Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 1. April 2009, 08:08

Moin Moin,
ich hab mir n Kompressor gegöönt und wollte mir nun noch n Schlagschrauber leisten.
Da hab ich nun gesehen, dass Luftverbrauch und Drehmoment ganz unterschiedlich sind.
Was ist denn an Drehmoment so sinnvoll? Mein Kompressor hat 450 Liter als Ansaugleistung, lang datt? Mein dickstes Auto ist ein LT und der Schrauber soll natürlich möglichst auch an engen Stellen Verwendung finden.

Gibt's ein Tip für ein Werkzeug, das auch ein paar Jahrzehnte hält?

strandläufer

unregistriert

2

Mittwoch, 1. April 2009, 08:21

moin
kauf dir möglichst einen aus dem lkw bereich.
mein kompressor hat auch 450 liter.
aber ich war so geizig und habe mir einen
kleinen schlagschrauber von black u decker gekauft.
ich weiß jetzt nicht wieviel nm der hat
aber ich kriege da nicht mal die radmuttern mit auf.
totaler mistkauf war das.
schau was die lkw schrauber haben und dann such dir einen
wo dein kompressor noch mit klar kommt

3

Mittwoch, 1. April 2009, 09:49

Alternativ gibt es von Makita einen Akkuschrauber mit 1/2 Zoll Anschluss. Der kostet zwar über 400 Euro, hat aber satte 230 NM Dehmoment. Doch wer den Kompressor erst kaufen muss, der kommt hier billiger weg.- Zum Vergleich: die Zylinderkopfschrauben beim 508 sind mit 110 NM festzuziehen.- Wenn der also völlig greift, muss man dann schon um sein Handgelenk aufpassen.

http://www.werkzeug-werksverkauf.de/inwerk_wz/makita_li-ion_akku_schlagschrauber_18_volt__btw251rfe___btw251_rfe___btw_251rfe___sehr_kompakte_bauform___mit_2x_akku_bl1830__transportkoffer__schnellladegeraet__guertelclip___1_7_kg-wz21218.htm

Dieter_muc

unregistriert

4

Mittwoch, 1. April 2009, 10:37

Hallo,

Die Ansaugleistung ist nicht unbedingt aussagekräftig, interessant ist, was an Druckluft abgegeben werden kann, ist deutlich weniger als die Ansaugleistung, und welcher Kessel als Speicher dazwischen hängt.
Was das Drehmoment anbelangt, haben die meisten wesentlich mehr drehmoment im linkslauf, und sind im rechtslauf auf mehrere Stufen einstellbar.


hab den hier, bzw. den vorgänger pneutec
bin damit recht zufrieden und ist für unter 200,-€ zu bekommen.

beim kauf unbedingt auf die drehmomentangaben für rechts- und linkslauf achten, sonst hast Du evtl. einen, der nicht das bringt was Du dir vorstellst.

Gruß Dieter

Nevadatreiber

unregistriert

5

Mittwoch, 1. April 2009, 11:43

Zitat

Original von Gonzo
Moin Moin,


Gibt's ein Tip für ein Werkzeug, das auch ein paar Jahrzehnte hält?


Jau gibt das.

Schau dir auch den Betriebsdruck von deinem Schrauber an.
Die meisten Druckluftwerzeuge sind für 6 bar ausgelegt, die meisten Kompressoren schaffen mehr.
Und bau dir einen Öler dazwischen.
Natürlich nicht beim lackieren, das gibt Ränder auf der Farbe. :-O

Gruß vom
Michael

Zartbitter

unregistriert

6

Mittwoch, 1. April 2009, 12:10

Wichtiger ist das Losbrechmoment. Um eine mit 110 Nm angezogene Mutter zu lösen, brauchst du wesentlich mehr als die 110 Nm.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 1. April 2009, 17:25

es giebt schon gute kleine 1/2" teile die machen um die 500Nm aber durchschnit ist so 300Nm.
das mit deiner luft ist natürlich wider eine andere sache. was für einen kessel hast du da drunter ? 20L 80L 100L oder grösser ?
zweikolbenkompressor oder nenkleinen 1 kolbenkompresor.

mit so einembaumarkt teil was nen 20l druckbehälter drunter hat kommste nicht weitmit selbst mit den kleinen schlagschraubern nicht.

also verrate mal was es für ein kompressor ist.
hersteller
tyü
Lieter zahl des behälters

die grossen aus den lkw werkstätten haben reichlich dampf, habe selber so einen der hat Li wie Re drehend 1100Nm und ne grosse aufname, kan ich nur mit adapter die 1/2" nüsse mit verwenden.
was nicht ab geht wirt halt abgerissenmit dem :-)
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Nevadatreiber

unregistriert

8

Mittwoch, 1. April 2009, 18:27

Zitat

Eicke schrieb: was nicht ab geht wirt halt abgerissenmit dem



So soll es sein.

Michael

9

Montag, 6. April 2009, 17:19

Hallo und Danke für die Antworten,
ich habe einen 2 Zylinder Kompressor mit 50 Liter Tank.
Erst habe ich mit dem billig Schlagschrauber vom Nachbarn einen Test gemacht, der sagte \"Braucht er eh nicht mehr...\"
Der Macht 320 Nm und das sollte eigentlich für Radmuttern und so reichen, geht aber nix. Die Radmuttern an meinem PKW blieben fest. Mit dem Radkreuz gingen sie aber ab.
Also Schlagschrauber zurück gegeben und mir einen \"echten\" besorgt. Ein Kompakter aus dem Werkzeughandel um die Ecke (80,- Inkl. Rabatt ohne Steuer) mit 750 Nm. Das funzt! Ich habe gleich mal Dreieckslenker am Ford Mondeo getauscht, nicht eine Schraube, die nicht sofort ab war. Allererste Sahne!!!