Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 20. April 2009, 21:10

Hatte meine Büssing in der Werkstatt und mündlich angefordert, dass nur die hintere rechte Bremse gemacht werden soll. Das dauerte 7 Stunden und kostete über 400 Euro, aber nicht genug, jetzt haben die auch noch links hinten aufgemacht, aber das wollte ich nicht. Dürfen die das?

2

Montag, 20. April 2009, 21:14

Ist eigentlich normal beide Seiten zu machen. Eine Seite neu und die andere alt ist gar nicht gut. Ob die das ohne deine Einwilligung machen dürfen weiss ich aber auch nicht...
Signatur von »Rob« bus-community.de

3

Montag, 20. April 2009, 21:25

Im Normalfall "nein", unser Dicker steht auch in der Werkstatt hier in der Sternenapotheke, ich werde ständig vom Meister angerufen, wegen jeder Kleinigkeit, sollen wir..., dürfen wir ??? Finde das ist korrekt.

4

Montag, 20. April 2009, 21:27

hallo
Wenn du nichts schrifftlich hast siehts schlecht aus.Warst du alleine da ,oder mit einer zweiten Person??Dann haste evtl. einen Zeugen.
Sicher ist man heute nur mit einem schriftlichen Kostenvoranschlag.
Gruß chicko

5

Montag, 20. April 2009, 22:09

... also ich war natürlich alleine und jetzt bin ich der dumme??? Müssen die denn nicht was von mir schriftlich haben???

6

Montag, 20. April 2009, 22:54

Eigentlich macht man immer die kompletten Bremsen auf einer Achse, da ja wohl kein spezieller schriftlicher Auftrag für nur ein Rad vorliegt, schätze ich mal das die Werkstatt da am längeren Hebel sitzt.
Bei Bremsen haben die glaube ich sogar das Recht eine angefangene Reparatur nicht weiter auszuführen wenn der Fahrzeugbesitzer eine unkorrekte Reparatur fordert.
Ich hab beim Freundlichen mal einen Radbremszylinder (hinten) bestellt da auch nur einer kaputt war. Trotzdem kamen 2 Radbremszylinder und es gab einige Diskusionen weil ich nur den einen bestellten abnehmen wollte.

7

Montag, 20. April 2009, 22:55

frag mal da nach, da kriegste fachliche Antwort:
www.juraforum.de

(du mußt aber deinen Fall dort anders beschreiben:
Person X brachte den Wagen in die Werkstatt und gab mündlich den Auftrag das..

In dem Forum laufen genug Anwälte und Jurastudenten rum die dir da antworten

nordtruck

unregistriert

8

Montag, 20. April 2009, 23:44

mal im ernst:
anne bremse fuschen gibs auf jeden hinterhof,für wenig geld.

ich gehe in die werkstatt,denn dort erwartet meinem wagen eine korekte arbeit.auch an der bremsanlage . punkt

klar muss du das zahlen. punkt

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 21. April 2009, 00:24

...Urban sagte es bereits. Die Bremse wird grundsätzlich Achsweise gemacht. ;-)

Wenn man sich das nicht leisten kann, entweder selbst machen, oder kleineres preiswerteres Fahrzeug anschaffen.
;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Burgwald (OT Bottendorf)

Fahrzeug: DB 508 D und 608 Auwärter

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 21. April 2009, 09:58

Hallo Leuts
Reparaturen an der Bremsanlage ist eine Sicherheitsrelevante Arbeit und die Werkstatt
haftet dafür.Die dürfen dich mit der Karre garnicht vom Hof lassen wenn die Bremse nach
der Reparatur noch Mängel aufweist.Die haben sicher die eine Seite gemacht und dann
festgestellt daß die Sache nicht funzt.Fazit die Sache mußte gemacht werden.Wenn die
Dich mit der halben Reparatur vom Hof gelassen hätten und dir passiert was,sind die dran.
MFG Jochen
Signatur von »wuddi« Nimm Dir Zeit für Deine Freunde, sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde!
Wie Phönix aus der Asche, wird sie auferstehen, meine Wuddiliene:
Schmuckbus

11

Dienstag, 21. April 2009, 10:50

Außerdem ...was haben die denn 7 Stunden an einer Bremse gefummelt....normal ist das doch in weniger als 2 Stunden erledigt (eine Seite)...beide Seiten müßten eigentlich in unter 4 Stunden erledigt sein.....

12

Dienstag, 21. April 2009, 11:10

ich habe mal unbedarft mein 507D Doka für die hinteren Bremsen nach Mercedes gegeben, die Arbeiten wurden Samstag ausgefüht.
Die Rechnung konnte ich Montag mitnehmen. 3.500,-DM 8-(


gruss
thomas

immer unterwegs

unregistriert

13

Dienstag, 21. April 2009, 12:00

Zitat

Hallo Leuts
Reparaturen an der Bremsanlage ist eine Sicherheitsrelevante Arbeit und die Werkstatt
haftet dafür.Die dürfen dich mit der Karre garnicht vom Hof lassen wenn die Bremse nach
der Reparatur noch Mängel aufweist.Die haben sicher die eine Seite gemacht und dann
festgestellt daß die Sache nicht funzt.Fazit die Sache mußte gemacht werden.Wenn die
Dich mit der halben Reparatur vom Hof gelassen hätten und dir passiert was,sind die dran.
MFG Jochen


genauso wird es gewesen sein.
Harald

14

Donnerstag, 7. Mai 2009, 06:11

... nanana... der Auftrag war, eine Seite zu machen und die andere erst dann, wenn Geld dafür da ist... und wer das nicht verstehen kann, der kann mich ja mal nach meiner Rechnung für die eine Seite fragen und mir für die andere etwas Spenden. Bedingung ist aber, wer fragt, muss spenden. Also fragt besser nicht....

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 7. Mai 2009, 08:34

Hi Id3001,

Zitat

der Auftrag war, eine Seite zu machen und die andere erst dann, wenn Geld dafür da ist.


So einen Auftrag wird keiner annehmen, weil , wie ich oben schon schrieb Bremsen immer Achsweise erneuert werden und nicht auf "Kundenwunsch".
;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

16

Donnerstag, 7. Mai 2009, 08:53

.. so ein Quatsch aber auch Bobby......wer nicht fährt, braucht auch nicht bremsen...ich lasse reparieren, was ich zahlen kann, und mein Wagen kann auch ohne Bremsen auf unserem Garagenhof stehen. So lange ich will...

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 7. Mai 2009, 12:21

...ja eben, "was Du zahlen kannst."


Es gibt immer irgendwelche Hinterhofschrauber, die für Geld "alles" machen (müssen)

Aber das hat nichts mit Vorschriften bei der Instandsetzung zu tun, amen
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

18

Donnerstag, 7. Mai 2009, 13:47

.. ich hoffe, mir bleiben weitere Äußerungen erspart, denn ich habe geklärt, was ich wollte.