Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 21. Dezember 2009, 15:19

Hallo,

wer kann mir einen Tip geben (?) Ich suche eine/n Frostwächter/Heizung für den Frischwassertank 12/220V, wenn möglich mit Bezugsquellen :-)

Gruß
Kaos
Signatur von »Kaos« In einer Zeit allgegenwärtigen Betruges ist es ein revolutionärer Akt, die Wahrheit zu sagen.
George Orwell

2

Montag, 21. Dezember 2009, 15:34

Du hast 2 Möglichkeiten, entweder haust du dir da einfach ne kleine Aquriumheizung rein (nur sinnvoll wenn du einen zweiten Wasserkreislauf aus nem BW Kaniter hast; BW Kanister warmes Wasser zum duschen, normaler Wasserbehälter für den Rest) oder sinnvoller du schließt deinen Wasserbehälter an deinen Kreislauf vom Motor an und du hast ständig warmes Wasser.

Ne gute bauanleitung findet sich hier:
http://www.bayernbusfreaks.de/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=9

dort steht:

Mit Motorwärme ist der Wasserboiler mit 30 l kaltem Wasser nach ca 1 Std Fahrzeit 80 °C heiß. Durch die gute Isolation bleibt das Wasser ca. 1-2 Tage so warm, das es zum Spülen etc. benutzt werden kann. Bei Reisen, bei denen viel gefahren wird, ist praktisch immer heißes Wasser vorhanden.

folgende Funktionen sind möglich:

* der Motor heizt den Boiler
* der Motor heizt den Wohnraum
* der Motor heizt den Boiler und den Wohnraum (natürlich auch das Fahrerhaus)
* die Wasserstandheizung heizt den Boiler
* die Wasserstandheizung heizt den Wohnraum
* die Wasserstandheizung heizt den Boiler und den Wohnraum
* die Wasserstandheizung heizt den Motor und über das serienmäßige Heizgebläse auch das Fahrerhaus.

Frohes gelingen :)

3

Montag, 21. Dezember 2009, 15:55

@Dirk,
Danke für die schnelle Antwort :-)


So etwas wie ein Aquariumheizstab, währe für meine bedürfnisse eigentlich die einfachste Lösung, die brauchen doch aber immer 220V?. Habe irgendwann mal so Heizmatten gesehen, die sowohl mit 12 und auch 220 Volt funzen und die mann auf den Tank aufkleben kann.

Finde es nämlich sehr müssig, den Tank bei minusgraden immer Abzupumpen 8-(

Gruß
kaos
Signatur von »Kaos« In einer Zeit allgegenwärtigen Betruges ist es ein revolutionärer Akt, die Wahrheit zu sagen.
George Orwell

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 21. Dezember 2009, 16:59

andreas ? haste kein ablas han am tank ? son teil hat doch eigentlich fast jeder dran ?

die aquarium pumpen kanste aber auch net für nen risigen tank benuzen weis ja nicht wie gros deiner ist.

aber wen dein tank im wohnbereich verbaut ist und du da geheizt hast wen du unterwegs bistdan brauhste den eigentlich nich zuheizen sondern eben nur dan beim überwintern. wen du da dan 230V zur verügung hast kanst ja sonne aquarium pumperein bauen.

die gibs ja in verschidenen grösen stärken.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 21. Dezember 2009, 23:02

habe einen bioler einsatz auf 220volt mit termostat!
aber die wassertanks habe ich mit 30mm stürodur isoliert in einen doppelboden der von der truma mit geheizt wierd,
warmwasser dieselstandheizung mit umwälzpumpe die auch läuft wen die heizung aus ist.wen also der bioler mit 220v geheizt wir wird auch der kühlkreislauf geheizt.ansonsten steht es in der garage,die selten innen unter 0 grad geht.
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

regentrude

unregistriert

6

Montag, 21. Dezember 2009, 23:06

moin andreas,

meinst du sowas

lg magda

ps. inglorious basterds und frohe weihnachten

7

Dienstag, 22. Dezember 2009, 07:17

@Eicke,

Ablass ist leider nicht, mach das immer mit der Druckwasserpumpe in den Abwasserbehälter und dann raus damit ;-)

Wenn ich das Womo in Betrieb habe, ist es ja auch gar kein Problem, da ich Extra einen Warmluftschlauch am Wassertank von der Truma rumlaufen habe, da der Tank im Heckstaufach ist. Denke mal, das es allgemein schwer ist, einen Wassertank mit Ablaufventil zu bekommen, da alles was ich bisher gesehen habe so etwas nicht dran hat(Fusion u.s.w.)

@Rüdiger, isch abe leider keine Garage 8-(

@Magda,nee nee, das ist doch etwas zu Teuer :-) Da lass ich das Wasser lieber ab.

zu dem PS: ich habs Gewußt &koppannewand so schwer konnte es ja garnicht sein, aber habe den Film leider noch nicht gesehen

8-(

Gruß
Kaos
Signatur von »Kaos« In einer Zeit allgegenwärtigen Betruges ist es ein revolutionärer Akt, die Wahrheit zu sagen.
George Orwell

Josh´74

unregistriert

8

Dienstag, 22. Dezember 2009, 07:31

Moin!

"Serienmäßig" sind an den Tanks meist auch keine Ablaufhähne.
Kein Hersteller von Tanks kann vorher wissen wo man den jeweils am liebsten haben will ;-)
Hol dir aus nem Baumarkt einen aus der Sanitärabteilung!
Die haben da alles was du dir vorstellen kannst -und alles andere auch! :-)
- Editiert von Josh´74 am 22.12.2009, 07:36 -

9

Dienstag, 22. Dezember 2009, 18:59

Zitat

Ablass ist leider nicht, mach das immer mit der Druckwasserpumpe in den Abwasserbehälter und dann raus damit


Das geht schneller und einfacher auf ne altbewährte Metode , nimm eifach so 3-4 Meter dicken wasserschlauch (aus dem Baumarkt für ein Paar Euros) und stecke den in den einfühlstutzen des Frischwassertanks so das er ganz im Wasser ist und der Rest bis auf den Boden reicht , dann zwei drei mal Kräftig angesaugt (ist ja zum Glück wasser und kein diesel) und der Tank ist ratz fatz leer ;-) so mache ich das immer , den rest der verbleibt pumpe ich dann auch mit der druckwasserpumpe um. :-O :-O

Ablasshahn ist meiner meinung nach immer ne Potenizielle Fehlerquelle und schuld an vielen Wasserschäden im mobil , deshalb ist bei mir die Pumpe und der Ww-Boiler in einer alten Kunstoffwanne eingebaut selbst wenn da mal was undicht wird kann es nur durch einen Bodenablauf auf die Strasse laufen und nicht in den Wagen, genau wie der Frischwassertank hat untenrum keine
Offnung/anschluss nur oben drauf einmal den einfühlschlauch und ein stück Kupferrohr das in den Tank geht als Saugschlauchanschluss für die Druchwasserpumpe. ;-)

lg schnecki
Signatur von »om« Der tot kann mir keine Angst machen , den das Leben lernt mich schon das Fürchten.


10

Dienstag, 22. Dezember 2009, 19:28

@OM,
danke für den Tip mit dem Absaugen via Schlauch, ganz Ehrlich, daran hatte ich noch garnicht gedacht &tuete und vor allem, muß ich die Pumpe nicht unötig Quälen :-)

@ Magda,

OK.....der Kaffe, hatte noch nicht seine wirkung entfaltet, habe bei dem Link von Dir nicht ganz nach unten gescrollt und Oben nur irgendwas von 800€uronen gelesen :O

War noch kurz beim Campinghöcker, der hat da einiges an Frostwächter/Heizungungen im Programm für 12 sowie auch für 220V werde mir mal über die Feiertage überlegen was ich da reinwurstle :-O

Gruß und Danke für die vielen Tips und Anregungen :-)

Kaos
Signatur von »Kaos« In einer Zeit allgegenwärtigen Betruges ist es ein revolutionärer Akt, die Wahrheit zu sagen.
George Orwell

jan-cux

unregistriert

11

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 09:53

Gibt bei Niesmann Ablaufventile die in die Saugleitung eingebaut und von innen betrieben werden.
Habe meine erst heute gefunden. Leider ist der tank schon eingefrohren, bin ihn aber langsam am auftauen.
So dass das Schmelzwasser direkt ablaufen kann. Dafür habe ich vor ner Stunde die Heitzung angemacht.
Womo ist schon schön Warm.
Werde Mittag mal ein oder zwei Bilder machen und sie hier einstellen. (klein natürlich)
Die Ventile haben einen direkten ablauf durch den boden.

12

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 11:54

Hab da auch einen bewährten Tip für Dich:
Aquarienheizstäbe benötigen Wasser um sich, damit sie funktionieren.Ohne Wasser gibts da evtl. Schäden, bzw. beim Fahren Brüche der Glaspatrone durch Erschütterung.

=> ich verwende BODENHEIZUNGEN für Aquarien (das sind äußerst biegsame Wiederstandskabel für 220V, die es im Aquarienfachhandel für ein paar Euro gibt. Länge und Watt richten sich nach der aufzuheizenden Wassermenge.) Diese Kabel strahlen bis zu einer bestimmten Umgebungstemperatur Wärme ab und ein Thermostat regelt dann ab. Ein Loch in der Größe des Kabeldurchmessers in den Tank und das Ding einfädeln... es liegt natürlich immer am Boden des Tanks, wo es auch Restmengen an Wasser zuverlässig erwärmt.
Das heißt, Du bekommst Dein Wasser im Behälter auf ca. 10 bis 15 °C und nicht mehr.
Ich verwende diese Idee seit 3 Jahren als Frostwächter und bin zufrieden damit.
Voraussetzung sind 220 Volt oder ein Spannungsregler von 12 V auf 220 V (Zieht von der Batterie).

Viel Spaß im Iglu wünscht Dir
Fanti
& a xunds neichs Johr!

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 14:29

...das ´s mal ´n scheunen Tip ;-) &winke3
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda