Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

blaues Wunder

unregistriert

1

Mittwoch, 1. April 2009, 10:31

Hallo,

hier kann man ein Beispiel sehen, wie man einen Wagen NICHT isolieren sollte:

http://www.mercotribe.net/phpBB3/viewtopic.php?f=10&t=5707&start=20

...schade um die ganze Arbeit.

Thomas

Dieter_muc

unregistriert

2

Mittwoch, 1. April 2009, 10:40

Ich kanns zwar nicht lesen, aber die Bilder sprechen für sich.
Da ist wohl jemand ziemlich schmerzfrei :O


Gruß Dieter

3

Mittwoch, 1. April 2009, 11:22

mon dieu...Mein Gott

..zugelassen in Holland, Homologiert(Wohnmobil) im Osten und gekauft in Spanien, Motor vom 207er in Afrika
eingebaut. Steinwoll mit PU Schaum, der Hund hats schon in den Augen. Die Kabel sind nicht flexibel, sind
einadrig, den Boden hat er mit Schwimmbad Abdichtung gestrichen....etca...

Der kriegt nie die Zulassung in Frankreich, die sind genau, und über 3,5 ist der garantiert.
Das einzige, was er machen kann ist alles ausbauen und als Lieferwagen zu lassen.
Was er hinterher macht ist egal, so die Meinung bei den Mercos.

- Editiert von cito am 01.04.2009, 11:29 -

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 1. April 2009, 15:23

Hallo,

nun begründet doch mal die Fehler :O Warum ist das denn alles so falsch :O

Grüße

Pit

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 1. April 2009, 16:37

Moin Pit,

also zu Steinwolle kann ich nur sagen, dass die sich dermaßen mit Wasser vollsaugt
und es auch so schnell nicht wieder hergibt, dass Du nur so zukucken kannst, wie
es rostet. Wirkt wie ein Schwamm das Zeugs. Genau das war nämlich damals in mei-
nem LT verbaut. Grauslich.

Gruß,

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

Schroddi

unregistriert

6

Mittwoch, 1. April 2009, 16:39

Moin moin

Der Pu-schaum nimmt auch wasser auf und gibt es auch schlecht wieder ab.

Also alles mit so toll

Bis denne Kai

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 1. April 2009, 18:19

Moin,

gut zu wissen ;-) Denn eigentlich wäre Steinwolle ja ganz interessant weil ein natürlicher Stoff ist usw. Aber wenn es wirkt wie ein Schwamm ist dass natürlich tabu ;-)

Mein Dach wird so langsam trocken und ich werde wohl 40er Styroporplatten einkleben und dann MDF Platten mit dekor drunter schrauben. Was Anderes überzeugenderes konnte ich im Baumarkt noch nicht finden ;-)

Viele Grüße

Pit

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 1. April 2009, 19:04

Moin Pit,

Zitat

Original von Vagabund
Moin,

gut zu wissen ;-) Denn eigentlich wäre Steinwolle ja ganz interessant weil ein natürlicher Stoff ist usw. Aber wenn es wirkt wie ein Schwamm ist dass natürlich tabu ;-)

Mein Dach wird so langsam trocken und ich werde wohl 40er Styroporplatten einkleben und dann MDF Platten mit dekor drunter schrauben. Was Anderes überzeugenderes konnte ich im Baumarkt noch nicht finden ;-)

Viele Grüße

Pit


nimmst Du den Estrich-Styropor, wie in diesem Thema letztens besprochen?

Den brauchst Du eigentlich nicht zu kleben, da der sich durch seine Großporigkeit
hervorragend klemmen lässt(!) Da quietscht und rührt sich nix und Du hast fast
automatisch ein uftpolster zwischen Außenhaut und Styropor, also ein zusätzli-
ches Luftpolster.

Exakt so habe ich es nämlich gemacht :-)

Gruß,

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

9

Mittwoch, 1. April 2009, 20:29

Ähm, wie jetzt, hieß es nicht, dass Styropor auch Wasser zieht oder hab ich da jetzt falsch verstanden 8o)

(?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?)

&tuete

Gunnar

(Weil an Estrich-Styropor komm ich gut dran)

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 1. April 2009, 21:05

Moin Josch,

ja, genau diesen EPS nehme ich. Auch wegen seiner Festigkeit.

Grüße

Pit

11

Mittwoch, 1. April 2009, 21:29

Da gibt`s auch styrodur von BASF und multicouche, so Vielschicht auf Nano Basis.
Das gibt`s auf Rollen in 3...6..und 12 Lagen, das kommt zum Schluss drüber und
isoliert auch die Holme. Für mich kommt aber nur Kork in Frage.

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 1. April 2009, 21:53

peter fahre mal nach toptrawel bremen !!da gibt es Papelsperholz mit dekor!!!
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

immer unterwegs

unregistriert

13

Mittwoch, 1. April 2009, 22:21

Starke Bilder, die beste Isolierung war bestimmt die Erste.der Rest isr eugentlich Schwachsinn. Übrigens ist PUR schaum in ungefähr 100 verschiedenen Materialeigenschaften auf dem Markt. Das einzige bei PUR-Schaum, alles aus dem Baumarkt ist offenporig und zieht Wasser(Dampf).
Harald

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 1. April 2009, 22:45

Zitat

Original von guso
Ähm, wie jetzt, hieß es nicht, dass Styropor auch Wasser zieht oder hab ich da jetzt falsch verstanden 8o)

(?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?) (?)

&tuete

Gunnar

(Weil an Estrich-Styropor komm ich gut dran)


Moin,

auf Weihnachts Märkten gibt es häufig Trinkbecher
aus Styropor und da läuft auch nix unten und seitlich
raus.
Auch Lebensmittel (Fleisch) werden in Styropor verpackt
und bleiben trocken.
Es gibt in einem Styroporwerk eine Versuchsanordnung, bestehend
aus einem Glaszylinder, höhe ca 1m der in der Mitte durch eine
ca. 4cm dicke Styropor Scheibe getrennt ist. Oberhalb der
Styropor Scheibe befindet sich Wasser und der untere Teil ist
leer und Staubtrocken. Ich denke Styropor ist keine schlechte
Lösung.
Noch etwas, unser Nachbar hat sich einen alten Wohnwagen gekauft,
der an der einen Ecke im innern nass war. Die Holzleisten im Boden
waren schwarz und verfault, nur die Styropor Platten der Isolierung
waren noch trocken und unbeschädigt.

Gruß Gert
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.

Scrapdealer

unregistriert

15

Mittwoch, 1. April 2009, 23:59

Hallo zuammen,

was is eigentlich so schwer bei einer Zulassung in Frankreich?


Bis denn, Christian 8-)

Opa _Knack

unregistriert

16

Donnerstag, 2. April 2009, 00:04

hallo peter,
hast du mal bei freizeitcenter Feldhus in der werkstatt gefragt?da gabs immer sog. ausbauplatten,
ca 5 mm dick, federleicht und auf einer Seite mit dekor.dazu die passenden verbindungs und befestigungsprofile und keder.damit hatte ich mal nen alten wohnwagen von innen überarbeitet,
lässt sich gut verarbeiten, sägen, biegen usw.

grüsse,Klaus

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 2. April 2009, 10:30

Moin Gunnar,

Zitat

Original von guso
Ähm, wie jetzt, hieß es nicht, dass Styropor auch Wasser zieht oder hab ich da jetzt falsch verstanden 8o) (?)
Gunnar

(Weil an Estrich-Styropor komm ich gut dran)


"... hieß es nicht ...", "... ich hab gehört ..." etc. helfen nicht weiter ;-)

Styropor ist auch nicht gleich Styropor ;-)

Im oben von mir verlinkten Beitrag ist ein Link zu Beschaffenheit von EPS Estrich-Styropor.
Da steht eigentlich alles zu dem Thema drin. Unter anderem, ich zitiere es noch einmal:

Zitat

Beständigkeit EPS:
[...]
• EPS ist vollkommen frei von Angriff durch Schimmel und anderen Mikroorganismen. Es wird nicht angefressen durch Mäuse oder Ratten oder anderes Ungeziefer und weist keine kapillare Aufsaugung auf. Es verfault nicht,und es kommen keine giftigen Dämpfe oder Gase frei.
• EPS ist ein inertes und äußerst stabiles Material [...]


"Keine kapillare Aufsaugung" sagt eigentlich alles.

Das ganze PDF: Tragkostruktion Toleranzen (PDF)
Quelle: http://www.spannbeton-fertigdecken.de/fileadmin/spannbeton/download/pdf/Technik.pdf

Gruß,

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

18

Montag, 6. April 2009, 22:48

Hab am WE mal die Seitenverkleidung rausgemacht:







Dafür hab ich ein paar Platten von eben diesem Estrich-Styropor
geschenkt bekommen, die sollten eigentlich langen für den Kleinen.
War aber schon heftig, als ich das verschimmelte Zeug gesehen hab
und das rausmachen hat auch nicht so richtig Spass gemacht 8-( 8-( 8-(

L.G.
Gunnar

db319didi

unregistriert

19

Dienstag, 7. April 2009, 08:49

Hallo Gunnar

Oje, Oje - Wenn ich das so sehe, stell ich mir die Frage ob wie deinen Kurzen dieses Jahr nochmal zugelasseen in Aktion sehen (?) (?) 8-( 8-(

lg
Dieter

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: Niesmann-Bischoff Flair 59

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 7. April 2009, 10:18

Also ich habe mal in einem Ausbau-Buch für Wohnmobile gelesen, daß Styropor als Isolierung ungeeignet sei! Warum, wurde leider nicht erklärt.
Allerdings hat Styropor lediglich gute Wärmeisolationseigenschaften und keinerlei Lärmisolation.
Vielleicht ist das schon der Grund, zusammen mit der schlechten Formbarkeit.
Auch neigt Styropor bei mechanischer Beanspruchung zum bröseln, und wenn ich da an die Vibrationen der alten Dieselmaschinen denke ..., oder die Verwindungen unserer Fahrwerke!

Mein 609 ist vom Vorbesitzer mit Stein(Glas)wolle isoliert worden und das finde ich gut so.
Signatur von »spezii« Drei Bier gelten als Mahlzeit, da hat man aber noch keinen Schluck getrunken!