Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 1. Juni 2009, 22:58

Womofahrer berichten das bei der Gasprüfung verlangt wird alle Schläuche und die Druckregler (Duomatik) automatisch nach 10 Jahren ausgewechselt werden müssen.
Habe ich zu berichten das meine Duomatik jetzt mind. 17 Jahre alt ist und seitdem alle 2 Jahre geprüft wird und die Gasplakete erteilt wird.

Ich habe in den Vorschriften auch nur entdecken können das Schläuche und Regler auf Altersbedingten Verschleiß geprüft werden sollen.

Von einem Automatismus des Austausches stand da nichts

http://www.t3-infos.de/images/Gasanlage_DVGW607.pdf

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 1. Juni 2009, 23:36

urban
normalerweise ist das datum auf den schläuchen draufgedruckt wan die gemacht wurden.

10 jahre is ne lange zeit und schäden an den schläuchen siste nicht unbedingt, haar risse usw.

bei den reglern is das das selbe bj stet drauf und in den reglern ist eine membran die mit der zeit ausleiert und dan nicht mehr 50mbar macht sondern mehr oder wehniger druck. wehniger würdeste merken aber mehr nicht unbedingt und gut ist beides nicht.
bei wehniger kans nen rückschlag geben und bei mehr brauch ich ja glaube ich nix zu sagen oder ?
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

suppensepp

unregistriert

3

Dienstag, 2. Juni 2009, 11:44

Ja... des mit den 10 Jahren...

Bei meinem Schlauch stehts nicht drauf... obwohl der erst 4 Jahre alt ist gabts keine Gnade! Allerdings kostet so ein Schlauch ja auch nicht die Welt.

Wenn man das auf die nächsten 10 Jahre rechnet ist es günstig :-O

Also... älter als 10 Jahre oder eben ohne Nachweis... nix TÜV (erheblicher Mangel)! Der nette TÜV Mensch... und die sind bei mir wirklich nett hat mir erklärt das sie das früher immer mit aufgeführt haben wenn die Dinger älter als 10 Jahre sind, aber niemand hat das gejuckt... oder nur wenige... deshalb werden die Leut jetzt gezwungen ;-)

Was ich nicht so ganz versteh und der TÜVie auch nicht ist die 50- 30 mbar Regelung... wahrscheinlich weil die industrie mal wieder was neues verkaufen will :-O

suppensepp

unregistriert

4

Dienstag, 2. Juni 2009, 11:46

ach ja... da ist des übrigens wurscht ob der Schlauch alle 2 Jahre geprüft wurde oder nicht... 10 Jahre sind 10 Jahre!

Manchmal sind die Kühlschränke auch mit dem Schlauch angeschlossen... da muss man auch wechseln!

5

Dienstag, 2. Juni 2009, 11:51

Aber in der Vorschrift steht nix von 10 Jahren....es hieß auch immer eine Truma muß nach 20 Jahren erneuert werden...Quatsch sagt Truma........ist das jetzt selbsterfunden von den Prüfern oder gibt es eine definitive gesetzliche Vorschrift....und wo steht das ???

suppensepp

unregistriert

6

Dienstag, 2. Juni 2009, 13:06

Ich weiß nicht... aber es ist bei jedem TÜV, Deka und Gtü gleich mit dem 10 Jahren.

Fahr doch mal beim Prüfer deines Vertrauens vorbei und frag nach. Ich denke schon das es da eine Vorschrift gibt.

Das mit der Truma stimmt nicht... Gasbrenner müssen nicht erneuert werden weil sich die Verbrennungsluft und Heizungsluft nicht vermischen können (Diesel und Benzinheizungen können Säure bilden die dann mit dem Wasser zusammen auf Dauer das Material der Brennkammer schädigen... deshalb der Wechsel... naja... meistens hälts eh länger aber es gibt auch Fälle da hälts eben nicht so lang und das ist kein Spaß wenn man morgens nicht mehr aufwacht weil man an einer CO Vergiftung gestorben ist!)

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 7. Juni 2009, 10:43

...hmmm, hab in der "G607" nicht´s Dergleichen finden können (Nepp?)

Oder wie ist die "GOK" Liste zu verstehen?


Hier ist für jeden selbst nachzulesen, was Vorschrift ist und was die Leute sich so ausdenken.


Hier Klicken > DVGW G607
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

8

Sonntag, 7. Juni 2009, 13:56

Eine definitive Vorschrift konnte ich bisher nicht finden
Ich hab ja garnichts dagegen mal nach 10 bis 15 Jahren den Regler zu wechseln,
werde das zur nächsten Gasprüfung 2010 auch machen....aber wo steht das ich muß ??

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 7. Juni 2009, 17:48

Zitat

Original von Bobby
...hmmm, hab in der "G607" nicht´s Dergleichen finden können (Nepp?)
...
Hier ist für jeden selbst nachzulesen, was Vorschrift ist und was die Leute sich so ausdenken.

...



Die Frage kann man ja sogar noch ausdehnen:
Warum gilt überhaupt die DVGW G607 als Prüf"vorschrift"? Der DVGW (Deutscher Verband der Gas- und Wasserinstallateure) ist eine private Vereinigung von Installateuren, die irgend eine Regel aufgeschrieben haben. Welche staatliche Stelle hat denn diese private Regel in den Stand einer allgemein gültigen Vorschrift gehoben? Steht irgend wo geschrieben, bei der HU muss nachgewiesen werden, daß die Gasanlage nach DVGW G607 geprüft wurde? Oder steht nur irgend wo allgemein, daß die Gasanlage geprüft sein muß -ohne konkrete Angabe von wem?

Das Thema Gasprüfungen ist mE sehr undurchsichtig und es wird auch viel schmarrn erzählt.

Andi

10

Sonntag, 7. Juni 2009, 18:05

Die die nämlich am meisten dran verdienen...Wohnmobil Händler und Werkstätten.......
prüfen besonders scharf....und bei Fremdfahrzeugen oder gar Oldtimern oder Selbstausgebauten....werden die meist recht zickig.
Selber erlebt bei Wohnwagen Peters in Jülich...der meinte bevor er eine Gasprüfung bei meinem Fahrzeug durchführen würde...solle ich mich mal auf 2000,- DM (ja DM solange ists schon her)
Umbau einstelllen.
Bin dann zum normalen TÜV gefahren und 30 Minuten später , nach einer gründlichen Prüfung aller Geräte und des Drucks gab es ohne Probleme die Gasprüfplakette.

Da wird wohl mit 2erlei Maß gemessen

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 7. Juni 2009, 22:58

...hmm, hat mal einer den Wortlaut aus der 29er parat?

Volker, sag uns mal wie/was der TÜV da Umsetzt/Voraussetzt oder überhaupt.
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

willi59

unregistriert

12

Montag, 8. Juni 2009, 07:36

Zitat

Original von Bobby
...hmmm, hab in der "G607" nicht´s Dergleichen finden können (Nepp?)

Oder wie ist die "GOK" Liste zu verstehen?


Hier ist für jeden selbst nachzulesen, was Vorschrift ist und was die Leute sich so ausdenken.


Hier Klicken > DVGW G607

-------
Hi-
unter Fragen und Antworten:Wann ist der Druckregler zu erneuern...steht:Alle 8 Jahre!!!

lg
w

13

Montag, 8. Juni 2009, 07:55

Moin,

für viele unserer Fahrzeuge nicht gültig denn:

Für Anlagen, die vor Erscheinen dieses Arbeitsblattes installiert worden sind, gilt auch für die Wiederholungsprüfung die Ausgabe des Arbeitsblattes, die zur Zeit der Installation der Anlage gültig war.

Von wann kommt dieses Arbeitsblatt?

Gruß
Peter
Signatur von »OPA-Peter« Träume nicht dein Leben,
sondern lebe deinen Traum.

14

Montag, 8. Juni 2009, 10:18

Aha deshalb redete mein Tüv Prüfer von Bestandsschutz

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 8. Juni 2009, 19:28

Hi willi59,

Zitat

Hi- unter Fragen und Antworten:Wann ist der Druckregler zu erneuern...steht:Alle 8 Jahre!!!


Jaja, aber das schreibt nun wieder der "Mobiler Campingservice"...ausmeinem Link. Ich meinte aber nur die G607 und nichts weiter.

Das ist keine Regel/Verordnung sondern "Wunschdenken" - Wenn ich igendwo vorfahre um eine Gasprüfung zu machen und der "Prüfer" sagt mir, ich bekomme keine Plakette, wenn ich keinen neuen Gasregler kaufe, werde ich das eventuell notgedrungen machen, aber ansich erst dann, wenn der Regler nicht mehr regelt. Ist eigentlich gaanz einfach. ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

planetenbewohner

unregistriert

16

Montag, 8. Juni 2009, 21:44

hier nochmals der link zu truma bzgl. der 30 jahre ausnahmegenehmigung .. hatte ich hier letztens irgendwo gefunden und denke der passt hier noch mit rein:

http://www.truma.com/truma05/de/downloads/index_downloads_rubriken_94954.html

busgrussalsschlussgruss
p

17

Donnerstag, 13. August 2009, 21:30

Habe den Thread noch mal hochgeholt, weil ich heute mit meinem Roller beim TÜV war und die dort nix zutun hatten und wir ins Gespräch kamen.

Also von TÜV Seite aus eine eindeutige Aussage...es gibt bei Druckminderen und 2 Flaschen Anlagen keinerlei Altersbeschränkungen...nur Empfehlungen.
Der TÜV nimmt jedenfalls ohne Probleme 20 Jahre alte Druckminderer ab wenn diese in Ordnung sind.

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 14. August 2009, 08:03

Hab ja nun mitm LP auch dies Jahr meine Gasprüfung gemacht, da zuvor geraume Zeit gestanden.
Da ich keinerlei Infos hatte hab ich einfach mal die ganze Anlage komplett durchgecheckt.
Das sollte man als gelernter Installateur ja auch können
(Ok, ist ein klitzekleiner Vorteil ich hab mir so die Prüfung einiges erleichtern können.)

Denn in den Statuten steht nur, daß ein Installatuer das abnehmen muß,
ich hab da nirgends was von einem verlangtem "Meistertitel" gefunden.

Der Gasschlauch zwischen Regler und Leitung kostete gerade mal 8,30€
So war nur noch die Abnahme und finale Druckprüfung notwendig incl. dem Aufkleber.
(mehr isses ja normal auch nicht.) waren 25ungerade Eus.
Dabei gleich neuen Regler und neuen Anschlußschlauch und Gasprüfung waren alles zusammen 52,80€


Sorry aber nun verstehe ich irgendwie echt hier euer Problem nicht ganz.

Einerseits scheißen sich irgendwo alle in die Hose, Gas sei ja soooo gefährlich
und andrereseits wird wegen (lassen wir es mal nen Hunni sein ) alle 10 Jahre herumdiskutiert.
Ich möchte nicht wissen wieviele Euros für sinnloseren Krempel man in 10 Jahren
zum Fenster hinauswirft.



8-)
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 14. August 2009, 10:21

Nee, das ist schon klar, Schteffl. Es geht auch gar nicht um die Notwendigkeit. Daß die Regler aus technischen Gründen ausgetauscht werden sollten ist schon klar, die Gummimembran altert nun einmal. Gleiches gilt für die Schläuche.

Mir geht es bei dieser Aussage um rein formale Punkte.
Wenn mit ein Sachkundiger für Gasanlagen erzählt, der Tausch sei in irgendwelchen Vorschriften vorgeschrieben, dann erwarte ich eine Quellenangabe. Dafür ist er Sachkundiger und kein Laie, und muß die Textstelle kennen. Zumindest muß er wissen wo man sie findet.
Wenn er mir sagt: die Teile sollte man alle 10 Jahre austauschen ist das was anderes. Aber wenn gesagt wird, das ist Vorschrift, dann bitte die Vorschrift nennen.

Im übrigen welchsel ich die Teile aus wenn ich das für richtig halte, und nicht wenn der Prüfer das sagt. Und das kann durchaus eher sein, wie zB bei dem Gasschlauch meines Gasgrills. Der ist jetzt 7 Jahre alt kommen aber trotzdem neu. Weil er öfters dem Sonnenlicht ausgesetzt wird, auf dem Boden liegt, ziemlich belastet wird...


Viele Grüße
Andi

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 14. August 2009, 12:02

Hi Andi,
auch Dein Standpunkt ist klar und nachvollziehbar.

Jedoch stelle ich leider auch immer wieder fest,
daß es einige eben aus "sparsamkeitsgründen" versuchen zu verhindern,
dann aber für zig hunderte von Euronen irgendwelchen anderen Mist kaufen.

Da denk ich ist die Investition in puncto Sicherheit
(zumindest meiner bescheidenen Meinung nach)eigentlich Vorrangig.

Sogar als ich meine Gasprüfung gemacht hatte, kam so ein Spezialist aufn Hof.
Ich hab halt einfach Regler und Schlauch getauscht fertig.
Der hat da angefangen herumzuhandeln, man könnte doch auch noch und haste nicht gesehn...
dann isser inn Laden rein und hatte sich Zierblenden und Radkappen gekauft.

Da konnt ich auch echt nur noch den Kopf schütteln.
Auf genau solche Spezies zielte mein Posting ab.
;-)
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will