Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Volkmar

unregistriert

1

Sonntag, 18. Mai 2003, 15:42

Hallo Freaks,

wer kennt sich mit der Dimensionierung von Gasdruckfedern aus ??

Mein Problem: In die Zwischendecke vom Fahrerhaus (ex RTW, DB510)
habe ich eine Klappe eingebaut, die Radio und CD-Spieler trägt.
Zur Bedienung wird die Klappe hinten ca. 10 cm geöffnet während
sie vorn von Scharnieren gehalten wird. Hinten übernimmt z.Z.
ein Bindfaden diese Funktion, was weder elegant noch komfortabel
ist. Deshalb möchte ich diesen durch eine Gasdruckfeder ersetzen.

Die Klappe wiegt ca 3 kg und ist 30 cm lang, wenn ich sie 10cm
aufklappe ist die Gewichtsverteilung ungefähr so, daß die
Feder ca 2 kg tragen muß.
Im Reimo Katalog habe ich nur einen Gasdämpfer gefunden der mit
100N spezifiziert ist. Dies entspricht doch wohl einem Gewicht
von 10 kg - damit müßte ich kräftig an der Klappe ziehen um sie
aufzubekommen. Zum anderen ist der Arbeitsweg im Katalog leider
nicht angegeben. Da im \"Dachboden\" reichlich Platz ist habe ich
nach oben genug Platz für den zweiten Befestigungspunkt, die
10 cm sind somit ein Minimalwert. Natürlich kann ich den
Angriffspunkt an der Klappe auch weiter in Richtung Scharniere
legen um den Arbeitsweg zu verkürzen und die erhöhte Kraft auf die
Feder berücksichtigen.

Vielleicht hat ja schon jemand ein ähnliches Problem gelöst ?!

Schon mal vielen Dank für Anmerkungen oder Ideen

Volkmar

2

Sonntag, 18. Mai 2003, 17:16

Mein Bett über dem Fahrerhaus ist mit solchen Dingern nach oben zu drücken.Morgen meß ich mal nach wie lang die Teile sind.Die Stammen aus einer Heckklappe von einem Bulli oä Transporter.Das Bett wird locker von den 2 Federn oben gehalten und wiegt bestimmt 35 kg.

Volkmar

unregistriert

3

Sonntag, 18. Mai 2003, 20:55

[cite]mb schrieb:[br]Mein Bett über dem Fahrerhaus ist mit solchen Dingern nach oben zu drücken.Morgen meß ich mal nach wie lang die Teile sind.Die Stammen aus einer Heckklappe von einem Bulli oä Transporter.Das Bett wird locker von den 2 Federn oben gehalten und wiegt bestimmt 35 kg.[/cite]

Vielen Dank mb,

nur glaube ich, daß diese Heckklappenteile für mein Problem etwas überdimensioniert
sind, da ich die Klappe nicht auch noch für Fitnessübungen während der Fahrt nutzen
möchte.
Die Frage ist ob es vom Prinzip überhaupt Sinn macht diese Federn für so kleine
Lasten zu bauen.

Viel Glück beim TÜV morgen

Volkmar

Blue-Box.Junior

unregistriert

4

Sonntag, 18. Mai 2003, 21:19

wie wärs mit denen ausm Polo fox, oder fiat panda???

Ferdinand

unregistriert

5

Montag, 19. Mai 2003, 07:43

Hallo Volkmar,
nur so ein Gedanke: muss es bei der geringen Last ein Gasdruckdämpfer sein ? Reicht da nicht evtl. etwas mechanisch gebremstes so wie eine Klappe in einem Schrank. Ich denk da so an ein Barfach im Wohnzimmerschrank. Also eher Schreinerecke im Baumarkt.
Tschüss
PS die Kiddies sind begeistert vom Lalülala vom Verstärker grins . Ich solls einbauen wegen Stau und so doppelgrins

Max_LT2

unregistriert

6

Montag, 19. Mai 2003, 07:53

Hallo

schau mal unter
www.stabilus.de
dort findest Du eine Funktionserklärung zu Gasdruckfedern und eine Übersicht über die verschiedenen Baugrössen, Hublängen und Ausschubkräften.

Gruss Max_LT2 (der gerade sein Hubbett mit Gasdruckfedern ausrüstet)

Volkmar

unregistriert

7

Montag, 19. Mai 2003, 09:50

[cite]Ferdinand schrieb:[br]Hallo Volkmar,
nur so ein Gedanke: muss es bei der geringen Last ein Gasdruckdämpfer sein ? Reicht da nicht evtl. etwas mechanisch gebremstes so wie eine Klappe in einem Schrank. Ich denk da so an ein Barfach im Wohnzimmerschrank. Also eher Schreinerecke im Baumarkt.
Tschüss
PS die Kiddies sind begeistert vom Lalülala vom Verstärker grins . Ich solls einbauen wegen Stau und so doppelgrins[/cite]

Hallo Patrick,

gute Frage - ich wollte mir gerne einen Riegel/Schnapper ersparen und die Gaszugfeder sollte
die Klappe im geschlossenen Zustand allein halten. Bei der \"Barfachalternative\" muß ein
zweites Element her um die Klappe oben zu halten.

Prima wenn Ihr Spaß mit dem Lalülala habt. Habe übrigens immer noch ein Blaulicht, ein
Busfreak, der es erst haben wollte hat mir nie seine Adresse geschickt. Falls Du mal
wieder im Stau stehst ....
Volkmar

Limeskiste

unregistriert

8

Montag, 19. Mai 2003, 09:54

Hallo Volkmar,
wie Ferdinand schon schrieb Gasdruckfedern sind dafür
viel zugroß und aufwendig. Für deine Klappe(Gewicht) gibt es zich
Lösungen aus dem Möbelbau. Wäre gut wenn du ein Foto von der Klappe
hier reinstellen könntest, dann konnte ich besser sehen was du gebrauchst.
Hab so Beschläge auch in verwendung, vieleicht habich ja was für dich (?)(!)
Kannst auch mal bei www.haefele.de schauen die haben fasst nichts was es nicht gibt:-O
die haben ein Verkaufsbüro in 72202 Nagold Tel: +49 (0)74 52/95-3 01 8-):-O

Gruß

Limeskiste

Volkmar

unregistriert

9

Montag, 19. Mai 2003, 09:56

[cite]Max_LT2 schrieb:[br]Hallo

schau mal unter
www.stabilus.de
dort findest Du eine Funktionserklärung zu Gasdruckfedern und eine Übersicht über die verschiedenen Baugrössen, Hublängen und Ausschubkräften.

Gruss Max_LT2 (der gerade sein Hubbett mit Gasdruckfedern ausrüstet)[/cite]

Hallo Max,

danke für den Link, da habe ich mich gestern auch schon schlau gemacht.
Wenn man genau weiß was man braucht kann man sich dort exakt das Teil
spezifizieren und bestellen. Könnte mir vorstellen, daß der Preis
für eine solche \"Minimalserie\" nicht schlecht ist.
Aber anfragen kostet erstmal nichts.

Persönlich finde ich die Idee etwas vom Schrott wieder in Lohn und Brot
zu stellen attraktiver.

Volkmar

Volkmar

unregistriert

10

Montag, 19. Mai 2003, 13:44

[cite]Limeskiste schrieb:[br]Hallo Volkmar,
wie Ferdinand schon schrieb Gasdruckfedern sind dafür
viel zugroß und aufwendig. Für deine Klappe(Gewicht) gibt es zich
Lösungen aus dem Möbelbau. Wäre gut wenn du ein Foto von der Klappe
hier reinstellen könntest, dann konnte ich besser sehen was du gebrauchst.
Hab so Beschläge auch in verwendung, vieleicht habich ja was für dich (?)(!)
Kannst auch mal bei www.haefele.de schauen die haben fasst nichts was es nicht gibt:-O
die haben ein Verkaufsbüro in 72202 Nagold Tel: +49 (0)74 52/95-3 01 8-):-O

Gruß

Limeskiste[/cite]

Hallo Limeskiste,

vielen Dank für Deinen Kommentar.
Jupp, die Sache mit den Möbelbeschlägen war meine erste Idee.
Am Küchenschrank habe ich mir die Schrankklappe (Häfele war
bereits bekannt, trotzdem Danke für den Link, siehe auch
Klappenbeschlag Art.Nr. 372.45.710) angesehen.
Das Problem ist, daß ich die Klappe nur ca. 17 Grad öffnen
will und diese Position auch stabil gehalten werden soll.
Die Schrankklappen haben einen Öffnungwinkel von 75 bzw. 90
Grad. Ich könnte natürlich einen Anschlag bauen, aber Experimente
mit besagtem Küchenschrank zeigten, daß bei einer Bodenwelle die
Feder die Klappe bei so geringer Öffnung sehr wahrscheinlich
zuschnappen läßt.

An einem Fotokopierer habe ich so eine ganz kleine niedliche
Feder gesehen, die nur die Klappe vom Papierfach gehalten hat.
Vielleicht sollte ich mal als Wartungstechniker verkleidet
in den Copyshop begebenn und das Teil zur Wartung ausbauen ;-)

Gruß
Volkmar