Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Doran« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frensdorf/Rattelshof

Beruf: GaLaBau

Fahrzeug: MB 508, MB 609

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 25. Mai 2009, 23:20

HI,
kann mich mal jemand beraten, wegen nem Steckschlüsselsatz.
Und zwar welche Marke/Firma taugt was?(?)

Kenn mich zwar mit Elektomaschinen ganz gut aus,
aber Schlüsselstz-Keine Ahnung.

Dachte an gute Qualität (also kein Heimwerkerzeug aber auch keine Meisterwerkstatt)
Mache so gut wie alles an meinem Bus selber(sofern ich rauskrieg wies geht :-O )

Wollte so bis 100€ inverstieren.
Hoffe Ihr habt da Erfahrungswerte :-)
Signatur von »Doran« Realität ist wogegen du im Dunkeln stößt!

Lasterlaube

unregistriert

2

Dienstag, 26. Mai 2009, 01:05

hi doran,
nehme seit jahren die marke proxxon. ist nicht high-end aber absolut solide.
mir ist bis auf eine kleine ratsche noch nie was kaputt gegangen.
und für einen hunni bekommst du da einen richtig guten kasten z.b. sowas

viele grüsse,
jürgen

3

Dienstag, 26. Mai 2009, 07:35

hallo wie mein vorrednersagte oder etwas teurer aber auch sehr gut und etwas feiner und edler sind die sachen von kraftwerk... mit glaub auch ewig garantie
Iltis

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 26. Mai 2009, 08:42

Moin Moin !
Ich würde nach guten Erfahrungen nur noch auf Stecknüsse mit Wellenprofil zurückgreifen,z.B. hier :
http://cgi.ebay.de/FAMEX-580-SD-20-Steckschluesselsatz-Knarrenkasten-66-tlg_W0QQitemZ400050137657QQcmdZViewItemQQptZKfz_Handwerkzeuge?hash=item5d24d8aa39&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229|66%3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A1318|301%3A1|293%3A1|294%3A50
Zur Qualität dieses Satzes kann ich nichts sagen,habe ihn nur als Beispiel reingestellt.
Warum Wellenprofil ? Die Nüsse greifen an den Flanken des Schraubenkopfes und selbst vernuckelte Köpfe werden noch erfasst,abgerissene Köpfe klemmen nicht in der Nuss und fallen einfach raus,müssen also nicht mit Schraubstock und Durchschläger entfernt werden.
Generell kann man sagen,wenn der Hersteller auf jedem Teil seinen Namen (der nicht lauten sollte:Chrom-Vanadium :-O ) draufschreibt,ist es schon mal i.A. kein absoluter Schrott.
MfG Volker

wulfmen

unregistriert

5

Dienstag, 26. Mai 2009, 12:57

danke volker,ich hab ihn unter beobachtung.in den hano soll ja ein knarrenkasten u.a. eben auch...
grüsse wulf,sklave des alteisens 8-(

fegerle

unregistriert

6

Dienstag, 26. Mai 2009, 17:28

ich kann dir auch nur zu den proxon raten die hab ich seit 15 jahren und noch nix kaputtgegangen auserdem warn das die ersten mit kraftübertragung auf den flanken der mutern (das obengenannte wellenprofil)
jochen

Opa _Knack

unregistriert

7

Freitag, 29. Mai 2009, 19:59

Genau, ich schraub auch schon jahrelang mit proxxon, kann ich nur empfehlen.

grüsse,Klaus

Wohnort: Inzell

Beruf: beim Forst

Fahrzeug: MB L 406 DG, Bj. 73; Renault 5, Bj. 90

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 30. Mai 2009, 22:12

Hi!

Auch wenn es hieß "keine Meisterwerkstatt..."

Ich rate Dir zu einem Markenprodukt
--> Hazet
--> Gedore
--> Stahlwille

Die sind unverwüstlich und haben bei einer klasse Festigkeit schlanke Abmessungen (==> auch dann einsetzbar wenn´s eng wird)!! Funzen auch bei wirklich festgerosteten Schrauben (DüDo, Unimog, Baumaschinen in der Firma und R5 lassen grüßen ;-))!

Ich habe zwei Steckschlüssel-Kästen (3/4" Antrieb & 1/2" Antrieb) von Stahlwille (den Ersten seit 1993) und noch nie war irgendwas hin &klasse1 !
Wenn Du so einen Kasten nicht verlierst oder das Ding geklaut wird, hast Du den ein Leben lang ;-)

Meine Schraubenschlüssel sind übrigens von Hazet --> super griffig, schlanke Köpfe (keine extradicken Baumarkt Ringe) und gutes "Wellenprofil" &klasse1 ;-)

Wie gesagt, meine Meinung, auch wenn die Sachen etwas teurer sind als z.B. Proxxon.

Gruß

Markus
Signatur von »Markus (RO)« Schrauben drehen, Muttern drehen...
Ferndiagnosen sind nix... aber besser als nix ;-)




Inzell --> letzter Serviceposten an der A8 vor der Grenze nach Österreich ;-)

Nevadatreiber

unregistriert

9

Samstag, 30. Mai 2009, 22:24

Zitat

Original von Markus (RO)
Hi!

Wenn Du so einen Kasten nicht verlierst oder das Ding geklaut wird, hast Du den ein Leben lang ;-)

Gruß

Markus


Wie heißt es so schön: Gutes Werkzeug geht nicht kaputt, höchstens mal verloren.

Gruß
Michael

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 30. Mai 2009, 22:57

Moin Moin !

Zitat

Wenn Du so einen Kasten nicht verlierst oder das Ding geklaut wird, hast Du den ein Leben lang

Stimmt fast ! Aber was hält schon ewig ? Ich hatte lange Zeit eine Knarre 1/2 " von Stahlwille,wirklich gut.Irgendwann aber nicht mehr,also die nächste .Gabs aber nicht mehr bei den hiesigen Werkzeughökern,da diese wohl zu lange gehalten haben. Laut Höker war die Knarre von Hazet baugleich,also Hazet gekauft,hat kein halbes Jahr gehalten,dann war der Umschalter lose oder hatte sich verabschiedet. Da habe ich mit Billigknarren bessere Erfahrungen gemacht.
Irgendwann habe ich dann mal die Knarre von Hazet mit der Umschaltung durch einen Schieber im Griff gekauft,die hält seit über 20 Jahren und ist super von der Bedienung,da mit einer Hand zu bedienen.
Maul/Ringschlüssel wurden übrigens mal vor ein paar Jahren von der Zeitschrift Oldtimer-Markt getestet,Testsieger war ein 1 (Euro oder DM ) Teil vom Grabbeltisch,der aus Indien kam.
Dabei fällt mir ein,dass ich dringend mal wieder ein paar 1/4 " Knarren brauche,da ist mittlerweile alles Müll.
Bei allen meinen Knarrenkästen habe ich es so gehalten,dass ich preiswerte (nicht unbedingt billige) gekauft habe,und wenn Teile kaputt gingen,diese durch hochwertige (und teure) Teile ersetzt habe. 80% des Inhalts eines Billigkastens geht sowieso nicht kaputt,oder hat schon mal jemand eine Verlängerung oder 8er Nuss geschlachtet ?
MfG Volker

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 31. Mai 2009, 00:52

...die mit dem Umschalter im Griff gehört eigentlich auf´n Gerüstbau.

Aber ich hab´die auch ewig in Betrieb. Dazu meine Älteste.

Ist eine Facom (France) genauso unverwüstlich...

Ansonsten gehören in die Aufzählung natürlich noch "Gedore", "Dowidat", "Corolus", "Belzer" und "Knipex"...
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Opa _Knack

unregistriert

12

Sonntag, 31. Mai 2009, 02:53

Und vergesst bitte nicht "Euros" ,denn all diese schönen und guten Markenwerkzeuge kosten
nicht nur ein bisschen mehr,sondern erheblich mehr als z.B. Proxxon.
Wir haben in unserer citroen-Club-werkstatt jahrelang nur mit Facom-tools gearbeitet,weil unser
Lieferant da beste prozente geben konnte,dann kamen Snap-On Tools,auch nnicht als Sonderangebote,
und für privat zu hause,Womo und PKw benutze ich jetzt seit geraumer Zeit den 1/2 und 1/4 Zoll
knarrenkasten von proxxon,(ca.90,-)
mit wellenprofilnüssen und sehr guten Knarren.
Für den Preis denke ich, das Beste was zu kriegen ist.

Grüsse,Klaus

nunmachabermal

unregistriert

13

Sonntag, 31. Mai 2009, 10:29

Nach einem Fahrzeugaufbruch war bei mir alles Werkzeug weg.
Musste mir mühsam wieder alles neu zusammen tragen.
Ich habe über Ebay (Ich hasse Ebay)in einem Werkzeughandel einen guten und preiswerten Kasten gekauft.
Weit über 100 Teile, große und kleine Ratsche, von 5 bis 32 mit kurzen und langen Nüssen.
Selbst die kleine Ratsche hat einige Angriffe von mir mit der 13er Nuss überlebt.

Ich hatte mir vorgenommen, wenn in der Billigkiste was kaputt geht wird es durch Qualität ersetzt.
Bisher musste ich nur eine kleine 8er Nuss kaufen, die war plötzlich weg.

Gruß Nunmachmal

Wohnort: Hückeswagen

Beruf: Gärtner

Fahrzeug: Mercedes Benz 280 E/W123,Mercedes Benz L 508 D/35,Ford Fiesta 1,4 TDCI

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 31. Mai 2009, 10:39

Also ich hab u.A.einen Halbzoll Knarrenkasten von MATADOR (Schumacher & Kiessling) aus dem schönen Morsbachtal in Remscheid!
Den hab ich etwa 1976 gekauft,kurz nach Erwerb des Führerscheins.Nüsse von 8 bis 36 mm SW.
Mit diesem Knarrenkasten hab ich an allen Fahrzeugen geschraubt,incl.LP 813 und jetzt am 508er!
Geschont wurde das Werkzeug dabei nicht-festsitzende Schrauben/Muttern z.T.mit Verlängerungsrohr lösen müssen,
da ist nichts gebrochen,verzogen oder ausgeleiert!

Weder an der Knarre noch an den Nüssen ist je was gewesen,funktioniert bis heute einwandfrei!

Liebe Grüße! &winke3
Mausebär! ;-)

suppensepp

unregistriert

15

Sonntag, 31. Mai 2009, 13:01

Ich würd unbedingt einen mit Wellenprofil nehmen... das spart einem viel Ärger bei festgegammelten Schrauben weil die einfach nicht so schnell rund drehen.

Bei Proxxon hab ich schon Nüsse kaputt gemacht... allerdings mit roher Gewalt weil ich auf verrostete Schrauben Nüsse aufgeschlagen hab um die abzubekommen...

Stahlwille und Hazet muss nicht unbedingt sein weil das mal echt Monatsgehälter wegfrisst... :-O
Ich hab die Drehmomentschlüssel von Stahlwille und bin total begeistert... allerdings könnt ich mir die neu nie leisten und bin da mit viel Glück über ne Werkstattauflödung dran gekommen.

Mit meinem Geodore Ratschenkasten bin ich hoch zufrieden und ich hab ihn nicht geschont... der einzige unterschied zu Hazet und Co ist die nicht so schön laufende Ratsche... aber das kann ich verschmerzen ;-)

Mal ehrlich... so was kauft man nur ein bis zwei mal im Leben und dann nur noch die verschlampten Nüsse nach... dann sollt man da auch nicht sparen!

Gruß vom Nils aus Rosenheim

16

Sonntag, 23. Oktober 2016, 14:04

Hallo,
ich habe einen 65-teiligen Steckschlüsselsatz von Proxxon , kostet so um die 100 Euro. Es ist ein sinnvoll zusammengestellter Werkzeugsatz, mit dem diverse handwerkliche Arbeiten, wie Schraubarbeiten an Auto, Fahrrad oder Moped, schnell und präzise erledigt werden können. Die Werkzeugteile sind dank CrV-Stahlverarbeitung und Chrom-Siliciummanganmolybdänspezialstahl-Verarbeitung äußerst robust und langlebig.
Ich empfehle dir Proxxon.
VG

Wohnort: berlin

Fahrzeug: MB 206D mit Arnold Aufbau

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 23. Oktober 2016, 15:19

habe mir damals einen gebrauchten von projahn gekauft neupreis war 200 euro habe den dann für 100 gekauft.
würde heute aber auch einen mit wellenprofil nehmen

in einer von meinen selbsthilfewerkstätten haben die alles von KS tools macht auch einen guten eindruck
Signatur von »enno23« Mercedes 206D Bj 77

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »enno23« (23. Oktober 2016, 15:26)


Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Beruf: Habe einen

Fahrzeug: 210er Gasbrenner

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 23. Oktober 2016, 18:13

Ich hab mir vor ca. 30 Jahren einen "mit allem" Kasten von Proxxon gegönnt, mit Ratschen und Nüssen in 1/2" und 1/4". Der hat mir echt gute Dienste geleistet.

Jetzt hatte ich überlegt auf 3/8" umzusteigen, da mein Schwager bei Wera arbeitet hätte sich das angeboten. Nach reiflicher Überlegung und ausgiebigem Testen eines Satzes von Wera hat mein Schwager mir neue Knarren zum Top-Preis besorgt. Einmal 1/2" und einmal 1/4". Die alten waren definitiv durch, die hatten soviel Spiel inzwischen dass ich bei aufgesteckter Verlängerung eine Auslenkung von 45° umlaufend hatte....

Klar wären Nüse mit Flankenantrieb cool, aber mir sind die Langnüsse von Proxxon wichtiger...

Gruß, Michael
Signatur von »lindenbaum« Some people are like slinkies, not really good for much, but they bring a smile to your face when pushed down the stairs.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 23. Oktober 2016, 19:03

abgesehen davon das der beitag schon 7 jahre alt ist und der tröt ersteller sicher schon einen kasten hat :-)

proxon ist gut, abgesehen das die manchmal beim normalen 1/2 satz die 16er nuss nur als lang für zündkerzen drinne haben.

ich habe hier so einiges querbet von gedore bis hazet und KS tools und bilich kram, kein plan wo die mal herkammen.
na ja bilich kram hat bei 2m rohrverlägerung aufgegeben :-O
die andern nicht :-)

grad ne neue 1/4 ks-tools knarre gekauft, laut beschreibg bis 101Nm belastbar, da kanste einiges mit fest machen bis die mal überlastet ist, max M8.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Kalbe/Milde

Fahrzeug: Simson SR50, 406 Düdo

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 23. Oktober 2016, 19:22

kein plan wo die mal herkammen.

Wie bei mir. Über 40 Jahre Schrauberei mit gemeinsamen Werkstätten, unzähligen Umzügen usw. ergeben ein hübsches Sammelsurium aus mehrfach vorhandenen und fehlenden Werkzeugen. ;-)
Aktuell brauche ich unbedingt eine gute 1/2" Knarre. Die beste vorhandene taugt -auf die passende Grifflänge geflext- gerade noch als Bordwerkzeug für die Simson. :-O
Signatur von »Schwabe« Don't panic

(The hitchhiker's guide to the galaxy)