Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

mc-steffen

unregistriert

1

Dienstag, 23. Juni 2009, 21:24

Was haltet ihr davon? Da ich ja jetzt einige neue Bleche neu eingeschweißt habe muss ich ja dringend was gegen den Krach tun! Oder habt ihr da andere Ideen? Wichtig ist mir jetzt erstmal der Boden in der Fahrerkabine.

Gruß Steffen

2

Dienstag, 23. Juni 2009, 21:28

Zitat

Original von mc-steffen
Was haltet ihr davon? Da ich ja jetzt einige neue Bleche neu eingeschweißt habe muss ich ja dringend was gegen den Krach tun! Oder habt ihr da andere Ideen? Wichtig ist mir jetzt erstmal der Boden in der Fahrerkabine.

Gruß Steffen


Moin,
diese Schwerlastmatten sind eine Gute Sache.
Habe ich auf meinen Fahrerhausboden auch verwendet.
Etwas warm machen (Fön) hilft bei unebenen Untergürnden sehr.

Hat echt was geholfen.

Gruß
Peter
Signatur von »OPA-Peter« Träume nicht dein Leben,
sondern lebe deinen Traum.

Wohnort: Burgwald (OT Bottendorf)

Fahrzeug: DB 508 D und 608 Auwärter

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Juni 2009, 21:37

Moin Peter
da häng ich mich doch mal gleich dran.Wo hast du die Dinger her (?) (?) (?) Mach mich schlau ;-) ;-) ;-)
Gruß Jochen
Signatur von »wuddi« Nimm Dir Zeit für Deine Freunde, sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde!
Wie Phönix aus der Asche, wird sie auferstehen, meine Wuddiliene:
Schmuckbus

mc-steffen

unregistriert

4

Dienstag, 23. Juni 2009, 21:44

http://fahrzeugteile.shop.ebay.de/?_from=R40&_trksid=p3907.m38.l1313&_nkw=d%C3%A4mmmatten&_sacat=131090

Ich bin eben mehr zufällig darauf gestoßen daher die Frage.

Gruß Steffen.

5

Dienstag, 23. Juni 2009, 21:46

Moin Jochen,
ich habe sowas genommen:
Bitumenmatten

Habe die mit einem Abstand von ca. 3 CM auf den Fahrerhausboden verlegt
und dann die ganze Sache mit Extrem-Isolator (selbstklebend 15mm)überzogen.

Gedäuschkulisse wärend der Fahrt fast wie bei einem Benziner und im Winter schön warm.

Gruß
Peter
Signatur von »OPA-Peter« Träume nicht dein Leben,
sondern lebe deinen Traum.

6

Dienstag, 23. Juni 2009, 22:03

Hi Steffen

ich habe die Korkplatten 55mm hier genommen

http://cgi.ebay.de/5-x-Isolierkork-Daemmkork-Korkdaemmung-Korkplatten-55mm_W0QQitemZ290324993495QQcmdZViewItemQQptZDE_Heimwerker_Baustoffe?hash=item4398b7d5d7&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=65%3A12%7C66%3A2%7C39%3A1%7C72%3A1229%7C240%3A1318%7C301%3A1%7C293%3A1%7C294%3A50

ne Superisolierung gegen Lärm und Wärme. Prima Klima und riecht gut.

AAAH Pardon Fahrer Kabine... 8-( hab ich falsch verstanden, da sind Bitumenplatten sicher besser.

- Editiert von cito am 23.06.2009, 22:10 -

7

Mittwoch, 24. Juni 2009, 18:07

http://www.automobile-daemmstoffe.de/pages/de/startseite.php

Wohnort: Wächtersbach

Beruf: Maschinen-/Metallbaumeister

Fahrzeug: Clou 670 auf 609 mit OM364LA

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 24. Juni 2009, 18:26

Das Thema Isolierung gegen Schall und Kälte interessiert mich auch.

Zitat

Original von OPA-Peter
....
Habe die mit einem Abstand von ca. 3 CM auf den Fahrerhausboden verlegt
und dann die ganze Sache mit Extrem-Isolator (selbstklebend 15mm)überzogen.

Gruß
Peter


Kannst Du das mit den 3 cm mal etwas näher erklären. Ich stehe da irgendwie auf der Leitung.
Signatur von »Eagle« Gruß Eagle

9

Mittwoch, 24. Juni 2009, 18:32

Moin,
habe bei aufkleben der Platten auf das Bodenblech
zwischen den einzelnen Bitumenplatten 3 cm frei gelassen.

So besser Beschrieben?

Gruß
Peter
Signatur von »OPA-Peter« Träume nicht dein Leben,
sondern lebe deinen Traum.

10

Mittwoch, 24. Juni 2009, 21:34

Zitat

http://www.automobile-daemmstoffe.de/pages/de/startseite.php


Vor allem des rechte Video... orschinooool Bremer

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: 207

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 25. Juni 2009, 08:20

Zitat

Original von OPA-Peter
Moin,
habe bei aufkleben der Platten auf das Bodenblech
zwischen den einzelnen Bitumenplatten 3 cm frei gelassen.

So besser Beschrieben?

Gruß
Peter



eine doofe frage warum 3 cm frei lassen :-)
Signatur von »Holger« Ideen habe ich viele nur kein Geld da zu

Südbadener

unregistriert

12

Donnerstag, 25. Juni 2009, 08:38

Zitat


eine doofe frage warum 3 cm frei lassen :-)


Vielleicht wirds sonst zu leise? :-O

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: 207

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 25. Juni 2009, 09:20

Zitat

Original von Südbadener

Zitat


eine doofe frage warum 3 cm frei lassen :-)


Vielleicht wirds sonst zu leise? :-O




das könnte sein :-O
Signatur von »Holger« Ideen habe ich viele nur kein Geld da zu

14

Donnerstag, 25. Juni 2009, 13:25

Zitat

Original von Holger

Zitat

Original von Südbadener

Zitat


eine doofe frage warum 3 cm frei lassen :-)


Vielleicht wirds sonst zu leise? :-O




das könnte sein :-O


Tja,
das liegt daran weil der Verkäufer meinte das Vollflächig kleben
nix mehr bringt und mir einen Abstand von 5-6 cm genannt hat
da die Platten ja nur die Schwingung (in meinem Fall) vom Bodenblech dämpfen.

Hatte ein 20er Paket und habe die Platten auf dem Bodenblech aufgeteilt
und so bin ich auf einen Abstand von 3 cm gekommen. :-O

Gruß
Peter
Signatur von »OPA-Peter« Träume nicht dein Leben,
sondern lebe deinen Traum.

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: 207

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 25. Juni 2009, 14:10

Zitat

Original von OPA-Peter

Zitat

Original von Holger

Zitat

Original von Südbadener

Zitat


eine doofe frage warum 3 cm frei lassen :-)


Vielleicht wirds sonst zu leise? :-O




das könnte sein :-O


Tja,
das liegt daran weil der Verkäufer meinte das Vollflächig kleben
nix mehr bringt und mir einen Abstand von 5-6 cm genannt hat
da die Platten ja nur die Schwingung (in meinem Fall) vom Bodenblech dämpfen.

Hatte ein 20er Paket und habe die Platten auf dem Bodenblech aufgeteilt
und so bin ich auf einen Abstand von 3 cm gekommen. :-O

Gruß
Peter



danke ;-) recht hat er ja 8-)
Signatur von »Holger« Ideen habe ich viele nur kein Geld da zu

Südbadener

unregistriert

16

Freitag, 26. Juni 2009, 08:21

Zitat

[
Habe die mit einem Abstand von ca. 3 CM auf den Fahrerhausboden verlegt
und dann die ganze Sache mit Extrem-Isolator (selbstklebend 15mm)überzogen.
Gruß
Peter


Gibts den Extrem-Isolator auch in der Bucht?
Gruß
Jürgen

17

Freitag, 26. Juni 2009, 08:30

Zitat

Original von Südbadener

Zitat

[
Habe die mit einem Abstand von ca. 3 CM auf den Fahrerhausboden verlegt
und dann die ganze Sache mit Extrem-Isolator (selbstklebend 15mm)überzogen.
Gruß
Peter


Gibts den Extrem-Isolator auch in der Bucht?
Gruß
Jürgen


Moin Jürgen,
auf die schnelle habe ich dies gefunden.

Gruß
Peter
Signatur von »OPA-Peter« Träume nicht dein Leben,
sondern lebe deinen Traum.

18

Freitag, 26. Juni 2009, 12:57

Hallo,

ich würde im Augenblick günstig an diesen Noppenschaumstoff (ähnlich wie Eierkarton)
kommen, der auch zur Geräuschdämmung von gekapselten Maschinen eingesetzt wird.

Hat da jemand Erfahrung damit?

Wie kann ich den am besten anbringen?
Kleben? Mit was? Und wohin?

Ausserdem habe ich noch Bedenken dass der Schaumstoff dann Feuchtigkeit aufnimmt und meine Dose
rosten lässt!

Also, wenn wer was weis, raus damit &aerger02 (Spaß)

Gruß Charly

19

Sonntag, 28. Juni 2009, 21:32

zu dem dämmzeug hab ich auch ne frage....in meinem mb207d ist doch diese "motor-plaste-abdeckung" direkt in der fahrerkabine. und ich denke, das davon ne menge lärm ausgeht so dass man sich ab 80km/h sich nicht mehr unterhalten kann.
nun die frage... kann man diese schwerschicht + dämmfilz da direkt daufkleben oder entsteht da wärme die vielleicht unangenehme folgen hat? (sorry, falls die frage blöd is)

20

Dienstag, 30. Juni 2009, 19:17

Servus,

hab mich auch schon etwas länger beschäftigt mit Schall-/Temperaturisolierungsfragen:

Erst mal unterscheidet man nach Körperschallisolierung und Isolierung gegen Schallemission. Die Isolierung gegen Schallemission übernimmt im Womo günstigerweise gleichzeitig die Funktion der Temperaturisolierung.

- Bitumenmappen sind günstig zur Körperschallminimierung (entdröhnen), besser wenn auch teurer sind die Schwerschichtfolien auf EPMD Basis ( oder so) oder noch besser Alubutyl, ausschlaggebend für die Körperschallreduzierung ist unter andererm kg/m² Wert der Matte
- Noppenmappen scheinen eher ungeeignet um Schallemissionen im KFZ zu bekämpfen, da die Noppen zur Minimierung anderer Frequenzlagen gedacht sind, es kommt wohl eher auf die Zellstruktur des Schaums an
- Wirkungshafte Schallisolierung bspweise im Motorraum wird durch eine Wechselaufbau Schwerschicht und Schaumstoff erreich, die Packung klebt man dann auf die Seite wo der Schall entsteht, die Schäume sollten dabei geschlossenporig und treibstoffressistent sowie schwer entflammbar sein zBsp. Basotect.
- Trocellen wirkt im Übrigen (aus eigener erfahrung) auch stark entdröhnen bei Verklebung, ich habe aus Gewichtsgründen ganz auf Schwerschicht verzichtet und bin sehr überrascht gewesen von dem alleinigen Effekt bei 25 mm Dicke
- Verklebt wird Trocellen/anderer Schaumstoff z.Bsp. mit Pattex hochwärmefest (Kontacktkleber), wichtig ist bei Verwendung von Pattex das die Oberfläche der Fügepartner rauh und nicht glatt ist- dann hält das wie Hulle

Habe Trocellen auch auf dem Fahrzeugboden verklebt- es ist trittstabil und man isoliert gleichzeitig noch gegen Wärmestrahlung vom Motor.

Fahrzeugvlies- so wurde mir gesagt- sei zwar günstig die Isloierwirkung sei Jedoch gering und nur die sehr verdichteteten und schwer verarbeitbaren Varianten bringen was.

Ein Tipp noch: Günther aus dem Forum hier ( siehe Bezugsquellen) macht einen unschlagbaren Preis für das Trocellen. Bin selbst sehr zufireden mit Lieferung und Material.

Gruß Wilson

- Editiert von wilson am 30.06.2009, 19:26 -