Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »benzzino« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Fahrzeug: James Cook 310D Bj94

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 4. Juli 2009, 17:02

Hallo,
ich hab mir mal ein paar gedanken gemacht wegen der Stromversorgung im Wagen wenn man länger steht. Es gibt ja Solar und Notstromaggregat. Damit kann man die Batterien ja wieder laden. Solar taugt halt im Schatten nix und das Aggregat muss man auch rumschleppen, hat extra Sprit usw.
Daher habe ich mir überlegt ob man nicht eine zweite LIMA einbauen kann welche mit einer Art Hebelmechanik ausgestattet nur Leistung bringt wenn man diese benötigt. Diese dann mit einer Übersetzung derartig auf Touren bringt, dass die Lima im Standgas die volle Leistung bringt. Dann könnte man sich das Notstromaggregat sparen.
Natürlich muss man irgendwie sicherstellen das der Motor bei einkupplung der Zweitlima nie über Standgas hinausgeht. Geht sicher irgendwie oder man passt halt auf. Ich habe da an zwei Zahnräder gedacht, eines läuft immer mit am Motor zb. an die Riemenscheibe geflanscht und das andere an der Lima kuppelt man halt dann bei Bedarf und stehendem Motor ein und läßt den Motor mal ne Stunde tuckern.
Was haltet Ihr von der Idee? Iss das machbar oder hab ich da irgendwie nen groben Denkfehler drinn?
Würde mich über eure Meinung freuen.
Gruß Peter
Signatur von »benzzino« "Touch not the pylons, for they are the messengers!" :-)

2

Samstag, 4. Juli 2009, 17:27

Witzige Idee. Könnte bestimmt klappen.
Aber dann besser den Wind nutzen.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

  • »benzzino« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Fahrzeug: James Cook 310D Bj94

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 4. Juli 2009, 17:39

Zitat

Original von Schneckchen
Witzige Idee. Könnte bestimmt klappen.
Aber dann besser den Wind nutzen.


An den Wind hab ich auch schon mal gedacht, bis ich mal ne Nacht neben so nem Windgenerator gepennt habe. Die Teile sind laut wie Harry und das 24 Std. wenn Wind geht. Das iss nix für meine Nachtruhe.
Gruß Peter
Signatur von »benzzino« "Touch not the pylons, for they are the messengers!" :-)

4

Samstag, 4. Juli 2009, 17:56

Der Schiffsrotor ist leise.
Und es kommt natürlich auf die Montage an.
Starre Verbindungen zum Fahrzeug lassen die Vibrationen übertragen.
Gummilagerungen sind wichtig und das Teil ist leiser.
Da es abstellbar ist, dürfte es nicht das Problem sein - ein Motor ist ja auch nicht leise.

Drück Dir die Daumen, dass Du das hin bekommst!
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

nunmachabermal

unregistriert

5

Samstag, 4. Juli 2009, 21:21

Was hast du den für eine erste Lima drin?

Seit gestern habe ich meinen Amperemeter im Betrieb (zwei Jahre ist er schon drin)
und habe festgestellt das bei einer guten Lima schon im Stand eine Menge kommt.
Kann den Ladestrom im Stand nicht ablesen, da es nur ein 50A-meter ist.
Dieses geht auf Anschlag, nach dem Starten. (also kommen über 50A)

Mit diesem Wissen würde ich auf das Gedöns mit der zweiten Lima verzichten.
Statt dessen gute Lima mit Amperemeter einbauen.

Gruß Nunmachmal

Team Huckepackmobil

unregistriert

6

Samstag, 4. Juli 2009, 22:15

Guten Abend,

bei GS - Agri soll es günstig hochwertige LIMA 'S für Traktoren geben. Die werde ja auch oft mit wenig Drehzahl gefahren und laden dennoch. Einfach mal abklären, ob die Antriebsdrehzahlen passen, sonst durch unterschiedliche Scheibengrößen anpassen.
Eine 2. LIMA kann durchaus von Vorteil sein, wenn man man sehr unterschiedliche Batterien verbaut hat. Da können sonst beim Zusammenschalten übers Trennrelais hohe Ausgleichsströme fließen. Ausserdem bleibt mehr für die 2. -Batterie übrig, als wenn beide Batterien bei Licht an, Radio, Lüftung, Scheibenwischer und mehr von einer LIMA geladen werden müssen.

Gruß

Michael

  • »benzzino« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Fahrzeug: James Cook 310D Bj94

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 5. Juli 2009, 09:50

Zitat

Original von nunmachmal
Was hast du den für eine erste Lima drin?
Seit gestern habe ich meinen Amperemeter im Betrieb (zwei Jahre ist er schon drin)
und habe festgestellt das bei einer guten Lima schon im Stand eine Menge kommt.
Kann den Ladestrom im Stand nicht ablesen, da es nur ein 50A-meter ist.
Dieses geht auf Anschlag, nach dem Starten. (also kommen über 50A)
Mit diesem Wissen würde ich auf das Gedöns mit der zweiten Lima verzichten.
Statt dessen gute Lima mit Amperemeter einbauen.
Gruß Nunmachmal


Hallo,
das wäre natürlich super. Hab viel im Netz gelesen wegen Lima und so und es hatte sich eigentlich übereinstimmend ergeben, dass der Motor schon mit Teillast drehen muss um nen vernünftigen Ladestrom zu kriegen. Wenn Du allerdings schon über 50A im Stand hast, wäre das ja voll ok.
Was ich allerdings dann echt nicht verstehe ist warum die Leute dann Ihre Notstromaggregate rumfahren um Ihre Batterien zu laden, wenn es die eigentlich nicht bräuchte??
Bei mir isses so, das die Kontrolleuchte im Stand manchmal etwas flackert wenn viele Verbraucher an sind. Von daher denk ich das der Ladestrom nicht der beste sein kann.
Aber es war auch nur mal so ne grundsätzliche Frage, da ich ja auf der Suche nach nem neuen Mobil bin und daher nicht weiss, was dann so verbaut sein wird.
Gruß Peter
Signatur von »benzzino« "Touch not the pylons, for they are the messengers!" :-)

  • »benzzino« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Fahrzeug: James Cook 310D Bj94

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 5. Juli 2009, 09:58

Zitat

Original von Team Huckepackmobil
Guten Abend,
bei GS - Agri soll es günstig hochwertige LIMA 'S für Traktoren geben. Die werde ja auch oft mit wenig Drehzahl gefahren und laden dennoch. Einfach mal abklären, ob die Antriebsdrehzahlen passen, sonst durch unterschiedliche Scheibengrößen anpassen.
Eine 2. LIMA kann durchaus von Vorteil sein, wenn man man sehr unterschiedliche Batterien verbaut hat. Da können sonst beim Zusammenschalten übers Trennrelais hohe Ausgleichsströme fließen. Ausserdem bleibt mehr für die 2. -Batterie übrig, als wenn beide Batterien bei Licht an, Radio, Lüftung, Scheibenwischer und mehr von einer LIMA geladen werden müssen.
Gruß Michael


Hallo,
GS-Agri gibt es zwar hier unten keinen, aber ich werde die Idee mit den Traktorteilen auch mal im Auge behalten. Danke für den Tip.
Gruß Peter
Signatur von »benzzino« "Touch not the pylons, for they are the messengers!" :-)

Team Huckepackmobil

unregistriert

9

Sonntag, 5. Juli 2009, 14:13

Hallo Peter,

GS-Agri verschickt auch.

Gruß

Michael

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 5. Juli 2009, 14:35

ich weis zwa nicht wo ihr da lias findet aber ich finde da nur bausstoffe und tier futter bei denen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Team Huckepackmobil

unregistriert

11

Sonntag, 5. Juli 2009, 14:47

Moin Eicke,

schau mal nach unter Landwirtschaftlicher Bedarf. Da gibt es alles vom Schraubenschlüssel-... .
Ich habe da selbst noch nicht gekauft. Das es dort LIMA's gibt, wurde mir beim Militärfahrzeugtreffen gesagt. Bei Bedarf einfach mal dort anrufen.

Gruß

Michael

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 6. Juli 2009, 09:03

Huhu,

was halten die Schrauber von dieser:ebay: 370171611018

Das wäre für den Düdo genau das richtige, aus der Entfernung weiß ich nur nicht ob sie paßt. Anschlüsse sehen gut aus und der Preis ist für ne neue 120 A auch OK.
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

lokomohe

unregistriert

13

Montag, 6. Juli 2009, 23:10

Hallo Benzzino,
Bei ISKRA kanst du ein document downloaden mit viel info uber lima's (alternator).
Bei verschiedene typen gibt das ein doppelte leistungsaufgabe, ein bei 1800 (lima)Umdrehungen und ein bei 6000 Umdrehungen. z.b. 14v 75A-120A
Pieter.

  • »benzzino« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Fahrzeug: James Cook 310D Bj94

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 7. Juli 2009, 12:34

Zitat

Original von lokomohe
Hallo Benzzino,
Bei ISKRA kanst du ein document downloaden mit viel info uber lima's (alternator).
Bei verschiedene typen gibt das ein doppelte leistungsaufgabe, ein bei 1800 (lima)Umdrehungen und ein bei 6000 Umdrehungen. z.b. 14v 75A-120A
Pieter.


Hallo Pieter,
vielen Dank für den Link. Daraus kann man sehr gut erkennen, dass bei 2000rpm der Lima schon ein sehr guter Strom erzeugt wird. Hat ja auch "nunmachmal" oben schon gemessen. Da könnte man dann bei einer Höchstdrehzahl von 15000 der Lima ja durchaus die Übersetzung so anpassen, dass diese bereits im Stand mit 2500 dreht. Wenn der Diesel mit sagen wir mal 700 rpm im Stand tuckert und 3500rpm max hätte, wäre alles noch im grünen Bereich und man könnte die Lima einfach als normale Lima nehmen. Dann kann ich mir das gedöns mit der Zusatzlima dann echt sparen.
Danke nochmal für eure Unterstützung!
Gruß Peter
Signatur von »benzzino« "Touch not the pylons, for they are the messengers!" :-)