Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

bjoern_j

unregistriert

1

Dienstag, 24. Februar 2009, 12:10

Hallo,

ich habe einige Beiträge zu dem/einem ähnlichen Problem gelesen. Viel konnte ich darüber 'herausfinden'; trotz vieler Vermutungen. Doch es bleiben Fragen...

... ich habe die Truma E2800 (2. Baureihe == transparente Abdeckung der Steuerplatine) für 24 V, 50mBar.
Angeschlossen über 12V --> 24V Spannungswandler. Lief 2 Jahre ohne Probleme.

Problem jetzt: Heizung zündet nur sporadisch. Anzeige (wenn Problem auftritt): dauerhaft rot.
Lüfter läuft, leises 'tick, tick, tick ...' ist zu hören. Ob es das laute 'Klack' gibt, weiß ich nicht mit Sicherheit.

Sofern ein Zündversuch erfolgreich ist, heizt die Heizung bis zur eingestellten Temperatur; Lüfter läuft ggf. bis Heizraum abgekühlt ist nach. Ist die Temperatur wieder zu niedrig startet ein neuer Zündversuch. In der Regel schlägt dann der nächste Zündversuch fehlt.

Ich habe die Magnetschalter/Magnetventile in Verdacht. Weiß aber nicht welche/wie viele/wo sie sind. Habe mir auf dieser Seite die Explosionszeichnung angesehen: http://www.berndjohannsen.de/ (Habe jedoch keine Legende gefunden)


Fragen (Wenn ich mit meiner Vermutung richtig liegen sollte):
(1) Wie viele Magnetschalter hat die Heizung?
(2) Wo sitzen die Magnetschalter (Bild)?
(3) Wie kann ich die Magnetschalter (einzeln) prüfen?
(4) Was ist bei den Magnetschaltern normalerweise defekt / welche Teile (Bild) ersetzt man?

Vielen Dank,
Björn[:mod:]Achtung, Bilder etc. die Dir nicht gehören, NUR VERLINKEN !!![/:mod:]
Link
- Editiert von southwind am 25.02.2009, 10:24 -

ÄÄÄÄndy

unregistriert

2

Dienstag, 24. Februar 2009, 12:30

Hallo Björn,

also eigentlich verstehe ich von der Materie auch nicht viel, aber der Magnetschalter reguliert doch die Gaszufuhr, ich vermute deshalb, dass er nahe am Anschluss für das Gas liegt.
Ansonsten würde ich dir raten bei truma anzurufen bzw. bei einem Vertragshändler, dann kann man auch gleich fragen, was das Teil kostet, wenns noch lieferbar ist.

Gruss Andy

Wohnort: Darmstadt

Fahrzeug: MB 308D Postkögel

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 24. Februar 2009, 16:29

ich würd auch mal bei truma anrufen, hab nur gute Erfahrung gemacht; sehr kompetente Leute da!
Signatur von »Odi« Vom Postbus zum Wohnmobil - odimobil.de

Wohnort: Remscheid

Fahrzeug: Najad 343 "Snugata"

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 24. Februar 2009, 17:06

Also, der Magnetschalter ist das Bauteil Nummer 37, Der hängt sich schon mal gerne auf, d.h er öffnet nicht, wenn er soll. Fürs erste hilft es, mit einem Schraubendreher während des Zündungsvorgang leicht auf den Gasstutzen, welcher sich außen am Gehäuse befindet, zu klopfen. Also dort, wo die Gasleitung ankommt. Dann lösen sich die verantwortlichen Verschmutzungen und die Heizung läuft wieder... bis zum nächsten Mal.Das laute Klack, was du hörst ist nicht das Ventil, sondern die Zündeinheit im Inneren der Brennkammer, wenn genug Gas da ist , damit die Flamme zündet.
Der Magnetschalter ist öfter die Ursache des Übels und kann ausgetauscht werden. Dies sollte man jedoch nur tun, wenn man Ahnung von der Materie hat. Ansonsten würde ich dringend einen Trumatechniker empfehlen, der die Heizung dann auch gleich durchprüft. Kostet zwar ein paar Euronen, aber mit Gas ist nicht zu spaßen.
hoffe, geholfen zu haben
Gruß
Jens
Signatur von »atlantikcruiser« Ich spüre den Wind unter den Flügeln, auf, zu neuen Ufern

5

Dienstag, 24. Februar 2009, 22:38

Ahoi,
habe das selbe Problem an meiner Truma ( allerdings 12 Volt) gehabt. Rufe mal auf der Truma Servicehotline an, es gibt die Möglichkeit am 20 poligem Stecker zwei Kontakte zu überbrücken( in meinem Fall Pol 3 Farbe rot Dauerstrom, und Pol 11 Ansteuerung der Magnetventile).Die Magnetventile werden normalerweise mit ca. 8 Volt von der Platine angesteuert, durch das Überbrücken wie oben beschrieben funzt du diese mit 12 Volt an so das ein Festsitzen der Ventile ( durch event. lange Standzeit, nicht Benutzen) gelöst wird. Sollten die Magnetventile beim Überbrücken freischalten, ist wahrscheinlich die Platine im A...., habe meine Platine zu Truma geschickt. Laut telefonischer Aussage gibt es eine neue Platine für 130,00 Eus. Mit nordischem Gruß Marco

6

Sonntag, 7. Juni 2009, 10:41

Hallo Ihr, habe den Beitrag zu den Truma Heizungen erst jetzt gelesen. Das mit dem Klöpfen auf das Ventil mache ich bei meiner Heizung auf der halben Stufe auch. Die Magnetspulen am Ventil haben zwei Wicklungen. Eine zum Anziehen (7-8 Ohm) und eine zum Halten (300-350 Ohm) des Ventils. Für die Heizungen habe ich mal eine teure Reparaturanleitung erworben. E2800/4000 BR2
Gruß Jürgen
:-)