Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

surfingtorty

unregistriert

1

Dienstag, 3. Juni 2003, 21:41

Juhuu da bin ich wieder !
Ja die ersten tipps waren super bezüglich meines LT 35 Danke an meine Lehrmeister.
Da kommen doch schon die nächsten Fragen auf. Also kann ich in meinen noch auszubauenden Bus (soll ein So Kfz WoMo werden) eine Gasanlage einbauen die aus einem Campingkocher mit 2 Flammen und einer 5 Kg Gasflasche besteht, welche mit so einem typischen, orangenen, flexiblen Schlauch verbunden ist. Wie muss ich die befestigen und wie fest muss dann der Kocher sein? Brauche ich fließendes Wasser oder reicht auch ein Kanister als ersatz?
Danke schon mal ich ess jetzt was und dann freu ich mich darauf eure antworten zu lesen bis dann
Trag Sonne im Herzen und Liebe im Bauch dann kannst du gut scherzen und Luft kriegst du auch %-/

eat my shorts

unregistriert

2

Dienstag, 3. Juni 2003, 21:58

wow-

weiss nicht, gasanlage ist immer so ein reizwort, da gibts vorschriften ohne ende. aber für womo-zulassung reichte dem tüv in osnabrück ein ( festgespaxter... ) spirituskocher. keiner kann mir vorschreiben womit ich zu kochen habe. und fliessend wasser war auch nicht drin. ach, und als bett fungierte die umgeklappte hinterste rücksitzbank mit isomatte und schlafsack drauf. echt so passiert! aber am besten fragste den tüvtler mal was er alles haben will, und fährts dann genau zu dem wieder hin zwecks abnahme...
tüv ist oft reine willkür:=(:=(:=(

bananenrepublik deutschland...
%-/:=-:T

surfingtorty

unregistriert

3

Dienstag, 3. Juni 2003, 22:05

na danke dafür esse ich deine shorts haahahahah

fernweh60

unregistriert

4

Dienstag, 3. Juni 2003, 22:15

Mach´es so wie \"eat my shorts\" schreibt.
Das ist Auslegungssache und es kommt auf die Tagesform und Vorstellungskraft der \" TÜVKRAFT\" an.
Stefan

5

Dienstag, 3. Juni 2003, 22:36

Hallo surfingtorty,

heisser Tipp von mir, frag mal bei dem TÜV, bei dem du vorführen willst. Es gibt keine ganz eindeutigen Regelungen sehr viele Sachen ím Bezug auf das Mobiliar liegen im Ermessensspielraum, des Prüfers. ;-)


Fido

Wohnort: Reutlingen

Fahrzeug: MB 508D

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 3. Juni 2003, 22:39

Wie Stefan sagt, hängt alles von der Tagesform des TÜVs ab.
Mein erstes SoKfz Wohnmobil 1988 (HanomagAL28)


Da war der TÜV in Bestform (und noch dazu ein Vollgutachten!)

Gruß
Matthias :-):-):-)
Signatur von »dicker dapper« man muß leben wie man denkt - sonst denkt man bald wie man lebt
(Albert Schweitzer)

7

Dienstag, 3. Juni 2003, 23:02

Hab gerde im Chat erfahren das es am besten ist wenn ich nur Bett, Sitzgelegenheit, und Schrank rein und feddich is de käs

Survivor

unregistriert

8

Mittwoch, 4. Juni 2003, 00:13

Hey geil, ein AL28!

Hab gehört, dass das nicht gerade Rennpferde sind, aber die Dinger haben echt Stil!!!!

Survivor, der gerne mal mit einem AL 28 oder einem Unimog durch Island fahren würde....

9

Mittwoch, 4. Juni 2003, 08:13

Einen AL war auch mein Erster,knappe 70 kmh,Höllenlärm...nur mit Ohrschutz zu fahren und Zwischengas.Und wo ist denn das Bullauge auf dem Dach geblieben?:T

Noch zum Ausbau:Wenn die Gasflasche im Außenkasten steht muß eine feste Leitung her.Steht sie drinnen mußt du für ausreichend Belüftung sorgen im Boden,Gas kriecht.Ein festgeschraubter Schrank und ein ebensolches Bett sollte vorerst genügen.Fließend Wasser geht ganz einfach:Kunststoffwasserkanister am Schraubdeckel durchbohren,Tauchpumpe mit Schlauch reinhängen ,fettich.:-o
- Editiert von mb am 04.06.2003, 08:21 -

surfingtorty

unregistriert

10

Mittwoch, 4. Juni 2003, 08:14

haahahahah ich glaube der Suvivior hat sich in der rubrik verirrt

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: MB 410D Clou 570 E

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 4. Juni 2003, 08:20

1 oder 2 oder 3 Flammen ist dem TÜV gleich.
Aber beim Thema GAS sind die sehr sensiebel.
Schlauch nicht länger als 30cm.
Flasche nicht offen im WoMo. Versenkt in einem Kasten im Fahrzeugboden wobei im Kastenboden eine Öffnung sein muß um ev. ausströmendes Gas ( schwerer als Luft ) in Freie zu lassen.
Oder wie üblich Gaskasten von Außen eingesetzt. Damit beim Leck der Flasche kein Gas in den Innenraum gelangen kann.
Nicht die Befestigung des Kochers selbst vergessen.
Da Du eh Material brauchst, ist der Besuch bei einem Camping Händler bzw. Ausbauer zu empfehlen. Den kannst Du auch Nachmittags, abends oder auch am Sonnabend aufsuchen.
Weiterhin frohes Schaffen
Ferdi
Signatur von »Ferdi« Viele Grüße
Ferdi

12

Mittwoch, 4. Juni 2003, 09:41

Hier auch mal zwei Fotos vom Zustand meines 508D bei der WOMO-Umschreibung...



Ich katte keinen Kocher drin und auch keine Gasanlage. Die Schränke waren noch original aus dem RTW und die \"wohnliche Atmosphäre\" musste wohl auch hineingedacht werden...
Also wirklich eine Ermessenssache des TÜVtlers.

13

Mittwoch, 4. Juni 2003, 15:04

Na das sieht doch schon echt wohnlich aus! Polster reißen es wirklich raus, finde ich - also so optisch gesehn &lach &lach

surfingtorty

unregistriert

14

Donnerstag, 5. Juni 2003, 10:39

Vielen Dank an alle habt mir sehr geholfen
Ach ich bin so gerne hier
thorsten

Victoruno

unregistriert

15

Donnerstag, 5. Juni 2003, 11:15

vielleicht wirst es eh schon wissen, der tisch muß fest mit dem boden verbunden sein

surfingtorty

unregistriert

16

Freitag, 6. Juni 2003, 10:04

ja das hab ich mitbekommen, daher werde ich alles was es im Bus geben wird einfach festschrauben. Wie z.B. Lenkrad, Tür, Fenster, huihahahaha.
Cu all Thorsten