Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Quietschi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 24. Oktober 2009, 11:36

Neues aus Merkelland !!


ab Anfang 2010 entfällt die AU Plakette : nichts da mit Hurra

Denkste

HU un AU sind dann zusammen fällig - nichts mit Ersparniss, sondern erneute Kosten

Bsp. : gerade die AU erneuern müßen fällig eben in 10 - TÜV = HU fällig July 2010

habe gerade für 2 Jahre AU bekommen , muß aber im July alles nochmal machen lassen 8-( &koppannewand &grummel2 &motz1

soll die Regierung wirklich der Teufel holen - und im tiefsten Fegefeuer - oder beim BF Osterfeuer -

schmoren lassen


( einzig meinen Dekraprüfer nicht &klasse1 )

der mir nichts abgenommen hat dafür

Danke unbekannter lieber Prüfer :-o



Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 24. Oktober 2009, 11:44

dan habe ich ja mal glück gehabt den mein elch mus 2010 erst wider hin zur hu und au.

aber recht haste is nen beschiss was die da treiben.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

strandläufer

unregistriert

3

Samstag, 24. Oktober 2009, 12:10

hä?wie jetzt?
ich hab im juli bei der tüvabnahme schon nur 1 jahr asu bekommen.
gibt es da regelungen bei schweren fahrzeugen?
aber das mit der plakette bei jeder abnahme ist mal wieder
gefi...kt eingeschädelt.
frage mich wer sich son sch...ß einfallen läßt.
ob vater staat oder die banditen vom tüv um mehr kohle zu machen?

immer unterwegs

unregistriert

4

Samstag, 24. Oktober 2009, 13:20

da ärgere ich mich schon die ganze zeit drüber, weil einfach die au-frist verkürzt wird und trotzdem bezahlt werden muss.

Wohnort: Burgwald (OT Bottendorf)

Fahrzeug: DB 508 D und 608 Auwärter

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 24. Oktober 2009, 18:45

War vor 4 Wochen bei der DEKRA Tüv und AUgemacht und habe mich
mit dem Prüfer über dieses Thema unterhalten.Der Grund der warum
die das umstellen istdamit die Bescheißerei bei der AU aufhört.
Da wirdin Hinterhofbuden gekummelt was das Zeug hält.Die Daten
des zu prüfenden Karren in das Prüfgerät eingegeben,eine andere
Karre dran gehängt und ab geht die Luzi.
Gruß Jochen
Signatur von »wuddi« Nimm Dir Zeit für Deine Freunde, sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde!
Wie Phönix aus der Asche, wird sie auferstehen, meine Wuddiliene:
Schmuckbus

  • »Quietschi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 24. Oktober 2009, 19:30

Hi Jochen

Ach und bei einer HU wurde noch nie ... ???? 8(



natürlich nicht
und Fr. Merkle wird die Steuern und Abgaben nicht erhöhen - wirklich nicht , hat Sie gesagt :O :-O

hhmm die gleichen " Buden " nehmen doch auch HU ab
übrigens sind es nicht die " Buden " die die Siegel draufkleben ;-)

Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: Burgwald (OT Bottendorf)

Fahrzeug: DB 508 D und 608 Auwärter

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 24. Oktober 2009, 19:37

Zitat

Original von Quietschi
Hi Jochen

Ach und bei einer HU wurde noch nie ... ???? 8(



natürlich nicht
und Fr. Merkle wird die Steuern und Abgaben nicht erhöhen - wirklich nicht , hat Sie gesagt :O :-O

hhmm die gleichen " Buden " nehmen doch auch HU ab
übrigens sind es nicht die " Buden " die die Siegel draufkleben ;-)

Q


Na Klar wird immmer und überall geschoben wo es geht.Aber so hat das Kind einen Namen und der Rubel rollt für die Bande und der Autofahrer
ist der dumme 8-( 8-( 8-(
Signatur von »wuddi« Nimm Dir Zeit für Deine Freunde, sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde!
Wie Phönix aus der Asche, wird sie auferstehen, meine Wuddiliene:
Schmuckbus

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 24. Oktober 2009, 21:11

Moin Moin !

Also,um das mal zu erklären : Es ändert sich .......

Praktisch gar nichts !!!!!!!

Was ändert sich : Die AU (die dann Überprüfung des Motormanagements heisst ) wird Bestandteil der HU , das ist ein rein rechtliche Angelegenheit.

Sie wird im Prinzip durchgeführt wie bisher,daher ändert sich auch an den Kosten nichts.

Ab 2010 ist die Verfahrensweise bei allen Fzgen wie jetzt schon bei Motorrädern und Fzgen mit OBD (Benzin ab EZ 2001,Diesel bis 2,5 t zGG ab EZ 2004 ).
Dadurch kann es nicht zu unterschiedlichen Laufzeiten kommen,die lästige Frage nach dem AU-Zettel fällt weg,und die vordere Plakette ist überflüssig.
Insofern eine nützliche und begrüssungswürdige Vereinfachung.
Hat (noch nicht) nichts mit Beschiss zu tun,der verhindert werden soll,das wird später kommen,wenn das Auslesen der FIN über das Steuergerät erfolgt und nicht mehr von Hand eingegeben werden kann.
MfG Volker

9

Montag, 26. Oktober 2009, 19:24

Und was passiert mit den alten Karren die von der AU befreit sind? Muss ich dann für TÜV und AU latzen auch wenn bisher gar keine gemacht werden muss?

10

Montag, 26. Oktober 2009, 20:11

...hmmm und wenn ich in Spanien, Portugal oder sonstwo unterwegs bin,
kann ich da auch zur ct, controlle technique, oder muß ich dafür nachhause.
Das würde mich dochmal interessieren.

Der Transporter

unregistriert

11

Montag, 26. Oktober 2009, 20:15

Ich denke für die AU befreiten Fahrzeugen wird sich
nichts ändern.
Da die AU nun bestandteil der HU wird,hat jemand nun keine
Chance mehr ´ne Plakette zu bekommen wenn der gesamte Wagen ok ist und
die Abgaswerte nicht stimmen unde wenns nur geringe abweichungen sind.
Das sind keine Verkehrstechnischen Mängel.So mit auch keín Grund die Plakette zu verweigern.
LG André

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 26. Oktober 2009, 20:29

Moin Moin !

Zitat

hmmm und wenn ich in Spanien, Portugal oder sonstwo unterwegs bin, kann ich da auch zur ct, controlle technique, oder muß ich dafür nachhause. Das würde mich dochmal interessieren.


Wie bisher kann die HU für ein in D zugelassenes Fzg nur in D gemacht werden.

Zitat

Da die AU nun bestandteil der HU wird,hat jemand nun keine Chance mehr ´ne Plakette zu bekommen wenn der gesamte Wagen ok ist und die Abgaswerte nicht stimmen unde wenns nur geringe abweichungen sind. Das sind keine Verkehrstechnischen Mängel.So mit auch keín Grund die Plakette zu verweigern.


Das habe ich jetzt 3 mal durchgelesen und immer noch nicht verstanden. Kannst du das bitte mal in Deutsch schreiben ?

MfG Volker

13

Montag, 26. Oktober 2009, 23:21

...mmmh okay volker, aber was passiert, wenn ich die HU nicht wahrnehme,
immer meine Auto Haftpflicht Versicherung bezahl, auch die Autosteuer,
und einfach in Portugal bleibe, wo`s keine Anmeldepflicht gibt.
Außerhalb D ist da die Betriebserlaubnis an die HU gekoppelt?

  • »Quietschi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 27. Oktober 2009, 09:08

Zitat

Moin Moin ! Also,um das mal zu erklären : Es ändert sich ....... Praktisch gar nichts !!!!!!! Was ändert sich : Die AU (die dann Überprüfung des Motormanagements heisst ) wird Bestandteil der HU , das ist ein rein rechtliche Angelegenheit. Sie wird im Prinzip durchgeführt wie bisher,daher ändert sich auch an den Kosten nichts. Ab 2010 ist die Verfahrensweise bei allen Fzgen wie jetzt schon bei Motorrädern und Fzgen mit OBD (Benzin ab EZ 2001,Diesel bis 2,5 t zGG ab EZ 2004 ). Dadurch kann es nicht zu unterschiedlichen Laufzeiten kommen,die lästige Frage nach dem AU-Zettel fällt weg,und die vordere Plakette ist überflüssig. Insofern eine nützliche und begrüssungswürdige Vereinfachung. Hat (noch nicht) nichts mit Beschiss zu tun,der verhindert werden soll,das wird später kommen,wenn das Auslesen der FIN über das Steuergerät erfolgt und nicht mehr von Hand eingegeben werden kann. MfG Volker


Hallo Volker

da du ja an der Quelle sitzt , hätte ich da eine Frage: wenn ich und viele andere eben auch , kein Steuergerät haben , was dann ??
und ich habe jetzt für die nächsten 2 Jahre die AU bestanden , muß ich die dann nochmal machen lassen ,wenn ich im Juni nächsten Jahres die HU machem lassen muß und wer gibt mir dann das Geld wieder für die jetzige gültige AU
oder wird dann einfach die Plakette verlängert bis zur nächsten AU ( bzw dann ja Motormanagemant genant incl. HU )

ich sehe es persöhnlich nicht ein , mehrfach für eine Leistung zu bezahlen .
die Vereinfachung sehe ich dann allerdings auch , wenn alles zusammen gemacht wird .
Nur wird dann die Gebühr geringer , man benötigt ja eine Plakette weniger ( ich denke nicht, weniger Aufwand mehr kosten - ist ja Mode so )

und jetzt noch eine allgemeine Frage : warum kann man ( im Zuge der allgemeinen Vereinfachung ) sein Kennzeichen nicht für immer und ewig behalten
auch wenn man umziehen muß ( im Euro-Ausland möglich )

Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 27. Oktober 2009, 23:34

Moin Moin !

Zitat

volker, aber was passiert, wenn ich die HU nicht wahrnehme, immer meine Auto Haftpflicht Versicherung bezahl, auch die Autosteuer, und einfach in Portugal bleibe, wo`s keine Anmeldepflicht gibt. Außerhalb D ist da die Betriebserlaubnis an die HU gekoppelt?


Keine Ahnung,wie das in Portugal ist,aber die BE ist nicht an die HU gekoppelt.Also erlischt sie auch nicht beim Überziehen.Du musst lediglich bei Wiedereinfahrt nach D an der nächsten Stelle dein Fzg vorführen.Was für etwaige Mängel,auch oder gerade solche,die unfallverursachend sein könnten,immer gilt : Der Fahrer und der Halter sind für den ordnungsgemässen Zustand verantwortlich,niemand sonst !

Zitat

hätte ich da eine Frage: wenn ich und viele andere eben auch , kein Steuergerät haben , was dann ??


Dann kann es auch nicht ausgelesen werden !Für solche Fzge bleibt es natürlich bei der alten Prüfmethode.

Zitat

und ich habe jetzt für die nächsten 2 Jahre die AU bestanden , muß ich die dann nochmal machen lassen ,wenn ich im Juni nächsten Jahres die HU machem lassen muß und wer gibt mir dann das Geld wieder für die jetzige gültige AU oder wird dann einfach die Plakette verlängert bis zur nächsten AU ( bzw dann ja Motormanagemant genant incl. HU )


Die Au muss dann wieder gemacht werden. Geld gibt es natürlich nicht wieder,es muss hier mal mit der blödsinnigen Meinung aufgeräumt werden,man hätte einen Freifahrtschein für eine bestimmte Zeit gekauft.Richtig ist,du hast eine Leistung in Anspruch genommen,die auch vergütet werden muss.Ob die Gültigkeit der Plakette nun 5 Jahre oder 3 Monate beträgt,ist doch für den Arbeitsaufwand desjenigen,der die Leistung erbracht hat ,völlig egal.Nach dieser Logik müsste dann ja die Hu bei einem Omnibus fast umsonst sein,weil der alle 3 Monate geprüft wird.
Komischerweise zahlt niemand freiwillig mehr ,sondern nimmt es als selbstverständlich hin,dass z. B. die Prüfgebühr bei einem Düdo,der auf 3,5t abgelastet ist,niedriger ist.Der Arbeirsaufwand ist jedoch der gleiche wie beim nicht abgelasteten.Ebenso beschwert er sich nicht darüber,obwohl er weniger bezahlt,dass seine Plakette die doppelte Laufzeit hat.

Zitat

ich sehe es persöhnlich nicht ein , mehrfach für eine Leistung zu bezahlen


Die Leistung wird ja auch mehrfach erbracht !Wenn du ins Cafe gehst und dein Frühstück zu dir nimmst,bezahlst du das ja (hoffentlich) auch jedes Mal und sagst nicht,das habe ich doch schon gestern bezahlt.

Zitat

Nur wird dann die Gebühr geringer , man benötigt ja eine Plakette weniger


Ich denke,die Kosten der Plakette sind vernachlässigbar.Für die erste Zeit werden allerdings (ohne Berechnung) , so es nötig ist, anstelle der Plaketten etwas grössere Abdeckungen (weis und reflektierend) angebracht.

Zitat

und jetzt noch eine allgemeine Frage : warum kann man ( im Zuge der allgemeinen Vereinfachung ) sein Kennzeichen nicht für immer und ewig behalten


Das ist im Gange,bei einigen SVAs ist das schon teilweise möglich,ob bundesweit oder landesweit ,weiss ich nicht.

MfG Volker

  • »Quietschi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 09:03

Zitat

Die Leistung wird ja auch mehrfach erbracht !Wenn du ins Cafe gehst und dein Frühstück zu dir nimmst,bezahlst du das ja (hoffentlich) auch jedes Mal und sagst nicht,das habe ich doch schon gestern bezahlt.


na Äpfel und Birnen woll ??
Moment ich habe für eine Leistung bezahlt und benötige die nach heutigem Recht erst wieder in 2 Jahren !!!!!

so wird da kein Schuh draus !!

Du mußteste doch sicherlich auch schon einmal handwerkliche Hilfe in Anspruch nehmen ,
und ist dann der Handwerker nach einem halben Jahr gekommen und hat gesagt - Sie müßen das nochmal machen lassen und bezahlen ?? obwohl alles i.O. ist ??

ich glaube den Tritt würde er jetzt immer noch spüren !

Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 10:17

Moin Moin !

Zitat

Moment ich habe für eine Leistung bezahlt und benötige die nach heutigem Recht erst wieder in 2 Jahren

Falsch,zum damaligen Zeitpunkt hättest du sie erst nach 2 Jahren gebraucht.

Zitat

und ist dann der Handwerker nach einem halben Jahr gekommen und hat gesagt - Sie müßen das nochmal machen lassen und bezahlen ?? obwohl alles i.O. ist ??

Die Plakette (egal welche ) sagt nichts darüber aus ,wie lange etwas " in Ordnung" ist,sondern nur,das zum Zeitpunkt der Überprüfung das Fzg vorschriftsmässig war.

Zitat

ich glaube den Tritt würde er jetzt immer noch spüren


Was kann der dafür,dass du die Dienstleistung wieder benötigst ????
In aller Regel ist doch der Besitzer selber schuld.Irgendwann muss er mal die AU-Bescheinigung versemmelt haben,sonst wären keine unterschiedlichen Laufzeiten möglich ! In aller Regel ist das bei Ummeldungen der Fall.
Davon gibt es nur eine Ausnahme,Besitzer von Pkw ohne Kat. oder mit U-Kat mussten früher jährlich zur AU. Bei diesen Fzgen kann also eine Abweichung der Laufzeiten aus früher gegoltenen Vorschriften vorliegen.
Im übrigen kann ich die Aufregung nicht nachvollziehen.Wir sprechen hier über einen Betrag von in jedem Fall unter 50E,der maximal bei einigen wenigen EINMALIG anfallen kann bei ungünstigstem Auseinanderliegen der Laufzeiten unter Berücksichtigung der Restlaufzeit und Gewichtsklasse. Einmal Ölwechsel oder Volltanken kommt teurer ! Die andauernden Vorteile sind aber für Alle nachhaltig !
Und wer argumentiert,die Kosten für beide Untersuchungen nicht auf einmal aufbringen zu können,sollte besser auf ein Fahrrad umsteigen.Im Gegensatz zu einer durchgebrannten Glühbirne sind die Kosten im voraus kalkulierbar und wer nicht in der Lage ist ,auch mal ausserplanmässig eine 3-stellige Summe in ein Fzg zu investieren,kann sich dieses schlichtweg nicht leisten !
Das mag hart klingen,ist aber nun mal so.Wenn ein Radbremszylinder (üblicherweise unangekündigt)undicht wird,kann ich ja auch nicht weiterfahren und ständig gebrauchte Bremsflüssigkeit nachfüllen.
MfG Volker

  • »Quietschi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 11:11

Hallo Volker

irgendwie kann ich deinen Argumenten nicht richtig folgen

für eine Leistung die erbracht wurde , doppelt zu bezahlen geht mir komplett gegen den Strich .

Beispiel : du gehst ins Kino zahlst an der Kasse 12 ,- € nach einer halben Stunde Werbung und Produktinfo
geht das Licht an und einer geht rum und will nochmal 12 ,-€ haben weil , denn du Sitz ja schon im Kino ,
also Mund halten und Löhnen , den Tumult möchte ich mal sehen , aber du Zahlst ja oder wie :-/


und wenn etwas an meinem Fahrzeug kaputt geht , und ich das Ersatzteil habe und es ist defekt tausche ich das
und muß es nicht ein 2tes mal bezahlen !

und beim Tanken muß ich die Füllung auch nicht 2 mal bezahlen !
Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 19:02

....was mich dabei stört, ist das diese "Quasi Monopolisten" sich nun auch noch die Kohle für die AU einverleiben. ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

20

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 19:50

Zitat

Original von Bobby
....was mich dabei stört, ist das diese "Quasi Monopolisten" sich nun auch noch die Kohle für die AU einverleiben. ;-)


Wer zwingt dich denn dazu, die Hauptuntersuchung beim TÜV / Dekra / KÜS... direkt zu machen. Du kannst dein Auto auch in eine freie Werkstatt fahren, die AU dort von denen erledigen lassen, und ebenso auch die Hauptuntersuchung, wenn der entsprechende Verein dort seinen Prüftag hat.
Mache ich seit Jahren so, schon aus dem Grund, weil ich mir für diese Aktion nicht noch einen Tag Urlaub nehmen möchte. Auto abends abgeben, am nächsten Nachmittag wieder abholen. Zusatzkosten: Keine!

fengi