Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 9. Mai 2009, 17:50

tach freaks, hätte hier mal eine frage an die karosseriebastler: mein 813 alukoffer hat jetzt ein h, aber keine lademöglichkeiten. ich wollte das demnächst mal angehen, und zwar am geschlossenen heck. ist ein fenster fast über die gesamte breite drinnen, daher keine flügeltüren. ich hatte an eine klappe nach art kofferraum pkw gedacht, da gibts dann gleich ein dach dazu. hat jemand von euch so eine konstruktion/ gehabt/ bzw. ideen? außerdem soll das dach begeh-/ beladbar werden und auch dafür suche ich erfahrungswerte. danke euch,
fabi

2

Samstag, 9. Mai 2009, 20:20

hab mich blöd ausgedrückt, ich hab rundrum staufächer aber keinen zugang zum auto, wo ich mal was größeres wie schränke einladen kann. deswegen wollte ich hinten vom koffer die wand rausschneiden und dann nach oben öffnend wieder hinschrauben (praktisch eine klappe statt flügeltüren, als zugang zum koffer). mit vielleicht solxchen dämpfern (daher pkw)o.ä. die das teil dann oben halten und eine art containerverschluss.

wulfmen

unregistriert

3

Samstag, 9. Mai 2009, 23:46

hi fabi.
du weisst schon,das dir das "H" jederzeit wieder entzogen werden kann,oder???
wulf

4

Montag, 11. Mai 2009, 16:42

hm, wulf, danke, hab ich von gehört. ich würde den umbau ja auch gerne zeitgenössisch gestalten und alte dämpfer einbauen, aber eine grosse klappe (im koffer) ist doch legitim? haben doch renntransporter auch, und von so einem hätt ich ja gerne ein paar tips wie man son ding dicht kriegt und bezugsquellen für dämpfer. jemand erfahrung?

wulfmen

unregistriert

5

Montag, 11. Mai 2009, 16:51

fabi..ich würd das nicht tun.
es geht nicht darum,ob du denn da noch zeitgemässe beschläge anschraubst,sondern das es ein erhaltungswürdiges,rollendes kulturgut ist,das eben daher auch steuerlich subventioniert wird.
wenn also seinerzeit dein kfz nicht über diese klappe,so sinnvoll sie auch sein mag,verfügte wird es probleme geben(können)
wenn es aber dieses kfz mit einer solchen klappe gibt/gab,dann sieht das schon wieder anders aus.
"H"-fahrzeuge sollen in erster linie nicht billig rumfahren können,sondern auf oldtimer-ausstellungen den leuten zeigen,wie man 1970 nach rimini gefahren ist und dort camping gemacht hat.

aber deine frage ist damit eigentlich gar nicht beantwortet.
wird aber noch sicher jmd.aus der blechkünstler-ecke was dazu sagen können.
gruss wulf

Opa _Knack

unregistriert

6

Montag, 11. Mai 2009, 17:22

Hallo,
ich bin auch der Meinung,dass ein solcher Umbau dich Dein H kosten könnte.dein fahrzeug hat das H-gutachten in dem zustand bekommen, in dem es abgenommen wurde.Nachträgliche Änderungen in dem
Ausmass werden da nicht akzeptiert.
Ich denke, eine Serviceklappe (stauraumklappe) unterhalb des Fensters könnte da schon eher durchgehen,wenn sie nicht gerade hochmodern mit braunem Plastikrahmen ist. :-O
Da gibts doch bei ebay öfters was,auch ganz ordentlich grosse,mit alurahmen und so.
Aber frag doch einfach deinen Sachverständigen,der das gutachten gemacht hat,der kann Dir ganz genau sagen, wo seine schmerzgrenze bei Änderungen ist.

grüsse,klaus

7

Montag, 11. Mai 2009, 17:23

yo wulf, ich seh das ja ein mit dem rollenden kulturgut, und deshalb lass ich auch meinen honda vollkommen original, sogar die kaputten schlösser, damit ich den leuten bei bedarf zeigen kann wie einem schon in den 80ern in rimini das auto aufgebrochen wurde. aber es handelt sich hier doch um einen möbelkoffer, der zum glück schon in den ersten 10 jahren umgebaut wurde, und deswegen ein h-kennzeichen hat. also ab werk hatte der eh schon klappen. und dann wurde er hinten komplett zugemacht. kann ich ihn da jetzt nicht wieder aufsägen, also ethisch gesehen? ich will ja dem h- kennzeichen auch gerecht werden, aber reichts da nicht wenn ich wenig fahre (und daran gemessen zahl ich dann ja auch nocht soo wenig steuern auf den km) und das auto im vernünftigen zustand erhalte? interessiert da jetzt wirklich dass der nicht von anfang an so umgebaut wurde? ich finde ja ein selbstausbau wächst mit der zeit und kann sich ruhig auch mal verändern, das auto bleibt ja das selbe. aber danke für deinen tip, ich werde das nicht überstürzen und so bauen, dass es auch in den 80ern schon so hätte sein können bzw. eh immer schon so gewesen sein wird. gruß
fabi

Scrapdealer

unregistriert

8

Dienstag, 12. Mai 2009, 01:14

Hallo zusammen!

Also ich hab schon einiges zum Thema H-Kennzeichen mit diversen Prüfern ausdiskutiert...

Im allgemeinen gilt:

Umbauten die schon vor min. 20 Jahren üblich waren oder dementsprechen zeitgemäß sind, stellen eigentlich kein Hinderniss da! Auch nicht, wenn dies nachträglich vorgenommen wird. Gegebenenfalls müssen Änderungen natürlich eingetragen werden!

Ein Umbau, der eine Änderung des Fahrzeugtyps zur Folge hat, muß in den ersten 10 Jahren nach Herstellung erfolgt sein! Also so Geschichten wie Umbau vom PKW zum Pick-up, bzw. Lieferwagen oder LKW zu Wohnmobil...

Und wenn man zB. einen LKW restauriert, der in den ersten 10 Jahren nach seiner Herstellung zum Wohnmobil umgebaut wurde, kann man diesen also entweder als LKW oder als Wohnmobil restaurieren.
Ob ein Wohnmobilausbau allerdings so ist, wie er damals war, interessiert nicht! Es muß nur ein zeitgemäßer Ausbau sein. Es darf also nicht modern aussehen!
Ob man mehr oder weniger Fenster, Klappen, Türen oder Schränke hat, als bei´m damaligen Ausbau interessiert daher nicht! Es muß nur zeitgemäß gemacht sein und darf keine Typ-Änderung in den Kfz-Papieren zur Folge haben!


Bis denn, Christian 8-)