Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sokrates

unregistriert

1

Dienstag, 13. Mai 2003, 11:47

Hallo!

Gestern habe ich unseren defekten Elektrolux-Kühlschrank ausgebaut. Leider ein Totalschaden. Was mir nun aufgefallen ist, da sitzen hinter dem Kühlschrank zwei Ventilatoren. Einer wohl für 12V und einer für 220V. Sind die Serienmäßig dadrin? Oder hat die mein Vorgänger zur besseren Kühlung dort eingebaut? Das sind mords die Krachschläger... MUSS man die überhaupt benutzen? Es befinden sich Luft Ein- und Auslässe in der Seitenwand des WoMos.

Eine Frage noch zum Schluss: Wie kann ich feststellen, dass die Gasleitung, die ich vom Kühlschrank abgemacht habe, auch nachher wieder dicht ist, wenn ich einen neuen (gebrauchten... hat vielleicht noch jemand einen??? :-) ) einbaue?


Tschö!

Volker

Stefan O 302

unregistriert

2

Dienstag, 13. Mai 2003, 12:11

[cite]Vsteiger schrieb:[br]Hallo!

Gestern habe ich unseren defekten Elektrolux-Kühlschrank ausgebaut. Leider ein Totalschaden. Was mir nun aufgefallen ist, da sitzen hinter dem Kühlschrank zwei Ventilatoren. Einer wohl für 12V und einer für 220V. Sind die Serienmäßig dadrin? Oder hat die mein Vorgänger zur besseren Kühlung dort eingebaut? Das sind mords die Krachschläger... MUSS man die überhaupt benutzen? Es befinden sich Luft Ein- und Auslässe in der Seitenwand des WoMos.

Eine Frage noch zum Schluss: Wie kann ich feststellen, dass die Gasleitung, die ich vom Kühlschrank abgemacht habe, auch nachher wieder dicht ist, wenn ich einen neuen (gebrauchten... hat vielleicht noch jemand einen??? :-) ) einbaue?


Tschö!

Volker[/cite]

Hallo Volker,

gebraucht habe ich keinen, die Ventilatoren sind nachträglich eingebaut, lasse sie auch nur drin. Zum Thema Kühlschrank lese mal das kurz durch :Electrolux

3

Dienstag, 13. Mai 2003, 12:14

Die Elektrolüfter sorgen für eine bessere Luftführung hinter dem Kühli. In der Übergangszeit sind sie sicher nicht notwendig. Aber wenn es draussen mal richtig knalleheiß ist, dann lässt die Leistung eines Absorberkühlis doch zu wünschen übrig. Ich würd sie drin lassen, aber nur bei Bedarf anschalten.
Die Dichtigkeit des Anschlusses kannst Du einfach mit Lecksuchspray checken. Eine recht zuverlässige Methode ist auch, bei ausgeschaltetem Kühli die Flasche aufzudrehen, wieder zuzudrehen und nach 10min. den Anschluß von der Flasche abzudrehen. Wenn es dann noch zischt, hast Du noch gut Restdruck in der Leitung und somit keine Undichtigkeit.
Die sicherste Möglichkeit sind natürlich neue Schneidringe und danach eine Gasprüfung.
Übrigens habe ich in der Garage noch einen Absorberkühli stehen, der sogar noch funktionieren soll. Ist aber ein wenig weit für Dich...
Vielleicht kommst Du ja zum Treffen ins Sauerland (s.u.)

4

Dienstag, 13. Mai 2003, 12:34

Hallo Volker,

[cite]Vsteiger schrieb:[br]Hallo!

Gestern habe ich unseren defekten Elektrolux-Kühlschrank ausgebaut. Leider ein Totalschaden. Was mir nun aufgefallen ist, da sitzen hinter dem Kühlschrank zwei Ventilatoren. Einer wohl für 12V und einer für 220V.......
[/cite]

Mir ist nicht bekannt dass es welche in Serienausführung gibt.

Rein theoretisch benötigen die Kühlschränke keinen zusätzlichen Lüfter. Tatsache ist aber auch das die warme Luft sich gerne etwas hinter den Lüftungsgittern staut und da hilft dann auch schon ein kleiner Lüfter. Ich habe aber auch einen sehr kleinen leisen Lüfter verbaut, und bei sehr großen Außentemperaturen bilde ich mir ein, dass dieser auch tatsächlich die Kühlleistung des Kühlschrankes unterstützt.

Achja, mir hat einmal jemand aus dem Klimabaubereich empfohlen, die warme Luft abzusaugen anstatt frische Luft reinzudrücken.

[cite]
Eine Frage noch zum Schluss: Wie kann ich feststellen, dass die Gasleitung, die ich vom Kühlschrank abgemacht habe, auch nachher wieder dicht ist, wenn ich einen neuen (gebrauchten...
[/cite]

Ganz einfach, z.B. mit Lecksuchspray oder Seifenlauge. Druck auf die Leitungen geben (ACHTUNG nur im Millibarbereich bis max. ca. 150 mbar) Lecksuchspray aufsprühen und eine Weile warten, bilden sich keine Blasen, ist die Leitung dicht.

[cite]
hat vielleicht noch jemand einen??? :-) ) einbaue?
[/cite]

Wenn du nicht soweit wechwohnen würdest, würde ich sagen \"komm vorbei ich habe noch ein paar funkionkstüchtige Geräte stehen, evtl. kannst du davon etwas gebrauchen\" Aber auf die Entfernung ............



Cu Fido

5

Dienstag, 13. Mai 2003, 12:39

Nachtrag:
Lecksuchspray bekommst du im Campingfachhandel oder bei den Gasflaschenverkaufsstellen. Es ist nützlich, sowas dabei zu haben - hilft auch bei Kopfkino nach Flaschenwechsel und so...
%-/

Sokrates

unregistriert

6

Dienstag, 13. Mai 2003, 12:50

[cite]Suse schrieb:[br]Nachtrag:
Lecksuchspray bekommst du im Campingfachhandel oder bei den Gasflaschenverkaufsstellen. Es ist nützlich, sowas dabei zu haben - hilft auch bei Kopfkino nach Flaschenwechsel und so...
%-/[/cite]

Kopfkino ????:T:T:T

7

Dienstag, 13. Mai 2003, 12:56

[cite]Vsteiger schrieb:[br]

Kopfkino ????:T:T:T[/cite]

Dat mußt du nicht verstehen :-O :-O aber evtl. klärt Suse dich ja auf :-O


Fido

Wohnort: Duisburg

Fahrzeug: L608D

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 13. Mai 2003, 12:59

Hallo,

ich habe auch so´n Lüfter auf 12 V. Dieser wird aber durch ein Thermostat der auf den Kühlrippen befestigt ist gesteuert. Thermostat gibt es einzeln z.B. Pieper Camping).
Gruß Herb

MB608Treiber

unregistriert

9

Dienstag, 13. Mai 2003, 14:29

Schon Goethe sagte: Nie sollst Du mich befragen, schon gar nicht mit Kühlschrank-fragen!

Lasse ihn bitte dran, ich habe auch einen angebaut, den hege ich auch. Nur warum hast Du 12 und 230 Volt? Ein 12 V langt doch, mit Fühler angebracht summt er nur bei extremer Wärme! Ich mache sogar im Sommer die Tür noch ein Stück auf, damit auch Zugluft hineinkommt!
Grüße aus Heidelberg

Jörn

Sokrates

unregistriert

10

Dienstag, 13. Mai 2003, 15:04

[cite]MB608Treiber schrieb:[br][...] Nur warum hast Du 12 und 230 Volt? [...][/cite]

Frag mich was leichteres... Der 12 V ist ein kleiner mit 80mm (Computer evtl.???), der 230V ist einer mit 120mm...:=(

MB608Treiber

unregistriert

11

Dienstag, 13. Mai 2003, 16:26

Hmmh, ich habe auch nur einen kleinen Ventilator. Der sitzt, mit 12 V am Bordnetz gekoppelt, am Kühlschrank. Wenn der Kühlschrank zu warm wird, egal ob auf Gas,230 oder 12 V. geht er an. Du solltest mal Deinen Lüfter messen, wann welcher angeht! ´

Grüße aus Heidelberg

Jörn

Sokrates

unregistriert

12

Dienstag, 13. Mai 2003, 20:11

Naja, die fliegen eh raus, weil die so laut sind... wahrscheinlich die Lager im Eimer...8(

Das mit dem Lecksuchspray werde ich mir merken... gleich mal einen besorgen... :-)

Wohnort: Niestetal (bei Kassel)

Fahrzeug: Fiat 2,8 TDI

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 13. Mai 2003, 20:14

Moin ...

Lecksuchspray = Spueliwasser ... geht och bestens ;-)

Gruss

Dieter
Signatur von »zimmi« Die Gelassenheit schaerft den Blick fuer das Wesentliche.

Sonntagberg

unregistriert

14

Dienstag, 13. Mai 2003, 23:09

Ach ja ,weil da alle vom Vendilator Reden.
Diese Dinger baut man am Schrottplatz von den Alten Elektronikgeräten aus,zum 0-Tarif
Bei meinem Kühli:Dsind 2 12Volt + 1 220 Volt Lüfter Angebaut.Beide mit drehzahl regler.

Wohnort: Niestetal bei Kassel

Fahrzeug: LT Bj. 88 Selbstgebaut

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 13. Mai 2003, 23:12

Für kaltes Bier hilft aus meiner Erfahrung nur : Ordentlich für Zu- und Abluft sorgen.
Bei mir sieht das so aus (alle Lüfter aus dem Elektronikhandel, für kleines Geld) : Zwei Quirle für Zuluft am Gitter, danit die Luft reingeschaufelt wird, zwei Quirle für abluft am Gitter, Zeii Quirle an den Kühlrippen: Und ich sage Euch : auch bei Außentemparaturen jenseits von 35 Grad ist da Bier absolut kühl !!

16

Mittwoch, 14. Mai 2003, 00:14

Also, ich find, das sollte jeder selbst rausfinden.Ich habe keinen Lüfter (also auch keinen Krach )und kann trotzdem im Eisfach Würfel machen.Und datt im Hochsommer8-)
Wenns aber sein muß, empfehle ich , auf die IT-Branche zuzugreifen.Thermogeregelte Lüfter von Papst, sind gar nich so teuer,und praktischerweise gleich in 12 Volt.
Da ich einige Zeit auch IT- recycling gemacht habe, bin ich noch auf eine alternative gestoßen:-O:-O
In großen Druckern und Kopieren sind Radiallüfter eingebaut:DC -24 Volt superleise:-|:-|:-|.

Zur Dichtigkeit von Gasleitungen:
Ich nehme zum testen Unterdruck / ist mir zuverlässiger8-)

Für unterwegs nehme ich allerdings auch datt Spülmittel:-|8o)8o)
Andy
der Shop:-Oer

17

Mittwoch, 14. Mai 2003, 07:43

Für mich ist die beste Kontrolle mit einem Blick der Manometer am Druckregler der Gasflasche. Im Prinzip dasselbe wie beim Gastüv. Flasche auf , druck drauf, Flasche zu,Druck muss stehen bleiben (meiner Meinung nach mindestens ein paar Stunden). Fehlersuche natürlich mit Leckspray oder Spüliwasser.
Apropos Eiswürfel. Auch meine Bierdosen sind immer gefroren, ohne Lüfter. Je kleiner oder verwinkelter die zu und Abluft ist umso sinnvoller ist der Einsatz von Lüftern. Meine sind jeweils so 40x20 gross un direkt hinter dem Kühli. Eigentlich perfekt ...aber ....bei stärker Wind bläst es die Flamme aus. 8o)8o)8o)8o). Tja, übers Ziel hinausgeschossen.
Patrick

Wohnort: Strau

Beruf: Maschinenbauer

Fahrzeug: T2LN1 - 711D

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 14. Mai 2003, 08:47

Als Lüfter nehme ich am liebsten Netzteillüfter um PC´s
Sehr leise und mit einem Schalter nach Bedarf schaltbar.

mfg
Michael
Signatur von »Mike« mfg
MIKE

Der Inhalt dieses Schreibens ist nur für die Adressaten bestimmt und
frei erfunden, sowie vertraulich zu behandeln.
Rechtschreibfehler, die gefunden werden, können behalten werden.
Ich habe keinerlei Verwendung dafür.

Sokrates

unregistriert

19

Mittwoch, 14. Mai 2003, 09:02

Na, und die Geräuschkulisse??? :=-

Stefan O 302

unregistriert

20

Mittwoch, 14. Mai 2003, 09:23

Hallo Leute,

das hier habe ich beim Wildern 8o)8o) erwischt :



Materialliste unbedingt erfordelich:

1 kleine Tube PATTEX

1 12V.Computerlüfter ohne Regelung vom PC Schrott

ca 1/2 Meter Schaumgummimatte aus dem Bauhaus,für Estrichboden


Materialliste geht auch ohne:

1 zweiten Computerlüfter

1 elektronisches Thermometer oder


Materialliste komfortabel geht die Welt zu grunde:

1 Funkthermometer

1 Zündautomat für ältere Kühlschränke ohne Automat.


Grundvoraussetzung:

1 Absorberkühlschrank mit einem Abluftgitter und einem Zuluftgitter an der Fahrzeugausenseite.

1 12 Volt Zuleitung mit Schaltmöglichkeit an die Kühlschrankrückseite führen.


Vorarbeiten:Ab-Zuluftgitter demontieren,Reinigen.

Am Lüfter,an der Seite die bläst :o()wird rundum ein 3 MM Streifen von dem Estrichschaumgummi geklebt,und zwar mit der Schnittfläche rundum,damit ein geschlossener 3 MM Rand entsteht.


Technische Erklährung:

Wie ein Absorber funktioniert ist klaaar ne.Wenn nicht,woführ gibt es das Internet.Schaut euch mal den Kühlschrank von hinten in Ruhe an an

Stuhl nehmen,kleine Lampe und ein warmes Bier.

Ihr seht ein im ersten Augenblick wildes Durcheinander von mehr oder weniger dicken Rohren.

Da gibt es zwei wichtige Bereiche.

Rechts ist die Kocherseite (der dicke Pott,wo unten der Brenner sitzt.

Links die Kondensationsseite.

Diese 2 Bereiche müssen thermisch strickt getrennt werden.

Mit dem Schaumgummi.Abstand zwischen Kühlschrankrückwand und Fahrzeuginnenseite der Außenwand abmessen und komplett von ganz oben bis ganz unten den Schaumgummistreifen einkleben,sodaß der Kocher mit Brenner und Abgasrohr komplett isoliert-getrennt ist.

Den oberen Rand vom Kocher wo das Abgasrohr heraus kommt auch abdichten.Es muß jetzt einkleiner Raum zu sehen sein in dem sich das Abgasrohr befindet.

Beim senkrechten abttrennen des Raumes ist euch ein etwas dickes Rohr im weg.das aus dem Kocher kommt und in einem Bogen nachlinks leicht nach unten

geführt wird.Bei neueren Kühlschränken sind schwarze quadratische Kühlbleche an dem Rohr,bei den älteren ist nur das Rohr zu sehen.Wenn das blanke Rohr zu sehen ist kann man mit Kupferfolie und Kabelbinder nachträglich Kühlbleche machen.

Ihr schaut jetzt auf die obere Lüfteröffnung.Rechts ist das Abgasrohr,links davon muß die Schaumgummiwand zu sehen sein.Der Lüfter wird mit der Schaumgummiseite auf die Innenseite des Lüftungsgitters geklebt.

Die genaue Position ist wichtig!

Der Lüfter muß bei geschloßenem Abluftgitter links neben der Schaumgummiwand sitzen,wo die quadratischen Kühlbleche sind.

Hinter die Kühlbleche zur Kühlschrankwand wird auch ein Schaumgummistreifen geklebt.

Links vom Lüfter ist das Lüftungsgitter noch offen,das wird zugeklebt auch mit dem dünnen Schaumgummi.Wenn man auf die Innenseite des Gitters schaut Sieht man jetzt von links nach rechts Schaumgummi,Lüfter,offenes Gitter für das Abgasrohr.


So das erste warme Bier ist leer.Nächstes Bier aufmachen nicht vergessen.


Jetzt Schaut mal in die untere Öffnung.Rechts ist der Brenner ,dann wieder die Schaumgummiwand,die von oben nach unten bis zum Boden geht.

Links davon etwas nach oben ist ein 1 1/2 Männerfaust großer Kessel.Da geht ein daumendickes Rohr nach links leicht nach unten raus und führt in den Kocher zurück.

Das Rohr wird auch mit Schaumgummi umklebt bis zum Kocher.

Wer einen zweiten Lüfter hat kann diesen in das Zuluftgitter unten einkleben,auch mit einem Schaumgummirand.

Klebeposition ist mittig.( ist unter anderem um leichte Vibrationen,damit verbundene Laufgeräusche abzufangen).

Ach ja noch was:reist den Insektenschutz von beiden Gittern ab der nimmt 50% Luft(Ich hab noch kein Insekt da drin gesehen).

So alle Lüftungsgitter montieren vorher den,die Lüfter anschließen.

Unten muß es saugen,oben muß es blasen (kauft Blümchen=;o)).

Wer raucht kann mal unten eine Qualmwolke rienlassen,schnell oben schauen da kommt der Rauch wieder raus.

Wichtig bei der ganzen Bastelei ist,daß wir die Kühlluft zu bestimmten Bereichen leiten und ableiten.

Jetzt kommt der Lohn der ganzen Schinderei.3. Bier aufmachen bischen abtrinken,dann das elektronisch Thermometer den Ausenfühler in de linken unteren Innenbereich des Kühlschrankes kleben.Kühlschrank anschalten und die Lüfter.

Themperatur aufschreiben.

1/4 Stunde mit dem Sexualproviant schmusen,die aufgerissenen Finger und Arme

pflegen lassen,nebenbei erwähnen was für ein toller Hecht man doch ist.Mehr nicht,die 1/4 Stunde ist um.

Schaut auf dem Thermometer.Klack,klack,klack.Die Zahlen gehen in Keller freue freue.

Eleganter geht die Themperaturkontrolle mit dem Funkthermometer.

Das Thermometer hat auch den Vorteil,daß man sofort sieht wenn die Kühlschrankflamme aus ist.

Das beste Kühlergebniss erziehlt man im Gasbetrieb,auch während der Fahrt.Wenn man einen Zündautomaten eingebaut hat geht die Flamme auch nicht mehr aus bzw.sie wird sofort wieder gezündet.

Den Kühlschrank immer gut gefüllt halten.Der Inhalt ist so gut wie jeder Kühlaccu,die braucht man nicht.

So ich hoffe ich habe das ganze einigermasen verständlich geschildert.Wenn nicht,dann macht jetzt das 4. Bier auf ab jetzt merkt ihr nicht mehr ob es kalt oder warm ist bzw.es ist euch egal.

Grüße