Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 22. Mai 2003, 00:36

Hallo Freaks,
da ich im Archiv nichts rechtes finfen konnte, eine kleine Meinungsumfrage zum Thema Lackierung.

Mir ist der innere Zustand meines 508 wichtig, beim Äusseren bin ich eher kompromissbereit. Dennoch muß in Kürze was gemacht werden und ich überlege, ob ich ihn selbst lackieren kann mit Rolle und Pinsel. Daß das Ergebnis nicht Filmreif wird, ist mir klar, aber es soll preiswert sein(also selbstmachen) und Spritzpistole etc. hab ich nicht und kann ich auch nicht mit um. Meine Frage: Sollte man auf einen 2 Komponenten Autolack zurückgreifen(teuer), kann man den überhaupt vernünftig verarbeiten ohne Profi-Technik oder tut´s auch ein einfacher Kunstharzlack? Vielleicht kann mir jemand von seinen guten oder schlechten Erfahrungen berichten.
Vielen Dank und Gruß aus Osna, JoFix

Norbert

unregistriert

2

Donnerstag, 22. Mai 2003, 10:05

Hallo JoFix

Autolacke sind dafür schon besser geeignet denn die bilden eine bessere/dichtere Oberfläche. Die bieten einen besseren Rostschutz und verschmutzen weit weniger. Bei billigen Lacken kann es zu einem dauerhaften Grauschleier (Oder unter Bäumen zu Grünschleier) kommen.
Selbstrollen geht bei warmen Wetter/Halle am besten.
Die Lacke hab ich mir immer von Fa.Wullf, Gewerbegebiet Westerkappeln-Velpe geholt. Dort kannst du auch nach günstigen Restposten fragen.

Gruß von/nach Osna Norbert

Feuerbär

unregistriert

3

Donnerstag, 22. Mai 2003, 11:25

Alsooo meine Erfahrungen mit 2 K. Lacken sind beim Rollen eher negativ.... Blasenbildung schlechte deckung usw....

Kunstharzlacke sind mit der Rolle leicht zu verarbeiten und es kann ja auch mehr farbe verwendet werden weil die ist ja soviel günstiger....

Dünn genug gestrichen kann man ja auch ein gutes ergebnis erreichen.... spätestens nach der dritten Decklage ist auch genug Farbe drauf und das hält lange genug......



Gut vorbereiten das ist wichtig.......
http://www.goliath.busfreaks.de/fotos/werkstatt/
Wir machen das öfter so.......


Die besten ergebnisse hinsichtlich glanz erreichst wenn die Aussentemp. über 25 grad liegen weil die Farbe sehr gut verläuft.

8-)8-)8-)8-)8-)8-):T:T:T:T:T;-);-);-);-)

Ferdinand

unregistriert

4

Donnerstag, 22. Mai 2003, 14:15

Dort hab ich noch was gefunden
http://www.mb-forum.de/show_archiv.php?fid=2&id=873
Grüsse Patrick

5

Donnerstag, 22. Mai 2003, 16:34

moin
es gibt roll und streichzusatz für 2k lacke ohne den sollte man die nicht rollen

heutige kustharzlacke sind von der qualität teilweise gleichwertig mit 2k lacken
allerdings spielt da der preis auch eine rolle

wichtig ist natürlich auch der untergrund fettfrei sollte der auf alle fälle sein

bei guten lacken reicht machmal sogar einmaliges rollen-liegt auch an der farbe wegen der unterschiedlichen pigmentstärke-menge

mehrfach rollen und bringt machmal gute ergebnisse

zur not vor der letzten dünnen lackierung naßschleifen

achja und staubfrei sollte die umgebung schon sein

temperaturen so um 20grad und keine direkte sonneneinstrahlung beim rollen

mfg
minux der nur rollt:-O

chrissi_208d

unregistriert

6

Donnerstag, 22. Mai 2003, 17:00

Hallo,

habe genau dasselbe mit meinem 208er vor. meine frage hierbei wie bekomme ich den bus komplett staubfrei? wenn ich oben anfange ist er doch unten schon wieder zugestaubt. den tipp mit dem härter habe ich auch schon gehört... soll gut sein.

muß ich den wagen eigentlich vorher komplett anschleifen? ich meine den alten lack? oder reicht drüberlackieren?

eine komplette leseanleitung zum rollen/lackieren wäre ich gut, wenn es sowas im netz gibt.

grüße christian

7

Donnerstag, 22. Mai 2003, 17:33

Alte Lacke anschleifen bis sie matt sind,bei blanken Stellen gut grundieren,mehrmals dünn rollen ist besser als einmal zu dick,und zwischen den Anstrichen auch nochmal schleifen.Wenn du nicht naß schleifen kannst solltest du mir klarem Wasser nach dem Schleifen spülen und ledern. Zwei meiner Busse waren gerollt mit Kunstharzlack,schnelltrocknend,und in einen blauen Lack hatten wir Metallspäne hineingetan um Metallikeffekt zu bekommen:-o