Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Dreamer

unregistriert

1

Sonntag, 3. Mai 2009, 11:06

Hallo zusammen,

ich hab mal ne fahrtechnische Frage:
Ich bin seit einigen Wochen Bierfahrer und habe da quasi wöchentlich wechselnde Kollegen (entweder als Bei- oder als Fahrer). Ich habe erst seit einem knappen Jahr den CE, interessiere mich aber schon immer für alle möglichen Fahrzeuge und auch die "richtige" Fahrweise (möglichst nicht im Stand lenken und solche "Kleinlichkeiten"). Ich hoffe ihr haltet mich nicht für pedantisch, aber da ich ja nun alle möglichen interessanten Fahrweisen von den Kollegen vorgeführt bekomme, interessiert mich, was ihr zu folgnder Theorie sagt:
Ich hab mir mal irgendwo abgeschaut, dass ich beim anfahren (und natürlich auch während der Fahrt) von v.a. Diesel-Fahrzeugen die Kupplung zuerst komplett kommen lasse und dann Gas gebe, um Erstere zu schonen. Ich konnte das aber bisher bei keinem Kollegen beobachten. Wie macht ihr das mit euren Fahrzeugen?

Viele Grüße
Julian
- Editiert von Dreamer am 03.05.2009, 11:19 -

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 3. Mai 2009, 12:12

...da liegst Du vollkommen richtig. Eine Voraussetzung für ein langes Kupplungsleben ist genau "so" zu fahren.

Noch schlimmer ist, wenn Fahrer/rinnen den Fuß an der Kreuzung/Ampel permanent auf der Kupplung halten. Da wird nicht nur das Ausrücklager sinnlos malträtiert, sondern auch die Federn der Druckplatte verschleißen vorzeitig.

Wber derlei Unsitten gibt es viele. Das liegt u.A. daran, dass Fahrlehrer teilweise völligen Schwachsinn vermitteln. ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

nordtruck

unregistriert

3

Sonntag, 3. Mai 2009, 14:09

in der fahrschule kommt diese sitte davon,das fahranfänger überfordert sind mit dem einlegen der gänge an der ampel.daher treten die schön auf die kupplung.und ersparen sich das einlegen und vorallen das suchen der gänge zum anfahren an der ampel.
hauptsache ist das fahranfänger im fließen verkehr an der ampel wegkommen.

schont alle unsere nerven.. :-O

4

Sonntag, 3. Mai 2009, 14:43

Interessantes Thema - paar Fragen zum Verstaendnis:

Von welcher Fahrzeugklasse ist die Rede? (?)
Mit dem 310D fast leer brauche ich ca 50cm - 1m Strecke
bis die Kupplung ganz losgelassen ist, aber ohne Gas
schaffe ich das nur bergab.
Ich habe 5-Gang, fahre normalerweise im 2ten los.
Im 1ten gehts ohne Gas, ist aber nicht verkehrsflussgemaess.
Meinung dazu?

Gruss von dumpf

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 3. Mai 2009, 15:34

dumpf fahr im ersten los weil schont die kuplung ungemein.

habe die 16" bereifung drauf und da brauchste normalerweis auch den ersten nicht aber wie so nicht nutzen und kuplung schonen wenner schon da ist. hört zwa bei ca 10kmh auf aber das macht ja nix da schrupste nicht so fiel wech wenne in zweiten schaltest
bzw im zweiten anfährst.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 3. Mai 2009, 16:51

Ja, Anfahren im Ersten nur bei geringer Beladung in der ebene. Ansonsten soll man im 1. Anfahren. Also bei Womos immer, die sind ja immer sehr beladen... So stehts auch in der Betriebsanleitung.

Andi

nunmachabermal

unregistriert

7

Sonntag, 3. Mai 2009, 19:24

Also ich fahre normalerweise im 4ten Gang, so wie oben beschrieben an.
Je nach Ladung und Straße, versteht sich!
Kupplung raus und erst Gas geben wenn die Kupplung nicht mehr rutscht.
Die elektronische Leerlaufregelung übernimmt das nicht abwürgen, wobei man etwas Gefühl an den Tag legen sollte.

Gruß Nunmachmal

fehlzünder

unregistriert

8

Sonntag, 3. Mai 2009, 19:48

Zitat

Original von nunmachmal
Also ich fahre normalerweise im 4ten Gang, so wie oben beschrieben an.


Naja, ob im vierten Gang anfahren wirklich die Kupplung schont? :-O

nunmachabermal

unregistriert

9

Sonntag, 3. Mai 2009, 20:13

Zitat

Original von fehlzünder


Naja, ob im vierten Gang anfahren wirklich die Kupplung schont? :-O


Oh ja, dann zwei Gänge springen (6ter) und nochmal (8ter)
und die Reisegeschwindigkeit (80) ist erreicht.

Aber Kinder.......

macht das nicht mit einen Düdo nach!!!
Ist nur was für richtige LKW's :-O :-O :-O

Gruß Nunmachmal, der schon einige km runter hat.

Dreamer

unregistriert

10

Sonntag, 3. Mai 2009, 21:47

Zitat

Original von Bobby

Noch schlimmer ist, wenn Fahrer/rinnen den Fuß an der Kreuzung/Ampel permanent auf der Kupplung halten. Da wird nicht nur das Ausrücklager sinnlos malträtiert, sondern auch die Federn der Druckplatte verschleißen vorzeitig.

Wber derlei Unsitten gibt es viele. Das liegt u.A. daran, dass Fahrlehrer teilweise völligen Schwachsinn vermitteln. ;-)


Bobby, genau das hat mein Fahrlehrer mich machen lassen. Warum, weiß ich nicht, er hat einen Actros, den er über alles liebt (als Fahrschulauto hat er ihn auf über 600 PS aufmachen lassen) und wehe du machst eine falsche Bewegung (-: nichtsdestoweniger hab ich des so machen sollen...

Zitat

Original von nordtruck

in der fahrschule kommt diese sitte davon,das fahranfänger überfordert sind mit dem einlegen der gänge an der ampel.daher treten die schön auf die kupplung.und ersparen sich das einlegen und vorallen das suchen der gänge zum anfahren an der ampel.
hauptsache ist das fahranfänger im fließen verkehr an der ampel wegkommen.

schont alle unsere nerven.. :-O


Wahrscheinlich hast du da Recht, wobei in meinem Fall musste man nur so ein Hebelchen drücken und der richtige Gang war drin...

Zitat

Original von nunmachmal

Ist nur was für richtige LKW\\\\\\\'s :-O :-O :-O


Nunmachmal, was für einen Lkw fährst du denn? Bei mir beim Bierfahren handelt es sich um 12 bis 18 tonner, mit 6 oder 8 Gängen (manche auch mit Halbautomatik) i.d.R. fahre ich im 2. an, manche Fahrer aber auch im 3.

Danke für eure Antworten!

Tschau
Julian

nunmachabermal

unregistriert

11

Sonntag, 3. Mai 2009, 22:03

Zitat

Original von Dreamer


Nunmachmal, was für einen Lkw fährst du denn? Bei mir beim Bierfahren handelt es sich um 12 bis 18 tonner, mit 6 oder 8 Gängen (manche auch mit Halbautomatik) i.d.R. fahre ich im 2. an, manche Fahrer aber auch im 3.

Danke für eure Antworten!

Tschau
Julian


Den hier:


12

Dienstag, 5. Mai 2009, 00:21

....hmmmm
mein 814er läßt sich ein bißchen schwer schalten. 8-(
Da hab ich es mit 2X kuppeln beim hochschalten
und Zwischengas zusätzlich beim runterschalten versucht,
so wie beim VW Standard.
Ja, es klappt wunderbar, alte Schule gut 8-)

Woni613

unregistriert

13

Mittwoch, 13. Mai 2009, 14:01

Joo, so wie Norbert, (ob leicht oder nicht) immer schön mit Zwischengas, oder?
Mario