Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »RaS« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: berlin

Fahrzeug: MB 406 D Oldtimer & S51N

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 1. Dezember 2009, 21:48

Hallo Freaks,

da ich in der letzten Zeit oft von diesen Internet-Sticks für den Laptop höre,
wollte ich mal fragen Ob ihr schon gute erfahrungen damit gemacht habt.!

Und über welche Stromquelle lasst ihr euer Computer/Fernseher e.t.c. Laufen?

Bitte um Tipps und Trticks!

;-)

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 1. Dezember 2009, 21:54

Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.

  • »RaS« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: berlin

Fahrzeug: MB 406 D Oldtimer & S51N

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 01:07

Und über welche Stromquelle lasst ihr euer computer laufen?

1.)
zweite Batterie? Wie anschliesen?

2.)
Über einen Stromumwandler? Ist es möglich in diesem Fall auch mal länger stehen zu bleiben?

Ich habe auch schon ein recherchiert. War aber nicht zufrieden stellend! %-/

regentrude

unregistriert

4

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 01:13

moin,
ich glaub über einen wandler sind die verluste noch größer.
mein laptop läuft über ein 12v netzteil im bus.
meist nur kurz.
im winter noch kürzer.. ;-)
eben alles ein frage wieviel batteriekapazität du dabei hast.
lg magda

gerard233

unregistriert

5

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 05:46

Achtung! Ich habe einen 12V= auf 230V~ Wandler eingebaut, tut sonst gute Dienste, aber meinen Laptop hat er nicht lieb gehabt. Festplatte und Sound Teil defekt. Benutze seitdem Autonetzteile, habe aber auch schon zwei billige verschlissen. Habe nun ein (besseres?) teureres gekauft.

Gruß
Gerhard

lieselotte

unregistriert

6

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 12:45

bei wechselrichter für laptop und empfindlichen geräten unbedingt sinuswechselrichter
kaufen kostet einiges einiges mehr aber du hast keine probleme ;-)

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 13:10

Kann ich so pauschal nicht bestätigen. Mein Laptop läuft seit Jahren ohne jedes Problem an einem 600W Rechteck-Wechselrichter. Der ist noch etwas "schlechter" als die heute üblichen "Sinusähnlichen" oder "Trapez"WR.
Dass der Laptop jetzt nimma so gerne mog hat nur damit zu tun, dass beide Monitorgelenke gebrochen sind 8-( Aber es hat immer gute Dienste geleistet, seit... Alter weiss ich gar nicht so genau, aber es hat noch ein Diskettenlaufwerk und Modemanschuss :-O

Andi

rompeballe

unregistriert

8

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 13:19

Ich habe meinen Laptop auch über einen Wandler laufen lassen. Das hat mir das Netzteil zerstört. Jetzt habe ich ihn über ein 12V KFZ-LapTop-Adapter am laufen. Zu vollster Zufriedenheit. Das einzige was ich noch ändern will- der Läppi hängt gerade an der "Starterbatterie", das soll sich noch ändern.

VG

David

9

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 13:30

Zitat

Original von rompeballe
Jetzt habe ich ihn über ein 12V KFZ-LapTop-Adapter am laufen. /quote]

dann lege ich lieber 5,-€ drauf und nehme einen Sinuswechselrichter. ;-)
http://cgi.ebay.de/Spannungswandler-sinus-stromwandler-wechselrichter-12V_W0QQitemZ220514722086QQcmdZViewItemQQptZDE_Technik_Computerzubeh%C3%B6r_Kabel_Adapter?hash=item3357b3a126
da kann man auch mal andere Lader anschliessen.

Mir ist auch mal eine Festplatte abgeraucht und zusätzlich 2 Subwoofer 230V.
Aber woher soll ich wissen, ob das am schlechten Strom lag?

gruss
thomas

rompeballe

unregistriert

10

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 13:45

Schließt du an diesen Sinuswandler nochmal ein Verbraucer wie einen Laptop, der wiederrum auch nochmal ein Netzteil hat. Passiert dir wahrscheinlich das gleich wie mir.

Diese beiden Faktoren stören sich, hab auch irgendwann mal gelesen warum. Ich glaube das hängt mit der Hertzzahl zusammen. Für einige Verbraucher mit eigenem Netzteil scheint es auf jeden Fall Besser Strom nicht aus einem Sinus-Wandler zu beziehen. Hab ja auch einen im Auto, allerdings nutze ich diesen nur noch zum laden der Batterien und zum Betrieb von Wasserkocher,...
Das Laden des Handys geht komischerweise klar.

sittich

unregistriert

11

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 16:02

Bei mir ist ein "Mini-PC" eingebaut mit einem speziellen PKW "Netzteil".
Das ganze stammt aus der Car-PC Branche.
Bis dato keine Probleme. Ist sogar "programmierbar", dass der PC nach dem Ausschalten der Zündung automatisch nach einer gewissen Zeit abgestellt wird.
Bei Bedarf kann ich Quellen nennen.

Gruss
sittich

nunmachabermal

unregistriert

12

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 20:10

Ich habe normalen Laptop mit 12 Volt "Netzteil" das ich für rund 70 € mal gekauft habe.
Unter den Sitzen habe ich drei kleine Verbraucherbatterien steht und bisher keine Probleme.
Ich finde es komisch wenn man eh schon wenig Strom hat, die 12 Volt mit einigen Verlusten
auf 230 Volt aufzublasen um sie mit dem nächsten Gerät wieder auf 19 Volt klein zu machen.
Da wird meines Erachtens an der falschen Stelle gespart.

Gruß Nunmachmal

regentrude

unregistriert

13

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 20:26

Zitat

Original von nunmachmal
Ich habe normalen Laptop mit 12 Volt "Netzteil" das ich für rund 70 € mal gekauft habe.
Unter den Sitzen habe ich drei kleine Verbraucherbatterien steht und bisher keine Probleme.
Ich finde es komisch wenn man eh schon wenig Strom hat, die 12 Volt mit einigen Verlusten
auf 230 Volt aufzublasen um sie mit dem nächsten Gerät wieder auf 19 Volt klein zu machen.
Da wird meines Erachtens an der falschen Stelle gespart.

Gruß Nunmachmal

genau das meinte ich auch :-O
magda

Frieder-

unregistriert

14

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 20:40

Hallo liner1 und andere Freunde,
im Womo kann ich nur über die Starterbatterie mein Notobook aufladen. Der Stöpsel vom W.-Richter ist zu dick, um mit Solarstrom zu laden.
Aber die Starterbatt. bekommt vom Dach nichts ab. Also muß ich schauen, dass ich mit Solar aufladen kann. Mein N. hat eine Batt. über 9o Watt. Sollte ich Überkapazitäten bei Bordb. auf Startertb. umleiten bzw. lassen? Was ist nun besser?
Vielen Dank für jede Antwort.
(?)

Wohnort: wo mein Autowagen steht

Fahrzeug: LP 608

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 00:48

allo mal so,

ich denke und tu so wie Nunmachmal und Magda,ich habe von voltcraft son 12v spnnungswandler,in stufen bis 20v und ich kann nicht klagen.
ich habe eine 225A starterbatterie,nur zum wohnen,die wenn immer möglich,nur mit einem c-tek 7500 geladen und "gepflegt"wird.
2-3 tage ,4-5 std. am tag ist gut machbar,herr nachbar.
nur die passbarkeit der stecker ist mies.
- Editiert von Osti am 03.12.2009, 01:45 -
Signatur von »Osti« Gruß

Frank


keine macht für niemand!!

Wohnort: Hagenow

Fahrzeug: MB 508 Ex-Polizeibus

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 01:23

Also es gibt Spannungswandler, die aus 11 bis 15 V Gleichstrom 15, 16, 18, 19, 20 oder 24 V Gleichspannung machen. Bestellnummer 510526-92 bei Conrad. Leistung 90 Watt. Kostet 69,95 Euro und funktioniert auch in den handelsüblichen Verkehrsflugzeugen.
Es gibt auch billigere und welche, die auch noch 5 V für Handys liefern oder die in LKWs mit 24 V Bordnetz arbeiten.
Alles ganz nach Wunsch.

K.Oelsch

unregistriert

17

Sonntag, 6. Dezember 2009, 18:17

moinsen...

ich hab n voltcraft sdr-120w(vorher hab ich zwei von den "kleineren" verbrannt).
das is son 12->19v teil

mittlerweile, seit august, hab ich was die pctechnik angeht auf einen asus eeepc1005h
aufgerüstet, der brauch nicht erwähnenswert viel strom.
aufm dach sind 150 watt solar, damit komm ich selbst im winter super aus und wenn ich vorm pc sitze, dann oft und die ganze nacht.
bei meinem alten laptop war das problem, das er nicht als laptop gedacht war, als was den einbau energisparender hardware angeht, der hat selbst wenn er nix zu tun hatte, 120watt verbraucht,
der asus braucht, wenn man ihn tritt, max. 30 watt, bei wesentlich besserer leistung.

mfg daniel

18

Sonntag, 6. Dezember 2009, 18:52

von den spannungswandlern wurde nun schon viel geredet...kann bestätigen das die 12V universalwandler (von 12-22V output) gut funktionieren (nutze ihn seit fast einem Jahr)...

aber um auf die usb sticks zu sprechen zu kommen

du meinst sicher usb sticks mit denen man übers handynetz ins internet kommt oder? (dazu kann ich leider nix sagen)
solange man jedoch in europäischen bereichen unterwegs ist, kann man auf bestehende offene wlan verbindungen zurückgreifen. wir fahren damit ganz gut. bin gerade am ausprobieren wie man wlan antennen umbauen kann um sie effektiver zu nutzen (es gibt viele tips und tricks im netz) habe gerade die tage eine kleine richtantenne gebaut (kostete nix, dauerte 30 minuten und funktioniert hervorragend) siehe http://sokfz.jimdo.com/tipps-erfahrungen/

ist aber eher was wenn man längere zeit an einem bestimmten ort steht.
versuche gerade eine außenantenne zu bauen mit der man auf die schnelle auf ein vorhandenes wlan zugreifen kann.

wenn ich gutes gefunden hab werd ichs weitersagen...

K.Oelsch

unregistriert

19

Sonntag, 6. Dezember 2009, 20:13

n'abend...

ich hab son usbinternetstick von o2 (huawei e 160), mit prepaidflat für 25 kracher im monat bei 10gb volumen. mitlerweile gibtz nur noch 5 gb für die "flatrate", das mit den 10gb is nur weil ich das ding schon seit 1,5 jahren hab und o2 da wohl nicht mit dem boom gerechnet hat.

die geschwindigkeit ist an und für sich super, zumindest mitten in köln.
nach ablauf der 10gb gibtz dann 15KB/S was so 100mb in 2 stunden hergibt, zum youtube gucken reichts net mehr.

seit neuestem schwächelt das ganze ein bisschen, wahrscheinlich ist das netz total überlastet.
der preis ist nicht der beste, jedoch kann man bei o2 immer anrufen und bekommt kostenlos einen echten(!) menschen ans telefon...

mal sehen, was ich hier wlan-richtantennenmäßig bauen kann, genug bebauung gibts hier, nur nicht in reichweite meiner popelzantenne

ansonsten ist der thread auf den southwind weiter oben hingewiesen hat, auch ziemlich informativ für neueinsteiger

bis denne, daniel