Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Quietschi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 24. Juli 2009, 14:49

hat da jemand Erfahrungen wieviel Knallstoff noch in altem Benzin vorhanden ist


oder kann man das nur noch entsorgen
oder als Reiniger gebrauchen ?
das müßte so jetzt 12 Jahre alt sein

in einem verschloßenem Tank

Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Nevadatreiber

unregistriert

2

Freitag, 24. Juli 2009, 14:53

Der bleifreie Sprit soll angeblich verwässern wenn er langer liegt.
Beim Moped mach ich deshalb immer die Vergaser leer und schüttle das ganze Fahrzeug bevor ich die Hähne wieder öffne.

Kollegen berichten jedoch von einfach Batterie laden und Starterknopf drücken.

Ich würde es ablassen und nach und nach der Tankfüllung wieder zugeben.
Entsorgen bei den Spritpreisen erscheint mir nicht ratsam.

lG
M

timeless

unregistriert

3

Freitag, 24. Juli 2009, 15:30

Also fahren kannst das Zeug schon noch - aber wenn die ganze Kiste lange stand kanns ransam sein, frische reinzufüllen fürden Start und die alte Soße später im Fahrbetrieb wieder mit beizumischen (So amch ich das mit falschtanker diesel/benzin-Mische aus der Werkstatt auch immer im Kadett;) )

  • »Quietschi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 24. Juli 2009, 21:33

ich habe es mir dann so gedacht :

den alten Kram raus aus dem HY -

und als Fliesszusatz in meine Pölmaschine , natürlemans mit nem Zwischenfilter abgepumpt

und wenn ich Liegenbelieb gehts euch an den Kragen ;-)

LG Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 24. Juli 2009, 22:16

Also wenn das 12 Jahre alt ist dann raus damit und zum putzen nehmen ;-)

Grüße

Pit

6

Freitag, 24. Juli 2009, 23:35

Zitat

Ich würde es ablassen und nach und nach der Tankfüllung wieder zugeben. Entsorgen bei den Spritpreisen erscheint mir nicht ratsam.


Moin,

ich hätt auch neues rein und nach und nach in kleinem Verhältnis mitverfahren.

Grüße Domi

Wohnort: Lauf

Beruf: Ingenieur

Fahrzeug: 190D '60(H), 608D '70 (H)

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 25. Juli 2009, 01:07

Zitat

Original von Quietschi
hat da jemand Erfahrungen wieviel Knallstoff noch in altem Benzin vorhanden ist


oder kann man das nur noch entsorgen
oder als Reiniger gebrauchen ?
das müßte so jetzt 12 Jahre alt sein

in einem verschloßenem Tank

Q


Wie viel von dem Sondermüll hast Du denn? :-O
Ich würd's für Dich umsonst entsorgen/verbrennen? Je nach Menge würde ich es sogar umsonst abholen... ;-)
Manfred
Signatur von »M_R« Sind wir nicht alle ein bisschen DÜDO?