Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »darkstorm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: ingolstadt

Beruf: Dipl. Designer & CAD Modelleur

Fahrzeug: LP608, W115/8 und VW T3

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 10:26

Ich möchte bei mir eigentlich gern einen absorber-kühli reinbasteln und über gas laufen lassen. frischluftzufuhr wäre kein thema, da ich hierfür ein loch in das bodenblech schneide, wo der kühli drüber steht und dieses mit nem gitter versehe. problem ist die abluft, da ich nicht durch die sitenwand und auch nicht durch´s dach kann.

nun ist es aber dummerweise ja doch die eigenschaft der warmen abluft, nach oben zu entfleuchen. jedoch würde ich gern die abluft auch zum unterboden rausgehen lassen. funktioniert das irgendwie?????


hat jemand vielleicht nen alternativen vorschlag?

danke und grüßels,
alex
Signatur von »darkstorm«
www.skulls-n-gears.com
www.steampunker.de
www.facebook.de/steampunkartwork

Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

Wohnort: Lübeck

Fahrzeug: Sprinter 212D - Iveco/Magirus 110-17AW

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 10:33

Moin,

dass wird glaube ich schwierig werden, die Abgase kommen auch noch dazu und die wieder nach unten neben den Einlass zu blasen ist nicht so dolle, glaube das wird nix, aber vielleicht hat ja jemand noch ne Idee,

Gruss
Thorsten

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 11:16

...hmmm, die Physik ad absurdum führen? - Nada ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Grauel

Fahrzeug: 608 D

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 12:01

Du hast doch genug Klappen, bau doch hinter eine von denen ne zweite Wand mit Abgaskamin ein, und wenn du irgendwo stehst und den Kühlschrank über Gas betreibst machste einfach die Klappe auf.
MFg der Matze
Signatur von »safari« "So mach Dir keine Gedanken über die Menschen aus Deiner Vergangenheit,
denn es gibt einen Grund, weshalb Sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben."

  • »darkstorm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: ingolstadt

Beruf: Dipl. Designer & CAD Modelleur

Fahrzeug: LP608, W115/8 und VW T3

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 12:40

mmh, das mit der zweiten wand wäre dann so die notlösung. aber dann kann ich auch gleich den abluft-schlauch einfach irgendwo raushängen. der absorber funktioniert halt am besten mit gas, weshalb ich den in meinem t3 auch während der fahrt immer über gas laufen lasse. bei umschaltung auf batterie schwächelt der etwas.

wenn ich das bei dem LP auch so handhaben möchte, funktioniert die "klappe-offen-variante" leider nicht mehr...
gibts irgendwo eine regelung, wie lang der abluftschlauch maximal sein darf?
Signatur von »darkstorm«
www.skulls-n-gears.com
www.steampunker.de
www.facebook.de/steampunkartwork

Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 16:16

Zitat

Original von darkstorm
mmh, das mit der zweiten wand wäre dann so die notlösung. aber dann kann ich auch gleich den abluft-schlauch einfach irgendwo raushängen. der absorber funktioniert halt am besten mit gas, weshalb ich den in meinem t3 auch während der fahrt immer über gas laufen lasse. bei umschaltung auf batterie schwächelt der etwas.

wenn ich das bei dem LP auch so handhaben möchte, funktioniert die "klappe-offen-variante" leider nicht mehr...
gibts irgendwo eine regelung, wie lang der abluftschlauch maximal sein darf?



Bei unserem Kühli entweicht die Verbrannte Abgasabluft über einen Dachentlüfter.Nach dem
Y - Stück das aus dem Auspuffrohr am Kühli kommt,habe ich einen ca. 30 cm Alu Faltschlauch aufgesteckt und mit einer Schlauchschelle befestigt,damit er nicht abrutschen kann. Der geht hinter dem Kühli vorbei und endet über dem Küchenschrank,(da wo der Kocher und die Spüle drin sind)in ein 50mm Warmluftschlauch der dann bis zum Dach geht.Die Länge des gesamten Abluftschlauch ist ca.1,30m. So läuft der Kühli jetzt auch bei der Fahrt und auch bei Seiten Wind,wo es vorher Probleme gab,da der Wind die Abgase nach innen gedrückt hatte.Dann haben wir an der Höchsten Stelle hinter dem Kühli eine ca. 30 x 6 cm große Luftöffnung die immer offen ist,damit die warme Luft abziehen kann.Da drunter zwei Verschließbare Öffnungen in ca. 30 x 15 cm.

der sitt
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers