Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Realpeterpan

unregistriert

1

Sonntag, 20. Dezember 2009, 20:56

Hallo zusammen.

Ich wollte mal nachfragen wie eure Erfahrungen im Solarenergiebereich in Bussen ist.

Besonders wenn es über die Solarbattriewächter hinaus geht.

Es gibt fast keine Beiträge hier im Forum zu dem Thema.
Evtl. will ja keiner zeigen was er hat da die Anlagen ja aussen montiert recht anfällig für Langfinder sind.

Aber vieleicht kann man ja hier doch mal zusammentragen was möglich ist und was \"ein Freund\" auf seinem WoMo hat.

Ich habe z.B. die Seite von Herrn Rahmann im Bezug auf Fotovoltaik als sehr hilfreich empfunden.
Besonders die Sektion der Mobilen Lösungen.

Aber auch die Solarthermie könnte auf dem einen oder anderen Bus mit evtl. grosszügig ausgelegtem Dachgepäckträger mobil machbar sein.

Es gibt diverse Anleitungen im Netz um sowas selbst herzustellen und teilweise sogar in bestehende Wärmekreisläufe (Gas- oder E-Boiler zu integrieren.
Allerings habe ich es noch nicht in einem WoMo gesehen.

Also lasst mal hören was euch dazu einfällt.
Vieleicht kann man die eine oder andere Idee zu einem How-To ausarbeiten.

Ich biete mich evtl. als Versuchskaninchen
&aehhallo

Gruss Sven

nick1508

unregistriert

2

Montag, 21. Dezember 2009, 17:17

Hallo Sven

ich habe 130 W auf mein Dach und das reicht um mein Kompressorkuli und mein licht
zu versorgen
vor langfinger habe ich keine angst
ich habe die Halterunggen aufgeklebt und um das zu lösen brauchen die mindestens 15 min
und das ist zu lang außerdem steht mein Bus nie im Dunkeln
MFG Jan

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 27. Dezember 2009, 18:53

Hallo Sven
ich habe auf meinem Alkoven 200 wp Solarpanele installiert(4 Stück a`50W). Die sind mit Sikaflex aufgeklebt und somit ohne großen Aufwand nicht zu entfernen. Zweitbatterie mit 260 AH Kapazität. Der Strom reicht normalerweise problemlos für einen großen Kopressor-Kühlschrank, Licht, Wasserpumpe usw. Hatte bishernur eimal Probleme, als es eine ganze Woche lang ununterbrochen bedeckt war und regnete. Mußte da nach 4 Tagen Standzeit jeden Tag den Motor ca. 1/2 Stunde laufen lassen, um die Batterie zu laden.
MfG
Horst

4

Sonntag, 27. Dezember 2009, 19:27

200 WP, 2.te Batterie mit 260 AH und nach 4 Tagen kein Saft mehr?

Betreibst Du eine Backstube? :-O

Wie komme ich nur mit 125 Wp 76 AH seit 25 Jahren ohne "Motor laufen lassen" aus.
Bin meist im Norden unterwegs - bedeckt, Regen etc. nie ein Problem.

Notfallsteckdose noch jungfräulich.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

nunmachabermal

unregistriert

5

Sonntag, 27. Dezember 2009, 19:37

Die ganze Auflistung macht nur Sinn, wenn der Verbrauch gegenüber gestellt wird.
Viele haben im Womo einen größeren Kühlschrank wie ich zu hause.
Auch wollen diverse Bierchen auf Trinktemperatur gebracht werden.
Auch die Reisegewohnheiten müssen berücksichtigt werden.
Wenn ich nur auf Campingplätzen stehe habe ich genügend Landstrom.
Da es mich nicht länger wie vier Tage an einem Platz hält,
komme ich mit 3x 88Ah und einer 105A-Lima gut aus.
Kleine Kompressor-Box und LED-Licht sind die Normal-Verbraucher.
Da kann ich schon mal mein Duschwasser mit 12 Volt aufheizen, ohne Probleme.
Zudem bin ich Schattenparker.

Gruß Nunmachmal

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 28. Dezember 2009, 11:24

Hallo Uli,
Die Sache mit dem Stromverbrauch in 4 Tagen rechnet sich ganz einfach. Aufgrund wirklich grauenhaften Wetters so gut wie kein Ladestrom über die Solaranlage. Verbrauch Kühlschrank 3A, bei 50% ED ergibt das 36 AH pro Tag, also in 4 Tagen 144 AH. Wenn man dann noch im Auto duscht Wasserpumpe 5A, Trumaboiler 1A bei Betrieb und abends mal Licht einschaltet, geht die Rechnung locker auf (Ich habe die Batterie natürlich nicht soweit entleert, daß das Licht ausgimg).
Aber das war in bisher über 10 Jahren Solaranlagenbetrieb wirklich das einzige Mal, daß ich den Motor laufen lassen mußte. War übrigens nicht im Norden, sondern im Oktober in Südfrankreich (bei Hyeres zum Windsurfen).
Gruß Horst

Wohnort: Beindersheim

Fahrzeug: Hymermobil B540 on 208D

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 29. Dezember 2009, 19:17

Hallo

Auf der Camping-Wiki-Seite gibt es wie ich finde sehr nützliche Infos zum Thema

Gruß Martin