Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Woni613

unregistriert

1

Donnerstag, 11. Juni 2009, 16:58

Hallo,
endlich ist es soweit, ich möchte mir eien 7,5to-er mit Koffer ausbauen.
Beim stöbern hier im Forum trifft man immer wieder auf das 12/24Volt Thema. Ich kann derzeit nix damit anfangen. Vielleicht hilft mir mal jemand aufs Pferd?
Besten Dank und Gruß
Mario

nunmachabermal

unregistriert

2

Donnerstag, 11. Juni 2009, 17:09

Nun, erwachsene LKWs haben eine echte 24 Volt-Anlage.
Düdos haben Kombi-Spannung: 12 Volt Bordnetz und 24 Volt zum starten
Die Kleinen haben nur 12 Volt.

Was ist dir nicht klar??

Gruß Nunmachmal

Woni613

unregistriert

3

Donnerstag, 11. Juni 2009, 17:20

aha, ja danke, ist soweit auch bekannt.
Mein WunschLKW ist n 817 mit laaangenm Koffer und Portaltüren. Der startet warscheinlich auch mit 24V ?!
Mir ist nicht klar, wieso manche "freaks" schreiben sie hätten Ihre stromversorgung besser als 24V Anlage geplant. Wozu? Gibts nicht sowieso mehr zusatzgeräte auf 12V Basis?
Danke :-)

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. Juni 2009, 17:20

was sols den für nen 7,5er werden ?
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Woni613

unregistriert

5

Donnerstag, 11. Juni 2009, 17:29

Zitat

Original von Woni613
Mein WunschLKW ist n 817 mit laaangenm Koffer und Portaltüren.!
)
817 mit laaangenm Koffer und Portaltüren

nunmachabermal

unregistriert

6

Donnerstag, 11. Juni 2009, 17:31

Zitat

Original von Woni613
aha, ja danke, ist soweit auch bekannt.
Mein WunschLKW ist n 817 mit laaangenm Koffer und Portaltüren. Der startet warscheinlich auch mit 24V ?!
Mir ist nicht klar, wieso manche "freaks" schreiben sie hätten Ihre stromversorgung besser als 24V Anlage geplant. Wozu? Gibts nicht sowieso mehr zusatzgeräte auf 12V Basis?
Danke :-)


Die 24 Voltgeräte kosten etwas mehr, daher gehen viele auf einen 12 Volt Wohnbereich.
Das Laden der 12 Volt-Batterien ist das Problem!

Gruß Nunmachmal

Woni613

unregistriert

7

Donnerstag, 11. Juni 2009, 17:33

Das Laden ist das Problem? Kapier ich nicht. Sei mal der "Erklärbär" bitte.

Wohnort: Lauf

Beruf: Ingenieur

Fahrzeug: 190D '60(H), 608D '70 (H)

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. Juni 2009, 17:35

Zitat

Original von Woni613
aha, ja danke, ist soweit auch bekannt.
Mein WunschLKW ist n 817 mit laaangenm Koffer und Portaltüren. Der startet warscheinlich auch mit 24V ?!
Mir ist nicht klar, wieso manche "freaks" schreiben sie hätten Ihre stromversorgung besser als 24V Anlage geplant. Wozu? Gibts nicht sowieso mehr zusatzgeräte auf 12V Basis?
Danke :-)


24 V machen Sinn, wenn Du lange Leitungen verlegst (wird wohl so sein in eine langen Koffer), weil Du dann mit geringerem Leitungsquerschnitt auskommst (da bei 24 V weniger Strom für die gleiche elektrische Leistung fließen muss). Aber bedenken, ein 12 V -> 24 V Umbau ist schon aufwändig, da Radios, Scheibenwischer, Lüfter. Lampen ... eben alle Verbraucher gewechselt werden müssen.

Manfred
Signatur von »M_R« Sind wir nicht alle ein bisschen DÜDO?

Woni613

unregistriert

9

Donnerstag, 11. Juni 2009, 17:44

@manfred - DANKE, ja das dachte ich mir auch schon, aber hatte keine wirklich sinnvolle Erklärung. Ich denke ich bleib bei 12V. Sonst müßte ich wohl vor jedem Verbraucher n Wiederstand einlöten? Da geht doch wiederum Energie verloren, oder? (Mannnnn ich bin wirklich kein Elektrofreak)
Die Verbrauerbatterien möchte ich nach Möglichkeit mittig plazieren. Der kurzen Wege wegen.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 11. Juni 2009, 17:55

ham die 817er nicht nen 24V bortnetz? oder gabs da auch schon die zwei warianten ?

fals der nen 24V bortnetz hat giebs genügent möglichkeiten deine bortnetz batterie mit 12V ladestrom zu versorgen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Burgwald (OT Bottendorf)

Fahrzeug: DB 508 D und 608 Auwärter

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 11. Juni 2009, 18:14

der 817er hat serienmäßig 24V.
für Radio,Funk ezr.hat der einen Spannungswandler eingebaut.
MFG.jochen
Signatur von »wuddi« Nimm Dir Zeit für Deine Freunde, sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde!
Wie Phönix aus der Asche, wird sie auferstehen, meine Wuddiliene:
Schmuckbus

Wohnort: Erica (Dr) Niederlande

Beruf: Das wolt ihr nicht wissen

Fahrzeug: MB - 814 Bj 93

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 11. Juni 2009, 18:32

Der CALIRA : DCMatic 24/12

Das gerat haben wir in unsere 814 gehabt und hat alles super gemacht von 12 nach 24 und auch von 24 nach 12 volt

ein foto kan man sehen auf : http://www.camper-freaks.nl/calira%202412.jpg

Info uber das gerat:

DC-Matic-24/12 V / 35 A
Spannungswandler in Schaltnetztechnik zur Batterieladung in zwei Gleich spannungs netzen
(24 V / 12 V) mit Vorwärts- und Rückwärtsbetrieb. Die Starterbatterie wird bei längeren
Standzeiten für den Startvorgang fit gehalten. Eigenverluste und Kleinverbraucher werden
kompensiert.
Für Batterien mit Flüssig-, oder Gel-/AGM-Technologie geeignet.
C13340-01 DC-Matic-24/12 V / 35 A
Ein-Ausgang I: 20 – 30 V von Starterbatterie
Ein-Ausgang II: 10 – 15 V von Bordbatterie
Ladestrom I: 35 A IU-Kennlinie bei Fahrbetrieb
Ladestrom II: max. 4 A IU-Kennlinie bei Netzladung
Austattung: Klemmanschlüsse 2,5 mm2
Klemmanschlüsse 10 mm2
Lieferumfang: Befestigungsschrauben
Optional: Temperaturfühler für
temperaturgeführte Batterieladung
Betriebsanzeige über externe LED
Maße in mm: L 180 x B 195 x H 95
Gewicht: 1,5 kg

Bertus
Signatur von »berriaaf« Unsere Wohnmobil homepage: Camper-freaks

Facebook : http://www.facebook.com/profile.php?id=100000906513387

Unsere wohnmobil Stellplattz : https://www.facebook.com/groups/achteroperica/?fref=ts

Wohnort: Lauf

Beruf: Ingenieur

Fahrzeug: 190D '60(H), 608D '70 (H)

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 11. Juni 2009, 19:02

Zitat

Original von Woni613
Sonst müßte ich wohl vor jedem Verbraucher n Wiederstand einlöten? Da geht doch wiederum Energie verloren, oder?


Vorschalt-Widerstand ist keine so gute Idee, da der nur Wärme erzeugt, die nutzlos verloren geht. Pure Verschwendung - wo man doch sowieso nie genügend Energie an Bord hat ;-(
Wenn dann schon nen Spannungswandler wie unten beschrieben. Aber was die Ladefunktion dieses Spannungswandlers angeht ist mir ein Rätsel. Was will man denn damit Laden? Mit der Starterbatterie die Bordbatterie oder umgekehrt. Wo ist denn da der Sinn? Dann braucht man ja noch einen Spannungswandler 230V -> 12V oder 24V damit man mit einer der beiden extern (aus 'ner Steckdose) laden kann scheint mir eine extrem aufwändige Lösung und macht nur Sinn wenn man externe Niederspannung irgendwo herbekommt (z.B. Solarpanel oder halt aus der Lima während der Fahrt) Dann schon lieber alles mit der gleichen Spannung (sinnvollerweise der LiMa Spannung) versorgen und für diese Spannung ein anständiges Netzladegerät verwenden.

Bordbatterien in der Nähe der Hauptverbraucher zu platzieren ist sowieso eine gute Idee.

Manfred
Signatur von »M_R« Sind wir nicht alle ein bisschen DÜDO?

Woni613

unregistriert

14

Donnerstag, 23. Juli 2009, 19:37

Hallo,
also, es ist n DB-817 mit 6,20m Koffer geworden.
Hat alles auf 24V, wie wuddi schon sagt. Ich bleibe auch dabei, es kommen noch 2Verbracher Batterien dazu (muß ich noch beschaffen) und hole mir für die 12V Geräte nen Wandler, fertig.
Vielleicht gibts was ähnliches wie "berriaaf" verbaut hat als LowCost Variante?
Danke bis hierhin ;-)