Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Fillwood

unregistriert

1

Samstag, 31. Oktober 2009, 17:17

Hey ,
das fehlte mir jetzt noch kurz vor dem Winter .
Bei mir Regnet es durch genauer Dachfenster
(Klappfenster) Westfalia aufbau .
Zwar immer nur Tropfen weise aber es Tropft :-(

Ich habe leider keine Halle .
Hat jemand von Euch einen Tipp wie ich das bis
zum Frühjahr einigermassen Dicht bekomme ?

Es kommt durch die Fugen durch .
Aber bei der Nässe kann ich auch nicht mit
Fugenmasse (Dichtungsmasse) arbeiten .
Das Fenster nehme ich dann im Frühjahr
komplett heraus und dann neues Dichtungsgummi
rein .
Aber wie bekomme ich es bis dahin einigermassen
Dicht ?

mfg Fillwood

Brummbaer66

unregistriert

2

Samstag, 31. Oktober 2009, 17:31

Wenn das Auto bis Frühjahr nicht mehr bewegt wird, würd ich einfach ne Zeltplane drüberspannen. Wenn Du das Auto nutzen willst/musst, wär die russische Variante die Dachluke großflächig mit Plastikfolie und Panzerband abzukleben, bis es wieder trockener draussen ist und man was richtiges machen kann.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 31. Oktober 2009, 18:04

..."Dekalin" läßt sich auch auf nassem Untergrund verarbeiten und ist die beste Dichtungsmasse, wo gibt. ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Fillwood

unregistriert

4

Samstag, 31. Oktober 2009, 18:31

Der Bus wird auch im Winter gebraucht .

Jo entwerder die Russische Variante ?

Oder doch lieber gleich Dekalin ?

Danke erst mal für die Tips .

Fillwood

unregistriert

5

Samstag, 31. Oktober 2009, 18:35

Stelle hier mal den Link rein wenn noch jemand braucht .

http://www.mayer-wohnmobiltechnik.de/product_info.php/products_id/246/product/dekalin-dichtmasse.html

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 31. Oktober 2009, 18:58

...Dekalin ist echt spitze.

Hab dieses Jahr erst mein "inkontinentes" Heki I damit eingedichtet.
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

7

Sonntag, 1. November 2009, 16:11

als "Bordsteinschrauber" bin ich bei Regen unter Hamburgs Brücken gefahren und konnte weiter arbeiten. :-O

1 Tropfen kommt raus, aber wieviel läuft in die Zwischendecke? 8-(

Meine Luken wurden auch alle mit Dekalin neu eingesetzt und sind dicht.
Äussere Abdichtungsversuche mit sämtlichen Materialien brachten nichts.

gruss
thomas

pistenpaule

unregistriert

8

Sonntag, 1. November 2009, 22:09

also ich bin da eher ein fan von sika (252 glaube ich )! hab viele löcher ins dach gebohrt (dachträger, solarpanel), zudem ne 70X50 Dachluke eingebaut und alles schön mit sika verklebt(schrauben/rahmen von dachluke).da kommt nix mehr durch. ok, die luke bekommst du auch nciht mehr ab....aber dafür isse für immer dicht!
gruss
pp