Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Karl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Giessen

Fahrzeug: MB814 ; Transit

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 18. Mai 2009, 12:57

Hallo
Ich habe ein Problem mit dem Anlasservom Traktor. Den Anlasser habe ich schon
3mal zerlegt und zusaamengebaut aber ein Fehler finde ich nicht.
Fehlerbeschreibung: Beim drücken des Anlasserknopf spurt das Anlaserritzel
in den Zahnkranz ein und dreht den Motor. Ab einer gewissen Anlaserdrehzahl
läuft der Anlasser leer durch.. Es verhält sich so, daß der Magnetschlter
noch ausgerückt ist aber das Anlasserritzel sich zurück zieht und damit
der Anlaser im Leerlauf läuft.
Ich weiß nicht mehr weiter .
Danke für informative Tips.
Gruß Karl aus Giessen

wulfmen

unregistriert

2

Montag, 18. Mai 2009, 13:17

hallo karl.
anlasser-spezi bin ich (auch) nicht,aber eher praktisch veranlagt.
ich würd den kandidaten nicht nochmal zerlegen.
ich würd ihn einfach mal zum nächsten boschdienst bringen und da prüfen lassen
da bekommst du denn ne diagnose,die wird nicht unbedingt viel kosten...
dann weisst du was los ist.
evtl. nur ne kleinigkeit und der trecker läuft wieder.
alles andere verschlingt nur zeit und kostet nerven.
wünsche viel glück.

evtl.schreib doch mal die nummer vom anlasser hier hinein.
typ des treckers.
vielleicht hat ja jmd.sowas noch .
dann haste zum.was preiswert-gebrauchtes für dein heizöl-pony
wulf

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 18. Mai 2009, 14:27

Hi Karl,

diese Seite kennst du? Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Für mich hört sich die Fehlerbeschreibung eher nach einem mechanischen Problem an. Vielleicht rückt der Magnet das Ritzel nicht weit genug ein? Kontakte im falschen Absatnd eingebaut? Einrückhebel verbogen? Der ganze Anlasser zu weit vom Ritzel weg montiert?
Schwer aus der Ferne zu beurteilen... Kamm doch mit dem Tregga nach Weilburg... &respekt

Gruß
Andi

  • »Karl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Giessen

Fahrzeug: MB814 ; Transit

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 18. Mai 2009, 15:30

Hallo Wulf + Andi

danke für eure hilfe
Ich werde den Freilauf kontrollieren und den Ausrückhebel um 180 grd montieren,weil dieser leicht gebogen ist.
Ferner alle alte Fette ablösen und mit dünnen Motoröl wieder schmieren.Das ist was noch nicht gemacht habe, was
aus euren Beiträge zu entnehmen ist.
Nummer vom Anlasser habe ich erst morgen. Ich weiß nur Made in Rumenia
Vielen Dank Gruß Karl

Russel71

unregistriert

5

Montag, 18. Mai 2009, 19:29

Hallo karl. Ich arbeite beim instandsetzer und hab tagtaeglich mit anlassern und lichtmaschinen zu tun.
Wenn es nicht klappt, einfach mal rueberschicken, gucke ihm mal an.Bei made in rumania wird ein boschdienst wegrennen...
Gruss, Maurice

wulfmen

unregistriert

6

Montag, 18. Mai 2009, 19:35

wenn karl noch sagt,um welchen trecker es sich handelt,könnte maurice vielleicht was besorgen,das nicht "handgeschnitzt in lummerland" ist :-O
wulf

immer unterwegs

unregistriert

7

Dienstag, 19. Mai 2009, 00:08

Da hast du bestimmt den Ausrückhebel nicht richtig eingehangen.

Gruß Harald

  • »Karl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Giessen

Fahrzeug: MB814 ; Transit

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 19. Mai 2009, 11:28

Hallo
Schleppi läuft wieder.
Schleppi ist ein FIAT 480
Über den Link von Andi habe ich (wir) den Fehler gefunden. Der Freilauf vom Antriebritzel war der Fehler gewesen.
Ich habe den Freilauf gereinigt und soweit wie möglich leichtgängig gemacht.
Auf das Angebot von Russel71 und (oder) wulfmen würde ich gerne noch mal zurückgreifen, wenn der Anlasser nochmal
Ärger macht.
Nochmal Vielen Dank für eure super Hilfe. Es ist hilfreich oft nur paar Anregungen zu bekommen bzw. man weiß daß
man nicht koplett auf dem Holzweg ist.

Gruß Karl