Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 25. Juni 2009, 16:51

ja, ich weiß, ich hab hohe ansprüche :)
aber nachdem meine innenraumkonzeption fast fertig ist, fehlt mir noch ein material mit dem ich die wände der dusche/bad bauen kann. das problem ist, das aus logistischen gründen an diese wand das klappwaschbecken ran muss.

hier meine bisherigen überlegungen:

sieddruckplatte/fahrzeugbauplatten:
sind wasserdicht und sehr stabil. auch der preis ist ok. nur leider sind sie recht schwer.

weißes plexiglas:
auch ok, ist aber in 15-20mm dicke fast unbezahlbar und splittert bei belastung. in der dicke auch recht schwer.

hartschaumplatten:
wasserdicht, superleicht. leider nicht sehr belastbar wg. waschbecken

doppel- oder 4fach stegplatten:
leicht, wasserdicht...aber belastbar? keine ahnung

irgendeine idee? sollte halt wirklich leicht sein, weil der mb207d sich sonst gar nicht mehr bewegt. echtholz wie fichte möchte ich nicht nehmen, weil ich im allgemeinen versuche kein holz im innenraum zu haben. ist einfach nicht mein geschmack. (bitte fühle sich keiner angegriffen)

2

Donnerstag, 25. Juni 2009, 17:18

Fiberline?; ach ja kostengünstig.
Kommt auf die Menge an, beschreibe doch bitte mal, was Du alles bauen willst und wieviel Zuladung Du noch haben willst.
Ausbaupläne für Womos gibt es ja wie Sand am Meer, muss nur real bleiben.
Es ist vielleicht ganz gut, wenn Du eine Skizze o.Ä. bekannt gibst.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

3

Donnerstag, 25. Juni 2009, 17:22

es sollen 2 wände in eine ecke gestellt werden. die duschkabine hat eine grundfläche von 0,75m x 0,95m. das ist damit auch zugleich die länge der benötigten platten. höhe beträgt 1,95m.
skizze ist gerade doof, weil ich auf arbeit bin :D

noch eine materialidee?

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: Niesmann-Bischoff Flair 59

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. Juni 2009, 17:32

:-O
Da hilft wohl nur Kohlefaser? :-O

Holzrahmenbauweise mit ein/zweiseitiger Beplankung. An tragenden Befestigungspunkten z.B. fürs Waschbecken musst Du eben eine Leiste in der Wand vorsehen.

Plexiglas zieht übrigens u.U. Wasser und quilt.

Den besten Kompromiss bietet m.E. immer noch wasserfest verleimtes Sperrholz. Das kann man auch lasieren, lackieren, oder mit Tapete bekleben.
Bloss wenn Du damit die Wände beplankst hast Du schon 2x5mm, da kannst dann auch schon das 12er nehmen. Oder Du lässt eben eine Seite offen.
Signatur von »spezii« Drei Bier gelten als Mahlzeit, da hat man aber noch keinen Schluck getrunken!

5

Donnerstag, 25. Juni 2009, 17:45

also vielleicht doch diese doppelstegplatten. die sollten ja wasserdicht sein. schließlich werden die ja meist als dach bei nem carport genutzt. aber ob man da ein klappwaschbecken reinschrauben kann...

@spezii:
alles auch schon in gedanken durch exerziert...nur is das alles schwerer als diese hohlkammerplatten, die je m² 2-3kg wiegen

6

Donnerstag, 25. Juni 2009, 19:00

so ein Plastikwaschbecken und 1 Liter Wasser wiegen ja nicht die Welt.
Wenn man absolut kein Holz verwenden will, kann man eine 50x50x1cm Plexiglasplatte im Schraubenbereich des Beckens vor und hinter die Stegplatte kleben, das langt als Lastverteiler.
Die Stegplatten sollten bei einer Höhe von 1,95 entsprechend oft verschraubt werden, sonst würden sie sich biegen und wellen.

gruss
thomas