Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 14. November 2009, 14:13

...oder Meinungen dazu.

Hallo in die Runde,

unser Auto hat 4 Monate Winterpause und in dieser Zeit soll es umgestaltet werden. Zum einen ist das technisch notwendig wegen einiger Roststellen, zum anderen wünschen wir uns ein geändertes Outfit.

Auf der Suche nach Ideen und Motiven kam uns eine Lackierung mit Hammerschlaglacken in den Kopf. wie hier z. B.:

http://www.postimage.org/image.php?v=Ts1rCgg9

Unsere Fragen nach Eurer Meinung sind in erster Linie technischer Natur. Gibt es Bedenken bezüglich der Qualität von Hammerschlaglacken auf Fahrzeugen?
Ebenso willkommen sind Eure Feedbacks zur optischen Wirkung von Hammerschlaglackierungen auf einem nun mal nicht ganz so kleinen Fahrzeug wie unserem Düdo. Zweifarbig und in Verbindung mit einigen Chromteilen stelle ich mir das ganz interessant vor.

Besten Dank vorab und schöne Grüße,

Morten

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 14. November 2009, 14:17

hallo morten,

hab vor 34 jahren meine zündapp ks 50 in hammerschlag lackiert...war gut...keine probleme.

das dürfte interessant aussehen, ich hätte keine beenken.

gruß

emsi

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 14. November 2009, 14:34

ist die frage auf was für einer basis der gemacht ist. nitro oder kunzthatz ?

KH lack solte kein problem sein.

in meiner damaligen lehr firma hatten wir die farben zum lakiren von getrieben und elektromotoren auf nitro basis. problemdabei ist das der alte lak komplet bis aufs blech wech müste den wens KH lack war und du N lack drauf machst kriste blasen weil der N lack den KH lack auflöst.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Opa _Knack

unregistriert

4

Samstag, 14. November 2009, 14:59

Eicke, das kann man durch Grundieren verhindern.
hammerschlaglacke sind meist auf Nitrobasis aufgebaut,da sonst der Effekt nicht gut zum Tragen kommt.
Als letzte Lage dasauftragen,was sich zum Reinigen der pistole im Becher befindet:wenig Lack und
viel Nitroverdünnung,das gibt eine hochglänzende Oberfläche.
Hammerschlaglacke werden in der Industrie für Maschinengehäuse usw. verwendet,weil sie dekorativ und haltbar sind.
Vor 30 Jahren hatte ich meine kreidler hammerschlagblau mit Hammerschlagsilber lackiert,kam gut.

Grüsse,Klaus

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 14. November 2009, 15:10

Vor 30 Jahren hatte ich meine kreidler hammerschlagblau mit Hammerschlagsilber lackiert,kam gut.

ich kam besser...

ne, 2 räder .., nen brett....kreidler florett... ;-)

gruß

emsi

Opa _Knack

unregistriert

6

Samstag, 14. November 2009, 16:52

hähä Emsi,
besser ne Kreidler Florett als ne Zündschlapp....
Ich habs noch schriftlich: 103 km/h mit Klasse 5 Versicherungskennzeichen...
Was glaubst Du, warum ich erst mit 20 meinen Dreier machen durfte?

Grüsse,Klaus

7

Samstag, 14. November 2009, 17:03

Hallo zusammen,

bitte seid so nett und bleibt beim Thema.
Da geht es um die Neugestaltung von 7,10 m L x 2,20 m B x 2,95 m H mit 98 km Höchstgeschwindigkeit.

Vielen Dank, schöne Grüße,

Morten

Wohnort: Hamm

Fahrzeug: Mercedes 207D Bj. 1979; Borgward B522A Bj. 1961

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 14. November 2009, 17:29

Hallo Morten,
Hab mit Hammerschlag durchweg gute Erfahrungen gemacht, hauptsächlich Unterboden, Fehrzeugrahmen, Achsen, und zwar in der Einkomponenten-Kunstharzversion. Das Zeug ist rel. elastisch, splittert also nicht so schnell ab und ist gegn Abrieb sehr resistent(Einstiege etc.)
Als Korrosionsschutz untendrunter verwende ich Bob, das ist dünnflüssiger als Wasser und kriecht in kleinste Ritzen.
Bevor Du die komplette Karosse damit lackierst, würd ich erstmal eine Fläche(Spanplatte oä) damit pinseln und die vors Auto halten, um den Effekt zu testen.
Grüße
Volkhard

Sparkassenmobilist

unregistriert

9

Samstag, 14. November 2009, 17:46

ja sieht bestimmt schick aus aber ich sehe 2 Bedenken..

soweit ich weiss kannst danach nie wieder "normelen" Lack drauf machen da der Effekt immer wieder kommt..

sollte denn mal wieder was rostiges sein (soll ja bei düdos ab und zu wenn auch nur selten mal vorkommen ;-) )
wird das mit dem Nachlackieren nicht so einfach wie bei nem Universallack....

der Tip zuvor mal ne Platte zu machen und den Effekt zu sehen ist gut allerdings musst das auf nem Blech machen ;-)
Auf Spanplatte sieht das gleich ganz anders aus....

das meine Garelli auch Hammerschlag lackiert war und 85 lief,,, ich meinen Führeschein trotzdem mit 18 machen durfte :-O
,,,,erzähl ich ein andermal.. Optisch jedenfalls ein interessanter Lack

Peter

10

Samstag, 14. November 2009, 18:21

Hab die Fahrerkabine damit gemacht.
Über die Ansicht kann man sich wirklich streiten.
Nutzvoll gegen Steinschlag ist es schon, hab es nun 2 Jahre aushärten lassen, um den Hammerschlag als Grund zu verwenden.
Wird eine Sauarbeit, wenn man sich wieder auf "Normallack" umentschließt.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Opa _Knack

unregistriert

11

Samstag, 14. November 2009, 18:41

Es gibt auch sehr schlagfeste KH-Lacke,speziell für Nutzfahrzeuge konzipiert.auch in Metallictönen,
wenns unbedingt Metallic sein soll.
Bis vor wenigen Jahren wurden die meisten LKWs noch mit speziellen KH-lacken gespritzt.
Es gibt da bestimmte Zusätze mit denen man den Härtegrad der End-Oberfläche beeinflussen kann.
Hol Dir doch mal Infos von z.B. sikkens,Herberts oder glasurit aus dem Netz.
da gibts datenblätter für jeden Lack.
hast Du ne geheizte Halle zum Lackieren?Sonst wird das um diese jahreszeit mit der hohen luftfeuchtigkeit und der Kälte eh nix vernünftiges.

grüsse,Kreidler-Klaus

Marsch-oder-Mercedes

unregistriert

12

Dienstag, 17. November 2009, 02:57

Wendet Euch an BRANTH CHEMIE in GLINDE.

KUNSTHARZ RULEZ!

13

Dienstag, 17. November 2009, 16:11

Also ich habe meinen vorigen Silberpfeil Hammerschlag Alumium gerollt und bin echt begeistert gewesen. Nu isser ja in Südfrankreich der Gute. Sieht "Hammer" geil aus. :-O

greetz

Lars