Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lachendesonne

unregistriert

1

Freitag, 20. März 2009, 13:03

Hallo miteinander,

damit ich unverbindlich Reisen kann, möchte ich mir ein Solarpanel kaufen. Ich brauche Strom für Licht, Standheizung, kleine Pumpe, 220V anschluss- z.B. Computer, Handy aufladen u.s.w. und Durchlauferhitzer-den ich allerdings auch noch nicht habe- für Tips welcher da gut ist, bin ich sehr froh. Brauche ihn zum Duschen, die Dusche ist allerdings sehr klein.
Habe 2 Batterien und ein Stromkasten ist auch vorhanden.
Nun freue ich mich auf eure Antworten und wünsche einen schönen fröhlichen Tag

2

Freitag, 20. März 2009, 13:13

hallo lachende sonne (was fuer ein schoener name &blume1 ),

du solltest hierfuer mal recht genau ausrechnen, wieviel steom dass du pro tag benoetigst, und wie lange dass du autark stehst, so im schnitt. hierfuer kann man keine generelle aussage machen, wieviel watt deine panelen haben sollten. ist ne sehr subjektive sache.
statt durchlauferhitzer (wovon ich keine ahnung habe) kannst du auch einen topf heisses wasser kochen (oder 2 ) und dann die gute alte "eimerdusche" wiederbeleben. so dusche ich meistens, da braucht man sehr wenig wasser.
noch weniger brauchst du, wenn du pet-flascghen benutzt zum duschen. mit 2 - 3 kl. loechern im deckel kann man sichj so wenns sein muss mit nur 3-5 litern wasser duschen. ...not macht erfinderisch......

liebe gruesse
zimbo!

Lachendesonne

unregistriert

3

Freitag, 20. März 2009, 13:29

Hallo Zimbo &winke2
Das ist für eine Zeit ganz schön, aber ich habe 1 Jahr ohne Dusche gelebt. Ich habe mir für mein Bus kein Klo gewünscht sondern eine Dusche. Jetzt habe ich eine Dusche und möchte sie so gerne nutzen.
Ich brauche nicht viel Strom am Tag. b.zw. kann es mir auch einteilen, wie die Sonne am scheinen ist.
Bin schon immer etwas länger unterwegs 1-3 Monate.

liebe grüsse zurück

4

Freitag, 20. März 2009, 13:42

Hallo Lachendesonne,
schreib Dir mal auf, was Du am Tage an Strom benötigst.
Laptop 1 Stunde oder?
Licht ?
Kühlschrank auf Gas? oder elektrisch?
Radio?CD?
Wasserpumpe(n)
Daraus kannst Du einen durchschnittlichen Verbrauch errechnen.
Wir sind Jahrelang mit 50Watt und einem Akku ausgekommen.(4Personen)
Aber je mehr man hat, desto anspruchsvoller wird man.
Derzeit 125 Watt und 2 Akkus a 74 AH. Reicht gut.
Man darf ja die Wetterlagen nicht vergessen.

Bei der Dusche einen Warmwasserbetrieb über Solar - da würde ich Dir, um Energie zu sparen den Wassertank auf das Dach bauen und schwärzen.
Mit Solarenergie einen Boiler zu betreiben, das wird ein teures Spiel!
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Lachendesonne

unregistriert

5

Freitag, 20. März 2009, 13:53

Ja super, danke schön.

und mit dem Tank ist eine tolle Idee.

Lachendesonne

unregistriert

6

Freitag, 20. März 2009, 14:05

Hallo Uli,

habe mir das mit dem Tank gerade mal vorgestellt, doch keine gute idee.
Weil wenn ich nur Quellen habe, wie bekomme ich dann das Wasser auf das Dach. Ich möchte ja nur einmal die Woche warm duschen.
Warum wird das mit dem Durchlauferhitzer teuer?

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 20. März 2009, 14:16

moinsen

bau dir doch nen truma B10 ein?
ist ein 10L WW boiler und läuft mit gas.

giebs hier und da immer wider für um die 200,- gebraucht.

was hast du den überhaubt für ein fahrzeuch ?

ich glaube auch das gas betriebene durchlauferhiter garnicht mer zugelassen sind.
den es giebt eigentlich nur noch die WW Boiler oder wermetauscher über motor kühlwasser.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Lachendesonne

unregistriert

8

Freitag, 20. März 2009, 14:29

Hallo Ottrau,

ich habe einen Mercedes Benz 308. Baujahr 1990
Ich wollte das der Duchlauferhitzer über Strom läuft. Habe ich mir so vorgestellt.

lieselotte

unregistriert

9

Freitag, 20. März 2009, 14:34

hallo lachendesonne hast schon mal überlegt welchen anschlusswert ein elekrischer durchlauferhitzer hat ca. 15-20 Kw. Du wirst keinen WR mit dieser Leistung kriegen ausserdem spielen da die batterien nicht mit.
Schau das du einen gebrauchten Truma Boiler kriegst mit Gas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 20. März 2009, 15:02

ja also mit einem elektrischen durchlauferhitzer wirt das nix. die kleinsten haben glaube ich 10kw und da kommt dan gerade mal so warm das du dir hände waschen kanst. und nen wechselrichter in der grösse giebs warscheinlich aber dafür wirst du keine batterie kapazität haben.

günstiger ist es eben mit einem truma boiler b10 solte dir langen alleine.
da der mit gas läuft brauch der eben wenig strom auser dan wen er läuft aber das recht wehnig.

weis ja nicht wie deine gas versorgung ist 5kg oder 11kg flasche oder gastank
aber so fiel brauchen die boiler nicht. die brauchen ca 20- 30 min bis die das wasser auf 40 - 50C geheizt haben.

ist so für dich eigentlich die beste lösung.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

11

Freitag, 20. März 2009, 15:20

Key lachendesonne,

mit Sonne duschen zu wollen ist ok, aber
mit Strom Wasser warmzumachen ist keine gute Idee.

Wenns um Sommer geht: erkundige Dich mal nach
Matten fuer die solare Schwimmbadheizung.
Gibts aus Plastik oder Gummi.
Je Flaeche desto Energie.
2 Quadratmeter sind mal ein guter Anfang.
Verlege die unterhalb des Tanks auf dem Dach,
dann brauchst Du keine Umwaelzpumpe.

Damit gibts heisses Wasser, aber !!Verbruehungsgefahr!!.
D.h. zum Duschen musst Du noch Aufwand treiben,
mindestens vor dem Duschen in den Tank auf dem Dank
kaltes Wasser nachschuetten koennen.

dumpf

Wohnort: Karlsdorf-Neuthard

Fahrzeug: DB L613D, Audi A6, Honda VTR1000F

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 20. März 2009, 16:18

Wir hatten mal beim Zelten keine Duschen auf dem Platz. Also haben wir aus Dachpappe und ein paar Latten eine Duschzelle gebaut und ne Mischbatterie reingepfriemelt. Kalt Wasser war vorhanden. Warmwasser haben wir eben mittels Solarenergie erzeugt.
Eine Holzplatte ca 2x3m, darauf einen Gartenschlauch in Schlaufen verlegt, das ganze schwarz angepinselt und eine Folie drüber für den Treibhauseffekt. Das Wasser im Schlauch hat gerade gereicht für einmal Duschen (kein Tank zum Puffern). Wurde aber verdammt heiß das Wasser. Bei praller Sonne konnte man im 10min Rythmus duschen. Bei Bewölkung hat es dann schon mal ne Stunde gedauert, wurde aber trotzdem richtig heiß.

Also kann nur bestätigen, dass das im Sommer gut funzt. Aber ich würde das nächste mal eine Lösung mit einem isolierten Tank bevorzugen, der dann von einem Solarkreislauf aufgeheizt wird. So kann man auch abends duschen.

Gruß,
Jens

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 20. März 2009, 18:13

Hallo lachende Sonne,

mit Strom und einem Durchlauferhitzer oder auch elektrischen Boiler
Wasser zum Duschen heisszumachen ist der Wunschtraum vieler.
Dafür kriegst Du aber (bezahlbar) den Strom nicht produziert.
Ein Durchlauferhitzer hat minimum eine Anschlussleistung von 2000W
bei 220 Volt(Baumarkt Billigheimer).
Selbst ein Untertischboiler bekommt man seltenst unter 2000W.
Es gibt schon möglichkeiten, aber die sind alle etwas aufwändig
und auch vom Ein- und Aufbauaufwand nicht wirklich paktikabel.
Sorry, aber da hast Du etwas falsche Vorstellungen.

Um einen solchen 2KW Durchlauferhitzer zu betreiben würdest Du mindestens
einen Generator mit 2,5 KW (2KW Dauerleistung) benötigen.
So ein Teil ist erstens Urzschwer und zudem auch noch platzmässig nicht gerade klein.
(Schau mal in einem Baumarkt vorbei und guck Dir diese Teile mal an...)
also meiner Meinung nach in einem Bremer (308-er) absoluter Unfug.

Aber zurück zu Deinem Problem.
Die Idee mit dem Schwarzgefärbten Kanister oder gar einem Solarkollektor
am Dach ist dann schon wieder eher realistischer.

Für die "Kanisterlösung:"
Das Wasser kannst Du ja auch von unten z.B: mittels einer simplen 12 Volt Pumpe nach oben umpumpen.
Dabei müsste aber dann in dem Kanister am Fahrzeugdach der Wassereinlass auf der Oberseite sein
oder ein Rückschlagventil in der Leitung, sonst läuft Dir das Wasser immer wieder zurück.

Eine IMHO bessere Alternative währe meines Erachtens ein Boiler, der auch z.B: mit Warmwasser (vom Motor) beheizt werden kann. Dabei kannst Du die "Heizung" dann nämlich auch zusätzlich über einen
Solarkollektor am Dach laufen lassen und hast unten weiterhin Deinen - relativ einfach zu befüllenden Wassertank - oder eben auch Kanister, dessen Wasservorat den Boiler versorgt.

Ein zusätzliches Solarpanel kann Dir dann dabei durch aus auch als zusätzlicher Stromlieferant dienen,
aber das wiederum ist Abhängig von Deinem Tagesstromverbrauch.

Mein Handy lade ich mit einem 12-Volt Autolader,
und mein Laptop hängt mit ebenso einem Ladeteil an der Wohnraumbatterie.
Aber auch ein kleiner Wechselrichter (120 Watt) sollte dafür ausreichend sein.
Dennoch ist gerade der Stomverbrauch bei Laptops nicht zu vernachlässigen.
Die Dinger "Saufen" beim Laden schon einiges an Strom weg!


Bezüglich der "Sonnenheizung:"
Dabei solltest du auch bedenken, daß das System in Winter so nicht immer funktionieren wird.
Zusätzlich muß für den Winterbetrieb der Heizkreislauf auch mit Frostschutz versehen sein,
usw..
Schnee kann Dir dabei auch sehr schnell einen Strich durch die Rechnung machen
und danach ist es vorbei mit der günstigen Sonnenstromnutzung - gerade im Winter.
Das Solarwassersystem mit Boiler kannte man dann aber auch erweitern, so dass
per manuellem 3-Wege Kugelhahn simpel umgeschalten - auch anstelle
des Solarkollektors - die Motorabwärme (übers Kühlwasser) verwendet werden kann.
Dabei hat diese von mir hier angerissene Lösung den Vorteil,
daß Du mit ein bisschen fahren auch im Winter wieder warmes Wasser hast.


Du siehst - viele Wege führen nach ROM -
aber ein simples "Patentrezept" Wie Du es Dir verstellst,
gibt es leider dafür (noch) nicht.
Aber möglichkeiten zur Lösung gibt es etliche.
Gruß
Schteffl
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

Lachendesonne

unregistriert

14

Freitag, 20. März 2009, 18:17

Ihr seit ja schöne lustige Leuts, schön das ich die Seite gefunden habe. Freu &winke3

Ja ich habe es mir viel einfacher Vorgestellt und das agument mir der Umwelt stimmt natürlich auch. Dann sollte ich mich wohl damit abfinden wieder draußen zu duschen, weil alles andere ist mir zu aufwendig.
Danke für die vielen Ideen.

Jetzt ist immer noch die Frage offen mit dem Solarpanel, wie bezieht ihr den Eure Energie und was würdet ihr mir da empfehlen.
Den Labtop nehme ich nur mit um Bilder zu laden oder bei schlecht Wetter einen Film zu schauen. Bin schon auf die Antworten gespannt,
wünsche einen schönen Abend
- Editiert von Lachendesonne am 20.03.2009, 18:32 -

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 20. März 2009, 18:37

Bin ziemlich oft im Auto unterwegs und lebe derzeit die Woche über im Auto.
(IVECO Daily) also Deine Fahrzeugklasse.

was ich dabei für mich festgestellt hab:
Ich habe das unverschämte Glück ab und zu einen festen Stromanschluß zur Verfügung zu haben.
Daher ist es bei mir nicht ganz so tragisch.

Wenn Du allerdings komplett autark stehen willst,ist die erste und wichtigste Regel
- Strom sparen -
Denn Strom den Du nicht verbrauchst, musst Du auch nicht erst erzeugen- bzw. speichern.


Für längeres autarkes stehen habe bei mir 400AH Blei Gel Batterien,
die ich mit einem 120 Watt Solar Paneel lade.
Als "aushilfe" für schlechte Tage hab ich noch einen kleinen Notstrom-
Genrator mit 1Kw, der (was nicht ganz unpraktisch ist) komplett
vom Innenraum her zu bedienen ist. - Die Auspuffleitung geht natürlich nach draussen. ;-)

Im 12 Volt Betrieb ist das Dingen Lärmmässig gerade noch erträglich,
Im 230 Volt Betrieb ist ein Betrieb über längere Zeit endsnervig.

Allerdings ist das Dingen von Aussen Tagsüber kaum zu hören,
so daß sich bisher noch niemand darüber beschwert hat.
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

16

Freitag, 20. März 2009, 20:13

Also, der Schteffl hat da vollkommen recht!

Für die Kosten der Solaranlage, die Du zum Erhitzen des Duschwassers benötigst, bekommst Du mehrere Gasanlagen für den Bus.

Wasser entweder im Kanister oder im Solarduschsack erwärmen und umfüllen in den Duschtank.
Da gibt es auch Tretduschen im Campingzubehör.
Wenn nicht Tank, dann evtl. https://mont-k.de/onlineshop/products/de/Outdoor-Kueche/Wassertransport/Wassersack-Ortlieb.html

Mal einen Film sehen, da ist ein Akku unter Umständen schon gut strapaziert.

Hoffe, dass Du das Projekt gut hin bekommst!
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3