Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. April 2009, 22:37

moin jungs

mir is daja mal wider eine ide gekommen zu der ich in der suche nicht fiel gefunden habe.

und zwa eine elektrische diselpumpe in den vorlauf rein und die mistige hand pumpe rausschmeissen.

ist nun nur die frage was mus die an förderleistung haben ?

wens zu fiel ist macht das ja eh nix weil am haubtfilter ja der abgang zum tank ist rücklaufleitung

und wens zu wenig ist holt sich die mechanische sich den diesel den sie braucht dan mus die elektrische wehniger arbeiten.

aber was ist der max durchsatz an diesel bei der mechanischen ? das währe ja dan auch als max förderleistung für die elektrischen an zu streben.

wer hat da mal nen tabellen buch wo sowas drinne stet ?
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: berlin

Beruf: Kfz.-Mechatroniker/Nutz

Fahrzeug: MB 308 T1 Koffer,Honda XL 600L,

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. April 2009, 22:40

mit dem ding hab ich gute erfahrungen gemacht...klein und leise &tuete

http://cgi.ebay.de/NEU,-PROXXON-12-V-%D6LABSAUGPUMPE-AP-12,25262,DIESELPUMPE_W0QQitemZ110379751598QQcmdZViewItemQQimsxZ20090421?IMSfp=TL090421121003r1023
Signatur von »Flo« Mopedrider:Hallo Forum,
Mein Drehmomentschlüssel geht nur bis 100Nm,wenn ich eine Schraube mit 120Nm anziehen will kann
ich dann mit 100Nm anziehen und nochmal mit 20 hinterher?
Axel-Speiche:Na Klar,wenn du ein 8mm-Loch bohrst nimmst du ja auch erst einen 5mm Bohrer und arbeitest dann
nochmal mit 3mm nach.
Petethepirate:nimm am besten 2x 4mm dann brauchst du nicht mal umspannen.

immer unterwegs

unregistriert

3

Mittwoch, 22. April 2009, 22:45

Hallo Eicke, ich schätze mal etwa 25l / Std. müsste so ne pumpe schaffen, aber druck ist wohl nicht unwichtig dabei ,
also bei etwa 1bar.
Harald

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. April 2009, 22:51

flo

das soll nicht zum absaugen oder umfüllen sein sondern zum fest einbau.
und 250L/H sind nen bischen fiel fördrleistung.

wen ich malso rechne das meine 15l / 100km brauch währen das bei 80KmH 12L / H

da ist die wohl als festeibau etwas fiel zu gross.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

immer unterwegs

unregistriert

5

Mittwoch, 22. April 2009, 22:56

http://cgi.ebay.de/Q556-Kraftstoffpumpe-elektrisch-VOLKSWAGEN-VW-LT-28_W0QQitemZ120404030399QQcmdZViewItemQQimsxZ20090410?IMSfp=TL090410122004r3144
Sowas Eicke, das müsste gehen.
harald

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 22. April 2009, 23:24

harald ? haste nen gold esel ? :-)

glaube DIE würde es machen.

for allem regelt die sich automatisch jenach verbrauch was ja auch nicht schlecht ist.

nur nen vorfilter und nen rückschlagventiel davor gebaut und vertig.

die 45l/h sind zwa fileicht etwas fiel aber wen die sich regelt solte das ja nicht stören.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

immer unterwegs

unregistriert

7

Mittwoch, 22. April 2009, 23:27

joa eicke, da haste recht, das müsste reichen.
Gruß Harald :-)

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 23. April 2009, 09:23

Eicke, ich glaube daß 25l/h nicht reichen. Durchsatz der Vorförderpumpe muß IMHO gut das 10-fache des maximalen Verbrauchs sein. also bei 15l/100km = 15l/h müßten das etwa 150l/h von der Vfp sein.
Im PÖL-Bereich werden dazu immer Facet Pumpen eingesetzt...

Andi

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 23. April 2009, 19:47

moin andi

ah so ok.

macht ja auch nix wen die mehr fördert weil das was zu fiel gefördert wirt ja gleich beim haubtfilter in den rücklauf geht.

dan wirt die von mir reingestelte pumpe auch zu klein sein mit den 45L / H.

ich kam ja auch nur auf die ide mit der pumpe weil ich ja gerade beim sanipeter am wuseln bin weil seine handpumpe nicht geht.
aber fileicht haben wir den fehler nun gefunden, er mus sich jezt erst mal eine neue handpumpe holen und dan wirt weiter geschaut.

also aktuel ist da garnix geplant von mir zu soeinem umbau aber hätte das gerne mal durchdiskotirt

wie gros förderleistung förder druck usw.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

immer unterwegs

unregistriert

10

Donnerstag, 23. April 2009, 19:56

also das 10fache lassen wir mal dahingestellt, ein gewisser leitungsdruck muss aufgebaut werden, so etwa 0,5 -1,0 bar am ESP eingang, wenn die Kiste dann nicht mehr als sagen wir mal 15l brauchen kann, muss nicht mehr sprit da sein, aber halt bei 0,5 Bar.

Gruß Harald

11

Donnerstag, 23. April 2009, 20:30

Hallo zusammen,

Liter hin, Liter her, :-o ich weiß nicht was die Pumpen bringen (!)




Bei uns sitzen die unten am Rahmen und pumpen den Diesel zu den Kühlaggregaten die oben am Aufbau sitzen.

Die Dinger laufen alle auf 12 Volt, da ein Dieselaggregat eine eigene Stromversorgung (Lima, Anlasser, Batterie usw.) hat und der Diesel unter Umständen bis zu 3,5 mtr. hochgepumpt werden muss.


Ich hätte da noch eine zum Ausprobieren ;-)

immer unterwegs

unregistriert

12

Donnerstag, 23. April 2009, 21:00

pro meter ein bar, nicht lange aber höhe zählt
Gruß harald

nunmachabermal

unregistriert

13

Donnerstag, 23. April 2009, 21:47

Wobei ich immer noch nicht kapiert habe,
was Eicke da machen möchte?????
Ein normalerweise nie benötigtes Bauteil (mech. Handpumpe),
gegen eine elektrische Pumpe zu wechseln.

Willst du die nur zum Entlüften nehmen???

Gruß Nunmachmal

Sanipeter

unregistriert

14

Donnerstag, 23. April 2009, 22:55

Zitat

Willst du die nur zum Entlüften nehmen???


ich denke, eigentlich ja. weil eine pumpe die nicht pumpt...pumpt nicht ;-)

naja, und nie benötigt ? momentan bräuchten wir sie eigentlich dringend...

am vw bus haben wir auch des öfteren motoren getauscht und immer war dann das leidige problem der entlüftung.

am meinen , motgen in die schweiz gehenden 8-( , transit ist auch ne kleine extra spritpumpe unten zwischengebastelt. allerdings ein benziner.

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 23. April 2009, 23:25

Moin Moin !

Zitat

pro meter ein bar, nicht lange aber höhe zählt

Nee,werden so 12-13m /bar sein,10,66 m Wassersäule ergeben unter Normbedingungen einen Druck von einem bar,da die Dichte von Diesel niedriger ist,ist die erreichbare Höhe grösser.
Letztendlich ist der Druck aber abhängig von dem Überströmventil am Ausgang der EP,dieses muss geöffnet werden können,damit die EP durchströmt wird,die Bohrung am Filter dient nur der ständigen Selbstentlüftung im Betrieb.
Aber die Handpumpe ist nur ein aufgepfropftes Bauteil auf der Förderpumpe ,d.h. wenn die flatterventile hin sind,arbeitet die Förderpumpe auch bei laufendem Motor nicht,im Gegensatz zur Verteilerpumpe (VW) ist die ReihenEP nicht selbstansaugend ! D.h.,die el. Pumpe müsste ständig laufen,und da stellt sich mir die Frage,warum dieses extrem langlebige,kostengünstige Teil durch ein unzuverlässiges,störanfälliges , kompliziertes und teures Teil ersetzen ????????
MfG Volker

nunmachabermal

unregistriert

16

Donnerstag, 23. April 2009, 23:44

Ja, gut....
aber wenn etwas nicht tut,
erneuert/repariert man es halt.
Aber das System zu wechseln und ne E-Pumpe einbauen.....
ich weis nicht ob da mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird.

Nun ja, es reicht ja wenn ich alles essen kann,
ich brauch nicht alles zu verstehen. :-O :-O :-O

Wünsche euch viel Spass beim basteln.

Gruß Nunmachmal

immer unterwegs

unregistriert

17

Donnerstag, 23. April 2009, 23:52

Nee,werden so 12-13m /bar sein,10,66 m Wassersäule ergeben unter Normbedingungen einen Druck von einem bar,da die Dichte von Diesel niedriger ist,ist die erreichbare Höhe grösser.
Das ist keine Feuerwehrspritze, im Bus ist der motor nicht in Baumwipfelhöhe. pro meter ein Bar habe ich doch geschrieben,
Gruß Harald

Scrapdealer

unregistriert

18

Samstag, 25. April 2009, 10:06

Hallo zusammen!

Also den Sinn eines solchen Umbaus...weiß ja auch nicht...

Aber es darf nicht vergessen werden, daß der Dieselbedarf eines Düdo´s im Betrieb oft weit über 15l/100km liegt! Anfahren und Beschleunigen am Berg z.B.. Vor allem auch bei Hängerbetrieb usw...

Hatte mal einen Opel Omega 2.0i mit einer Verbrauchsanzeige. Der Wagen hatte einen Durchschnittsverbrauch von ca 7-8l/100km.
Bei´m Beschleunigen ist der aber bis zu 30l/100km raufgegangen...

Wer weiß, was sich da so ein 3,8Liter Block aus´m Düdo gönnt. Vor allem dann muß auch der Druck stimmen. Wär ja besonders bei´m Beschleunigen dumm, wenn er nicht mehr genug Diesel bekäme...


Bis denn, Christian 8-)

nunmachabermal

unregistriert

19

Samstag, 25. April 2009, 22:56

H A L L O .....
Wie viel bringt den die Handpumpe?????
Was soll in solch einen System diese elektrische Pumpe für einen Dienst erfüllen....???

immer unterwegs

unregistriert

20

Samstag, 25. April 2009, 23:35

Aber es darf nicht vergessen werden, daß der Dieselbedarf eines Düdo´s im Betrieb oft weit über 15l/100km liegt! Anfahren und Beschleunigen am Berg z.B.. Vor allem auch bei Hängerbetrieb usw...


Das stimmt, also jetzt würde ich die Pumpenleistung auf 45l erhöhen.