Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 26. November 2009, 02:08

Hallöchen!

Ich hab ein 1600 Watt Strom-Aggregat, betrieben werden soll aber ein Kühlgerät mit über 2000 Watt Anlaufstrom (Kompressor).
Als Puffer stehen zwei Blei-Batterien mit je 130 AH zur Verfügung.

Kennt jemand zufällig ne praktikable Lösung?

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. November 2009, 03:37

is der kompresor nun nen 230V ode nen 12V agregat ?

vür 230V giebs droseln die den anlaufsrom mindern.

bei 12V gieb nicht wirklich ne lösung nur sokurze wege mit dem kabel wie möglich und dick genaug lieber dicker als vorgeschrieben.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Mirtschy

unregistriert

3

Donnerstag, 26. November 2009, 12:33

die stromgeneratoren können meistens ein kurzen hohen anlaufstrom ab.
das aggregat hat sicherlich ne Dauerleistung von 1600watt.
das kann auch kurzzeitig 2000watt ab.
gruß
carsten

4

Donnerstag, 26. November 2009, 12:56

Moin,

Klimaanlagen haben oft einen Anlaufstrom von 20A.
Mein Honda EU 20i mit 1800/2000W ging beim Kaffeeautomaten mit 1250W durch den hohen Anlaufstrom auf Störung.

http://shop.ebay.de/i.html?_nkw=anlaufstrombegrenzer&_sacat=0&_trksid=p3286.m270.l1313&_odkw=danlaufstrombegrenzer&_osacat=0

gruss
thomas

5

Donnerstag, 26. November 2009, 14:07

Super! So einfach geht's manchmal.
Mag jemand erklären, wie so ein Teil funktioniert?

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 26. November 2009, 19:20

grob gesagt ist das eine nider ohmische spule ne dicker CU draht.
die sorgt dan eben dafür das der anlaufstrom gedrosselt wirt aber das gerät trotzdem anlaufen kan.

sowas giebs eben in klein oder in grösser. bei einigen kunden meiner firma haben die solche drosseln vor grösseren elektromotoren geschaltet, aber dan eben drei injeder phase eine.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

7

Donnerstag, 26. November 2009, 20:55

Zitat

Original von Eicke
grob gesagt ist das eine nider ohmische spule ne dicker CU draht.


ich verstehe die Angaben von den Geräten nicht, wenn da z.B. 3650W steht und meine 1600W-Maschine
4000W Anlaufstrom hat, geht die dann nicht an?

gruss
thomas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 26. November 2009, 21:02

genau liner da geht dein agregat in streik wegen überlast.
der anlaufstrom geht eben über ms bis zu sec.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

9

Donnerstag, 26. November 2009, 21:08

und was mache ich jetzt, woher soll ich denn wissen, wie hoch genau der Anlaufstrom ist?

Gibt es auch grössere Geräte und würde es überhaupt Sinn machen so ein Gerät ins Womo einzubauen,
es funktioniert ja alles so, mir tun nur die Batterien leid. 8-(

gruss
thomas

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 26. November 2009, 21:23

moin,
wo ich das hier gerade lese, ist aber off topic:
wir haben so nen kafeevollautomaten und würden den gerne über einen wechselrichter betreiben(gibt ja nicht überall strom)
mit ca 1300 watt, tuts da nen billiger mit ohne echter sinusspannung oder brauchts so ein teures dingen, was wirklich eine sinusspannung macht?
gruß, fabian
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

11

Donnerstag, 26. November 2009, 21:32

moin,

meine Automaten liefen alle mit einem günstigen WR 2000/4000W, kleinere WR 1500/3000W haben den Anlaufstrom bei mir nicht geschafft.
Reiner Sinus ist um Klassen besser und es laufen alle Maschinen mit 1800/2900W, sind ja schon günstiger geworden.

gruss
thomas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 26. November 2009, 21:46

fabian gesünder währe ein reiner sinus wechsler. das andere ist wie fie ah haste ans bortnetz zur verfügung den die 2kw/4kw wandler holen sichschon reichlich saft auser batterie. nen kleiner 30/600w wr ist ja schon mit 40A abgesichert.
eine 90ah würde da nicht lange mit machen.

thomas ja es giebt grössere agregate aber die sind dan aber auch gleich doppelt so groß wie dein 4kw agregat.
wen du deine kaffe maschine über deine wr laufen lasen kanst ist doch ok wen du eben nicht tagelang nur herumstehst.
wen du tagtäglich herumfährst lädste ja deine batterien wider rand voll dan geht da.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

panman53

unregistriert

13

Samstag, 28. November 2009, 13:39

Zitat

Original von G-OA15
Hallöchen!

Ich hab ein 1600 Watt Strom-Aggregat, betrieben werden soll aber ein Kühlgerät mit über 2000 Watt Anlaufstrom (Kompressor).
Als Puffer stehen zwei Blei-Batterien mit je 130 AH zur Verfügung.

Kennt jemand zufällig ne praktikable Lösung?


hallo...

??? hmmm... in welchem zusammenhang stehen nun die beiden batt. zu dem aggregat...?

verstehe ich nun so ned.....sri....

läuft das kühlgerät nun auf 230v oder 12v....?

lg
willi

14

Sonntag, 29. November 2009, 13:02

Zitat

Original von panman53
hmmm... in welchem zusammenhang stehen nun die beiden batt. zu dem aggregat...?
läuft das kühlgerät nun auf 230v oder 12v....?


Das Kühlgerät lauft auf 230V, die Angaben zu den Batterien hätte man eventuell für eine Variante Wechselrichter gebrauchen können.

Vielen Dank noch mal an alle!!
Der Anlaufstrombegrenzer ist ne supereinfache Lösung, von der ich bisher noch nie gehört hatte.