Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 11. August 2009, 13:01

habe eine Waeco ck-40 Box auf 220V die ich ca. 3 Jahre betreibe.

Mein Problem besteht wohl von Anfang an, nur habe ich es immer auf die Stromsäulen der Campingplätze geschoben.
Dieses Jahr in F. schob ich es auch wieder auf den ausländischen Strom, weil beim Betreiben über Wechselrichter oder Generator trat nie ein Problem auf.

Gestern bei Netzanschluss haute es zu Hause die Hauptsicherung raus und im Urlaub auch manchmal die Kippsicherung am Netzwahlschalter.

Das Ganze tritt nicht auf, wenn ich auf höchste Stufe stelle und sie durchläuft, bis ich sie ausstelle. Problem ist, die Box wird angeschaltet und läuft bis zur eingestellten Temperatur
dann schaltet sie ab, wenn die Box dann selbstständig wieder einschalten will, fliegt die Sicherung, aber eben nicht bei WR oder Generator.

Was kann das sein?

gruss
thomas

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: Niesmann-Bischoff Flair 59

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 11. August 2009, 14:11

Thermostat verursacht einen :-O kurzen :-O Kurzschluß.
Die flinke Sicherung hauts raus, die trägen WR und Generator lächeln müde.
Signatur von »spezii« Drei Bier gelten als Mahlzeit, da hat man aber noch keinen Schluck getrunken!

3

Dienstag, 11. August 2009, 15:27

und warum passiert das nicht beim Einschalten sondern nur beim Wiederstart?

Ich hatte immer den hohen Anlaufstrom in Verdacht, aber eine aufgewickelte Kabeltrommel brachte auch nichts.

Und was mache ich jetzt? 8-)

gruss
thomas
- Editiert von liner1 am 11.08.2009, 15:33 -

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: Niesmann-Bischoff Flair 59

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 11. August 2009, 17:06

Zitat

Original von liner1
und warum passiert das nicht beim Einschalten sondern nur beim Wiederstart?

Weil beim einschalten der Thermostat schon geschaltet hat und am Vorgang deshalb nicht mehr beteiligt ist.
Wäre es der Anlaufstrom müsste es auch beim einschalten die Sicherung raushauen.

Thermostat ausbauen! Reparaturversuch am Thermostaten scheint mir vielversprechend. Ist bestimmt nur ein Kabelende zu lang, oder eine Lötstelle zu umfangreich.
Signatur von »spezii« Drei Bier gelten als Mahlzeit, da hat man aber noch keinen Schluck getrunken!

5

Dienstag, 11. August 2009, 17:39

Das höhrt sich plausibel an.

Obwohl ich ein klacken auch beim Einschalten höhre.

gruss
thomas

Wohnort: berlin

Beruf: Kfz.-Mechatroniker/Nutz

Fahrzeug: MB 308 T1 Koffer,Honda XL 600L,

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 16. August 2009, 22:20

"...Ich hatte immer den hohen Anlaufstrom in Verdacht, aber eine aufgewickelte Kabeltrommel brachte auch nichts..."

baust du mit der aufgewickelten kabeltrommel nicht ne Spule?
Signatur von »Flo« Mopedrider:Hallo Forum,
Mein Drehmomentschlüssel geht nur bis 100Nm,wenn ich eine Schraube mit 120Nm anziehen will kann
ich dann mit 100Nm anziehen und nochmal mit 20 hinterher?
Axel-Speiche:Na Klar,wenn du ein 8mm-Loch bohrst nimmst du ja auch erst einen 5mm Bohrer und arbeitest dann
nochmal mit 3mm nach.
Petethepirate:nimm am besten 2x 4mm dann brauchst du nicht mal umspannen.

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: DB 310 Automatic

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 17. August 2009, 00:01

ja eine spule, und dadurch einen anlaufstrombegrenzer, die spule induziert bei einem schnellen spannungsanstieg innen eine gegenspannung die den strom dann hemmt, läßt also weniger strom durch, im eingeschwungenen zustand der kabeltrommel wirdt dort ständig ein wechselndes magentfeld erzeugt, die trommel wird warm.
ingo
Signatur von »Ingo-« geb 1960

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 17. August 2009, 00:20

normalerweise dürfteda nix raus fligen. die braucht 45 W bei 12 /24 und 230V und bei 230V währen das dan 0,2A was ich mir aber nicht wirklich vorstellen kan.

bei 12V betrieb brauch sie 4A und hat nen anlaufstrom von kurzfristig 12A

welche absicherung hatten den die sicherungen ? 6A 16A ?
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

9

Montag, 17. August 2009, 10:20

auf dem Typenschild steht 230V, 0,5A. Das wären ca. 110Watt + WR.
Habe gehört, der Anlaufstrom kann bis zum 30-fachen gehen, das wären auch nur 15A.

Werde mal hinten den Deckel abschrauben und ein Foto machen, vielleicht sieht der Fachmann etwas darauf.

gruss
thomas

10

Montag, 17. August 2009, 18:03




was Ungewöhnliches konnte ich nicht entdecken.

gruss
thomas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 17. August 2009, 18:21

das 30 fache an anlauf strom ist etwas hochgegriffen.

bei den kleinen motoren liegt der ablauf strommax beim 4 fachen nenstrom also allerhöchstens 5A.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: Niesmann-Bischoff Flair 59

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 17. August 2009, 19:20

Im zweiten Bild sieht man rechts oben den Thermostaten. Da geht so ein dickes gruen/gelbes Kabel hin, das ist der Schutzleiter.
Trotz Ferndigostikproblematik würde ich sagen, dass da der Hase(Kurzschluss) im Pfeffer liegt.
Nimm die Leitung mal probehalber ab und teste ob es dann auch noch knallt.
(Ganz vergessen: Falls die Sicherung zu recht rausfliegt, sollte niemand Blechteile des Gehäuses anfassen, solange der Schutzleiter probehalber entfernt ist.)

Ansonsten Thermostat ausbauen und Fehler suchen.
- Editiert von spezii am 17.08.2009, 19:31 -
- Editiert von spezii am 17.08.2009, 19:31 -
Signatur von »spezii« Drei Bier gelten als Mahlzeit, da hat man aber noch keinen Schluck getrunken!

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 17. August 2009, 19:30

wenner die erde ab macht und dan nix mehr rausfligt dan is der hinüber hat nen kurzen irgent wo.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: Niesmann-Bischoff Flair 59

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 17. August 2009, 19:33

Zitat

Original von Eicke
wenner die erde ab macht und dan nix mehr rausfligt dan is der hinüber hat nen kurzen irgent wo.

Jau, aber den kurzen hat er ja nur kurzzeitig, also irgendwas fehlerhaft im oder am Thermostaten.
Signatur von »spezii« Drei Bier gelten als Mahlzeit, da hat man aber noch keinen Schluck getrunken!

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 17. August 2009, 19:46

oder im kompresor der istja mit geerdet.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

panman53

unregistriert

16

Montag, 17. August 2009, 20:15

Zitat

Original von Eicke
wenner die erde ab macht und dan nix mehr rausfligt dan is der hinüber hat nen kurzen irgent wo.


hallo...

also soweit ich das verstanden habe fliegt bei ihm immer die sicherung ( kurzschluß ?? )...

sollte das ding nur einen masseschluß haben, dürfte ja eigentlich nur der fi ( fehlerstromschutzschalter ) fliegen....sofern vorhanden ??

lg
willi

17

Montag, 17. August 2009, 22:51

Wenn kein FI vorhanden ist, kann ein Kurzschluss gegen Erde auch die Sicherung auslösen.

Zitat

Original von panman53

Zitat

Original von Eicke
wenner die erde ab macht und dan nix mehr rausfligt dan is der hinüber hat nen kurzen irgent wo.


hallo...

also soweit ich das verstanden habe fliegt bei ihm immer die sicherung ( kurzschluß ?? )...

sollte das ding nur einen masseschluß haben, dürfte ja eigentlich nur der fi ( fehlerstromschutzschalter ) fliegen....sofern vorhanden ??

lg
willi

18

Dienstag, 18. August 2009, 07:56

Zitat

Original von spezii

Nimm die Leitung mal probehalber ab und teste ob es dann auch noch knallt.


Also Temperatur an der Scala einstellen, Leitung abnehmen und Strom einstecken?

gruss
thomas

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: Niesmann-Bischoff Flair 59

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 18. August 2009, 08:50

Nein, Du musst schon eine Situation schaffen, in der die Sicherung normalerweise rausfliegt. Also:
kühlen bis der Thermostat abschaltet, vom Strom trennen, die Leitung abmachen, an Strom anschliessen, Thermostaten anschalten lassen.
Dann müsste ja die Sicherung rausfliegen. Tut sie das nicht, die Leitung an anderer Stelle des Gehaeuses festschrauben und Vorgang wiederholen. Fliegt die Sicherung wieder nicht: freuen! Fliegt sie dann doch wieder, Box zum Fachmann bringen oder gleich wegschmeissen.

Fliegt die Sicherung trotz entfernen der Leitung brauchts einen neuen Thermostat, bzw. muss der Thermostat repariert werden. Was warscheinlich auch zutrifft, wenn die Sicherung bei versetzter Schutzleitung wieder rausfliegt.

Das Ding auf Dauer ohne diesen Schutzleiter zu betreiben ist nicht ungefährlich.
- Editiert von spezii am 18.08.2009, 09:17 -
Signatur von »spezii« Drei Bier gelten als Mahlzeit, da hat man aber noch keinen Schluck getrunken!

20

Dienstag, 18. August 2009, 09:01

Kurzschluss gegen Erde, würde auch erklären warum es beim Betrieb am Wechselrichter keine Probleme gab.