Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Woni613

unregistriert

1

Dienstag, 28. April 2009, 13:19

Hallo liebe Freaks,
ich lese schon seit geraumer Zeit mit und plane endlich einen eigenen Ausbau.

Als Fahrzeug steht ein DB oder MAN mit langem isoliertem Kofferaufbau im "kleinen grauen Kasten". Als Koffermass schwebt mir so L:7m * B:2,40m * H:2,30m vor. Es soll keine LBW (Ladebordwand (wg. Gewicht) vorhanden sein. Sie großen Hecktüren sollen erhalten bleiben, zwecks möglicher Nutzung.
N paar technische Daten: 7,5to. Euro3, >140PS, Luftfederung hinten, max 300.000km, Windabweiser, AHK.

Die Idee ist, auf der Seite eine abgesenkte Tür einzubauen, das Fahrerhaus fest zu setzen (aber wg. Wartung klappbar) und einen möglichst großen Durchgang ein zu bauen. (wurde hier schon anschaulich und toll beschrieben) Insgesamt soll auf eine vielleicht spartanische aber funktionelle Ausstattung Wert gelegt werden.

Kommen wir mal zum Gewicht - was derzeit meine größte Sorge ist.
Also, Fahrzeug ist isoliert (Blumenkoffer o ähnl., kein Wurstwagen), bleiben etwa 2.200kg Zuladung die zu nutzen sind.
Ich nehme mal folgende Gewichte an:
Technik
Dieseltanks, voll 450kg
Wassertank, voll, 200kg
4 St. Gasflaschen. voll 80kg
4 St. Batterien, 60kg
Solarpanel, 50kg

Ausbau:
Küchenmöbel, Mittig, 100kg
Küchenausbau (Herd Kühlschr. etc. 100kg
Badmöbel, Mittig, 100kg
Badtechnik, (WC, Dusch, Waschbecken) 100kg
Sitzecke, vorn, (Transporter Sitzbank mit Gurten) 100kg

Bleiben noch 880kg für:
Fußboden
Wand/Deckenverkleidung
Fenster (2 gr. Seitenfenster, 2 gr. Dachfenster)
Hochbett am Kofferende
Heizung, Warmwassertherme
Kabel, Schläuche, Leitungen

Komm ich damit hin? Hab ich etwas vergessen? Wie sind Eure Erfahrungen?
Bin schwer interessiert an guten Tipps und Ratschlägen.
Danke, Mario

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 28. April 2009, 17:54

1. das lehrgewicht eines fahrzeuges ist mit volem dieseltank also kanste den schin mal wech rechnen auser du baust nen gröseren ein wie vorhanden.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

3

Dienstag, 28. April 2009, 17:56

4x 11 kg Gas - Tank als Alternative?

Nach Deiner Beschreibung hast Du doch schon eine Fahrzeug ins Auge gefasst &aehhallo , oder?
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Woni613

unregistriert

4

Mittwoch, 29. April 2009, 13:23

@Eicke, Danke, ich wußte es nicht genau. Der LKW soll 2* 180l bekommen. (180 original + 180 Zusatz)
@Schneck, Gastank nicht so doll, da der nach 10Jahren "abglaufen" ist? Lieber rüste ich auf AluGasFlaschen um.
Neee, ich guck mal in mobile, hab aber noch nichts konkretes, nur konkrete Vorstelungen und sehe was so möglich ist.

Ach, es kommenja noch diverse Staukästen als Anbau hinzu. Was nehm ich denn da günstiger - leicht, aber stabil - weise
???

Kann mir bitte jemand sagen wieso die Kardanwelle nicht verdeckt werden darf? Ich dachte eigentlich an n Staufach quer unter dem Mobil.

Den Koffer möchte ich unten von aussen isolieren, daher muß dieser nicht so hoch sein.

5

Mittwoch, 29. April 2009, 13:47

die neuen Gastanks brauchen nicht mehr zum Tüv!
Aluflaschen-Tausstellen gibt es nicht so häufig wie für die Grauen.

gruss
thomas

Woni613

unregistriert

6

Donnerstag, 30. April 2009, 09:47

@liner: hmmm, naja, was kost denn sonne Gasanlage?

Wie ists eigetenlich, wenn man n LKW mit Plane kauft und diese von innen mit stabilen Platten isoliert? Ist der Kleber für die Verbindung IsoPlatte/Plane dann das Problem?
Muß ich den Planenaufbau noch verstärken / stabilisieren? Dann ist ja wohl mein Gewichtsvorteil dahin, oder? Hat jemand Erfahrungen oder sich schonmal mit dem Thema auseinander gesetzt?

7

Donnerstag, 30. April 2009, 10:32

hier werden Sie geholfen:
http://www.wynen-gas.de/

100 Liter Gastank ergeben ca. 40kg Gas.

gruss
thomas

nunmachabermal

unregistriert

8

Donnerstag, 30. April 2009, 20:16

Bevor ich so viele Vorräte anlege und mitschleppe würde ich mal über den Einsatzort und -zweck nachdenken.
Gas in solchen Mengen erachte ich als kritisch und die (leeren) Flaschen nehmen mächtig Platz und Nutzlast weg.
Ich habe aus diesem Grund komplett auf Gas verzichtet und mache alles mit Diesel.
Den vielen Diesel- und Gasvorräten stehen nur 200l Wasser gegenüber. Man rechnet im Schnitt 10 Liter pro Kopf und Tag.

Aber wie schon geschrieben, der Einsatzort und -zweck ist maßgebend.

Gruß Nunmachmal

9

Montag, 4. Mai 2009, 21:40

Tjaaa
Das meiste Gas brauchst ja für den Kühlschrank, und wenn du da auf Kompressor umstellst
kommst du locker mit 2 Flaschen hin.
Ich hab mein 814er mit Ladebordwand und seitlicher Tür auf 6to abgelastet.
Ich zahl Versicherung für 1to Ladung. Wenn ich jetzt die Ladebordwand demontiere habe
ich 1 1/2 to weniger Leergewicht.
Geht doch auch so.

Woni613

unregistriert

10

Mittwoch, 6. Mai 2009, 18:28

@nurmanchmal: tja danke, vielleicht gut gemeint über Gasmenge und Wasservorrat nach zu denken. Ich lebe seit 3,5J mobil und weiß was ich da brauche - iss nicht bös gemeint. Sende mit bitte ne PM denn ich möchte eher auf Ausbau und Gewicht in diesem Thread diskutieren und Anregungen austauschen.
Anmerkung: Diesel macht irgendwie garkeinen Sinn, guck Dir mal Vergleichswerte bei Hausheizungen an...

- Wie funzt das mit ner seitlichen Tür? Ich will keine aus dem Mobilbau nehmen. Gibts bezahlbare fertige Lösungen? Ich überlege, die Trittstufen nach innen zu legen und die Tür entsprechend tief zu setzen...

11

Mittwoch, 6. Mai 2009, 22:23

...am 814er war die seitliche Schiebetüre serienmäßig.
Ich habe die mit dem Stangenschloß 3 von Ormocar zu einer
Schlagtüre um gebaut.
http://www.ormocar.de/spezielle_bauteile.html?&L=0
Die Trittstufen nach innen, da muß der Rahmen umgebaut werden,
wie beim Omnibus.
das kostet viel Bodenfreiheit.

Woni613

unregistriert

12

Montag, 11. Mai 2009, 18:25

@cito - die Schiebetüre gabs doch nur beim Vario, oder?
Gute Seite, danke. ich nahm an ormo baut nur fertigkabinen ähnlich wie mabu. Da such ich soch gleich noch etwas... ;-)

Trittstufen: kann man diese nicht zwischen den Hilfsrahmen des Koffers anbringen? Fhz, soll n langen Radstand haben damit u.a. Platz für den Eingang ist. Ich stelle mir vor, die Tür tief zu setzen. Bodenfreihet ist nicht 1te Priorität, denn ich werd wohl eher weniger im Gelände fahren.

13

Montag, 11. Mai 2009, 23:19

tja
die Schiebetür war serienmäßig am Koffer



und der ist vom Boden ein Meter hoch.
Da mach ich eine Treppe hin, wie bei den Bauwagen,
und einen Durchgang nach vorne,warum...
Bleibt doch als LKW zugelassen für 3 Personen.
Die Schiebetüre ist jetzt eine normale Klapptüre.

14

Dienstag, 12. Mai 2009, 11:48

hallo

@Mario, schau mal hier nach, da werden einige Fragen beantwortet.
http://www.selbstausbau.ja-woll.de/814_2/814_2.html

15

Dienstag, 12. Mai 2009, 14:32

Hallo Mario,

meinst du so etwas hier


Schau dich auf meiner Homepage um und solltes du fragen haben &winke2


Münster und Borken ist nicht weit auseinander &klasse1 schau es dir einfach im original an.

Woni613

unregistriert

16

Mittwoch, 13. Mai 2009, 07:38

@cito, (da guck ich gleichmal rein)
@siggi, Besten Dank.
Deine Ausbau hab ich mir schon vor Zeiten durchgelesen. Habe nur den Link verloren. ;-)
Solch ein Koffer such ich. Vielleicht sollte ich wirklich mal nach Borkum fahren. Es gibt ja immer wieder verschiedene Varianten die dann zur Auswahl stehen, und ich könnte ein wenig Ratschläge gebrauchen. Wir können gern über PN n Termin ausmachen oder telefonieren.
Beste Grüße, Mario

Woni613

unregistriert

17

Mittwoch, 13. Mai 2009, 15:38

Norbert, wenn ich s richtig verstanden habe, habt Ihr den Koffer "entkernt", mit Leimholleiten stabilisiert (Seiten / Dach) und anschl mit Styropoor aufgefüllt. Darauf dann dünnes (5mm?) Sperrholz als Wandverkleidung - richtig?
D.h. ich sollte garnicht nach nen fertig isoKoffer gucken, sondern andere Prioritäten legen?!
Troz Ausbau noch ca 1.000kg Zuladung? Beachtlich!

Ich denke da grad so an ne Mischung aus Avalon und DAF vom Siggi ;-)

Hoffe der Link funzt: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/printView.html?lang=de&id=115132684&pageNumber=2
Vorteil könnte Sein: Ausgangstür vorhanden, 4 Sitze mit Gurt, ordentlich "Dampf", Durchgang zum Koffer evt. leichter zu realisieren? (Dazu kann ggf. im hinteren Bereich das Dach der Fahrerkabine angehoben werden?) - Iss nurmalso n Gedanke.
Mario