Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »ärpe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 22. Dezember 2009, 19:51

moin..
weiss jemand, was geschieht, wenn der Nadelhubgeber spinnt?
mir wurde gesagt, das das momentane kurze ruckeln beim Gas geben
bei ca. 100kmh an einem defekten Nadelhubgeber (sitzt oberhab der 3. Einpritzdüse) liegen könnte..
ist ein teures Teil (ca. 300 Eu) und sollte u.U. gewechselt werden,
vielleicht ists aber auch E-Pumpenhusten.

danke schon mal für den heissen Tip ;-)

LG

.
Signatur von »ärpe« alles wird gut

2

Dienstag, 22. Dezember 2009, 21:02

Frage Morgen den Meister und gebe Dir Bescheid OK ?

wulfmen

unregistriert

3

Dienstag, 22. Dezember 2009, 21:37

ärpe,ich glaube,den fehler kannst du auslesen lassen.
bei modernen autos ist das sonst alles nur noch herumgerate.
grüsse wulf

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 22. Dezember 2009, 23:16

luftmengenmesser könnte es auch sein
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 22. Dezember 2009, 23:31

Masse Kontackt in motorzentralstecker von der einsprietzpumpe!!!!!!
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

  • »ärpe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 00:22

@kalle
danke dafür im voraus

@wulf
das auslesen war schon, leider ohne befund

@rüdiger
schau ich mir morgen mal an

dank an alle, morgen in alter frische.. :-)

gruss...rolf


.
Signatur von »ärpe« alles wird gut

wulfmen

unregistriert

7

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 01:00

vielleicht auch die dieselfilter..
herr ärpe..
hoffe,das sich der fehlerkobold finden lässt.
gutes gelingen..

Wolfi813

unregistriert

8

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 08:36

Ahh - dafür schätze ich dieses Forum. Eigentlich hette ich etwas ganz anderes im Hinterkopf, als ich auf diesen Beitrag stieß.

Mein Passat (35i mit Motor 1Z) hat nämlich einen ähnlichen Fehler: Schalte ich bei 100km/h (ca 2500 Upm) in den 5. Gang, dann zuckelt er merklich. bei ca. 120 ist wieder alles gut. So. Ich war damit in einer furchtbaren VW-Werkstatt, der meint: Einspritzpumpe! Teuer! Lohnt nicht! Schrott! - Der Mann war offensichtlich ein Opfer des Abwrackprämienwahnsinns 2009.

Ich mein, ich mach da sicher im Jan. nochmal frisch TÜV drauf und kann mit dem Problem auch leben - zumal, seit die Querlenker und Stabikopf neu sind, das Ruckeln sich nicht mehr soo dramatisch anfühlt... Dennoch bin ich natürlich gespannt, was hier noch an Ideen rum kommt.

Momentan mache ich eine Additiv-Kur, in der Hoffnung, dass sich irgendein kleiner Drecksdreck - was es ja sein könnte - "passiv" entfernen lässt.

Filter sind nämlich alle neu, bei der letzten Motordurchsicht habe ich auch den Entlüfterschlauch des Kurbelwellengehäuses am Flansch gebrochen entdeckt und getauscht. Hat evtl auch etwas geholfen, aber das ist ja immer so, wenn man für ein Teil 40 EUR zahlt und verbaut, dann geht die Karre natürlich immer besser ;-)

  • »ärpe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 11:09

moin..

etwa so wie wolfi schreibt, tickt auch mein (Z1-)motor ..
eine woche ohne jegliches ruckeln, gestern aber wieder,
nicht durchgehend, nur bei mehr gas..
@wulfi
dichter dieselfilter hätte ein 'weicheres' ruckeln zur
folge, wurde mir gesagt.

schaun wir mal..
wünsche besinnliche festlichkeiten
und ne menge vorfreude darauf

gruss...rolf

.
Signatur von »ärpe« alles wird gut

10

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 16:59

Jo Rolf,

mir wurde auch leider nur gesagt muss man auslesen. Tur mir leid.

Lg der Kalle

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 23:53

massefehler lassen sich nicht auslesen und auch nicht durch den bordpc nicht analisieren !


meistens sind das masse fehler ,oder eine unterdruckschlauch ist defeckt!!!
auch ein defecktes motorlager ist oft der grund!
der motor ruckelt dan in motorraum hin und her!!!
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

wulfmen

unregistriert

12

Donnerstag, 24. Dezember 2009, 01:43

genau,rüdiger.
die sog. drehmomentstütze am motor is bei yvonnes 35i auch hinüber.der motor rappelt,als wenn er es bezahlt bekommt.das findet auch kein diagnosetroll.
ärpi,check das mal.
haube öffnen,ruckartig anfahren und ein hilfs-ärpi schaut was da unter der haube geschieht.
nur von der wand wegbleiben...
gruss wulf

Wohnort: Stuttgart

Fahrzeug: Renault S130

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 29. Dezember 2009, 19:04

hallo rolf,
genau das ruckeln hatten wir auch an einem 1,9 tdi golf 4 kombi. ;-(
es hat damit angefangen, daß es nur ab und zu geruckelt hat (immer nur beim gasgeben, wenn leistung benötigt wurde).
das ruckeln beim gasgeben wurde immer mehr, sodaß nicht mehr überholt werden konnte, da leistung durch ruckel fehlte. &motz1
es war der luftmassenmesser (luftmengenmesser)!!! der kostete dann auch nicht mehr viel (unter 100,- bei vw). danach lief der 1,9er wieder top... ;-)
grüße aus stuttgart, &winke3
beasrny

  • »ärpe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 29. Dezember 2009, 19:33

hey beasrny (dein name hat 2 varianten, ich nehme mal diese ;-) )

das ruckeln scheint sowas wie ne laune vom tdi zu sein :O
seit ein paar tagen gehts wieder ruckelfrei bei meinem
wagen..immer wenn ich mich auf die fehlersuche mache, ists
weg..is doch lustich.. bald ist der 1.april, dann passts :-O

hab mir jetzt nen kompletten reservemotor mit getriebe gekauft,
den nehme ich im bedarfsfall als organspender..

nun hab ich freie auswahl beim teiletausch.

gruss...rolf

.
Signatur von »ärpe« alles wird gut

Wohnort: Stuttgart

Fahrzeug: Renault S130

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 3. Januar 2010, 15:01

hallo rolf,
wie beschrieben, stotterte/ruckelte unserer am anfang auch nur sporatisch, wie wenn beim benziner ein drehzahlbegrenzer einsetzen würde. ;-(
die ruckelanfälle kamen dann üver einen zeitraum von 2-3 monaten immer öfter (ich denke, daß es darauf ankommt, wieviel man fährt)...
wechsel doch mal den LMM wenn du doch einen organspender hast.
übrigens habe ich an meinem benziner im sommer denselben ausgebaut, mit bremsenreiniger gereinigt und -
das ruckeln war wech...
gib bescheid, wies ausging...
bearny