Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 8. April 2009, 20:02

Hallo allwissende BF,

ich will den Kleinen ohne Gas ausbauen und hab mir jetzt gedacht, das ich so einen Benzinkocher irgendwie einbaue.

Hat damit von euch schon jemand Erfahrungen gemacht, bestehen irgendwelche außergewöhnliche Gefahren, außer dass mir der Kleine abfackelt weil ich Benzin verläppert habe, wie kocht es sich auf so nem Teil (?) (?) (?)

Ratsuchende Grüße (?)
Gunnar 8-)

Nevadatreiber

unregistriert

2

Mittwoch, 8. April 2009, 20:14

Wenn schon ein zweiter Treibstoff an Bord sein muss und der Kocher nicht Gas sein soll würde ich immer zu einem Petroleumkocher raten. Einfach weniger explosiv und gut zu regeln, und den Sprit kannst du gleichzeitig noch für die Lampen gebrauchen.

Gruß
Michael

3

Mittwoch, 8. April 2009, 20:17

Ähm, meiner ist ein Benziner, den nötigen saft hätte ich dann (hoffentlich) immer ausreichend dabei ;-)

Nevadatreiber

unregistriert

4

Mittwoch, 8. April 2009, 20:19

Naaa gut!
Ich finde PeterLemann trotzdem besser. So!

mike

Wohnort: Hamburg

Beruf: Freibeuter

Fahrzeug: DB Bus

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 8. April 2009, 20:29

Hey Guso!

Von mir ein ganz klares Nein nein und nochmals nein!!!!!!

Auf meiner Reise rund um Afrika habe ich zwei Jahre genau diesen Kocher benutzt. Am Anfang geht es ganz gut aber dann.....
Nö. nicht nochmal

Ich war froh als ich für das letzte halbe Jahr einen Gaskocher geschenkt bekam.
Signatur von »Asmara« Jetzt in Australien www.Wunderbruecke.com

fehlzünder

unregistriert

6

Mittwoch, 8. April 2009, 20:31

Ich hätte Bedenken wegen des Benzingestanks und wegen der verrußten Töpfe. Ich würde den Kocher so verbauen, dass man ihn mit zwei Handgriffen los hat. Dann kann man ihn draußen befüllen und bei schönem Wetter draußen kochen.

Benzinkocher sind meist wartungsaufwändiger als Gaskocher. Im Trekkingbereich gibt es aber auch modernere mit Schütteldüse, oder Magneten zum Reinigen der Düse.

Benzin und Diesel bekommt man zu jeder Uhrzeit überall auf der Welt, Petroleum bekommt man nicht so leicht. Dieselkocher sind aus meiner Sicht das Optimum, sind aber leider nicht in meiner Preisklasse zu haben...

7

Mittwoch, 8. April 2009, 20:33

Zitat

Original von Asmara
Hey Guso!

Von mir ein ganz klares Nein nein und nochmals nein!!!!!!

Auf meiner Reise rund um Afrika habe ich zwei Jahre genau diesen Kocher benutzt. Am Anfang geht es ganz gut aber dann.....
Nö. nicht nochmal

Ich war froh als ich für das letzte halbe Jahr einen Gaskocher geschenkt bekam.


Und warum???
Zugerußt, Düsen zu????

Fahrzeug: 72' 508 Alukoffer/Alkoven

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 8. April 2009, 20:49

Hi guso,

hatte auch so einen Kocher in meinem Ducato früher. Hat für die ganze Familie gereicht. Regelung ist natürlich etwas aufwendiger. Auch das Reinigen nervt etwas. Und ja, manchmal verrußen die Töpfe. Auch das Starten muss man üben, ich habs aber immer hinbekommen.

Fazit: Für den gelegentlichen Urlaubseinsatz sehr brauchbar. Vor und Nachteile muss man halt abwägen. Mir war es damals wichtig, kein Gas einbauen zu müssen. Heute würde ich vielleicht eine 5kg Gasflasche mitnehmen, mit einem Spanngurt irgendwo festmachen und einen mobilen Gaskocher benutzen.

Gruß,
dagegen
Signatur von »dagegen« --
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.
Jean Paul

9

Mittwoch, 8. April 2009, 21:50

hallo gunnar,

wir kochen mit spiritus. nach langem hin und her hab ich einen origo spirituskocher eingebaut. ich war jahrelang immer mit diversen benzinkochern im rucksack unterwegs, und ein wenig sauen und stinken sie alle. und der gedanke mit alkohol zu kochen ist mir irgendwie sympathisch. gibts immer und überall und recht günstig. der kocher heizt natürlich nicht ganz so wie ein benziner, kocht sich aber wie daheim aufm e-herd. funktioniert vollkommen unkompliziert und wartungsfrei.
grüße vom jan

wulfmen

unregistriert

10

Mittwoch, 8. April 2009, 22:46

gunnar,da werden aber die dosenravioli immens teuer,wenn du nun anstatt dein bus nun auch den kocher tankst.
ich persönlich hätte da überhaupt kein bock drauf.
erstens wär es mir zu gefährlich,immer nen tank im auto zu haben,das gestinke und die handhabung.
gibt in armee-shops zt.recht preiswert benzinkocher.
kauf dir doch son ding zum testen und koch in den nächsten tagen für deine liebste in der wohnung damit.
wirst sehen,es wird alles andere werden,als benzin.
ich finde gas echt klasse zum kochen,sauber und problemlos.
wie willst du denn dein bus heizen?
konsequenterweise auch mit benzin???
spätestens hier wird die urlaubskasse noch weiter strapaziert.

möchte dann mit meinem hano gar nich so gern neben deiner mobilen molotowcoktail-kocheinheit parken.
also keine gute idee das
:=(

grüsse wulf

nunmachabermal

unregistriert

11

Mittwoch, 8. April 2009, 23:17

Dieser Kocher hat mich über viele Jahre begleitet und ist jetzt als Zweitkocher für draußen dabei.
Die Dieselkocher (Zweitkocher für draußen) sind mir zu teuer und den hab ich noch.
Einbauen kannst du den eigentlich nicht!!!!
Ich habe immer vor dem Fahrzeug gekocht.
Der Tank ist leicht zum Abnehmen, muss zum Betanken auch gemacht werden.
Gute Heizleistung mit normalem Benzin.

Gruß Nunmachmal, der schon zig Jahre ohne Gas unterwegs ist.

12

Donnerstag, 9. April 2009, 09:27

hi gunnar,

ich wuerde den nur fuer draussen nehmen.
selbst bei windigen verhaeltnissen kannst du mit dem prima kochen.
aber den gibt es doch meineswissens auch als "multibrennstoffverbrenner", oder?
meine nachbarn in goa hatten so ein teil, und die meinten, dass man mit benzin, petroleum und landesueblichem kerosin betreiben kann.

gruss zimbo!

panman53

unregistriert

13

Donnerstag, 9. April 2009, 22:46

hallo...

also die " geruchs- + rußbelästigung " dieses kochers spricht wohl eher für die verwendung im freien...
einbauen würde ich den eher nicht...

ich verwende die " kleine version bei meinen motorradtouren...

bin vollauf zufrieden damit....

lg
willi

mc-steffen

unregistriert

14

Freitag, 10. April 2009, 09:03

Es gibt doch die kl. Gaskocher in so nem Plastikkoffer mit Gasdose (ähnl. Haarspräydose). In Autobahnraststätten 199,- auf Flohmärkten oder bei Thomas Philips um die 20,- + Dosen ca. 2,- je Stück waren auch glaub ich letzte Woche da im Angebot. Ich habe jetzt einen seit 4 Jahren von nem Türken auf nem Flohmarkt gekauft also so richtig mit Voruteilen behaftet aber wat soll ich sagen alles ist gut, funzt bis heute und gleich fahren wir los zum Ostercampen und er ist immernoch dabei. Für mich spricht dafür klein, handlich und Pitzozünder.

Gruß Yetijäger

15

Freitag, 10. April 2009, 13:33

Zitat

Original von mc-steffen
Es gibt doch die kl. Gaskocher in so nem Plastikkoffer mit Gasdose (ähnl. Haarspräydose). In Autobahnraststätten 199,- auf Flohmärkten oder bei Thomas Philips um die 20,- + Dosen ca. 2,- je Stück waren auch glaub ich letzte Woche da im Angebot. Ich habe jetzt einen seit 4 Jahren von nem Türken auf nem Flohmarkt gekauft also so richtig mit Voruteilen behaftet aber wat soll ich sagen alles ist gut, funzt bis heute und gleich fahren wir los zum Ostercampen und er ist immernoch dabei. Für mich spricht dafür klein, handlich und Pitzozünder.

Gruß Yetijäger


So einen hab ich auch seit ein paar Jahren, der ist zur Zeit immer dabei, wenn wir unterwegs sind.
Ich find nur, dass die Gaskartuschen auf Dauer etwas teuer sind. Klar, der macht auch alles das, was ein Kocher machen soll - kochen ;-)

Aber ich hätt dann doch gerne was "Festes" im/am Bus.
Mal sehn, wahrscheinlich wandert der Kocher in den Kofferraum und wird bei Bedarf raus gezogen, ist aber noch nur so ne Idee, weil, wenns mal regnet oder kalt ist, wer darf dann zum Kaffekochen raus 8-( 8-( 8-(

Gunnar

Nevadatreiber

unregistriert

16

Montag, 13. April 2009, 18:07

Den Gaskocher mit der "Haarsprayflasche gibts jetzt bei Lidl für kleines Geld.

Michael

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 13. April 2009, 20:38

Hi Michael,

hast Du mal ´n Link.

Hab´s bei Lidl nicht gefunden 8-(
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Nevadatreiber

unregistriert

18

Montag, 13. April 2009, 21:06

Moin Helmut,
einen link kann ich nu auch nicht bieten. Im Netz finde ich ihn auch nicht.

Ich habe ihn heute auf einem Lidl Parklatz in Lauenburg auf dem an der Eingangstür hängenden Plakat gesehen.
Ich habe aber nicht aufs Datum der Werbung geachtet.

Ciao vom
Michael

suppensepp

unregistriert

19

Montag, 13. April 2009, 21:11

Also... mir ist beim zurückregeln der Flamme (Benzinkocher) im vollen Betrieb das Rädchen zum regeln aus dem Ventil gefallen... hatte zur Folge dass es erst wahnsinnig Benzin durch die Gegend gespritzt ist weil ja voller Druck drauf war. Ein Freund hat noch versucht das Rädchen wieder rein zu stopfen... war aber ne blöde Idee weil er dann auch in Flammen stand, als der Mist am heißen Kocher gezündet hat.

Ist zum Glück nix passiert... und das war alles im Freien! &schwitz

Aber... wenn ich dran denke das so was im Auto oder Zelt passiert... wow...

Das war übrigens kein Schrott sondern ein MSR Kocher!

Niiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeee... würd ich so was im Auto betreiben... dann lieber son kleiner Kartuschenkocher...

nunmachabermal

unregistriert

20

Montag, 13. April 2009, 21:40

Also mit Kartuschenkochern kannst du vielleicht Essen erwärmen, aber kochen ist ganz was anderes.
Wenn die Kartusche voll ist geht es grade so, aber zum Ende hin hat das mehr was mit warmhalten zu tun.

Der gezeigte Benzinkocher ist für draußen super!

Gruß Nunmachmal