Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 3. November 2009, 19:37

bin grad am restaurieren eines alten 508 Wohnmobils. hab den ganzen innenausbau raus(war voll vergammelt) und hab da zwei winzige gasflaschen(5l) von campinggas gefunden auf denen groß drauf steht:NICHT FÜR WOHNMOBILE GEEIGNET.
soll ich das beachten? die flaschen sind auch recht teuer wieder zu befüllen. hätte lieber was größeres, so 20 -40 liter. eben flasche oder tank.kann mich da mal wer aufklären über vorteile und nachteile gasflasche und tank?

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 3. November 2009, 20:53

Hallo,
ich hatte schon beides:

Die 11-kg-Gasflaschen habe ich oft als beschwerlich zu holen (vom Händler) empfunden. Und leer waren sie natürlich, wenn's kalt war (sonst heizt man ja nicht) oder, wenn alles zusammen kommt, in der Nacht. Eine Steigerung wäre, dass kein Ersatz und kein Händler in der Nähe ist. Eine Flasche nützt nicht viel, wenn die leer ist, sollte man Ersatz dabei haben. Zwei 11-kg-Gasflaschen nehmen einiges an Platz ein, der für anderes fehlt. Eine solche Flasche reicht in der Heizperiode mitunter nur eine Woche.

Der 60-Liter-Tank ist an der Tankstelle einfachst aufzufüllen, alle 10 Jahre muss er allerdings ausgebaut und getüvt werden.
Diese Prozedur entfällt bei den Flaschen. Der Tank nimmt innen keinen Platz weg, draußen aber eventuell etwas an Bodenfreiheit.

Fazit für mich: Ich finde den Tank sehr angenehm...wenn da nur nicht die 10-jährige TÜV-Prüfung wäre (die kostet auch richtig Geld).

Jürgen

Sparkassenmobilist

unregistriert

3

Dienstag, 3. November 2009, 21:17

hmm...

ich hab 11kg Flaschen eine angeschlossen eine als Reserve... Leider hat Bele recht... immer in den ungünstigsten Momenten sind beide leer 8-(

ich welchen Größen gibt es eigentlich solche Tanks? und was kosten die ??

Peter

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 3. November 2009, 21:42

peter

tanks giebs von gans klein 15l ( 7,5kg )bis risen groß 200l ( 100gk )
must mal beiden händlern schuen im netz.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Sparkassenmobilist

unregistriert

5

Dienstag, 3. November 2009, 21:48

das ja mal ne feine Sache mit den Tanks

problem bei Flaschen ist ja auch das nicht alle immer und überall getauscht werden

mal werden nur graue mal nur Grüne mal nur rote getauscht... hab mir auch mal eine in der Schweiz für sauteuer gelad kaufen müssen die mir nie wieder jemand abgenommen hat...

da ist so ein Tank ja ne feine Sache

und hab da auch schon was gefunden... find ich garnichtmal soooo teuer

klick

hmm,.. na das nehm ich mir mal für das Frühjahr vor

Peter

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 3. November 2009, 22:25

dan schaue mal direkt bei Wynen-Gas auf deren internet seite.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

nunmachabermal

unregistriert

7

Dienstag, 3. November 2009, 22:45

Nur mal so am Rande.
All die aufgeführten Umstände (nicht Vorteile)
haben mich schon vor vielen Jahren bewogen,
ganz auf Gas zu verzichten.

Gruß Nunmachmal

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 3. November 2009, 22:59

weis ja nicht was du gegen gas hast aber ich hattebis jezt noch keine probleme irgent wo was zu bekommen auch im ausland, meine eltern waren mit opa schon ich weis nicht wo unterwegs und ham immer was bekommen.

ne alternative zu buddeln isses auf jedenfall.

auch wen der anschafungspreis etwas hoch ist und die 10 jahres prüfungs nerfen kan aber es iebt ja schon tanks die keine 10 jahres prüfung mehr brauchen also entfält die da dan schon mal.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

nunmachabermal

unregistriert

9

Dienstag, 3. November 2009, 23:22

Will das hier nicht zersabbeln, aber....
Bei Gasflaschen, egal wie groß, brauchst du immer eine Ersatzflasche.
Brennstoff geht immer dann zu ende, wenn man ihn braucht.
Bei letzten kontrollieren waren Flasche/Tank noch halb voll. 8-)
Erst vor kurzem ging z.B. ein Hilferuf durchs Forum "Suche Gastankstelle in Marokko"
Nun, wenn man eine Gasanlage hat gibt es keinen Grund das zu ändern (viel zu teuer)
Aber wenn man neu aufbaut und autark sein will sollte man über alternativen nachdenken.

Gruß Nunmachmal

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 3. November 2009, 23:33

weis schon was du meinst. die flaschen esternen fülstands anzeigen sind recht ungenau aber die tank anzeigen sind da schon genauer und kan man überall hinbauen wo man möchte und sogar selber nach rüsten.

wen man sowas natürlich nicht hat is dofwen man dan mal nicht ab und zu nachschaut ist schon richtig.

beimneu aufbau sind andere energiennatürlich auch ne überlegung wert wohl war aber eben kostspieliger wen schon was verbaut ist.

ok weiter im tehma.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

11

Mittwoch, 4. November 2009, 08:09

Moin,

immer wieder Gastank!!! &klasse1

Neue Tanks brauchen NICHT mehr geprüft werden!!!

In einen 100 Liter Tank bekommt man 40kg Gas.
Der grösste Vorteil ist, dass du an jeder LPG/Autogas Tankstelle nachtanken kannst.
Gastanks haben eine Aussabnahmestelle, dort kann man z.B. Gasgrill, Kocher usw. anschliessen.
Wenn Gastank, würde ich gleich eine Gasfernschaltung mit einbauen.

Ich habe Tank u. 2 Flaschen mit Duomatic.

gruss
thomas

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 4. November 2009, 09:13

Zitat

Neue Tanks brauchen NICHT mehr geprüft werden!!!


Hallo Thomas, gibt es einen Link für diese Information?

Danke,

Jürgen

13

Mittwoch, 4. November 2009, 09:31

Zitat

Original von bele

Zitat

Neue Tanks brauchen NICHT mehr geprüft werden!!!


Hallo Thomas, gibt es einen Link für diese Information?

Danke,

Jürgen


Hallo Jürgen,

die Auskunft ist von Wynen-Gas.

"Wichtiger Hinweis !

Nach neuer Vorschrift entfällt die 10-jährige Druckprüfung bei LPG-Gastanks, zugelassen nach R.67.01 "

http://www.wynen-gas.de/pages/d/produkte/hauptgruppe/campinggas/obergruppe/tanks.html?PHPSESSID=57887f46e65f41e85c7d549697e520ac

gruss
thomas

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 4. November 2009, 09:35



moin Jürgen,

zu einem Tank braucht man noch eine Gas Regleranlage für ca. 90 €
ein Armaturenkasten
und ne Tank Halterung,
vielleicht noch eine Fernbefüllung,....




gruß,der sitt



Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 4. November 2009, 11:06

Danke,

ich hab grad mal ne Anfrage an Wynen-Gas geschickt, ob das auch mit dem alten Tank geht, wenn der die Dichtigkeitsprüfung besteht, die Anlage nach R67.01 neu aufzubauen.

Oder hast Du das so gemacht, Sitt?

Jürgen

16

Mittwoch, 4. November 2009, 12:16

Moin sitt,

eine Regleranlage und Befestigung brauche ich für meine Flaschen auch. ;-)


Jürgen,
wenn das bei Wynen mit R.67.01 gehen würde, müsste ich mich ärgern, habe meinen Tank gerade wieder eingebaut.

gruss
thomas

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 4. November 2009, 12:32

Habe gerade die Antwort von Wynen bekommen.

Thomas, Du brauchst Dich nicht zu ärgern:

"...leider wird dieser Umbau mit neuer Zulassung nicht genehmigt."

Jürgen

18

Mittwoch, 4. November 2009, 13:11

Zitat

Original von bele
Habe gerade die Antwort von Wynen bekommen.

Thomas, Du brauchst Dich nicht zu ärgern:

"...leider wird dieser Umbau mit neuer Zulassung nicht genehmigt."

Jürgen


eigentlich schade Jürgen, ich hätte es uns gegönnt. :-O

gruss
thomas

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 4. November 2009, 13:13

Zitat

Original von liner1
Moin sitt,

eine Regleranlage und Befestigung brauche ich für meine Flaschen auch. ;-)


Jürgen,
wenn das bei Wynen mit R.67.01 gehen würde, müsste ich mich ärgern, habe meinen Tank gerade wieder eingebaut.

gruss
thomas


ja klar thomas,sind nur andere Preise,ein Flaschenregler gibts für um die 10 €,
ein Gurtband mit Befestigung vielleicht 5- 10 €

Also ich finde ein Gastank auch super,aber die haben Preise !

Nachdem mein 20 Jähriger Tank nicht zur Prüfung zugelassen wurde,er war nach aussage des Prüfers zu leicht,sollte wohl zu viel Rost inneren sein,habe ich erstmal auf 3 mal 10 Kg Flaschen um gerüstet,bis ich mal ein günstigeren finde,der wieder an diese Stelle passt.
Ich verstehe gar nicht,wieso die für so ein Stückchen verschweißtes Stahlblech,so viel Geld bekommen wollen.
Bis jetzt komme ich mit den 3 Flaschen super zu recht

gruß,der sitt
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

20

Mittwoch, 4. November 2009, 13:23

hallo sitt,

welche Tankgrösse hast du denn? Vielleicht läuft einem etwas über den Weg. ;-)

Noch härter finde ich die Preise von den 11kg-Tankflaschen 8-(
Und zum Tüv müssen die Flaschen auch, glaube kaum das daran ein Käufer gedacht hat. 8-(

gruss
thomas