Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Malikinho

unregistriert

1

Freitag, 17. April 2009, 09:02

Morgen,

habe einen 310D mit Hochdach, welches ohne Verkleidung/Himmel ist. Nun möchte ich da gerne etwas verbauen und habe da an dünne Holzplatten a la Schrankrückwände gedacht, da diese dünn und flexibel sind wegen der Wölbung.

- Welche benutze ich am besten?
- Haben diese einen bestimmten Namen?
- Woher bekomme ich günstige?

Die Schrankrückwände zuhause darf ich laut meiner Frau nicht nehmen... 8-)

Malikinho

Wohnort: Grauel

Fahrzeug: 608 D

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 17. April 2009, 09:08

das sind 3mm Hartfaserplatten, gibt es funiert oder kunststoffbeschichtet. Gibt´s bei eigentlich in jedem Baumarkt mit Holzabteilung, beim Tischler nebenan oder beim Holzhändler .
MFG der MAtze
Signatur von »safari« "So mach Dir keine Gedanken über die Menschen aus Deiner Vergangenheit,
denn es gibt einen Grund, weshalb Sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben."

Malikinho

unregistriert

3

Freitag, 17. April 2009, 09:31

Hab letztens bei uns im Praktiker flüchtig geschaut, aber nix gesehen, bzw. nur zu dicke und "unbeugsame".

Was kostet denn so ne Platte davon ungefähr?

Hab die hier bei uns um die Ecke gefunden, aber die sind leider zu dick.

http://nordrhein-westfalen.kijiji.de/c-Haus-Garten-Heimwerken-super-Spanplatten-2480x1000x16mm-od-2470x480x16mm-W0QQAdIdZ117762048

Malikinho

4

Freitag, 17. April 2009, 10:14

Also:
Schrankrückwände, bei Qualitätsmöbeln sind nicht aus Pappmaschee sondern aus Sperrholz. Für die Seitenwände btw. brauchbar.
Im Dach hab ich bei meinem ex 508er Nut und Federholz genommen, da sich das in der Querkrümmung polygonartig anpasst. Etwas harzig wurde es in den hinteren Ecken, da dort ein 3D Bogen entstand. Weil ich das elastische Red Zeder nahm, ging das aber.
Regards
Rei97

Opa _Knack

unregistriert

5

Freitag, 17. April 2009, 18:31

boah,
16mm spanplatten.und die willst du in die rundung biegen?und was das wiegt? was Du brauchst ist
entweder beschichtete hartfaserplatte oder 5mm Sperrholz oder Ausbauplatten, die es im camping-zubehör mit diversen Oberflächendekors gibt.Wenn in deiner umgebung ein campingfritze mit werkstatt ist, könnte der dir bestimmt helfen.

Grüsse,Klaus

6

Freitag, 17. April 2009, 22:23

naja,

6mm Pappel Sperrholz gibts im Baumarkt 120X100cm für 6..7..€
oder 240X100cm m2 7€+-
Gibts auch in 8mm

aber wie kann ich die aufschrauben, und später streichen?

Wohnort: Jaderberg

Fahrzeug: MB 307 Variomobil

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 17. April 2009, 22:28

Hier beim Hagebau kosten 3mm Sperrholzplatten ( 2,44 x 1,22m ) 17,- Eu. 4mm, und bessere Qualität kosten 41,- Eu.
Habe die 3mm Platten auch bei mir drin. Kann man auch gut biegen. ( Z. B. bei mir im Alkoven )U. U. leicht anfeuchten.
Frage doch bei Dir im Baumarkt mal nach ganzen Platten ( sind bedeutend billiger als der Zuschnittpreis )
Im Heck mußte ich sie leider wegen Brandschaden wieder rausschneiden.
Jetzt ( morgen )wird die Decke mit Panele vertäfelt.

Malikinho

unregistriert

8

Samstag, 18. April 2009, 00:22

Hi,

danke für die Tips und Infos.

War heute beim Praktiker schauen und die haben einige Platten da für ca. 10€. Muss dann mal die Tage die anderen Baumärkte und Campingläden abklappern.

Gibt es jemanden hier, der sich solche Platten in einen Hochdach eingebaut hat?

Wollte die Platten nämlich an diese Querstreben verschrauben, nur die Biegung ist bestimmt schwer hinzubekommen, oder?

gruss Malikinho

fehlzünder

unregistriert

9

Samstag, 18. April 2009, 00:23

Ich würde auch 3-4 mm starkes Sperrholz nehmen, die Platten müssen ja nur ihr Eigengewicht und etwas Isoliermaterial tragen. Nimm da bloß nichts schweres.
Anschrauben geht mit Blechschrauben und untergelegten Rosetten.

Johannes

Wohnort: berlin

Beruf: Kfz.-Mechatroniker/Nutz

Fahrzeug: MB 308 T1 Koffer,Honda XL 600L,

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 18. April 2009, 00:56

"Mulitiplex-Platte" heisst das zeug was du brauchst,teuer,aber Flexibel wie starre Pappe.
Gruß Flo
Signatur von »Flo« Mopedrider:Hallo Forum,
Mein Drehmomentschlüssel geht nur bis 100Nm,wenn ich eine Schraube mit 120Nm anziehen will kann
ich dann mit 100Nm anziehen und nochmal mit 20 hinterher?
Axel-Speiche:Na Klar,wenn du ein 8mm-Loch bohrst nimmst du ja auch erst einen 5mm Bohrer und arbeitest dann
nochmal mit 3mm nach.
Petethepirate:nimm am besten 2x 4mm dann brauchst du nicht mal umspannen.

immer unterwegs

unregistriert

11

Samstag, 18. April 2009, 02:45

Zitat

"Mulitiplex-Platte" heisst das zeug was du brauchst,teuer,aber Flexibel wie starre Pappe.
Gruß Flo


Multplex ist exra steif, dreilagiges sperrholz max. 4m ist da wesentlich besser geeignet.da muss nur die faserrichtung beachtet werden, die biegungen müssen die aussenliegenden fasern längs verlaufen.
Harald