Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »rw« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heeslingen

Fahrzeug: 1/4 fertigen 613

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. September 2009, 10:57

Hab mal ne Frage an die Elektrikfreaks hier.

Hab nen Kompressorküli Waeco DMC 110. Normal läuft der nur aus 12 V. Jetzt überlege ich was für einen Spannungswandler ich bräuchte um ihn auch auf 230 V laufen zu lassen. Irgend so ein billiges Netzteil welches die 230 in 12 V umwandelt? Oder muss es ein spezieller Wandler sein? Will den Kühli nicht unbedingt beim ausprobieren schrotten 8-)
Signatur von »rw« Grüße Rainer :-)

2

Donnerstag, 3. September 2009, 11:05

brauchst nur einen Gleichrichter.
http://cgi.ebay.de/12V-220-STROMUMWANDLER-Strom-Umwandler-GLEICHRICHTER_W0QQitemZ180353543933QQcmdZViewItemQQptZDE_Sport_Camping_Zubeh%C3%B6r_K%C3%BChlboxen_K%C3%BChlschr%C3%A4nke?hash=item29fde8aefd&_trksid=p3286.c0.m14

gruss
thomas

3

Donnerstag, 3. September 2009, 11:09

Mmmmh - so als Elektro-Laie frag ich mich, ob das Sinn macht,
wenn man den Kühli nicht ausserhalb des Womos nutzen will.

Ist es nicht so, dass die Aufbau-Batterie (bei mir wenigstens) wenn Du am Strom hängst,
ständig nachgeladen wird, wo sich der Kühli dann bedient.
Wenn man dann den Kühli alternativ über den Spannungswandler versorgt,
erschliesst sich mir kein Vorteil . . .

Aber ich lerne, wie gesagt: bin Elektro-Laie!


LG Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

  • »rw« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heeslingen

Fahrzeug: 1/4 fertigen 613

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 3. September 2009, 11:32

@ Tommi Danke schön für den Link

@christoph Danke schön für die Aufklärung 8-) Genauso ein Elektrolaie bin ich auch, wohl nur noch 2 Stufen weiter :-O Aber recht hast du. Die ganze Wohnraumelektrik sollte schon so funktionieren, das man immer Strom hat :-O Und wenn 230 V da sind ist ein Ladegerät nicht die schlechteste Idee8-)
Und ohne 230 V nutz mir ein Wandler auch nix &tuete
Signatur von »rw« Grüße Rainer :-)

Wohnort: Hamburg

Beruf: Freibeuter

Fahrzeug: DB Bus

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 3. September 2009, 12:56

Ich habe auch für den Kühle ein Netzteil das von 230 auf 12 V umwandeltr. Meine Batterie wird nicht nachgeladen wenn man an 220 Volt hängt. Habe stattdessen die Nachladeautomatik mit solar geregelt. Wenn mann aber z.B Camping an bord macht bund 36 Stunden auf einer Fähre steht hat mann nicht genug Strom über Solar. deshalb dann diesen Umwandler.
Signatur von »Asmara« Jetzt in Australien www.Wunderbruecke.com

6

Donnerstag, 3. September 2009, 13:01

Aha, so lernt man dazu.
Jeder hat`s irgendwie anders.


LG Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: Niesmann-Bischoff Flair 59

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 3. September 2009, 13:31

Zitat

Original von liner1
brauchst nur einen Gleichrichter. thomas

Nein, Nein, Nein!!!!

Leute, das ist ja furchtbar! Ein Gleichrichter ist was ganz anderes, wenn auch in jedem Netzteil verbaut. Dieser eBay-Händler scheint völlig frei von Wissen zu sein. Was der anbietet ist ein Netzteil, oder Netzgerät - kein Stromumwandler und kein Gleichrichter!!

Oh Mann, mir wird echt schlecht!!

Zum Thema:
Gemeint ist wohl der Waeco MDC 110?

Der kann nur mit 12, oder 24V betrieben werden. Dafür brauchts dann ein Netzteil, dass den entsprechenden Strom liefern kann. Das über den LINK zu erwerbende dürfte ausreichend sein.
Interessant wäre eine feste Verdrahtung mit einem 24V Netzteil, dann hätte man beide Betriebsarten getrennt.

Übrigens sind Ladegeräte nicht auch Netzgeräte. Es gibt gute Ladegeräte, die auch eine Netzteilfunktion haben!!
- Editiert von spezii am 03.09.2009, 14:15 -
Signatur von »spezii« Drei Bier gelten als Mahlzeit, da hat man aber noch keinen Schluck getrunken!

8

Donnerstag, 3. September 2009, 13:32

Hallo,

Ich vermute nur, das dass gezeigte Netzteil zu schwach sein dürfte.

panman53

unregistriert

9

Freitag, 4. September 2009, 19:40

hallo...

das in diesem e-bay link offerierte netzteil soll ja 5 ampere können...

nun ja, der kühli hat lt. produktbeschreibung ( http://www.obrienscamping.co.uk/Fridges/waeco_mdc-110.htm ) eine leistungsaufnahme von 45 watt...... was an 12 volt knapp 4 ampere bedeuten würde...

somit das ganze schon an der schmerzgrenze ist...

wenn\'s schon was mit netzteil sein soll... dann doch eher so etwas..http://cgi.ebay.fr/T2M-Powerbase-Netzteil-220-12-Volt-20-Ampere-NEU_W0QQitemZ230365322055QQcmdZViewItemQQssPageNameZRSS:B:SILF:FR:102

g
willi

Wohnort: Lauf

Beruf: Ingenieur

Fahrzeug: 190D '60(H), 608D '70 (H)

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 4. September 2009, 20:09

Zitat

Original von Asmara
Wenn mann aber z.B Camping an bord macht bund 36 Stunden auf einer Fähre steht hat mann nicht genug Strom über Solar. deshalb dann diesen Umwandler.


Hatte auf einer Fähre auch noch nie einen 220V Anschluß (war aber auch noch nicht auf Luxusfähren).

Manfred
Signatur von »M_R« Sind wir nicht alle ein bisschen DÜDO?

nunmachabermal

unregistriert

11

Samstag, 5. September 2009, 09:59

Aber man muss doch 4-5 Tage ohne Nachladen auskommen können?
Ich habe weder Solar, noch 230 Volt, und stehe immer frei.
Wenn ich auf einem (betreuten) Stellplatz gehe, weil sich das gerade anbietet,
schauen die Betreiber immer ganz komisch wenn ich ohne Stromanschluss stehe.

Gruß Nunmachmal

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 5. September 2009, 10:19

es giebt bei den kühli herstellern auch direkt passende netzgeräte den diekühlis haben nur nurne stromaufnamevon 4 - 5A sondern beim einschalten kurtzfristig bis zu 14A stromaufname. fragt sich dan op die standart netzgeräte das bis zu 3 mal in der stunde das ca 3 fache der max leistung abkönnen.

rw
machs dir doch gans einfach da wirt sich deine batterie freuen und desweiteren muste da nix weiter an der elektrik herum fummeln.

ladegerät an die bortnez batterie klemmen ( Ctek ) und wenne landstrom bekommst läds deine bortnetz und dein kühli hat immer saft.
kanst ja fest einbauen denke mal das du irgent wo ne 230V verteilung hast in deinem womo und wens dan eben gehen sollte da abgreifen kabel ordentlich verlegen wohin soll dasladegerät da anschlissen und vertig.

must dan nur shauen was fürn ladegerät du da brauchst, weis janicht wie gross deine bortnetz batteriebank ist.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

nick1508

unregistriert

13

Montag, 7. September 2009, 21:19

Hallo Reiner
habe auch denn mdc110 bei mir drinnen .
zur stromversorgeng habe ich das Mobitronic 925-012 verbaut
dieses Ladegerät mit gleichrichterfunktion kann als lader und als netzteil für den parallel betrieb von 12v geräten eingesetzt werden
MFg Jan