Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 3. Mai 2003, 18:00

Ich möchte gerne das Motorkühlwasser über einen Wärmetausche zum Heizen des Wohnraumes verwenden.

Wer kann mir dazu Tipps geben?

Grüsse aus Mannheim, Bernd

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 3. Mai 2003, 18:46

Hallo Bernd wie soll das gehen?Willst Du dein Bussi wenn Dir kalt ist ständig laufen lassen:=(Ansonsten brauchst Du einen mächtigen Speicher um ein paar Stunden ne warme Hütte zu haben:=-Es sei denn Du stehst mit Deinem Bussi ständig irgendwo einsam in der Pampa aber wer will das schon8-)Gruß Gert
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.

3%+Bent

unregistriert

3

Samstag, 3. Mai 2003, 20:08

Hallo Bernd!

[cite]Gast schrieb:[br]Ich möchte gerne das Motorkühlwasser über einen Wärmetausche zum Heizen des Wohnraumes verwenden.

Wer kann mir dazu Tipps geben?

Grüsse aus Mannheim, Bernd[/cite]

Ich finde, das sollte in jedem WoMo vorhanden sein. Der Motor gibt mehr als genug Wärme ab, wozu mit Gas heizen.

Bei mir ist der Kühlwasserkreislauf bis ganz hinten geführt (werksseitig) und ein Radiator mit Gebläse eingebaut. Ein 2. war direkt hinter den Vordersitzen, war aber sehr im Weg und ist entfernt. So einen \"Heizlüfter\" sollte es beim Schrott geben, war früher in Linienbussen ganz üblich.
Bei mir ist das beim Fahren die Dauerheizung, da es die gleichmäßigste Erwärmung des gesammten Fahrzeugs gibt. Funktioniert im Stand auch im Stand, mit Webasto.

Für die bessere Variante brauchst Du eine Warmwasserheizung, an die Du die Motorwärme mittels Wärmetauscher überführst, ist nachträglich kaum zu realisieren.

Gruß von Bent

Stefan O 302

unregistriert

4

Samstag, 3. Mai 2003, 20:24

da gibt es einen Bericht wie man Warmwasser mit dem Motor macht . Das mit der Heizung während der Fahrt hat mein Busle auch . Da waren mal 4 Gebläse drin, ich habe jetzt noch 2 drin die genügen uns.

eat my shorts

unregistriert

5

Sonntag, 4. Mai 2003, 15:46

unser citroenbus hat auch ab werk unter jeder sitzbank einen wärmetauscher gehabt, wo das kühlwasser durchläuft und dann noch ein ventilator dahintersitzt. nach anfänglichem überlegen hab ich sie jetzt doch dringelassen, nur längs der seitenwand gegenüber der schiebetür angebaut. wenns kalt und nass ist hat man beschlagene fenster blitzschnell frei. und falls der motor mal heisslaufen sollte an irgendeiner elendigen steigung in der sierra nevada oder so, dann können wir alle fenster aufreissen und sämtliche heizungen volle pulle laufen lassen...
tip:
wenn du mal beim schrotti rumschaust, dann achte mal auf so bus-versionen von transit-tourneo, t4-caravelle, ducato-panorama, j5 usw., da ist bestimmt sowas drin was du komplett übernehmen kannst.
wenn ich bloss wüsste, wie man hier fotos einbauen kann, dann könnte ich ein bildchen von meinen heizungen, zeigen- sehr kompakt und toll zum überall hinbauen:-):-):-)

kai

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 4. Mai 2003, 18:57

hallo bernd
betreibe so eine anlage seit jahren erfolgreich .
habe bei mir einen wärmetauscher aus einen audy 100 in einen kasten gesteckt und diesen mit zwei truma rohr anschlüßen an jeder seite versehen und hinter meiner trumerheizung eingebaut so nutze ich die motorwärme und gleichzeitig die truma umluftanlage,das funst sehr gut da jetzt mit der motorwärme in umluftverfahren geheizt wird ,in gegensatz zu der normalen fahrzeugheizung die ja kalte luft von drausen erwärmt und dabei warme luft aus den fahrzeug drückt.
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Survivor

unregistriert

7

Montag, 5. Mai 2003, 00:16

Es gibt auch Warmwasserheizungen zum Nachrüsten. Die lassen sich dann sogar als Warmwasserboiler benutzen usw usw haben halt auch den Vorteil, dass man damit im Winter den Motor vorwärmen kann!!
Sind nur ziemlich teuer, ich glaube so um die 1000 Euro oder so...

Armin (TÜ)

unregistriert

8

Dienstag, 6. Mai 2003, 23:19

Wäre es nicht auch machbar einen normalen Heizkörper an den Kühlwasserkreislauf anzuschliessen und per Thermostat zu regeln?

Nur mal so als Idee, ich habe keine Ahnung ob sowas funktioniert.

Grüße Armin

Stefan O 302

unregistriert

9

Mittwoch, 7. Mai 2003, 07:52

Hallo Armin

klar geht das ! Nur haben die keine eingebauten Gebläse wie die in den Bussen eingebauten Wärmetauscher.

3%+Bent

unregistriert

10

Mittwoch, 7. Mai 2003, 13:42

[cite]Armin (TÜ) schrieb:[br]Wäre es nicht auch machbar einen normalen Heizkörper an den Kühlwasserkreislauf anzuschliessen und per Thermostat zu regeln?

Nur mal so als Idee, ich habe keine Ahnung ob sowas funktioniert.

Grüße Armin[/cite]

Geht sogar mit Thermostatventil. Habe ein Fahrzeug, bei dem 3 Heizkreise auf diese Art geregelt sind, allerdings in einem separaten Heizkreislauf.

Gruß von Bent

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. Mai 2003, 13:53

Als Heizkörper könnte man bestimmt auch ein alten Auto oder Motorradkühler nehmen und als Gebläse ein Kühlschrankventilator.Wenn man jetzt noch ein Boiler und ne Pumpe anschließt,ist`s ne Warmwasserheizung mit Motorvorwärmung.Aber die Pumpe muß auch die Wärme von über 100 Grad aushalten.
sittiggun
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

12

Donnerstag, 22. September 2005, 18:08

%-/:T%-):-(

13

Donnerstag, 22. September 2005, 18:09

:-O