzlich ein Dach Koffer auf gebaut hatte.Der machte während der Fahrt Wirbel am Kamin,so das die Heizung aus ging.

sitt


Genau, Verwirbelungen mag die Truma gar nicht. Zum Einen gibts 3 verschiedene Kaminmündungen bei Truma zum Betrieb der "S"-Heizung während der Fahrt. Zum Anderen können auch Verlängerungen helfen. Bei meinem Düdo endete der Kamin direkt vor einem Dachkoffer und wurde bei 30 schon ausgeblasen, trotz eigentlich geeignetem Kaminaufsatz. Verlängerung um 60cm nach oben brachte dann den Erfolg, Heizung blieb auch bei 90 noch an. Mit der Verlängerng war die Heizung im freien Luftstrom und nicht mehr in den Wirbeln vom Koffer. Den Tip mit der Verlängerung hat mir Truma gegeben.
Viel Erfolg.

Andi

9

Sonntag, 22. Februar 2009, 17:31

Es gibt im Zubehör einen Kamin, der zwischen das Endstück und das Rohr geschoben wird.
Dadurch keine Verwirbelungen mehr in dem Umfang.

Alu.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Schroddi

unregistriert

10

Montag, 23. Februar 2009, 00:02

Moin moin

Also meine glaskugel sacht mir das bei deiner heitzung oder deinem dach sich was verändert hat ;-)

Da sie ja vorher bei der fahrt lief solltest du mal schau ob dein kamin noch da ist oder gebrochen konnte er auch sein schau mal auf dach.

Schau auch mal nach den abgasrohr ob da noch alles OK ist

Bei mir war es der kamin der gebrochen war danach einen neuen drauf und alles war wieder gut.

Bis denne Kai

PS. Wo steht das man Truma nur in stand betreiben darf?Habe ich noch nix drüber gefunden wer mir neu!!

11

Montag, 23. Februar 2009, 05:41

Moin,

keine Veränderung am Aufbau. Kamin ist
noch da, von der Straße gesehen. Problem
begann, als Schnee auf Dach lag. Werde die
Woche mal auf Dach nachsehen. Bin auf die Truma
bei Fahrt angewiesen, da Frau und kleine Tochter
hinten sitzen und Heizung vom Bus nicht ausreicht.

Danke und Gruß
Robert

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 23. Februar 2009, 06:41

Hallo Robert,

Schnee auf dem Dach :O :O


wer macht denn sowas ?

Kanndaran liegen ,Verwirbelungen könnten so mit entstehen

oder eben auch : vielleicht hat sich etwas im Kamin versteckt ( Kleingtier )

welches jetzt die Durchluft verhindert und sich dann zuviel Druck aufbaut während der Fahrt
und die Flamme erlöschen lässt

also raüm mal rst einmal das Oberstübchen auf :-O
manchmal sind die Lösungen ganz Banal

LG Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

13

Montag, 23. Februar 2009, 18:06

Hallöle,
jetzt ohne Flachs,
Bekannter von mir hatte schon Vogelnest im Kamin...
Obwohl, dann würde es im Stand ja auch nicht funzen.


Gruß
Bison

14

Montag, 23. Februar 2009, 19:33

Hallo Leute,

danke für die vielen Antworten. Werde die Woche
wie erwähnt nachsehen. Und hoffe natürlich auf
eine simple Ursache. Das mit dem Nest klingt ja
interessant, aber zu dieser Jahreszeit wohl nicht
der Grund.

Gruß
Robert

15

Dienstag, 24. Februar 2009, 07:52

dann ist es wohl ein Eisvogel 8-)
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

16

Dienstag, 24. Februar 2009, 08:26

Also:
ein zigarettenschachtelgroßes Aluvierkantrohr wird quer auf das Abgasrohr befestigt und vermeidet das manchmal auftretende Orgelsymptom bei der Fahrt. Als ich vor 24 Jahren das Aluteil kaufte, wurde ich btw. auch gewarnt ohne dieses Teil zu fahren und die Heizung zu betreiben. Grund kann ein auftretender verstärkter Zug im Kamin durch die Orgelanströmung sein, der den Brenner überhitzt.
Regards
Rei97

17

Dienstag, 24. Februar 2009, 12:34

Soviel ich weis darf man nur die E- Trumas während der Fahrt betreiben.

18

Dienstag, 24. Februar 2009, 13:01

Also:
Hier auf Seite 50
findet sich der Anbausatz für den Betrieb während der Fahrt
Regards
Rei97

19

Dienstag, 24. Februar 2009, 20:52

Hallo Urban,

doch darf man. Truma beschreibt es ja
in der Bedienung der S 3002. Allerdings
mit dem Hinweis auf Zubehör.

Rei97: Danke

Gruß
Robert

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 26. Februar 2009, 16:00

Schau Dir bevor Du lustig und Munter draufloskaufst mal die Farbe Deiner Flamme an.

Eine Heizflamme ist Blau
Eine Leuchtflamme ist Gelb.

Die Flamme in Deiner Heizung sollte blau sein.
wenn Sie starke Gelbanteile hat, solltest Du die Luftansaugung für den Brennerbereich und den Brenne mal reinigen.
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will