Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Der_Baeck

unregistriert

1

Dienstag, 13. Oktober 2009, 17:54

Hi Ihr

Brauch mal ne vernünftige Lösung, und zwar:

Wir haben ein Bäckerei-Verkaufsauto MB 307D. Zu der dunklen Jahreszeit, braucht es hier ne Batterie für das Licht im "Verkaufsraum". D.H. in dem Auto ist eine Batterie für das Auto selbst (Starten, Licht, etc.) und eine ausschließlich für das Licht im Verkaufsraum und für die "Ich-bin-da-Klingel", die NICHT geladen wird...

Allerdings ist das Ganze total bescheiden, da die Batterie immer wenn das Auto über Nacht steht, geladen werden muss, mittels nem Batterielader... Das ist aber Müll, da es manchmal vergessen wird und die Batt. dann vom Licht und der Klingel total leergesaugt wird. Die zweite ist mittlerweile schon wieder kaputt. Jetzt hatte ich im Gedanken eine Ladeleitung zu verlegen, sodass die Batterie mitgeladen wird von der LIMA. Jetzt bräuchte ich aber mal ne Anleitung dazu, wie man das Ganze realisiert, ohne das die Auto-Batterie wenn das Auto steht leergesaugt wird, wenn die andere nicht genug Strom hat. Ich hab von nem Relais gelesen, dass erst aufmacht, wenn die LIMA lädt. Aber verstanden hab ich irgendwie nur Bahnhof...

Also, falls sich jemand der Sache annehmen möchte, dem danke ich jetzt schon im Voraus...

Grüße Der_Baeck

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 13. Oktober 2009, 18:06

moinsen

das mit dem relay ist schon richtig.

das dan so:

du legst von starterbatterie + ein dickeskabel zu einem raly von dem relay dan zu deiner bortnetz baterie.

den schaltkontakt vom relay klemste an das kabel was zur ladekontrollöichte geht von der lima und den minus eben an die karosse.

sobalt du dan die zündung an machst und startest schaltet das relay und läd eben deine bortnetz batterie mit.

das wars dan.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Der_Baeck

unregistriert

3

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 07:23

Aha, so hab ich mir das fast gedacht...

Wo bekomm ich so ein Relais her? Conrad, Ebay oder wo? Wenn einer was weiß, wäre es sehr schön, wenn gleich der Link dazu mit da wäre...

Danke

Grüße Der_Baeck

4

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 07:38

So sollte dann in etwa der Schaltplan aussehen --->LINK ;-)

5

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 08:32

...moin

und so sieht ein Trennrelais aus
http://www.reimo.com/de/81200-reimo_trennrelais_70a_12v_mit_schutzdioden/

bekommst du aber überall

Der_Baeck

unregistriert

6

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 09:26

Ach, größer ist das net? Ich dacht des ist so nen ganzer Kasten so 10x10cm oder so... Na dann ist das ja Klasse. Hab ich auch schon meine Wochenendbeschäftigung...

Danke für den Schaltplan, ist ja auch für Bäcker zu verstehen... Und danke an die die sonst auch noch geholfen haben...

Grüße Der_Baeck

7

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 09:37

Hallo,
ich hab dies damals mit einem manuellen Umschalter realisiert, statt mit einem Relais (ist auch etwas weniger Kabelverlegerei). So kannst du die ersten Kilometer die Starterbatterie wieder genügend aufladen und dann erst die Wohnraumbatterie zuschalten. Du darfst halt nur nicht vergessen nach dem Abstellen die Wohnraumbatterie wieder zu trennen (eventuell Schalter mit Lämpchen :-)).
Viel Erfolg!
m.

Der_Baeck

unregistriert

8

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 10:31

@ Mölly

Was ist eigentlich der Unterschied deiner Zeichnung und der Zeichnung vom Reimo siehe hier: http://www.reimo.com/r31/vc_content/daten/firma69/www/pdf_import/C/0544.pdf

Auf deiner Zeichnung wird das Relais nach der Startbatterie und auf der von Reimo vor die Startbatterie gesetzt. Was bewirkt was?

Grüße Der_Baeck

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 10:35

...nee nee,

das Relais sitzt immer zwischen den Batts, sonst macht die Schaltung keinen Sinn.
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Der_Baeck

unregistriert

10

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 10:36

@ matjor

Das hatte ich schon mal, allerdings ohne Schalter, da ist alles schief gegangen. Da ich das Auto selbst nicht fahre, sondern die Verkäuferin, ist das schwer zu realisieren. Da ist mir die Methode mit dem Relais schon zuvorkommender. Werde allerdings trotzdem noch nen Schalter mit rein machen, um auch mal im Notfall, wenn die Startbatterie wegen der Kälte im Winter eh schon schwach ist, ich die Zweitbatterie abschalten kann. Wenn dann erst wieder nen Stück gefahren worden ist, damit sich die Startbatterie wieder erholt hat, dann erst die andere wieder mit geladen wird.

Grüße Der_Baeck

11

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 11:11

Zitat

Werde allerdings trotzdem noch nen Schalter mit rein machen, um auch mal im Notfall, wenn die Startbatterie wegen der Kälte im Winter eh schon schwach ist, ich die Zweitbatterie abschalten kann.


Super Idee, das wäre dann wohl die ultimativste und günstigste Lösung des "Problems". Da bräuchtest du ja nicht mal 'nen Knochen oder sowas dickes als Schalter zu verbauen sondern nur 'nen kleinen zwischen Relais und Ladekontrolleuchte. Toll!
m.

Der_Baeck

unregistriert

12

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 14:00

ja, genau so hab ich mir das vorgestellt... Weil wenn kein Steuerstrom vorhanden dann auch nix mit Laden. Im Normalfall sollte ja trotzdem der Saft der Zweitbatterie für die paar Lichter und die Klingel (ich hab mal 100Watt veranschlagt, ergibt sich aus: 2X15Watt und 2x20W Glühbirnen und ner Klingel) lange genug reichen, wenn man den Schalter mal vergisst. Außerdem wird meist eh nur ein Licht von den allen eingeschaltet, weil's ausreicht.

@ Bobby

eben genau des wegen hab ich ja gefragt, weil mir diese Zusammenstellung etwas verwirrend vorkam...

Grüße Der_Baeck

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 15:47

Moin,

noch ein Tip: tausche die Glühlampen aus gegen LED Leuchten. Dann hält die Batterie noch wesentlich länger. Die Gesamtleistung wurd dann von 70W auf vielleicht 15W (geschätzt) reduziert. Es gibt LEDs in der Fassung von Glühlampen, die brauchst du nur auszutauschen, wie beim Glühlampenwechsel.

Andi

nunmachabermal

unregistriert

14

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 18:35

Ich weis, ich trete jetzt was los.

Ich finde in der Ladeleitung eine Sicherung doof.
Kein Fahrzeughersteller hat in diesem Kabelstrang eine Sicherung!
Wenn man dann ein Relais mit 70A Schaltleistung verbaut und dann eine 30A Sicherung setzt,
dann empfinde ich das Unfug!

Ich habe das bei mir so realisiert:

Der_Baeck

unregistriert

15

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 20:43

@ AndiP

Alles nicht so einfach. Da sind zwei verschiedene Fassungen drin, d.H. einmal solche Halogenlampen mit Stecksockel die mit zwei Stiften dran und zwei mal Fassung E14 in 12 Volt!!! Und Glühlampen für 12V mit LED und E14 Fassung gibts nicht. War schon schwer überhaupt Lampen in 12Volt mit E14 Fassung aufzutreiben...

@ nunmachmal

Ja, aber schaden wirds auch nix. Oder?

Grüße Der_Baeck

nunmachabermal

unregistriert

16

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 20:49

Zitat

Original von Der_Baeck

@ nunmachmal

Ja, aber schaden wirds auch nix. Oder?

Grüße Der_Baeck


Doch.
Wenn hoher Ladestrom fließt, fliegt die Sicherung!
Lass mal die leere Wohnraumbatterie auf die volle Starterbatterie treffen.
Ich habe eine 105A Lima, die lacht über so ne 30A Sicherung.
Jede Sicherung hat Übergangswiederstände.
Was willst du damit überhaupt absichern?

Wenn du das Relais schützen willst, brauchst du eine 70A-Sicherung!
Ansonsten sieht das technisch aus und taugt für nichts.

Gruß Nunmachmal

17

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 20:51

Es gibt auch Energiesparlampen für 12 Volt mit E14.

nick1508

unregistriert

18

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 20:55

Hallo nurmanchmal
#
was ist wenn deine Leitungen durchscheuern ?
KABELBRAND ohne Sicherung
wenn Pech hast Auto weg
MFG Jan

nunmachabermal

unregistriert

19

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 21:54

Zitat

Original von nick1508
Hallo nurmanchmal
#
was ist wenn deine Leitungen durchscheuern ?
KABELBRAND ohne Sicherung
wenn Pech hast Auto weg
MFG Jan


Kabel sollte man schon verlegen können!
Dann mach eine 70A Sicherung rein!!

Die Ängstlichen sollten ganz auf Strom verzichten!!!

Gruß Nunmachmal

20

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 21:59

Zitat

Die Ängstlichen sollten ganz auf Strom verzichten!!!

Genau! Strom ist giftig :-)!