Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

flöckchen

unregistriert

1

Montag, 10. August 2009, 11:49

Moin miteinander, habe nu hübsch artig alles aufgesogen was ich hier über Gfk finde, aber langt noch nicht, also ich habe nun einen 8,80 langen Renault S130 und der stand 5 Jahre, der vorbesitzer hat was weiß ich verklebt also ist schon gfk aber ich kann es mit der Hand runterreißen okay 115kg Power aber sollte nicht gehen, na muß weg weil naß drinnen-über die ganze Länge:-)Ich tät gerne wissen mit was ich grundier vor gfk und ob epoxy oder polyester und wieviel gramm/m2 glasmatte,welches Sikaflex zum neuverkleben von par Teilen und wieviel Epoxy/polyester pro m2 empfehlenswert sind, achja ist ja Farblos der Kram was kommt da noch für ne Schicht rauf? mhmm achso das Dach ist Stahlblech-nicht grade Dicke,bekommt man es mit Gfk stabil genug um drauf zu laufen? langsam-nicht hüpfend mit 115KG?
thanx:-)

Duncan Mc Laut

unregistriert

2

Montag, 10. August 2009, 12:01

Um darüber laufen zu können muss die GFK Schicht SEHR dick sein - mit der ein oder anderen Verstiefung darunter (die ich dir an dieser Stelle ans Herz legen will) sollte das aber kein Problem sein :)
Als Versteifungen würde ich 4-Kant Stahlrohr nehmen und an die Karosserie schweißen - ist in meinem 207D auch so - feine Sache :)
Wenn du das besser verarbeiten kannst , sind auch Siebdruckplatten sinvoll - an denen kannm man dann auch den Himmelbefestigen, ohne weiteren Stress :) (außerdem bildet das Holz keine Kältebrücke)

Polyesterharz ist die schlechtere Wahl (Styrol dampft aus, reizt die Haut und Atmungsorgane etc) - Epoxydharz ist besser zu verarbeiten und wird auch im Flugzeugbau verwendet.
Je schwerer die Glasmatte, desto stabiler die Geschichte -
ich habs mir mit dem Harzen am Dachh dann letztenendes gespart und von innen hinter ne Sperrschicht mit PU das Dach abgedichtet und stabilisiert :) (mein Dach war auch kacke) Drauf laufen kann man deshalb aber noch net ;) Außer man nimmt 2K-PU über die gesamte Dachfläche zwischen Himmel und Dachblech (3-4cm)

Ich hoffe, ich hab net zu wirr geschrieben.. bin heut ein wenig verplant - frag nochmal gezielt nach, wenn ich was zu unklar beschrieben habe, was dich interessiert ;)

flöckchen

unregistriert

3

Montag, 10. August 2009, 12:17

mhm ersta danke auch wenn ich nich weiß was ich mit den Siebdruckplatten soll,danach aufs gfk?darunter aufs Blech kleben oder schrauben, na egal, was ist sehr dick bei gfk? das mit dem versteifen habe ich mir auch schon gedacht,was ist 2K-PU?

flöckchen

unregistriert

4

Montag, 10. August 2009, 15:16

na ich schau später nochmal rein vielleicht kann mir ja jemand meine fragen beantworten, wär scho geil.