Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 19. Januar 2010, 20:00

Moin,

habe mir einen Fernversteller von Heimeier gekauft.
Nun ist der Schrank weg und ich sehe am Heizkörper ein Danfoss-Thermostat.
Was muss ich denn umbauen für den Heimeier, muss ich Wasser ablassen? 8-(


gruss
thomas
- Editiert von liner1 am 19.01.2010, 20:23 -

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 19. Januar 2010, 20:50

Soweit ich weiss gibts Adapter. Frag mal im Fachhandel.

Andi

3

Dienstag, 19. Januar 2010, 22:00

Hallo Thomas,

du brauchst ein neues Thermostatventil ohne Thermostatkopf, passend für Heimeier. Hier findest du eine Auswahl an Standardventilen, es gibt aber auch noch voreinstellbare, wenn du z.B. einen Hydraulischen Abgleich durchführen willst. Welches Ventil passt, hängt von deiner Fernverstellung ab. Sicherer ist es, wenn du wie Andi geschrieben hat, beim Fachhandel mal reinschaust. Wenn du das Ventil austauschst, muss du entweder Wasser ablassen (mit ein bisschen Glück hast du Absperrventile direkt am Heizkörper), oder du brauchst ein Spezialwerkzeug von Heimeier, mit dem der Austausch ohne Wasserablassen geht. Für den Preis bekommst du einen ganzen Heizkörper mit allem drum und dran. :-O

Gruß Walter

Edit: Es gibt natürlich auch Adpapter, wie Andi geschrieben hat, z.B hier.. Es ist für den Laien aber meistens sehr schwer, den passenden Adpapter für das oft vor Jahrzehnten schon eingebaute Ventil zu finden, ohne es auszubauen und zum Händler mitzunehmen. Dann ist es u.U. einfacher, direkt ein Heimeier Ventilunterteil einzusetzen. Das ist billiger als das, was der Heizungsbauer für die Anfahrt berechnet.
- Editiert von mckoy am 19.01.2010, 23:09 -

kaeptn_chaos

unregistriert

4

Dienstag, 19. Januar 2010, 23:16

pipperlapupp:

wenn du n danfoss ventil hast bringt dir n heimeier werkzeug (wahrscheinlich ne schleuse gemeint) nüscht.

warum nich einfach den heimeier fernversteller zurückgeben und n danfoss kaufen. is wahrscheinlich das einfachste.

danfoss ventile haben zwar ein ziemlich gutes regelverhalten, haben aber die krankheit, dass sie wenn sie länger nicht betätigt wurden oder genutzt wurden, durch schmutzablagerungen festsitzen.
da hilft meist n bisschen rütteln am stift mit der wapuza oder n paar seichte schläge mitm hammer (vorsicht stift nich rausziehen und wenn doch keine panik und schnell wieder reinstecken und wenn du zu dolle haust mitm hammer und das ding inne dutten geht schnell in keller und wasser runter sonst kommt der waserschaden!).
sollte auf jeden fall vorbeireitet sein zum wasserablassen.
wenn du tatsächlich das ventil tauschen solltest ist der hydraulische abgleich für 1 einziges ventil überflüssig musste gleich die ganze anlage machen.
aber dann musst du evtl nich gleich die ganze anlage leer laufen lassen. kommt drauf an an welchem punkt der hk is. oben oder unten. oben is easy brauchste nur den druck wegnehmen. unten brauchste evtl auch nich ganz leer laufen lassen, musste nur drauf achten das die anlage nich so viel luft ziehen kann dann kommt auch nich so viel raus (eimerchen und lappen parat stellen) evtl ersma n bisschen klopapier reinstopfen in den vorlauf dann kommt nich mehr so viel) und dann schnell arbeiten).
nachfüllen und entlüften nich vergessen. evtl haste ja auch ne absperrbare rücklaufverscdhraubung.

aber einfacher is wie gesagt n danfoss fernversteller.

mfg felix

kaeptn_chaos

unregistriert

5

Dienstag, 19. Januar 2010, 23:18

achja
im sommer wenn du die danfoss thermostate nicht betätigst und sie somit auch nich arbeiten, nicht auf 0 stellen sondern auf ca 3-4.
heizung is ja eh aus oder es is warm genug, dass der thermostat nich arbeitet.
so verhindert man das festsetzen der ventile.

6

Dienstag, 19. Januar 2010, 23:28

Zitat

Original von kaeptn_chaos
pipperlapupp:

wenn du n danfoss ventil hast bringt dir n heimeier werkzeug (wahrscheinlich ne schleuse gemeint) nüscht.

warum nich einfach den heimeier fernversteller zurückgeben und n danfoss kaufen. is wahrscheinlich das einfachste.

...da hatter recht.

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. Januar 2010, 07:20

Moin,

an diesem Text:

Zitat

da hilft meist n bisschen rütteln am stift mit der wapuza oder n paar seichte schläge mitm hammer (vorsicht stift nich rausziehen und wenn doch keine panik und schnell wieder reinstecken und wenn du zu dolle haust mitm hammer und das ding inne dutten geht schnell in keller und wasser runter sonst kommt der waserschaden!).

erkennt man den echten Gas-Wasser-Schei.e Monteur :-O

Gruß Gert
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.

8

Mittwoch, 20. Januar 2010, 10:17

Moin,

ich danke euch!
Den Adapter werde ich besorgen, ist natürlich am bequemsten.

Es war natürlich wieder wie beschrieben der Stift festgegammelt. Habe ich jetzt zum 2.x machen müssen.
aber mit Geduld, Zange und Hammer geht es.

gruss
thomas

9

Donnerstag, 21. Januar 2010, 15:54

war wohl nichts.
Unser Höker meint:

Für Antiquitäten gibt es keine Adapter!





- Editiert von liner1 am 21.01.2010, 16:07 -

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 22. Januar 2010, 09:40

Miss mal bitte den Innendurchmesser der Danfoss-Klemmschelle, es gibt (gab) 2 verscheidene Danfosssysteme
Genau so einen Thermostat hab ich vor einiger Zeit auf Heimeier umgerüstet...

11

Freitag, 22. Januar 2010, 10:13

das sind 30mm

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 22. Januar 2010, 11:56

Dein Höker hat anscheinend keine Lust... oder ist unwissend...

Kannste sogar in der Bucht kaufen:
270518352286 (das ist der große) oder
270518352806 (das ist der kleine)

Da brauch ich hier gar nicht im Grosshandel nachzufragen.

Gruss
Andi

PS: Messen musst du den Innendurchmesser der Befestigung im Thermostatkopf. Ich hab das wohl etwas dumm ausgedrückt.

13

Freitag, 22. Januar 2010, 13:39

danke für die Mühe Andi, das werde ich verfolgen.

gruss
thomas