Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 28. Juli 2009, 10:17

Hallo,

ich habe ein tierisches Problem, und zwar habe ich kleine Ameisen in meinem Wohnmobil. Ich habe schon alles versucht, ich habe den alten Teppich herausgerissen und auch überall im WoMo gekuckt, leider konnte ich kein Nest etc und auch keine Futterquelle finden. Kaum glaubt man sie los zu sein sind schon wieder ein paar da. Ich habe bereits einige verschiedene Ameisenköder ausprobiert aber leider ohne Erfolg. Das kommt sicher daher das dass Wohnmobil bei meinen Vorbesitzer ein Jahr gestanden ist.

Habt Ihr einen Rat oder Tipp wie man die Insekten los wird ???????

VG Matthias

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 28. Juli 2009, 10:25

ich wußte ja , dass die " Bremer "nicht soooo schnell sind :-O

aber als Ameisenhaufen ?? :-O



und du mußt dich nicht wundern , wenn du " Ameisenköder " auslegst , dann kommen die Extra 8-)



Kontolliere mal deinen Stellplatz

und keine Essenreste - Krümel rumliegen lassen

und einmal den ganzen Bus Aussaugen und gegebenefalls mit Druckluft die Ecken und Winkel
auspusten

manchmal hat man einach Pech und die Viecher sind gerade am Fliegen und landen dann auch mal da

wo sie es nicht sollen
Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

neugiermausi

unregistriert

3

Dienstag, 28. Juli 2009, 10:39

Ich würde unterm Auto Gift sprühen, und die Ecken und so mit Druckluft auspusten.

Bei mir treiben die das Spiel grad auf der Schlafzimmerfensterbank. Immer wenn s regnet trage se alle Eier rein in den Blumentopf, und wenn s schön is, wieder raus.. &grummel1 &rotflvvl

Also manchmal versteh ich s irgend wie au net..hehe

Und das Beste is ja, die haben zwischen Fenster und wand in der Ecke n Loch gebuddelt, damit se reinkommen.. :O

Viel erfolg,

Elke

Lasterlaube

unregistriert

4

Dienstag, 28. Juli 2009, 13:52

haha, das kenn ich :-O

hauptproblem sind wirklich kleine essensreste. hab bei mir im zimmer ein netzwerkkabel aus dem
fenster hängen und eines tages hatte sich darauf eine ameisenstrasse gebildet die mir
schnurstracks auf dem schreibtisch mein letztes essen abgetragen hat. nahrungsquelle entfernt -
ameisen waren arbeitslos und haben den rückzug angetreten ;-)

viele grüße,
jürgen

5

Dienstag, 28. Juli 2009, 16:01

Zitat

Original von Quietschi
ich wußte ja , dass die " Bremer "nicht soooo schnell sind :-O
Q


Gegen Schnecken im HY hilft, einfach mal den Bierkrug nicht so
schnell leeren :-O :-O 8-)

Nach Diktat mit Chauffeuse in Spanien :-O :-O 8-)

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 28. Juli 2009, 17:22

fileicht mal von der ameisen strasse unterdier runterfahren ? wen da eine sein sollte klettern die übers oder durchs auto durch.

ansonsten wie schon gesagt wurde staubsauger und druckluft und ums auto herum chemie bzw an die reifen den da krabbeln die dan ja hoch.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Schoner

unregistriert

7

Dienstag, 28. Juli 2009, 17:32

Jo, Ahhmeisen, habe ich auch ne nette Erfahrung, allerdings in Australien in einem Leihwohnmobil von Kea...

Ameisen, immer wieder immer wieder. Irgendwann hatten wir Luise soweit, das sie nicht schreit Ihh Ameise, sondern unseren Rat nach diesem Ausspruch befolgte: Drück drauf... Nach etlichen draufdrückern in einigen Tagen immer wieder Ameisen... Nach gründlicher Suche und entfernen der Fenstergummies haben wir die Ursache gefunden, Ein Nest unterm Fenstergummi mit einigen Eiern. Ausgemerzt, und i.o.


... Als dann nach einiger Zeit wieder Ameisen drinn waren (es waren größere und ne Andere Rasse - Gattung,- was sagt man eigendlich? die aus dem Vorderen Bereich kamen, irgendwo aus dem Amaturenbrett, haben wir beschlossen, die drei restlichen Tage mit den Ameisen friedlich das Womo zu teilen.

Wenn ich das mit dem Bilderaufladen mal blicke hab ich auch ein Nestfoto...

Kurzum, wenn Standortwechsel nichts bringt mal die Teilchen beobachten, wo sie hin und herlaufen und sie verfolgen...


grüßle, schoner

Wohnort: berlin

Beruf: Kfz.-Mechatroniker/Nutz

Fahrzeug: MB 308 T1 Koffer,Honda XL 600L,

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 28. Juli 2009, 19:58

Streue einige Tüten mit Backpulver aus.Die A-meisen fressen das Zeug.Etwas später kannst du dann unter der Lupe beobachten wie sich die Viecher auf den Bauch Trommeln und dann platzen.Todsicher aber nicht P.C
Gruß Flo
Signatur von »Flo« Mopedrider:Hallo Forum,
Mein Drehmomentschlüssel geht nur bis 100Nm,wenn ich eine Schraube mit 120Nm anziehen will kann
ich dann mit 100Nm anziehen und nochmal mit 20 hinterher?
Axel-Speiche:Na Klar,wenn du ein 8mm-Loch bohrst nimmst du ja auch erst einen 5mm Bohrer und arbeitest dann
nochmal mit 3mm nach.
Petethepirate:nimm am besten 2x 4mm dann brauchst du nicht mal umspannen.

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: 207

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 29. Juli 2009, 06:50

Zitat

Original von Flo
Streue einige Tüten mit Backpulver aus.Die A-meisen fressen das Zeug.Etwas später kannst du dann unter der Lupe beobachten wie sich die Viecher auf den Bauch Trommeln und dann platzen.Todsicher aber nicht P.C
Gruß Flo



genau so haben wir das auch gemacht ;-) das Auto mal 2 Tage stehen lassen und Backpulver aus Streuen
auf Papier über all im Auto nach 2 Tagen war ende mit den Viechern :-O :-O
Signatur von »Holger« Ideen habe ich viele nur kein Geld da zu

Wohnort: Aachen

Fahrzeug: MB 508; /8 240D3.0; /8 Kombi 230.6

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 11. August 2009, 20:39

Ameisen gehen nicht über Gummi, also Reifen, sondern brauchen einen anderen Weg.
Wir hatten das Problem mal vor einigen Jahren, nachgeschaut: Ah ja, einige Grashalme berürten den Unterboden, da war die Strasse. Halme geknickt und verbliebene Ameisen pö a pö rausgekehrt, dann war Ruhe.

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 12. August 2009, 11:15

Zitat

Original von cribo
Ameisen gehen nicht über Gummi, also Reifen,


:-O :-O (?) :-O :-O (?) :-O
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

12

Mittwoch, 12. August 2009, 12:41

ich hatte mal den Alkoven voll Ameisen, da hatten die Kinder die leeren Safttüten liegen und das Fenster offen gelassen. Raufgekommen sind sie über einen nebenstehenden Baum wovon ein Ast am Fahrzeug anlag. -Ast abgebrochen, gut wars.-

Einmal hatte ich sie im Kühlschrank, wie sie da reinkamen weiss
ich bis heute nicht. 8-(

gruss
thomas

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 13. August 2009, 13:34

Papas Cadillac war auc hvoller Ameisen, wie die da rein kamen, zumal er in der Garage steht ist uns ein Rätzel.

Die Lösung war:

stark riechendes Bonbon auslegen und rundherum ne "Mauer" aus Backpulver. Das ganze in der Garage, nicht das noch mehr sich angezogen fühlen. Nun sind alle verschwunden. Ok, das mit der Garage kann allerdings mit nem Bus etwas schwierig werden.
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.